Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Monolith
Da kam es nun,das sehnsüchtig erwartete zweite Album der Libertines und es ist noch besser,noch rauer und noch intensiver als das eigentlich schon kaum zu übertreffende Debüt "Up the bracket" aus dem Jahre 2002.
Überschattet wurde dieses Meisterwerk von unzähligen Meldungen über Pete Doherty's Drogenprobleme,der sogar in die Wohnung...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2004 von samuraner1981

versus
8 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Abgesang
Wir alle lieben diesen Popklatsch, zumal wenn er so dramatisch klingt wie das, was sich zwischen Pete Doherty und Carl Barat abgespielt hat. An solches knüpft der Musikfreund immer wieder die Hoffnung, daß sich diese Geschichte doch in gewisser Weise in dem neuen Album wiederfinden möge, nach der Gleichung intensive Gefühle - intensive Musik. Der...
Veröffentlicht am 25. September 2004 von komofo


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen What Became Of The Likely Lads?, 3. September 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
Das ist so ein herzzereissendes Lied... Aber mal ehrlich: Wer sich "Up The Bracket" gekauft hat, der hat nicht wirklich erwartet das das nächste Album schlecht wird, oder? Dieses Album, so schreibt das Rolling Stone Magazine, könnte der Durchbruch und gleichzeitig der niedergang der Band sein. Das macht mich Traurig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Groß..., 16. März 2005
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
The Libertines - ein kurzes und nun schon wieder geschlossenes Kapitel Rockgeschichte. Nur zwei Alben währte die Freundschaft und gleichzeitig permanente Fehde zwischen Carl Barat und Pete Doherty.
Wunderschön werden bei einigen Gelegenheiten auf dem Album die Zerissenheit und der Konflikt der beiden Protagonisten deutlich, wenn sie abwechselnd singen (vor allem "Can't stand me now").
Nun - die Qualität des Albums, bleibt wie ich finde ein Fünkchen hinter "Up the Bracket" zurück - beschert aber dennoch einige zeitlos große Stücke wie "The Man who would be King", "What became of the likely Lads" und "Music when the Lights go out".
Manch anderes wirkt so, als hätte Pete Doherty gerade mal aufrecht stehen können und man deshalb gleich den ersten Take genommen, ehe er sich wieder verabschiedet.
Das ist authentisch - das ist Rock oder von mir aus Punk, aber es ist nicht das beste Album 2004, wenn auch sicherlich unter den besten 10.
Schade um die Libertines, aber wir werden die beiden ja wohl bald wiedersehen, Doherty mit den Babyshambles und Barat mit einer neuen Gruppe, die sehr namhafte Musiker an Bord hat und eine "Supergroup" ähnlich der Queens of the Stone Age werden soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein richtig gutes Rock`n`Roll-Album, 17. September 2004
Von 
Martin Oehri (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
Es grenzt an ein Wunder, daß die Libertines überhaupt ihr zweites Album fertig bekommen haben. Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, dass es Probleme um/mit den Songschreibern Carl Barat und insbesondere Pete Doherty gibt.
Sie leben offensichtlich nach dem "Live Fast, Die Young" -Prinzip und wären im Falle eines vorzeitigen Ablebens wohl zu Punkrock-Ikonen aufgestiegen. Aber auch lebendig machen sie einen guten Eindruck. Schon der Opener "Can`t Stand Me Down" mit seinen reibenden Gitarren gibt den Ton vor. Rauhe, ungeschliffene Töne herrschen auf der Platte vor. Der nächste Titel ("Last Post On The Bugle") irrlichtert genial zwischen Pop und Exzess und andere Bands hätten daraus 3 Songs gemacht.
Richtig geprügelt wird dann mit "Narcissist" und so geht es fast duchgehend weiter. Energie ohne Ende. Zwischendurch gibt es auch etwas Erholung mit der Ballade "What Katie Did" und auf "Road To Ruin" kommt eine Kirchenorgel zum Einsatz.
Ein richtig gutes Rock`n`Roll-Album mit punkigen Einschüben. Bleibt zu hoffen, dass sie über die Runden kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The likely lads, 1. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
Ein tolles Album voller Verspieltheit und Gefuehle. Man denkt diese Jungs haben einen gesoffen bevor sie diese Scheibe eingespielt haben. Mag vielleicht auch der Fall gewesen sein, jedoch konnte dies Songstrukturen und Stimmen nur gutes abhaben. Von rauh bis maedchenhaft blumig, hier wird Leidenschaft und Boheme versprueht.
Es gibt nicht sehr viele Hypes welche sich lohnen...diese hier tun es.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ist ja ganz gut, aber..., 29. September 2004
Von 
Dieter Berthold Kottnik (Dortmund, NW Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
so dolle, wie die Platte jetzt abgefeiert wird (Platte des Monats im ME und Rolling Stone) ist sie auch nicht. Reicht z.B. an die DebutCd von JET überhaupt nicht dran. Trotzdem, ganz okaye, sympathische und irgendwie unfertige Platte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lecker!, 2. September 2004
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
Diese CD ist echt sehr sehr gelungen! reifer als "Up The Bracket" aber trozdem immer noch sehr hingerotzt, was die Libertines ja ausmacht. Der Opener "Can't Stand Me Now" is ja wohl einfach nur göttlich!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Diese CD berührt mich wirklich gar nicht, 25. November 2004
Von 
Thomas Hammerer (Krumbach/Vorarlberg/Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
Sorry, meine lieben Leute. Aber mit diesem Geplimpel - Sound kann ich wirklich nichts anfangen. Die CD klingt genau so, wie wenn unsere Schulband auf den Abschlussball probt und dazu der Sänger noch Stock - Betrunken ist. Ich hab' irgendwie jene Gehirnwindung nicht, die bei mir von dem komischen britischen Gedudel angesprochen wird.
Dieser merkwürdige Pseudo Sound mit den hohen Fender Gitarren aus den 60ern läuft auch in Londoner Bars, wo ab 23 Uhr alle unter den Tischen liegen. Mir ist es ein Rätsel, wieso diese Band solche Lobeshymnen bekommt. Die Songs klingen nicht nur teilweise falsch weil die Leute nicht mal richtig zusammenspielen, sondern es klingt wirklich als ob die Bandmitglieder betrunken wären und für mich echt primitiv.
Selten hab ich einen derart grausamen Song wie "Don't be shy" gehört, als ob alle Musiker auf einem LSD - Trip sind. Jede halbwegs gute Tanzkapelle stellt diese Band meilenweit in den Schatten. Wenn dann die Songs auch noch nach "Big Band" klingen, auf irgendwelchen Trompeten herumgedultet wird, sinnloses Klaviergeklimper dazukommt, der Sänger herumpfeift und jeder seine eigene Jazz - Session spielt, hängt es mir endgültig aus.
Die Songs sind alle grauenhaft, scheußlich und furchtbar. Die Musik nervt, nervt, nervt und bisher hab ich noch niemanden getroffen, dem es nicht auch so ging. Ich hab es trotz mehrerer Anläufe nicht geschafft, die CD komplett durchzuhören. Aber irgendjemand muss die CD ja mögen, sonst wäre sie wohl nicht erfolgreich. Mir ist auch ein besonderes Rätsel, wie man diese Band mit "Jet" vergleichen kann : "Jet" ist doch eine Rock Band ! Mit Rock oder so hat das hier aber wirklich nicht im geringsten was zu tun, mit dieser CD wird man mich mein Lebtag jagen können und ich bin mir sicher, noch Millionen anderer Leute.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange hat es gedauert, 6. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Libertines (Audio CD)
Weil ich von der Band so viele Bootlegs habe kenne ich schon jedes Lied und kann deshalb schon was zum Album sagen. Das Album wird auf jeden Fall ein wenig ruhiger werden, aber deshalb nicht weniger rocken. Die 4 Jungs rotzen zwar weniger in Mikro aber dafür wurde dieses mal mehr auf Melodie gesetzt. Es wurde ein starker Entwicklungsschritt gemacht der zu hoffen lässt. Für mich ist dieses Album eine sicher Sache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Libertines
The Libertines von The Libertines (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen