Kundenrezensionen

13
4,5 von 5 Sternen
Crosby, Stills & Nash - Greatest Hits
Format: Audio CDÄndern
Preis:10,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Lieder sind alle sehr schön - aber was soll eine "Greatest Hits", bei der die absoluten Topnummern (und zwar wirklich die größten Hits) fehlen? Da Crosby, Stills, Nash & Young ständig in unterschiedlichen Besetzungen miteinander gespielt haben, ist es bedauerlich, zB. gerade die Nummern wegzulassen, die Neil Young beigesteuert hat.

Es fehlen schmerzhaft : Woodstock, Chicago (we can change the world), Ohio, Love The One You're With, Almost Cut My Hair, 4+20 !

Angesichts der vielen verschiedenen Kombinationen von C,S,N & Y - von Duos, 3-er bis hin zum vollständigen Quartett - ist mir persönlich eine Zusammenschau lieber, die ALLE Besetzungen berücksichtigt. Die gibt es erfreulicherweise :

Die Doppel-CD "Carry On", wo die 36 (!) besten Nummern aller Besetzungen von CSN&Y versammelt sind - zu fast demselben Preis. Die ist wirklich empfehlenswert ! Und wer es noch umfassender haben will : das 4-CD-Box-Set "Remaster" (aus dem "Carry On" ausgewählt worden ist), das auch Solo-Projekte berücksichtigt.
1212 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
"....to the loving memory of Cass Elliot, without whom most of this music may never have been made."
(Widmung des Albums)

Nach zahlreichen musikalischen, menschlichen und politischen Querelen wird der damals 26jährige David van Cortlandt Crosby nach dem "Summer of Love" im Oktober 1967 schließlich aus der Band "The Byrds" gefeuert....

....was sich jedoch als Glückfall erweisen soll, denn schon im darauffolgenden März trifft der eigenwillige Kalifornier in Laurel Canyon (LA) auf einer von Ellen Naomi Cohen, alias "Mama" Cass Elliot (1941-1974), organisierten Party seinen ebenfalls unbeschäftigten texanischen Kollegen Stephen Arthur Stills, dessen Band "Buffalo Springfield" sich gerade in Auflösung befindet. Zu ihnen gesellt sich Graham William Nash aus dem englischen Blackpool, der gerade seiner Formation "The Hollies" den Rücken gekehrt hatte. Durch diese Vereinigung entsteht die Supergroup "CSN", die neun Monate später in Los Angeles ihr erstes Album mit Eigenkompositionen veröffentlicht und im August 1969 zusammen mit Stills ehemaligen Buffalo Springfield Kollegen, dem Kanadier Neil Percival Young als "CSN&Y" zu den "Helden von Woodstock" avancieren, deren perfektes Zusammenspiel von der Musikkritikerin Ellen Sander mit hochgezüchteten Düsenjets im Formationsflug verglichen wird....

.....nach mehr als einem Vierteljahrhundert, dass wiederholt von Trennungen, Soloprojekten und (Teil-)Reunions gekennzeichnet ist, wird im Vorfeld einer Europa und Nordamerikatour des Gründertrios am 15. März 2005 "CSN - Greatest Hits" veröffentlicht. Mit zehn Aufnahmen aus dem Jahre 1969 wurde der Schwerpunkt auf die Anfangszeit des Triumvirats gesetzt. Hierzu gehören Stills 8minütige Suite "Judy Blue Eyes" (Track 1),das Platz 21 der Billboard Hot 100 erreichte, Helplessly Hoping(6), "49 Bye-Byes" (14) und "Carry On/Questions"(16). Von Nash gibt es neben seiner Hippiehaschhymne "Marrakesh Express" (5), "Our House" (8) auch sein "Teach Your Children" (11), bei dem Greatful Dead Gründer Jerry Garcia (1942-1995) die Pedal Steel Guitar spielte. Während Crosby "Guinnevere" (9) und "Long Time Gone Early" (2) beisteuert, ist Wooden Ships (12) seine Co-Produktion mit Stills und Paul Kantner (Jefferson Airplane), die den Songtext schrieben. Die neun übrigen Songs stammen aus den Jahren 1976-1980, wobei Nashs "Just A Song Before I Go" (3) von 1976 und sein "Wasted on the Way" (15) mit Timothy B. Schmit (Poco, Eagles) als Backgroundsänger, das 1980 Platz neun der US-Charts erklimmt, sowie Stills pathetisches "Southern Cross" (Track 4, Platz 18 der US-Charts) und "Daylight Again" (19), bei dem das Multitalent aus Dallas selbst den Banjopart übernommen hat, besonders zu erwähnen.

Im Jahre 1997 fanden CSN ohne Young (!) Aufnahme in die "Rock and Roll Hall of Fame". Dieser ist als Solokünstler und ein weiters Mal (wie Stills, den das Rolling Stone Magazine auf Platz 28 der größten Gitaristen aller Zeiten setzte) mit Buffalo Springfield vertreten, während auch Crosby mit "The Byrds" das "Double" gelungen ist. Daher ist es auch plausibel, weshalb der Protestsong "Ohio" und Joni Mitchells "Woodstock" die beide aus der Zeit von CSN&Y stammen, samt Young-Kompositionen nicht auf der CD vertreten sind. Mit Nashs "Chicago", das Platz 35 der Charts erreichte, hätte man jedoch noch einen 20. Titel auf das Album packen können....

....trotzdem ist "CSN - Greatest Hits" als zeitloses Masterpiece einer Gruppe und zu bewerten, die auch keinen Vergleich mit den Beatles zu scheuen braucht. Dies nicht nur, was die Eigenständigkeit ihrer Musikerpersönlichkeiten, den Zuspruch der Fans und der Zahl ihrer Nachahmer anbelangt. Denn durch die einzigartige Synthese einer differenzierten Vokaltechnik, Elementen aus britischer Beatmusik, elektrifiziertem Folk, sowie Countryklängen schufen drei exzentrische Individualisten in einer Symbiose ihre (hyper)epochalen Songgebilde mit überraschenden Breaks, Tempowechseln und Chorusvariationen, die zudem mit tiefsinnigen Texten gekrönt sind. Ein Bocklet mit Photos aus den besten Tagen der Protagonisten und ausführlichen Informationen zu den Songs rundet das Bild ab. 5 Amazonsterne!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
David Crosby (ex-Byrds), Stephen Stills (ex-Buffalo Springfield) and Graham Nash (ex-Hollies) joined forces in 1968 and together created some of the finest rock music of their generation, sometimes with the help of Neil Young (ex-Buffalo Springfield). Tracks featuring Neil are not included here even though there are three tracks here from Déjà vu, an album that featured Neil.
The set opens with Stephen Stills' tribute to Judy Collins (Suite: Judy blue eyes) and ends with Daylight again, which features Art Garfunkel (a most welcome guest). In between these two great tracks are seventeen others of comparable brilliance including Marrakesh Express (their only UK hit), Long time gone (about Bobby Kennedy), Wooden ships (a thought-provoking song) and Wasted on the way (an American top ten hit).
Superb singing and great musicianship were the hallmarks of Crosby Stills and Nash, with or without Young. Fans will always argue about what should have been included, but this CD is full-length (no room for any more) and all nineteen tracks justify their inclusion. As an introduction to their music, this is brilliant. Buy a Neil Young compilation, or the Déjà vu album, to hear Neil Young's contribution to the music of Crosby, Stills, Nash and Young.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2007
Angefixt von der Woostock DVD, die ich mir anläßlich 40 Jahre Summer-of-Love letztens noch mal reingepfiffen habe, und auf der die drei CSN-Titel Long time gone, Wooden Ships und Judy blue eyes zu hören sind, hab ich nach einer CD dieser tollen Combo gesucht und mich auch hier bei Amazon informiert. Meine Wahl fiel dann auf die Greatest Hits, da meine drei Favoriten-Stücke da drauf sind und zwei weitere, nämlich Helplessly Hoping und Wasted on the way, mir beim durchhören im Laden auch sehr gut gefielen.
Ich mag besonders den zwei- dreistimmigen Harmoniegesang und den Akustik-Gitarren-Sound.
Leider jedoch stimmt die Soundqualität nicht bei allen Stücken, besonders nicht bei meinen Favoriten. Sind die wirklich remastered??? Es klingt so, als hätten die Musiker und auch die Instrumente bei der Aufnahme im Nebenraum gestanden, oder man hat vergessen die Wolldecke vom Mikro zu nehmen. Die neueren Stücke vom Daylight Again-Album sind klanglich besser, aber auch mit wirklich guten Aufnahmen heutigen Standarts nicht zu vergleichen. Sehr schade, denn gerade diese Musik von CSN würde mit luftiger Transparenz und lebendigkeit der Akustik viel viel gewinnen.
Dennoch: Ich werds Album behalten und nach klanglich besseren Aufnahmen weiter suchen.
Fazit: Titelauswahl gut, Klanglich nur ausreichend bis befriedigend => 3 Sterne
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
To cut a long story short: This masterpiece of music is full of harmony and has given musical influences to lots of bands and musicians. I think this kind of music is timeless and always wonderful to listen to.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2005
This remastered collection of "CSN"*Greatest Hits truly pays tribute to a band that will last forever. Nineteen classics grace this album and the re-mastering is amazing. Every song sounds fresh, from the seven-and-a-half minute, "Suite: Judy Blue Eyes" to the anthemic, "Carry On/Questions". Of course, the clever ditties of "Our House" and "In My Dreams" are not forgotten and memories flow back with, "Marrakesh Express" and "Teach Your Children". The booklet is full of colorful collages and there is a complete rundown of each songs writer, vocalists and band player. There are an amazing number of famous studio musicians listed as well. Event the dates of each songs recording are included. The only real surprise is the tribute to 'Mama' Cass Elliot, "without whom most of this music may never have been made". Good job to Graham Nash and Joel Bernstein for compiling this masterpiece.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. Januar 2014
Einfach mal sentimental werden, oder fröhlich, oder in Erinnerungen schwelgen, an das erste Moped, die erste Party, den ersten Mund............. ach, war das schön!Da kommt CSN grade recht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. März 2013
Um das musikalische Feeling der 60er & 70er einzufangen, gehört CSN einfach dazu und ist wie geschaffen um den Geist von Woodstock ins Wohnzimmer zu holen. Jede Menge Hits und Erinnerungen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. April 2013
Habe die Platten schon lange nicht mehr und die Musik seit Jahrzehnten nicht gehört - gefällt mir aber immer noch sehr gut und weckt viele schöne Erinnerungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 31. Mai 2014
aus meiner Zeit. Man sollte sich diese gewissen Highlights immer mal wieder vor Augen führen, denn solche handgemachte Musik gibt es heute fast gar nicht mehr.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Deja Vu
Deja Vu von Crosby Stills Nash & Young (Audio CD - 1994)

Carry on/Remasters
Carry on/Remasters von Crosby Stills Nash & Young (Audio CD - 1991)

Csny 1974
Csny 1974 von Crosby Stills Nash & Young (Audio CD - 2014)