Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen13
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:78,95 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juli 2004
Die Jungs von Nu-NRG verehre ich seit ihrem Kracher "Dreamland" und mit diesem Album beweisen sie erneut eindrucksvoll ihre Fähigkeit, energiegeladene, tanzbare Trancetracks zu produzieren. Allein ihre Remixe (u.a. für Three Drives und das G & M Project) dürften jeden, der sich für Trance interessiert, schon überzeugen. Und auch mit ihren ersten Album "Free Fall" enttäuschen die beiden Italiener nicht.
01. Eclisse: Schönes ruhiges Intro mit seichter Instrumentation und einer verträumten Melodie.
02. Visual Sonar (vs. Rob Aker): Nach dem Intro geht es ruhig weiter. Insgesamt etwas monoton gehalten, was aber angesichts des Aufbaus und der ruhigen Atmosphäre nicht stört.
03. Supersonik Way: Das Album nimmt so langsam Fahrt auf. Es wird energiegeladener, schneller. Dieser Track war auch schon auf der Spaceflower EP zu hören. Also nichts wirklich neues, aber der Track bleibt an sich richtig gut.
04. Bonsai: Von Beginn an geht's nach vorne. Das Hauptthema kommt hier von einer Flöte. Gefällt mir gut, zumal Nu-NRG hier auch mal etwas andere Wege gehen, denn Flöten hat man in der eletronischen Musik nicht allzu oft.
05. Free Fall: DAS ist Nu-NRG! So kenne ich die Jungs und so gefallen sie mir richtig gut. Uplifting und treibend. Titeltrack des Albums und das zurecht.
06. Connective: Man setzt gleich da an, wo man bei Free Fall aufgehört hat. Das Album erreicht seinen Höhepunkt.
07. Butterfly: Gab's ebenfalls bereits auf der Spaceflower EP zu hören. Reiht sich gut in "Free Fall" und "Connective" ein.
08. Astraus (vs. Gate 4): Im Stil der 3 vorangegangenen Tracks geht's weiter. Nice.
09. Tommotor: Sehr technoid gehalten. Geht gut nach vorne. Weniger melodiöse Elemente, als man es von Nu-NRG kennt. Lediglich im Break kommen diese zum Zuge.
10. The Shadow: Vergleichbar mit Track 2 des Albums. Etwas repetitiver. Insgesamt wohl der schlechteste Track des Albums, was nicht heißt, dass der Track an sich schlecht ist. :)
11. Aloa P: Auch wieder etwas ruhiger, aber sehr schön.
12. Dreamland: Muss man da noch was zu sagen? Leider nur in einer 4-Minuten-Version auf diesem Album.
Insgesamt überzeugt das Album auf der ganzen Linie. Auf Nu-NRG ist Verlass! Kaufen!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2004
ich lege die Cd ein und werde erst ma mit schöner Chill Out Musik verwöhnt! Dann gehts los die ersten Bässe kommen dann kommen die ersten melodien, diese Fesseln ein bis zum Schluss
Ich kenn nun Nu-Nrg von einigen EPS und Remixen und muss sagen, diese Jungs machen aus jeden Track ne geile Nummer!
Diese Cd ist ne Mischung aus Chillout und Energy Trance! Das Album ist so schön man möchte es nicht wahr haben!
Auch Leute die nicht so Techno oder so hören, diese album wird euch wandeln! Das ist so wundervoll auch beim autofahren stört es in keinster weise! von 1-100 dieses Album hat kein Altersbegrenzung!
Ich kann es nur Empfehlen!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2004
Wer schon die ersten Vandit Vinyls von NU NRG besitzt oder mal eine Live Performance der beiden Italiener miterlebt hat weiß wie hammergeil deren Songs jeden Floor zum kochen bringen.
Es gab lange nicht mehr so genialen Trance wie von NU NRG.
PvD hat mal wieder ein gutes Händchen bewiesen, als er sie bei Vandit unter Vertrag genommen hat.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2004
Als Paul van Dyk für seine DJ-Mix Compilation „The Politics of Dancing" den Titel „Dreamland" entdeckte und die beiden Produzenten bei Vandit unter Vertrag nahm, konnte er nicht ahnen, welches Potential in diesen hoch talentierten Newcomer steckt. Drei Jahre später, auf unzähligen Compilations vertreten und mit über zwanzig Remixes in der Tasche, gelten NU NRG als das vielleicht beste Duo in der internationalen Trance Szene. Nach Live Gigs bei Mega-Events wie Mayday, Loveparade und Love From Above (Germany), Energy (Switzerland), Arc (New York) und in Clubs wie Palladium (Madrid), Cocorico (Italy) und Cream (Liverpool) haben sich die beiden Italiener in die Spitze vorgekämpft. Ihren unverwechselbaren Stil beschreiben sie als „ein ganz spezieller Mix aus melodischen Elementen und pulsierender Energie, verbunden mit der Leidenschaft für elektronische Dancemusik. " Diese Leidenschaft und Energie ist auf jedem der zwölf Albumtracks zu spüren und wird ihnen mit ein wenig Glück auch den kommerziellen Erfolg einbringen, den sich die beiden mehr als verdient haben.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2004
Die Jungs von NU-NRG sind einfach klasse
die Tracks gehen in Mark und Bein über
Man muss sie Live gesehen haben um das zu verstehen
aber Vandit wäre nicht Vandit wenn sie nicht schon wieder
Neue Talente entdeckt hätten.
Das Produzenten-Team groupSanity® das momentan Tracks unter ihrem eigenen Label AudioSanity® vertreibt, wird die Neuentdeckung des Jahres werden.
Und die Jungs wurden von Vandit entdeckt.
Mit ihren momentanen Hits Vortex,Time und Garudah lassen sie
die Plattenteller glühen.
Und das Beste, man kann momentan die Lieder per Stream auf ihrer Homepage anhören, hört rein es lohnt sich.
Da kann man wieder sehen, das Vandit ein glückliches Händchen hat, was Neue Talente betrifft.
wir werden sehen,äh hören!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2004
Ich habe die CD gestern bekommen und seit dem Moment läuft sie fast ununterbrochen im Player. Geile Mukke ! Für den Soft-Trance-Liebhaber wird das eine oder andere Stück wahrscheinlich etwas zu "hart" sein, aber die CD baut sich langsam auf, von leisen Chill-out Tönen über Trance in Reinstform hin zu leichten Technoklängen, bevor es wieder ruhiger ausklingt ... Wer z.B. Cor Fijneman oder Paul van Dyk mag ist mit dieser Scheibe sicherlich richtig gelegen ...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2005
Was mussten sich die gemeinen Trance/Dance Hörer nicht alles für Schrott anhören.Was in der letzten Zeit in den Charts lief,war eine Unverschämtheit für die Ohren.Aber anscheinend kommt hier die Rettung.Die Zöglinge des Trance-Gottes Paul van Dyk haben ihr Debut Album veröffentlicht.Und es ist GUT !!! Dreamland und Butterfly sind als Anspieltipps zu nennen.Wer endlich wieder guten Trance,abseits der Charts-Brechreiz-Fraktion hören möchte sollte zugreifen !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2005
Also erstmal ganz großen Dank für die vielen guten Rezensionen hier. Dadurch habe ich mir die CD gekauft. Und ich bin mehr als zufrieden!!
Eine Hammer CD, richtig guter Trance. Langsame und auch schnellere Stücke.
Freue mich schon auf Neues von NU NRG.
Unbedingt kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2005
Nach einem sehr chilligen Intro geht's recht elektronisch weiter, aber immernoch sehr chillige Klänge, die dann in Trance übergehen. So auch der Rest des Albums: Sehr melancholisch-chillig und gleichzeitig doch trancig, und das jedesmal in einem Lied verarbeitet! Erinnert etwas an Blank & Jones. Gesamtspielzeit: 77:23!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2004
Ich habe Nu NRG live auf der Nature One erlebt und ich kann nur sagen: Genial! Melodische und doch zugleich fetzige Klänge die sich ins Bewusstsein brennen und einen nicht mehr loslassen. Deshalb verdient Free Fall 5 Sterne deluxe!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden