Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film in schlechter Form
Autor
Das Drehbuch schrieb Frederick Forsyth. (* 25. August 1938).Er arbeitete als Reporter für die Nachrichtenagentur Reuters, was ihn mit der Welt der internationalen Politik in Berührung brachte. Seine literarische Laufbahn begann er Anfang der 70er. Seine ersten Thriller "Der Schakal" (1973) und "Die Akte Odessa" (1974) waren sofort große Erfolge,...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2004 von Amazon Customer

versus
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Guter Film, schlechte DVD !!!
Ein sehr spannendes Buch wurde hier filmisch recht gut umgesetzt. Der Film ist auch sehr spannend gemacht, gute Akteure sind am Werk. Der Film würde von mir 4 Sterne erhalten.
Doch dieses Produkt kann eigentlich keinen Kunden zufriedenstellen. Auf dieser DVD besteht das "Menü" lediglich aus den Optionen Filmstart und Kapitelauswahl !!!
Die...
Veröffentlicht am 12. September 2005 von Anonym


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Umsetzung des Forsyth-Romans, 29. August 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Michael Caine und Pierce Brosnan in Paraderollen:

Als John Preston ist Caine ein herrlich unangepasster Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes und verfolgt in Zeiten des Kalten Krieges eine zunächst ominöse Spur: Es gibt Anzeichen, dass eine Gruppe sowjetischer Spitzenfunktionäre in England eine Atombombe zusammenbauen lässt. Deren Explosion auf einem amerikanischen Stützpunkt soll eine gravierende Veränderung der politischen Stimmung in Großbritannien auslösen. Zusammengebaut wird die Bombe von Petrowski - gekonnt eiskalt gespielt von Pierce Brosnan - dem Spitzenmann des KGB für Einsätze in England. (Welche Ironie, dass Brosnan einige Jahre später genau auf der Gegenseite landet)

Parallel begleiten wir beide Figuren: Während für Brosnan zunächst alles glatt läuft (Zeugenbeseitigung inklusive), tappt Caine im Dunkeln, kaltgestellt von seinem Vorgesetzten und nur auf seinen Instinkt bauend, bis er dann durch Zufall in den Docks von Glasgow das entscheidende Indiz findet.

Am Ende sind alle desillusioniert: Petrowski wird von seinen Vorgesetzten hintergangen, Preston erkennt, dass auch er nur eine Marionette war.

Dieser Thriller folgt dem Roman von Frederic Forsyth relativ dicht. Die Handlungsstränge sind stellenweise nur leicht abgeändert, zB. als die Safeknackerszene am Anfang von Preston selbst durchgeführt wird. Das Drehbuch vermeidet plumpe Actionszenen und verlässt sich auf die subtile Logik der Story sowie die glänzend disponierten Darsteller. Auch die intelligente Auflösung am Schluss ist glaubwürdig umgesetzt.

Punktabzug für die vergleichsweise suboptimale DVD-Qualität und das Fehlen jeglicher Extras.

Fazit: Ein mustergültiger Agententhriller, der auch beim x-ten Anschauen nichts von seiner Spitzenklasse verliert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen ...nur durchschnittliche Kost!, 31. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Ein unspannender Agenten-Thriller mit einem ganz miserabelen Bild-Material...ok, der Film ist fast 30 Jahre alt...trotzdem!
Drehbuch, Musik und Kamera ist dem Alter des Films geschuldet...mehr als 2 Sterne sind einfach nicht drin.
Fazit: Nur für Sammler alter Schinken...P

LG, Stw.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Okidoki, aber auch nicht mehr, 29. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Dieser Film aus einer langen Reihe von Michael Caines Arbeit im Spionagegenre ist vermutlich der Beste daraus - aber auch nur innerhalb dieses Vergleichs.

Das Skript ist nicht schlecht, das Set sogar ganz gelungen, und die Darsteller bis in die Nebenrollen hinein (Offiziere des MI6 und des KGB) ordentlich besetzt. Doch der ganz große Wurf ist der Streifen nicht; gegenüber Genre-Klassikern wie "Das Kartell" oder "Die Stunde der Patrioten" verblasst er. Ein Vergleich mit der überragenden "Bourne"-Trilogie wäre dagegen unfair, weil dafür der Zeitabstand und damit die Unterschiede in Technik, Schnitt und Tempo einfach zu groß sind.

Alles in allem: Ein Muss für alle Freunde des Spionagefilms, insgesamt jedoch ein B- Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Kalter Krieg statt Achse des Bösen, 19. Januar 2011
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Das böse Schreckgespenst Kalter Krieg. Böse Russen, gute Engländer und Amerikaner. Die Welt ist noch fein säuberlich in gut und böse aufgeteilt, nicht in komplizierte Achsen des Bösen wie heute. Nach diesem Schema funktionierten damals viele Thriller. "Das 4. Protokoll" bildet da keine Ausnahme.
Ein böser russischer Agent wird nach England geschickt, um mit einer Atombombe, deren Komponenten auf unauffälligem Wege ins Land befördert werden, den ultimativen Schlag gegen eine Luftwaffenbasis der Amerikaner zu führen. Doch ein Teil dieser Bombe fällt dem Secret Service in die Hände, was den fähigen, aber hitzköpfigen Agenten Preston auf den Plan ruft.
So kann man den Film kurz und bündig zusammenfassen. Nicht viel Action, keine Storytwists, sondern einfach eine geradlinige Thrillerstory, daraus besteht der Film.
Klingt zwar nicht berauschend aber das Interessanteste an dem Film sind auch vorrangig die Darsteller. Charismatisch und souverän wie eh und je Michael Caine als unangepaßter Spürhund der unbeirrbar seinen Weg geht. Und Pierce Brosnan grandios eiskalt und schon 1986 beweisend, dass er mehr als "Remington Steele" kann. Eine Frau erschießen, mit der man 2 Minuten vorher noch geschlafen hat?? Dass hätte er selbst als 007 nicht gewagt, obwohl die Art, wie er Elektra King in "Die Welt ist nicht genug" erledigt, dem sehr nahe kommt. Als böser Paraderusse tut er es und überzeugt den ganzen Film über mit gefühlskalter Mimik. Darstellerisch bis heute eine von Brosnans stärksten Darbietungen.
Der Kalte Krieg ist zwar inzwischen dahin geschmolzen, aber der Thriller spiegelt die Zeit perfekt wieder und ist auch heute noch sehenswert.
In einem Punkt muss ich allen anderen Rezensenten aber Recht geben. So gut der Film auch ist, die DVD-Veröffentlichung ist grausam lieblos für Filmfans. Bei einem ähnlich gelagerten Kalter-Kriegs-Thriller, nämlich "Das Osterman-Weekend" hat man das deutlich besser hin bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Intelligente Agentenstory aus dem kalten Krieg, 31. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Hier erlebt man Pierce Brosnan mal nicht als 007-Retter der Welt, sondern ganz im Gegenteil als eiskalten russischen Agenten, der in den 80er Jahren mit einer Atombombenexplosion auf einem US-Luftwaffenstützpunkt in England einen Keil zwischen die westlichen Alliierten treiben soll.
Sein Gegenspieler ist ein sympathisch unangepaßter britischer Geheimagent, gespielt von Michael Caine, der feststellt, daß man in dieser Sache nicht mal den eigenen Vorgesetzten trauen kann - Allerdings geht es auch seinem russischen "Kollegen" nicht besser: Der muss am Ende erkennen, daß seine Auftraggeber wirklich absolut keine Zeugen haben wollen - Auch ihn nicht !
Eine wirklich spannende und intelligente Story, die mit realtiv geringem Aufwand sehr gut umgesetzt wurde. Der hier noch recht junge Brosnan ist absolut sehenswert.
Mit wie wenig Effekt-Spielereiern man beeindruckende Szenen hinbekommt, zeigt u.a. eine "Zeugenbeseitigung" am Flughafen.
Kein Blutgesplatter, keine theatralischen Gesten und doch von der emotionalen Wirkung her eine der brutalsten Mordszenen die ich je gesehen habe.
Mehr will ich aber zum Inhalt nicht verraten.
Wer einen Film sucht, der sich von dem oft durchgenudelten üblichen Action-Agenten-Plot der letzten zwanzig Jahre absetzt, wird hier fündig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gorgo, 8. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Agenthriller-Klassiker der 80er Jahre, leider auf Sandmännchen-Format "aufgeblasen", was dieser hervorragende Thril-
ler nun wirklich nicht verdient hat und an böse VHS-Zeiten mahnt, wo solche Praktiken gang und gäbe waren.
Aber solange die Vertriebsfirmen auf dem lausigen 4:3 Format beharren, ist der Kunde eben der Loser und ihm bleibt
keine Alternative.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genialer agententhriller, 22. Juni 2008
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
das die technische seite der dvd unterste schublade ist brauch ich wohl anhand der rezensionen nicht mehr erwähnen.
der film an sich allerdings ist einsame spitzenklasse.
sehr gute darsteller, allen voran pierce brosnan und sir michael caine.
hervorragende storylines, mal interessant, mal spannend.
authentische dialoge.
massig action.
solide filmmusik.
wer also auf solcherlei filme steht, und dem agentengenre nicht abgeneigt ist, kommt an diesem klassiker eigentlich nicht vorbei.
volle punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Original und Fälschung, 10. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Es wurde ja fast schon alles gesagt, deshalb kann ich meinen "Vor-Schreibern " nur zustimmen.
Der Film ist durchaus spannend und gut umgesetzt. Dies liegt sicher an dem immer aktuellen Thema. Mal sind es die Russen, dann die Iren, aktuell sind es sicher fanatische Moslems, denen man einen solchen Anschlag in den USA zutrauen könnte.
Insofern entsteht alleine aus diesem Realitätsbezug eine Grundspannung, auch wenn der kalte Krieg vorbei ist und wir heute wissen, dass die Sowjets soetwas sicher nicht geplant hatten.
Sehr ähnlich wurde diese Thematik u.a. auch von den Bond machern mit "Octopussy" umgesetzt. Hier handelte eine Splittergruppe sowjetischer Offiziere allerdings auf eigene Faust um sich zu bereichern. Aus heuteiger Sicht sicher realistischer, allerdings in der üblichen Bond Machart auch insgesamt smarter und somit unrealistischer inszeniert.
Die DVD ist in der vorliegenden Qualität und Austattung wirklich zu empfehlen und somit nur für den "hardcore" Sammler attraktiv. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nur schlecht, 5. September 2006
Von 
Dirk Seidt "dirkseidt" (Nürtingen, Baden Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
der Film gibt durch die veränderte Story gar keinen Sinn. Was Forsyth in seinem Buch so perfekt beschreibt, wir hier so mies umgesetzt. Durch die verkürzte Fassung ist der Film auch sehr verwirrend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ve ry go od, fa st sel ler, 6. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das vierte Protokoll (DVD)
Ve ry go od, fa st sel ler, ex cell ent pa ck age and sh ipp ing, nice buy
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb041f504)

Dieses Produkt

Das vierte Protokoll
Das vierte Protokoll von John Mackenzie (DVD - 2007)
EUR 4,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen