Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Made in Germany, 27. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
... und wohl auch "engineered". Das sagt fast alles.
Der Kopf ist in einer Klappkartonverpackung mit dafür ausgestanztem Hohlraum genial einfach (und umgekehrt) verpackt und läßt sich ohne Verpackungsfrust entnehmen.
Das feste Aufdrehen auf die Stativhalterung geht problemlos, ebenfalls das Aufsetzen der Schnellspannhalterung (oder direkt der Kamera) auf die durch Gummiunterlagen verdrehsichere Platte. Die einhändige Kameraführung mit leichter Friktion ist präzise und "smooth", das Feststellen des Kopfes erfolgt ohne sichtbare Änderung der Kameraposition auch mit dem 400er.
Das ganze geht fix, und eine Canon 7D mit 400mm und BG wird einwandfrei gehalten - auch im Hochformat mit verändertem Schwerpunkt!
Meine uneingeschränkte Empfehlung und ein Dank an die Memminger, die dieses Teil konstruiert und gefertigt haben!
BTW, ich habe jetzt wohl ein Dutzend Kugelköpfe -teilweise langjährig- durch und werde wohl bei diesem bleiben.
Verbesserungspotential: der Drehgriff ist aus massivem Metall; wenn er hohl wäre, könnte man noch ein paar Gramm an Gewicht einsparen, ohne Verlust an Stabilität und Solidität.
Nachtrag 08.10.2013:
Nach ausgiebigem Gebrauch immer noch nix zu meckern. Auch mit dem schweren 100-400mm von Canon sackt der Kopf nicht ab (ich verwende allerdings den größeren, als Sonderzubehör eigentlich völlig überteuerten langen Griff zum "Anknallen" des KK). Eine gute Investition, und bisher ist für mich nix Besseres am Produkthorizont aufgetaucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Novoflex Magic Ball 50 - absolute Spitzenklasse, 4. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Ich hatte im Internet einige Videos des Magic Balls 50 gesehen und war ein wenig skeptisch, da immer nur eine mittelgroße DSLR in den Demo-Videos montiert waren. Ich hingegen wollte den Magic Ball 50 aber für meine Konstellation verwenden - Nikon D800 + Nikon MB-D12 + AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G ED VR II + TC-20E III. Also doch schon ein wenig mehr Gewicht und auch ziemlich sperrig. In der Beschreibung steht nun aber einmal, dass der Magic Ball 50 für ein Gewicht von max. 7 Kilogramm ausgelegt ist, es sollte dann ja auf jeden Fall reichen.

Als Stativ verwende ich ein Slik Pro 700 DX Tripod und war bis jetzt mit dem dazugehörigen Stativ-Kopf eigentlich ganz zufrieden, obwohl die Einstellung der gewünschten Kameraposition doch etwas umständlich von der Hand geht.

Dann kam der Magic Ball 50, bestehenden Stativ-Kopf demontiert, Magic Ball 50 montiert, Kamera (wie oben beschrieben) auf dem Magic Ball 50 festgeschraubt und los ging's.

Einfach nur toll, nach ein paar Minuten hat man die Bedienung des Magic Balls 50 raus und es macht einfach nur Spaß die Kamerapositionen zu wechseln und die entsprechenden Fotos zu machen. Alles geht absolut leicht von der Hand und die Kamera lässt sich sehr einfach über den Feststellgriff fixieren. Die Kamera sitzt nach der Fixierung "bombenfest" auf der Kugel. Besonders gelungen finde ich die Feineinstellung der Friktion der Kugel. Hierüber kann man den Reibungs-Wiederstand so einstellen, wie man ihn persönlich für die Bewegung der Kamera in eine andere Aufnahmeposition wünscht - einfach genial.

Resümee: Der Magic Ball 50 ist einfach ein absolutes "Must Have" für jeden ambitionierten Fotografen. Ich habe sofort den Magic Ball Mini für mein Giottos Monopod bestellt. Dieser hat leider keine einstellbare Friktion, sollte für ein Monopod aber dennoch in Ordnung sein. Sobald ich ihn habe, werde ich auch hierzu eine entsprechende Rezension verfassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der fast perfekte Stativkopf, 7. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Habe mir am 01.März 2013 den Novoflex 50 Kugelkopf hier bei Amazon bestellt. Jetzt nach 5 Monaten, habe ich den Kopf soweit getestet, um hier mein Fazit niederzuschreiben.

Zuerst mal die Lieferung erfolgte Amazontypisch innerhalb von 2 Tagen. Der Kopf ist sehr kompakt verpackt, und war in einwandfreiem Zustang (was ich ja auch erwartet habe). Die Montage auf dem Stativ (hier Manfrotto 055XPROB)war innerhalb von wenigen Minuten erledigt, ich musste nur die Innere Schraube entfernen, da mein Stativ die größere Aufnahme hatte (Bitte fragt mich jetzt hier nicht nach Zollgrößen).

Auf dem MagicBall habe ich die Q=Base schnellwechselplatte montiert. Diese Kombination ist an Individualität kaum mehr zu überbieten.
Die Kamera lässt sich mit mit nur einem Klick auf dem Kopf montieren, verriegeln und das ganze sitzt bombenfest.
Das ist für mich eine der Grundvoraussetztungen, da ich als Maximalgewicht, eine Nikon D800 mit angeseztem 70-200 2.8 verwende.
Bei einer Kamera-/Objektivkombination im Wert von mehreren tausend Euro, muss ich mir sicher sein, dass hier alles 100prozentig fest sitzt.

Verarbeitungstechnisch ist der Novoflex Magicball 50 über allem erhaben, selbst nach 5 Monaten intensiver Nutzung (auch mal Bilder von Blitzen im strömendem Regen), kann ich noch keinerlei Schwachstellen, oder Abnutzungserscheinungen finden. Schmutz oder Feuchtigkeit haben keine Chance, da die Kugel ja unten montiert ist, und so eventuell anhaftender Schmutz einfach nach unten abfällt.

Der Verstellbereich des Kopfes ist nahezu unbegrenzt, da ich bei bedarf die Kamera einfach um 90° versetzt auf dem Kopf einrasten lasse, und so in jede von mir bisher gewünschte Position fokussieren konnte.

Warum nur also keine 5 Sterne?
Wie ich oben schon geschrieben haben, der Kopf ist "fast" perfekt. Leider ist wie bei allen Kugelköpfen ein leichtes nachsacken beim festziehen der Fall. Das heißt, dass ich den Kopf immer etwas über dem eigentlichen Fokuspunkt festziehe, da er durch die Drehbewegung wieder etwas nach unten gezogen wird. Dies ist aber vermutlich ein gängiges Problem bei Kugelköpfen. Da ich es weis, ist es für mich mitlerweile kein Problem mehr, am Anfang war es jedoch etwas nervig, bis ich den richtigen "Dreh" raushatte.

Als empfehlenswert würde ich den etwas längeren Haltegriff von Novoflex empfehlen, der orginale is leider etwas zu kurz geraten, vor allem da ich Hände im XXL Format habe. Hier bietet Novoflex einen MB-Griff für unverschämte 44,85€ an. Das ist meiner Meinung nach ein völlig überzogener Preis für einen Griff, der eigentlich meiner Meinung nach zum Standardlieferumfang gehören sollte.
Ich habe mir den Griff daher nicht gekauft, für 10 bis 20 Euro macht einem ein einigermaßen geschickter Dreher einen guten Griff aus Aluminium.

Fazit:
Verarbeitungstechnisch ist der Novoflex Magic Ball 50 über allem erhaben, ich denke, dass ich mit dem Kugelkopf alt werden kann. Mit dem minimalen Nachsacken beim Festziehen kann ich leben (wer das nicht will, muss sich einen Getriebekopf (schwer & langsam) zulegen.
Ich kann den Kopf daher uneingeschränkt jedem empfehlen, der möglichst große Flexibilität mit dem Umgang des Statives möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zuwenig Sterne vorhanden!, 16. Dezember 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Dieser Kugelkopf ist einfach und genial zugleich! Er erlaubt das Positionieren der DSLR in allen erdenklichen Stellungen, und durch die Feineinstellung der Friktion der Kugel, kann es auch nicht passieren, dass beim Lockerschrauben des Kugelkopfes die DSLR mal nach unten kippt. Diese "gleitet" sanft nach unten...

Prädikat: EMPFEHLENSWERT

Sternbewertung: 10 Sterne anstatt der 5...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Stativkopf, 30. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Dern Vorschreibern gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen.

- Stabile und wertige Verarbeitung
- Auch größere Kamera + Tele Kombi wird problemlos gehalten
- einfache Handhabung auch mit einer Hand

wird durch Schnell Adapter System Mini Connect super ergänzt.

Einzig bei Panorama Aufnahmen nutzte ich den Standard Kugelkopf, da die Verdrehung auf einer Linie besser geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach gut, 25. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Also ich wüsste jetzt nicht mehr, was man noch verbessern kann. Super berarbeitet, einfache Einhandbedienung, gut festzustellen. So schnell war ich mit keinem anderen Kugelkopf vertraut und vor allem war ich noch nie so schnell beim Ausrichten der Kamera.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super teil, 13. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Eines vorweg: ich hasse Stative und alles was dazugehört! Da ich es als Perfektionist trotzdem fast immer mit mir rumschleppe, wollte ich es zumindest so einfach wie möglich haben. Mit dem Magic habe ich es erreicht: einfacher in der Handhabung geht es nicht! Der Drehhebel ist absolut gut zu erreichen, selbst bei einer D3. Der Magic hält bombenfest, selbst wenn die Kugel nass ist. Die Friktionsschraube ist mit einem kurzem Ruck sofort neu justiert. Sehr gutes, qualitativ hochwertig verarbeitets Teil das allerdings auch seinen Preis hat. In meinem Bekanntenkreis sind ca. 50% damit unterwegs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!!!, 13. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Bin engagierter semiprofessioneller Fotograf.
Bisher hatte mich der Preis des Kopfes abgeschreckt.
Hab den Kopf jetzt mit Objektiven bis 500mm Brennweite für Naturaufnahmen getestet.
Die einstellbare Friktion ist klasse.
Das Handling deutlich besser als bei meinen bisher verwendeten Monfrotto Köpfen.
(Die Monfrotto Köpfe sind wirklich gut aber Novoflex ist besser!!!)
Hab den Kauf nicht eine Sekunde bereut!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Kugelkopf in hoher Qualität, 28. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Die Verpackung von Novoflex ist wertig und schützt das Produkt optimal.
Der Magic Ball ist, wie erwartet von hoher Qualität und lässt sich super handhaben. Die Anleitung ist übersichtlich, verständlich und erklärt alles kurz und knapp.
Nach einiger Zeit der Arbeit mit dem Kugelkopf kann ich den guten Gesamteindruck zu Beginn nur bestätigen. Der Kugelkopf lässt sich optimal handhaben bei der Ausrichtung der Kamera.
Er hält die Kamera auch mit schwereren Objektiven optimal in seiner Position. Ohne Einschränkung eine Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lamentieren auf extrem hohem Niveau, 10. Dezember 2011
Von 
Dr. Paul Versaeg "filmfan" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic Ball 50 "Der Universelle" Kugelkopf (120° Verstellbereich, 610g Gewicht, 7kg Tragfähigkeit) (Elektronik)
Hallo Fotofreunde!

[Nur um Mißverständnisse zu vermeiden: Diese Rezension bezieht sich auf den großen Bruder des MagicBall 50, dessen Kugel 60mm mißt. Bis auf diesen Unterschied und die damit einhergehende geringere Traglast dürften m. W. n. keine konstruktiven Unterschiede bestehen.]

Ein bißchen nerdig ist es ja schon, ein neu erworbenes Produkt sofort nach der Anschaffung wieder in seine Einzelteile zu zerlegen - aber mal ehrlich: Nichts anderes hättet ihr doch von mir erwartet, oder? ;-)

Diskussionsgegenstand ist ein Stativkopf, genauer gesagt der größte MagicBall des Herstellers Novoflex, angesiedelt im schönen Memmingen. Das Objekt der Begierde hat einen Kugeldurchmesser von 60mm und nimmt es mit Kleinbild- und Mittelformatkameras bis 10kg auf. Bei einem Gewicht von 920g (gemessen) hat man zugunsten einer bombenfesten Fixierung der Ausrüstung auf unnötigen Leichtbau verzichtet.

Ich bin der Frage nachgegangen, ob der Kopf hält, was das nicht mit Begriffen wie "genial konstruiert", "punktgenaue Fixierung der Kamera ", "herausragende Konstruktion", "hochwertige Materialien", "keinerlei Vibrationsübertragung" geizende Datenblatt verspricht.

Leider erlaubt Amazon keine Hinterlegung von Fotos bei Rezensionen, weswegen ich mich bemühe, die einzelnen Bauteile mit Worten so präzise als möglich zu beschreiben. Wer sich das Datenblatt herunterlädt oder Produktfotos ansieht, wird sich halbwegs orientieren können.

Das Gehäuse des magischen Balls dürfte aus massivem Druckgußaluminium sein, anschließend spanend bearbeitet. Handschmeichlerisches mattes Finish in anthrazitfarbenem Eloxal. Das Friktionsrad hat eine versenkte Stopschraube, die an einem Hartmetallpin anstößt, kann also nicht abfallen und ist wie der Feststellgriff ein liebevoll gefertigtes Drehteil mit Kreuzrändel. Die Kugel wurde ebenfalls aus massivem Aluminium gedreht und blau eloxiert. Wie man am Kugelfuß nach kurzer Benutzung erkennen kann, scheint die Eloxierung jedoch nicht extrem hart sondern eher dekorativer Natur zu sein, da die Madensicherungsschrauben des Stativtellers hier gerne einige Spuren hinterlassen.

Der die Kamerabefestigungsschraube (ein Sonderteil aus Messing, dazu später mehr) antreibende Rändelteller besteht ebenfalls aus Alu.

Zur Funktion:

Friktionsvorwahlschraube und Feststellgriff arbeiten beide auf zwei innenliegendeDruckplatten aus Messing, die ein Frästeil aus Delrin und schließlich die Kugel selbst in die Zange nehmen. Die Feststellung erfolgt also unsymmetrisch, nur von einer Seite. Dabei dreht sich die Friktionsschraube in einem ordentlich dimensionierten Außengewinde im Gehäuse, der Feststellgriff ist jedoch in einem Innengewinde der kleineren Druckplatte gelagert. Diese Konstruktion führt logischerweise dazu, daß man bei angezogenem Feststellgriff die Friktionsschraube nicht mehr bewegen kann und letztere sich beim Lösen des Griffs glücklicherweise auch nicht mitdreht.

Alle Gewinde sind übrigens leichtgängig - aber spielfrei - und mit einem relativ zähen Fett versehen. Großzügige Überlappungen verhindern dabei, daß Schmiermittel nach außen dringt. Alle Schrauben - auch die unten diskutierte M5 waren ausreichend fest und erhielten Schraubensicherungsmittel gegen unbeabsichtigtes Lösen. Die Klemmwirkung der Delrineinlage auf die Kugel kann schon bei moderaten Drehmomenten am Feststellgriff nicht anders als "enorm" bezeichnet werden. Trotz der im Vergleich zu konventionellen Kugelköpfen recht geringen Lagerfläche ist ein Durchsacken selbst schwerer Kameras bei Langzeitbelichtungen nicht zu erwarten.

Ein wenig Sorgen macht dem Paranoiker die etwas komplizierte Mechanik zur Fixierung der Kamera:

Eine von der Kugelseite via Durchgangsloch im Gehäuse eingedrehte Innensechskanschraube M5 hält eine Messingachse mit zölligem Kameragewinde im Rändelteller. Der Antrieb erfolgt hier mit leichtem Spiel über einen, mit etwa 3mm relativ kurzen, im Teller eingepreßten Vierkant.

Der kegelförmige Hut des von oben ins Gehäuse eingesetzten Messingteils soll wohl ein Durchrutschen ins Durchgangsloch verhindern - trotzdem erschließt sich mir dessen Sinn nicht so ganz, denn allein schon der im Schlitz des Gehäuses montierte Rändelteller hält die Konstruktion an ihrem Platz.

Fazit:

Man vertraut seine maximal 10kg Kameragewicht drei Gewindegängen eines Sonderteils aus Messing und einer ca. 8mm langen Verbindung zwischen M5-Innensechskantschraube aus Stahl (immerhin Festigkeit 8.8) und dem zugehörigen Innengewinde aus Messing an. Sind der Messingvierkant oder die Kanten im Rändelteller rund, muß man den kompletten MagicBall von unten auseinandernehmen, um die Kamera via Inbusschraube/-schlüssel hoffentlich wieder freizubekommen.

Novoflex hat vermutlich aus ehrenwerten Gründen der Zerlegbarkeit und mithin Wartungsfreundlichkeit nicht den einfacheren Weg einer komplett durchgehenden, zölligen Schraube mit Innensechskantkopf und passendem Innengewinde im Rändelteller beschritten und so den Einsatz von Konstruktionskleber oder endfestem Schraubensicherungslack zur Befestigung des Tellers vermieden. Denn der wäre nötig um beim Lösen der Kamera ein gleichzeitiges Lösen der Verbindung zwischen Zollschraube und Teller zu verhindern.

Aber das ist nun wirklich Lamentieren auf extrem hohem Niveau. Der MagicBall funktioniert sehr brauchbar und wer nicht gerade mit brachialer Gewalt fuhrwerkt, wird daran lange seine Freude haben. Einen Stern Abzug wegen minimaler Detailschwächen, die sich erst beim Blick "hinter die Kulissen" offenbaren.

Gute Motive und viel Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen