Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Makro im Verbund mit der D 90 / D 300s ein Traum
Aufgrund zahlreicher guter Rezessionen und sehr guten Bewertungen in Fachzeitschriften habe ich beim SIGMA nun endlich zugeschlagen.

Im Ergebnis der ersten Bilder war ich einfach nur sprachlos, eines der besten Objektive im eigenen Portfolio, hier der Versuch einer Beschreibung:

"Nikon D 90 + Sigma 50 mm 2,8 EX DG Macro ein unschlagbares Team"...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2010 von norway123

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Autofokus funktioniert nicht an EOS 70D
Lieferung war schnell und unkompliziert. Leider funktioniert der Autofokus des Objektivs nicht. War wohl defekt. Deshalb wieder zurück. Auch wenn man Makros meistens im manuellen Modus schießt, sollte der Autofokus trotzdem funktionieren.
Vor 10 Monaten von Stefan Jungen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Makro im Verbund mit der D 90 / D 300s ein Traum, 17. Dezember 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund zahlreicher guter Rezessionen und sehr guten Bewertungen in Fachzeitschriften habe ich beim SIGMA nun endlich zugeschlagen.

Im Ergebnis der ersten Bilder war ich einfach nur sprachlos, eines der besten Objektive im eigenen Portfolio, hier der Versuch einer Beschreibung:

"Nikon D 90 + Sigma 50 mm 2,8 EX DG Macro ein unschlagbares Team"

Im Einzelnen

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist erstklassig, es wirkt äußerst solide, die EX Klassefizierung (Design + Finish, zugleich das Premiumsegment der Marke SIGMA) verleiht der Haptik Bestnoten. Das Metallbajonett sitzt anfangs sehr straff, was sich aber nach ein paar Wechseln erledigt, dann gleitet es sanft in die Rastung ein. Sämtliche Oberflächen, Beschriftungen sowie die Linsen machen einen äußerst wertigen Eindruck. Der Blendmechanismus arbeitet widerstandsfrei. Das Gewicht ist mit ca. 320 g angenehm leicht. Nichts klappert, wirkt lose, alle beweglichen Teile gleiten harmonisch und widerstandslos. Dafür die ersten 5 Sterne.

Funktion:

Der Autofokus auch ohne Ultraschallmotor arbeitet recht leise und schnell. Ein Bildstabilisator ist nicht integriert, was aber kein Nachteil ist. Nachjustage der Schärfe ist grundsätzlich nicht erforderlich, im Makrobereich ist aber Sorgfalt nötig, gleich mehr dazu. Die Schärfeebene ist je nach Blende äußert knapp bemessen. Im Makrobereich fährt der Tubus entsprechend aus, eine darauf befindliche Skalierung der Vergrößerungsmaßstäbe hilft beim korrekten Einrichten. Wiederum 5 Sterne.

Abbildungsleistungen - unter Beachtung des Cropfaktors:

Sensationell! Ein entsprechendes Bild habe ich hier mit eingestellt - siehe oben (Ring mit Diamant-1,5mm auf Amethyst mit blauer LED ausgeleuchtet - Abbildungsmaßstab 1:1 - stark unterbelichtet).

Die Schärfe ist abhängig der gewählten Blendeneinstellung gut bis fantastisch. Mit Blende 2,8 ist die Schärfenebene -wie gesagt- äußert knapp, Genauigkeit in der Fokussierung ist unerlässlich, besonders im Makro-Bereich. Dabei hilft mir erstmals die LiveView Funktion der D 90 (wie auch bei anderen SLR), welche ich sonst nie benutze. Via LiveView und 5 facher Vergrößerung kann ich das Objektiv extrem genau Fokussieren, ein Stativ ist dafür natürlich unerläßlich. Um Verwacklungen auszuschließen benutze ich einen Infrarot Fernauslöser, das Ergebnis macht sprachlos. Mit zunehmender Blende ab F 8 erhält das Foto eine Schärfe, die man sonst nur bei sehr teuren Makroobjektiven findet. Anscheinend ist die Zentrierung der Linsengruppen akkurat und präzise ausgeführt, zumindest für die Nikon SLR. Die Schärfe fällt je nach Blende zu den Rändern leicht ab. Das Bokeh ist bei großer (offener) Blende äußerst kraftig aber harmonisch, so lassen sich tolle Effekte erzeugen! Porträtaufnahmen, mit einem Wort - traumhaft.

Randabschattungen konnte ich keine (zumindest sichtbare) ausmachen. Grund ist auch bei diesem Objektiv der sogenannte Cropfaktor (Faktor um den das Bild "beschnitten" ist).

Durch den Cropfaktor (auch Formatfaktor genannt) wird grundsätzlich nur ein Bildausschnitt des Gesamtbildes, welches das Objektiv abbilden kann, bezogen auf den Bildsensor, wiedergeben. Dies bedeutet, dass Randverzeichnungen und -abschattungen im Gegensatz zum Kleinbild und/oder Vollvormat nur eine untergeordnete Rolle spielen, weil diese einfach nicht mehr vom kleineren Sensor (APS-C) erfasst werden. Es gibt insoweit auch spezielle Objektive für APS-C Kameras (bei Nikon als DX gekennzeichnet), bei denen die Optik speziell für diese (kleinere) Sensorengröße errechnet wurden. Der Bildsensor vieler digitaler Spiegelreflexkameras ist um den Faktor 1,5 bis 1,6 kleiner als das gewohnte Kleinbildformat. Im Umkehrschluss kann das vorliegende Objektiv auch sehr gut für Vollformat- und Kleinbildkameras verwendet werden. Reine DX-Objektive können dagegen nicht mit Vollformatsensorkameras kombiniert werden.

Problem "scheinbare" Brennweitenverlängerung an APS-C Kameras:

Von daher errechnet sich nach dem Cropfaktor für dieses Objektiv im Verbund mit der D 90 (APS- /DX = Cropf. 1,5) statt 50 mm Brennweite, bezogen auf die definierte Kleinbildgröße, eine "80 mm" Brennweite.

Chromatische Aberration konnte ich bislang, selbst bei großen Vergrößerungen am PC, nicht erkennen. Will aber nicht ausschließen, dass diese auftreten können, welche aber grundsätzlich in der digitalen Fotowelt normal sind.

Preis-Leistung-Verhältnis: Die hervorragende Abbildungsleistung zum angebotenen Preis ergeben ein fettes 5 Sterne "Plus".

Ganz wichtig: Das Objektiv ist faktisch verzeichnugsfrei. Weder eine tonnenförmige- noch kissenförmige Verzeichnung ist auszumachen, Linien werden bis in die Ecken gerade abgebildet, ganz große Klasse! Somit entfällt eine zeitaufwendige Korrektur am PC.

End-Fazit:

Ein ausgezeichnetes 5 Sterne Objektiv, welches durch seine fantastische Schärfe, extrem hohe Farbneutralität und sensationelle Makroleistung besticht. Für den angebotenen Preis und die traumhaften Verarbeitung gibt es keine wirkliche Alternative. Für alle diejenigen die mit einem lichtstarken Makro liebäugeln sowie ein vielseitig einsetzbares Festbrennweiten-Objektiv (für KB, APS-C und Vollformat geeignet) suchen, werden begeistert sein. Wer meine Rezessionen kennt, weiß, das ich nur selten die volle Punktzahl gebe. Für mich momentan "Das Objektiv" an der D 90.

Wer nicht kauft, ist selber Schuld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scharf wie eine Rasierklinge, 26. August 2007
Von 
Zetti "der Tester" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Ich bin verwundert, dass es bisher keine Rezension zum Sigma EX 50/2.8 DG Macro gab, deshalb hole ich das hiermit nach: Dieses Objektiv ist für die Makro-Fotografie optimiert und bietet die Möglichkeit von 1:1 Aufnahmen, das heißt in Lebensgröße.

Die Festbrennweite zeichnet sich, wie die meisten Makro-Objektive, durch ein exzellent korrigiertes Glas aus, mit dem sich durchweg gestochen scharfe Bilder machen lassen. Und das nicht nur im Makro-Bereich - viele Portrait-Fotografen greifen in Zusammenspiel mit Crop-DSLRs (EOS 350D, 400D, 20D, 30D, 40D) zum Sigma EX 50/2.8, weil das Objetiv hier durch den Kamera-Verlängerungsfaktor von 1,6 fantastisch als 80mm Portrait-Objektiv genutzt werden kann.

Neben den genannten optischen Qualitäten ist die Linse recht robust gebaut und vermittelt durch sein Finish einen wertigen Eindruck. Das Sigma EX 50/2.8 ist von seiner Konstruktion her vollformat-tauglich, das heißt, es kann beispielsweise auch an einer Canon EOS 5D betrieben werden. Nachteilig ist allein der etwas langsame AF zu beurteilen. Wenn das Objektiv nicht im Makro-Einsatz ist, sollte man deshalb unbedingt die Makro-Entfernungseinstellungen verriegeln, hierzu ist ein Schalter vorhanden. Für Aufnahmen von sehr kleinen Objekten oder scheuen Insekten ist aus meiner Sicht eine Linse mit größerer Brennweite (>=100mm) sinnvoll, weil man mit dem 50er Sigma schon sehr nah ran gehen muss.

Eine Alternative zum Sigma EX 50/2.8 ist das ebenfalls sehr gute und preislich ähnliche Canon EF-S 60mm 2.8 Makro, was zwar über einen etwas schnelleren AF verfügt, dafür jedoch nur 1:2 bietet und nicht an Vollformat-Kameras betrieben werden kann. Ich vergebe dem Sigma 5 Sterne, weil es meiner Ansicht nach ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis bietet und zu den Top-Objektiven gehört, die man für (relativ kleines) Geld kaufen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wahrscheinlich attraktivste Makro-Festbrennweite in diesem Preissegment!, 29. April 2009
Das Sigma EX DG Macro ist jetzt ca. 2 Monate mein Begleiter (auf einer EOS 1000D) und ich will es nicht missen! Wo bei meinen Zoom-Objektiven die Grenzen erreicht sind, fängt dieses Sigma erst an.
Der Abbildungsmaßstab von 1:1 eröffnet einem ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten, dieser Maßstab wird erreicht, wenn der Tubus des Objektivs ganz ausgefahren wird - Das Motiv, das dann aufgenommen werden soll, muss sich schätzungsweise 2-4 cm vor der Frontlinse befinden, um scharf aufgenommen werden zu können. Dies erschwert das 1:1 Ablichten von Insekten, selbst an Crop-Kameras wo aus 50mm Brennweite 80mm werden. Wer sich für Macro-Tierfotografie interessiert, sollte mal nach den größeren Festbrennweiten-Macros von Sigma Ausschau halten, denn wenn man den Testberichten Glauben schenken darf, übertreffen die das 50mm Macro in den Abbildungsleistungen (aber auch leider im Preis).
Zu meiner Optik hier kann ich nur sagen: Preis-Leistung stimmt definitiv, die Abbildungsleistung ist schon bei Offenblende gut, leicht abgeblendet (ab ca. F4) macht das Sigma richtig Spaß. Bei Low-Light präferiere ich dieses Sigma, mit 2,8er Blende schafft man eben doch noch Aufnahmen, wo meine Zooms nicht mithalten können. Ebenfalls gefällt mir die Farbwiedergabe des Sigmas mehr, als die meiner Canon-Objektive, die perfekt korrigierte Frontlinse hat mich keine Vignettierung zu den Rändern hin entdecken lassen, ebenfalls keine Farbsäume. (Beachte: Crop-Kamera - Vignettierung und chromatische Abberationen fallen hier prinzipiell geringer aus, da nicht 100% des Lichtes von Rändern des Objektivs auf den Sensor fallen. Ein positiver Nebeneffekt)

Das Handling ist in Ordnung, beigefügte Streulichtblende lässt sich super in die Fassung drehen (und auch wieder abnehmen...) und hat frontseitig eine eigene Fassung von 72 mm für z.B. Filter. Das Finish der Oberfläche des Objektivs schmeichelt dem Auge und überzeugt - Schließlich ein Objektiv aus Sigmas EX-Serie, wo Qualität erwartet werden darf.
Der Autofokus ist etwas behäbig und definitiv laut, weshalb ich mich entschieden habe, fast ausschließlich für Makro-Aufnahmen manuell zu fokussieren. Bei schlechten Lichtverhältnissen vermisst sich der Autofokus oft gehörig, bei gutem Licht reagiert er dafür doch überraschend schnell und präzise.
Etwas schwierig wird auch das manuelle Fokussieren bei Offenblende im 1:1 Maßstab, die Schärfenebene verschwindet recht schnell aus dem Sucher auch bei kleinen Bewegungen des Objektivs, hier ist Übung gefragt!

Mein Fazit: Für diesen Preis würde ich dieses Objektiv holen, leider scheint es aktuell im Preis gestiegen zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis-/Leistungskönig, 3. Juli 2010
Ich verwende diese Linse an der D90. Die Schärfe ist außerordentlich gut. Im Bereich der Macrofotografie leistet sie gute Dienste. Bienen usw. können auch gut im Maßstab 1:1 abgebildet werden, was dann aber höhere Iso Werte bedeutet. Aber das ist wohl bei der Macro Fotografie so üblich. Neulich war ich im Botanischen Garten mit der Linse und nach 2-3 Stunden Macro Fotografie kamen am Ende 4-5 ganz tolle 1:1 Fotos mit Bienen und Fliegen als Ergebnis heraus. Damit kann man zufrieden sein, denn in diesem Maßstab ist die Fotografie mit beweglichen Motiven sehr schwierig. Auch als Portraitlinse leistet dieses Objektiv wirklich viel. Es ist zudem nicht anfällig für Flares und so sind Aufnahmen in die Sonne kein Problem.

Negativ sind an diesem Objektiv folgende Punkte:

- kein schneller Fokusmotor ich würde der Fokussierung eine Schulnote "befriedigend" geben.

- Die Linse fährt vorne ein Stück aus, was bei der Macrofotografie dazu führen kann, dass man die Pflanze o.ä. mal berührt. Wer sich allerdings mit der Linse auskennt, dem wird das wohl nicht mehr passieren.

Ansonsten ein sehr leichtes, vielseitiges Objektiv, was in meinen Augen im Ergebnis mit den Nikkören (60 mm 2,8 und 85 mm) im Bereich der Macrofotografie auf Augenhöhe mithalten kann (Betonung auf "im Ergebnis" - da man bei 50mm schon näher ran muss als beim 85er)

Wer eine Allroundlinse sucht, ist hier genau richtig.

Und noch ein Wort zur Lichtstärke. Während andere Objektive mit Lichtstärken von 1,8 usw. werben und dort noch fast keine Leistung bringen (in meinen Augen z.B. beim Nikkor 1,8 35 mm) ist dieses Objektiv bei Offenblende schon stark. Daher bereits bei 2,8 tatsächlich gut zu gebrauchen und für Situationen mit wenig Licht auch eine "starke Partie".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Makro an der Sony A77, 3. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Sigma 50mm 2.8 ist ein tolles Makro-Objektiv. Die Bilder und die Handhabung haben mich überzeugt.
Im Nahbereich ist der Autofokus sehr langsam. Da ich aber Makros immer manuell scharf stelle sehe ich das nicht als Problem.
Schaltet man den "Limit-Schalter" ein lässt sich das Makro sehr schön außerhalb des Makro-Bereichs als Standard-Brennweite verwenden. Da macht bei mir der Autofokus gar keine Probleme.
Etwas seltsam fand ich die Sonnenblende. Diese wird in das Filtergewinde geschraubt, wodurch sich der Objektivdeckel nicht mehr aufsetzen lässt.
Ein kleiner Tipp für alle, die das unpraktisch finden (wie ich): Die Sonnenblende hat ein 72er Filtergewinde, auf das ein 72er Objektivdeckel passt. So lässt sich auch bei aufgeschraubter Sonnenblende ein Objektivdeckel benutzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Bilder, 4. August 2011
Von 
C. Gross (Neubiberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Habe mir das Objektiv als Einsteiger Makro gekauft und wurde nicht enttäuscht!
Die Bildqualität ist super, für mich sind keine Verzeichnungen feststellbar, die Lichtstärker ist mit f2,8 wirklich gut. Ich benutze es zur Zeit an einer alten Canon 350d bin überaus zufrieden.

Wirklich gut für Makro, bei gutem Licht auch Freihand und für Potraits geeignet.
Leider bietet Amazon nicht den günstigsten Preis an. Teilweise haben Händler das Objektiv schon für weniger im Angebot! Die Verarbeitung ist super, die spezielle Beschichtung fühlt sich gut an.

Einziger Kritikpunkt ist auch bei mir die Gegenlichtblende, sie lässt sich nicht wie üblich gedreht am Objektiv befestigen um keinen Platz wegzunehmen, sondern muss immer extra und locker daneben gelegt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erstklassiges Objektiv an der D7100 - top Schärfe!, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe nun endlich mein Makroobjektiv gefunden.

Dieses Sigma liefert eine 1A Bildqualität und das für "kleines" Geld (WarehouseDeals208,-wie neu - ansonsten ca. 280 Euro).

Vorher hatte ich das Nikon 40mm Mikro (auch sehr gute Bildqualität nur leider etwas zu kurz im Brenweitenbereich - für meine Bedürfnisse), das Nikon 85mm VR Micro (das war ein echter Reinfall bez. Bildqualität und extrem lautem VR), das Tamron 60mm 2.0 (auch nicht unbedingt zu empfehlen) sowie das "alte Sigma 105mm Makro (ebenfalls tolle Bildqualität nur leider ohne VR bzw. OS - ab einer Brennweite von ca. 80mm sollte man einen VR haben (nutze das Objektiv nicht nur für Makros sondern auch für Portraits).

Das Sigma ist absolut klasse und wertig verarbeitet, man hat das Gefühl, dass man auch für sein Geld etwas robustes bekommen hat, bei dem Nikon 40er war das nicht unbedingt der Fall, obwohl wie gesagt die Bildqualität auch klasse ist!

In einer aktuellen Fachzeitschrift hat das 50er Sigma etwas besser als das ja schon legendäre Nikon 40er abgeschnitten. Offensichtlich kann das Sigma die 24MP der D7100 besser "ausnutzen" mal einfach ausgedrückt.

Ich habe hier die neuere Version des 50er gekauft (zu erkennen an der glatten dunklen Oberfläche, neue Sigma Objektivdeckel). Gebraucht werden meist die deutlich älteren Modelle bei diversen Händlern angeboten.

Gruß

Thomas
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konkurenzloses 50mm Makro für Vollformat, 12. Januar 2010
Von 
Mein Pendant zu meinem damals oft genutzten Canon EF-S 60mm Makro was aber leider nicht fürs Vollformat tauglich ist. Leider hat man in diesem Brennweitenbereich zum Thema Makro leider auch nicht viel Auswahl, genau gesagt ist das zurzeit die einzige Lösung. Für den sehr günstigen Preis bekommt man ein sehr scharfes Makro was sehr leicht ist. Haptisch kann man nicht allzu viel erwarten, ist aber auch keine Klapperspielerei und fühlt sich durch das Finish recht gut an. Beim fokussieren fährt der Tubus sehr weit aus und das dank des nicht vorhandenen HSM auch nicht gerade unbemerkbar leise. Aber da man im Makrobereich oftmals von Hand scharf stellt ist auch das akzeptabel. Die dazugehörige Streulichtblende, diese man aber über ein feines Gewinde anschrauben muss ist aus meiner Sicht schlecht gelöst. Wenn die Streulichblende mal drauf ist, kann man den Objektivdeckel nicht mehr drauf klemmen. Zudem ist die Linse recht gut versenkt, so das eine Streulichblende nicht unbedingt zwingend nötig sein muss was jedenfalls den Schutz angeht, also lasse ich ich bei diesem Objektiv ausnahmsweise die Streulichblende weg. Günstiges Objektiv mit interessanter Brennweite für z.b. Produktfotografie das eine sehr scharfe Abbildungsleistung hat.

Für den Preis mit der Bildqualität gibt es von mir 5 Sterne - bei einem teureren Preis würde ich aber schon an Abstriche denken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Total begeistert!, 26. Mai 2011
Von 
A. Sklenar "paulix" (Stühlingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich wollte schon lange ein Makro-Objektiv und nach langem gebrauch von Makro-Linsen entschied ich mich ein Objektiv muss her.
Nach langer Suche entschied ich mich für dieses

- es ist kein Vergleich zu Makro-Linsen (die sind dagegen lächerlich)
- der Autofokus funktioniert für mich überraschenderweise recht gut (außer bei extrem nahen Aufnahmen, da das Objektiv nicht genau weiß welchen Bereich des Motivs scharf haben will und welchen weniger, für mich aber durchausverständlich)
- mit der Festbrennweite ist fast alles möglich aufzunehmen
- einfach total Klasse!

als einzigstes Manko (für mich), bei Aufnahmen von Bienen/Käfern/o.ä. muss man aufgrund der Brennweite recht nah (5-20cm) ran, was vieles wieder verscheucht und man noch mal aufs neue auf Jagd gehen muss (was aber auch verdammt Spaß machen kann und den Erfolgsgefühl über das Bild noch größer macht)

Dennoch würde ich mich jederzeit wieder für dieses Objektiv von SIGMA entscheiden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rund um Zufrieden!, 12. Juni 2009
Das Sigma 50mm f2,8 EX DG Makro Objektiv ist ein rundum gelungenes Objektiv für den Einsteiger. Durch seine feste Brennweite von 50mm kann sich der Fotograf erstmal völlig auf die Bildgestaltung konzentrieren und erhält schnell gute Ergebnisse.

Da das Objektiv nicht mit einem Ultraschallmotor ausgestattet ist ist der Autofokus etwas langsamer und auch wesentlich lauter, was aber vernachlässigt werden kann. Der manuelle Fokus lässt sich wunderbar leicht bedienen und hält die Fokusstufe (bei meinem Kit-Objektiv Nikon 18-200 kommt es manchmal vor das der Zoom sich verselbständigt)

Die Abbildungsqualität ist, auch bedingt durch die feste Brennweite, überragend.

Wer gerne mit Pol-Filtern (oder auch anderen) arbeitet kann Filter in den Größen 55 und 72 verwenden. Bei einer Größe von 72 wird der Filter auf der mitgelieferten Gegenlichtblende befestigt. Dies ist gerade für Besitzer der Kit Objektive von Nikon interessant weil diese meist einen 72er Durchschnitt haben und so keine neuen Filter gekauft werden müssen!

Durch das so genannte EX Finish des Objektivs ist die Haptik einsame spitze, es liegt wunderbar in der Hand und ist absolut rutschfest.

Fazit:
Das Sigma Objektiv ist, gerade auch wegen des verhältnismäßig günstigen Preises, ein super Einsteigerobjektiv für die ersten Gehversuche im Bereich der Makrofotografie. Einen Stern Abzug gibt es wegen dem fehlenden Ultraschallmotor und dem manchmal falsch fokussierenden Autofokus, ansonsten Spitzenprodukt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen