Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It's good to be back in the sun, 29. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Solea (Audio CD)
... so heißt es im zweiten Track "mercy was here" des lang erwarteten, selbstbetitelten Solea - Debuts. Diese Worte beschreiben schön das Gefühl, das sich beim Hören der Platte einstellt. Die Band um Garreth Klahn (ehemals Sänger bei der leider aufgelösten Emo-Combo "Texas Is The Reason") und Sergie Loobkoff (ex Gitarrist bei "Samiam" und "Knapsack") bietet auf "Solea" emoangehauchten Powerpoprock vom Feinsten und versteht es perfekt ein Sommerfeeling zu vermitteln, so dass man tatsächlich das Gefühl hat mit Sonne bestrahlt zu werden, sobald man die CD in den Player einlegt.
Zwar ist diese Platte weit davon entfernt ein Meilenstein des Rock zu werden oder das Genre mit frischen Ideen zu versorgen, weshalb mancher sie wohl belanglos und uninteressant finden mag. Allerdings wird Altbewährtes hier so leicht und gekonnt vorgetragen bzw. zitiert, dass es mir eine wahre Freude ist.
Das hat seinen Beginn mit dem treibenden Opener "apotheke", der den solea-geneigten Hörern von der website der Band genauso bekannt sein dürfte wie die Titel "underneath it all" und "where you belong". Darauf folgt das bereits zitierte "mercy was here", das in absolute Sommerlaune versetzt und zu den besten Tracks des Albums zählt, ebenso wie "frankie machine" und "leaving today". Diese Songs waren schon auf der "even stranger"-Ep (bzw. leaving today auf der selbstbetitelten Solea-Ep) zu finden, genauso wie das langsamere aber starke "shuffle", das ein wenig Beatles-Anleihen durchscheinen lässt. Da sich die Titel hier aber in neuem Klanggewand präsentieren, braucht niemand Angst zu haben, dass er mit dem Kauf des Solea-Albums bereits gänzlich Bekanntes ersteht.
Songs die sich in ihrer Art etwas von der sonnigen Stimmung des Restes unterscheiden und das Solea-Debut dadurch abwechslungsreicher gestalten sind "where you belong", "so far gone" und "make it last".
Am Ende bildet das ruhige "the last word" den perfekten Ausgang der Platte (und durch das begleitende Händeklatschen sicher auch den der kommenden Konzerte; ab Oktober diesen Jahres tourt die Band durch Deutschland) und macht sie zur Empfehlung für alle Freunde des Emorock. Besonders den Fans von Texas Is The Reason, Samiam und Knapsack sei das Album wärmstens ans Herz gelegt, da ihre Helden hier wirklich nicht enttäuschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Solea
Solea von Solea (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen