Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Gesellschaftsspiel mit Hang zum Rollenspiel
"Candamir" ist ein wunderbares Brettspiel in der Welt der Siedler von Catan, jedoch völlig unabhängig zu den bekannten Vorgängern. Es ist ein eigenständiges Spiel, welches auch zu zweit sehr gut spielbar ist und Spaß macht.
Der Spielplan ist optisch sehr schön gestalten und auch die Spielmaterialien können sich sehen lassen...
Veröffentlicht am 29. November 2004 von Kilian B.

versus
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten
Das Spiel Candamir hat mit den Siedlern nur am Rande zu tun, das Element Rohstoffe - Tauschen, Bauen kann man wiedererkennen.
Ansonsten geht es darum, Waren aus diesen Rohstoffen herzustellen und an Dorfbewohner für Siegpunkte zu verkaufen. Um diese zu erhalten, wandert man über den Spielplan zu Zielfeldern, wo entweder Rohstoffe, Erfahrungpunkte, besondere...
Veröffentlicht am 9. Februar 2005 von sww2000


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Gesellschaftsspiel mit Hang zum Rollenspiel, 29. November 2004
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
"Candamir" ist ein wunderbares Brettspiel in der Welt der Siedler von Catan, jedoch völlig unabhängig zu den bekannten Vorgängern. Es ist ein eigenständiges Spiel, welches auch zu zweit sehr gut spielbar ist und Spaß macht.
Der Spielplan ist optisch sehr schön gestalten und auch die Spielmaterialien können sich sehen lassen. Einziges Manko hierbei sind die Spielfiguren, welche zwar aus Holz sind, jedoch eine etwas kroteske Form haben. Allerdings stört das nicht sonderlich. Die Spielanleitung ist übersichtlich und sehr leicht verständlich, was durch passenden Farbeinsatz unterstützt wird. Es ist also unkompliziert, das Spiel aufzubauen und langsam loszuspielen.
Beim Spiel wird das bewährte Rohstoff-Prinzip beibehalten, aber es ist dem Autor gelungen, es in einem leicht veränderten Gewand zu präsentieren (andere Rohstoffe und generell zwei verschiedene Rohstoffgruppen: Naturalien und Rohstoffe), so dass es sich von den bisherigen Spielen mit gleichem System erfreulicherweise abhebt. Bei dem Spiel handelt es sich um ein kleines Rollenspiel, denn man wählt zu Beginn eine Figur aus, die spezielle Fähigkeiten und unterschiedlich hohe Eigenschaften hat. Ganz besonders originell und genial ist die Möglichkeit, sich auf der in der Anleitung angegebenen Website einen "Candamir-Charakter-Generator" herunterladen zu können, um unzählige eigene Spielcharaktere erstellen zu können. Diese können mit frei wählbaren Fähigkeiten und sogar einem eigenen Bild ausgestattet werden. Das Ergebnis ist sofort druckbar und ergibt auf Fotopapier ein tolles Bild. Somit ist es möglich, noch sehr viele verschiedene Charaktere zu erschaffen, um dem Spiel mehr Tiefe zu verleihen.
Das Schöne an "Candamir" ist das mehr oder weniger gemeinsame Spielen, nicht gegeneinander. Es besteht zwar Konkurrenzkampf und Wettlauf, wer zuerst die meisten Siegpunkte errungen hat, doch es kann keiner ganz aus dem Spiel ausscheiden, oder übermäßig am Spielen gehindert werden. Im Gegenteil: momentan begeben sich die Spieler immer einzeln auf Reisen, eine mögliche Erweiterung könnte gar "Gruppenquests" einführen, in denen die Spieler zusammenarbeiten müssen, um sie zu bestehen.
"Candamir" ist ein sehr gelungenes Gesellschaftsspiel mit tollen Rollenspielelementen und anhaltendem Spielspaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Spieleneuheit 2004, 24. November 2004
Von Ein Kunde
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
Auch wenn alles, was mittlerweile unter der Marke "Catan" auf den Markt kommt, allein deswegen ein Selbstläufer sein dürfte, ruhen sich hier weder Verlag noch Autor auf dem Erfolg aus: "Candamir" ist ein eigenständiges Spiel, das zwar manche bekannte Catan-Elemente aufgreift, aber doch eine völlig eigenständige Konzeption hat. Und Spaß macht! Bislang bin ich leider nur in den Genuß des Spiels zu zweit gekommen (und das war schon klasse), und ich kann mir vorstellen, daß es zu dritt oder zu viert noch besser wird.
Die Ausstattung überzeugt, wie bei KOSMOS üblich, mit schönen Grafiken sowie qualitativ hochwertiger Verarbeitung mit Holzfiguren (wobei mir die Gestalt der Spielfiguren als einziges nicht so zusagt).
Wenn ich es nicht schon hätte, würde ich das Spiel bestimmt auf meinen Wunschzettel setzen - vor allem weil ich immer auf der Suche nach Spielen sind, die auch zu zweit nicht nur Schmalspur-Spaß bringen (wie meiner Ansicht nach zB. Alhambra).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Candamir - Ein familientaugliches "Rollenspiel light", 12. Oktober 2004
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
*Spielvorbereitungen*
Jeder Spieler bekommt einen Charakter zugelost, welcher vier verschiedene Attribute (Wert 0 bis 2 auf Stärke, Geschick, Charisma und Kampf) und zwei spezielle Eigenschaften besitzt. Außerdem erhält er einen Trank und ein Holz. Seine Konstitution wird auf "4" gesetzt. Schließlich werden die Spielerpöppel auf das Stadtfeld in der Spielplanmitte gestellt.
Auf dem Spielplan werden verdeckt Plättchen auf den dafür vorgesehen Stellen verteilt (Gebirge, Ebene, Wald), welche auf der Unterseite Belohnungen anzeigen in Form von Erfahrungspunkten (+1 auf ein beliebiges Attribut), Gegenständen (+2 auf ein bestimmtes Attribut) oder Rohstoffe (Holz, Pelz, Erz).
Die drei Typen der Abenteuerkarten werden derart gemischt und verdeckt aufeinander gestapelt, dass die einfachen Abenteuer ("1") oben liegen und die schwierigsten ("3") ganz unten. Drei dieser Karten werden aufgedeckt. Man erkennt die Art der Aufgabe (Probe auf ein oder zwei Attribute) und die Belohnung (oft Rohstoffe).
Schließlich werden noch die Wegekarten gemischt und verdeckt bereit gelegt. Diese zeigen für alle 4 Himmelsrichtungen an, was einen auf seinem weiteren Weg erwartet. Da gibt es Naturalien (Pilze, Honig, Kräuter) zu sammeln oder kleine Ereignisse zu überstehen (Probe auf ein Attribut, bei Erfolg gibt es einen Rohstoff).
*Spielablauf*
Ist ein Spieler an der Reihe so kann er zuerst mit der Bank (3:1) oder mit den Spielern Rohstoffe und Naturalien tauschen - wie bei Siedler. ;-D
Dann hat er zwei Möglichkeiten: Entweder er produziert (baut oder braut) oder er expeditiert (kundschaften und zu einem vorher gewählten Ziel wandern). Wenn er einmal eine Expedition begonnen hat, so muss er diese aber erst beenden.
Beim Produzieren kann er Tränke herstellen (welche bei den Proben helfen) oder Siegpunkte erringen, indem er die gerade benötigten Güter für die Bewohner der Stadt liefert.
Zu Beginn einer Expedition darf der Spieler kundschaften: Er schaut unter 2 Landschaftsplättchen und wählt dann ein Ziel für seine Wanderung, indem er seinen Zielstein darauf legt.
Beim Wandern gibt die Konstitution vor, wie weit es gehen soll: Für jeden Schritt wird eine Wegekarte aufgedeckt. Der Spieler entscheidet jedesmal, in welche Richtung er geht (stellt seinen Pöppel auf das nächste Feld) und berücksichtigt dabei ein eventuelles Ereignis (Naturalie nehmen oder eine Probe machen). Erreicht ein Spieler sein Ziel, so stellt er seinen Pöppel wieder in die Stadt zurück und erhält die auf der Plättchen-Rückseite angegebene Belohnung.
*Die Probe*
Eine Probe wird durch einen vorgegebenen Wert auf ein bestimmtes Attribut definiert (etwa "Geschick 8"). Diesen Wert muss der Charakter mindestens erreichen, um die Probe zu bestehen.
Dazu würfelt er einmal, addiert seinen Wert bei diesem Attribut (0-2) sowie etwaige Boni (0-4 Erfahrungspunkte + 2 für einen Gegenstand) dazu. Vor dem Würfeln darf er (falls vorhanden) noch einen Trank nehmen, welcher das Ergebnis um 2 erhöht.
Bei Erfolg erhält der Spieler die angegebene Belohnung, bei Misserfolg verringert sich seine Konstitution um 1 oder 2.
*Spielende*
Es gewinnt der Spieler, der als erster 10 Siegpukte erringen kann. Siegpunkte gibt es für produzierte Güter, für Mehrheiten bzgl. der Belieferung eines bestimmten Bürgers sowie dafür, die meisten Abenteuer erfolgreich bestanden zu haben.
*Resumee*
Klaus Teuber hat es wieder mal geschafft, ein interessantes neues Spiel mit bekannten Mechanismen zu realisieren. Das neue Element "Wandern mit den Wegekarten" ist sehr gut gelöst und wird uns (hoffentlich bald) in einem ganz neuen (echten Fantasy-)Spiel begegnen. Darauf bin ich schon sehr gespannt!
Das Spiel gibt das Abenteuer-Feeling sehr gut wieder. Ähnlich wie bei einfachen Rollenspielen (ohne moderierenden Spielleiter) ist man natürlich dem Würfel- und Kartenglück ziemlich stark ausgesetzt. Candamir hat jedoch den riesigen Vorteil, dass ein Spieler niemals ganz ausscheiden kann. Im Gegenteil, es bleibt bis zur letzten Runde spannend!
Candamir ist kein Spiel für Grübler und Taktiker, sondern dient einfach nur dazu, 2 abenteuerliche Spielestunden zu verbringen. Nicht mehr und nicht weniger!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 9. Februar 2005
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
Das Spiel Candamir hat mit den Siedlern nur am Rande zu tun, das Element Rohstoffe - Tauschen, Bauen kann man wiedererkennen.
Ansonsten geht es darum, Waren aus diesen Rohstoffen herzustellen und an Dorfbewohner für Siegpunkte zu verkaufen. Um diese zu erhalten, wandert man über den Spielplan zu Zielfeldern, wo entweder Rohstoffe, Erfahrungpunkte, besondere Gegenstände oder fertige Waren warten. Auf dem Weg dahin navigiert man mit Wanderkarten, die auf jedem Schritt weitere Rohstaoffe aber auch Gefahren und Herausforderungen bereithalten. Letztere werden im Verlauf des Spiels immer schwieriger, halten aber auch Belohnungen bereit.
Das ist das Spiel im Groben.
Positiv fällt mir auf, daß es schön gestaltet ist, vor allem die beschriebenen Herausforderungen bringen Handlungshintergrund, also eine "Story". Für alle, die etwas in Richtung Rollenspiele interessiert sind, ist das System mit vier Charaktereigenschaften (Stärke, Geschick usw) interessant, mit dem die Herausforderungen und Gefahren zu bewältigen sind.
In dem Zusammenhang interessant ist der Charakter-Editor, der offiziell im Internet runter zu laden ist, mit dem man eigene Spielfiguren, mit selbstgewählten Werten und Eigenschaften (und auch dem eigenen Bild!) erschaffen kann.
Negativ ist die meist fehlende Interaktion mit den anderen Mitspielern. Man geht zu seinem Zielfeld, ohne Beeinflussung von außen. Die anderen Mitspieler kann man fast gar nicht beeinflussen. Das führt dazu, daß ein Spiel zu viert daher langweilig wird, weil man nichts zu tun hat, wenn die anderen dran sind und es einen auch nicht sonderlich interessiert, was diese so treiben. Bei zwei Spielern allerdings ist das ganze wiederum deutlich kurzweiliger und dadurch auch zu empfehlen.
Das Spiel ist durch die vielen kleinen Details kompliziert zu erklären (nicht zu spielen), d.h. gerade zu Beginn braucht man sehr viel Zeit. Vor allem mit vier Spielen dauert es schnell mal deutlich über 2 Stunden.
Fazit: Für 2 Spieler eine Empfehlung, für 3 einigermaßen, für 4 Spieler allerdings nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsames Glückspiel, aber kein Megaerfolg, 3. Januar 2005
Von Ein Kunde
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
Zusammenfassung: Glück 80%, Strategie 20%, zu zweit empfehlenswert (60 min.), zu viert nicht angeraten (ca. 120 min).
Candamir ist ein glücksbetontes Spiel mit kleinen Strategieanteilen. Zu zweit recht kurzweilig, zu viert sehr langatmig und eher langweilig. Das Konzept des "Wanderns" und "Bestehens von Abenteuern" ist sehr gut umgesetzt, man kann einen eigenen Charakter mit speziellen Fähigkeiten und Eigenschaften ausbauen, was an Rollenspiele erinnern soll. Leider ist dies aber nebensächlich und Würfelglück dominiert bei weitem den Spielerfolg. Handeln und Interaktion zwischen den Spielpartnern findet nur sehr untergeordnet statt.
Leider werden auch nur vier unterschiedliche Charakterkarten mitgeliefert, alle weiteren Fähigkeiten muß man sich im Internet selbst zusammenstellen und ausdrucken - sehr mager für diese Preisklasse. Die sonstige Ausstattung ist ebenfalls nicht überragend, da eine Siedler-Schachtel für die neuen Bauteile gar nicht passend ist. Der Spielplan und die Abenteuerkarten sind aber liebevoll gestaltet, sinnvoll und haltbar. Insgesamt ein schönes Würfelspiel, aber keineswegs mit "Siedler" vom gleichem Autor in seinem strategischen Ausmaß vergleichbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Spielspass, wenn nicht mehr als 3 Spieler spielen!, 25. Februar 2005
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
"Candamir" vereint die Grundelemente des Siedelns (Sammeln und Tauschen) mit einem Rollenspiel. Jeder Spieler zieht sich zu Beginn des Spiels eine Charakterkarte, die seine Fähigkeiten und Stärken festlegt. Man kann eigentlich sofort drauflosspielen! Gestartet wird in einem Dorf. Zunächst darf sich jeder zu Beginn seines Zuges 2-3 Zielplättchen ansehen (je nach Charakter) und sich dann für eines entscheiden. Als sichtbare Markierung wird ein Zielstein in der jeweiligen Spielfarbe draufgestellt. Dann versucht man mittels der Wanderkarten schnell an sein Ziel zu kommen, um die dort gefundenen Belohnungen (Sofortpunkte, Rohstoffe oder Verbesserung der verschiedenen Fähigkeiten) einzuheimsen. Manchmal macht es aber auch Sinn, kleinere Umwege zu machen um Honig, Kräuter oder Pilze zu sammeln oder Abenteuer (Bären bezwingen, Wölfe jagen, Schlangen besiegen oder gegen Candamir kämpfen)zu bestehen. Sieger ist, wer als erster zehn Punkte (in Form von kleinen Holzwürfeln) auf dem Spielbrett untergebracht hat. Witzig ist, dass man mit Hilfe eines zusammengebrauten Trankes (Met) alle Mitspieler, die gleichviele oder mehr Punkte auf dem Spielbrett haben, ein wenig am Sammeln hindern kann. Dies macht besonders gegen Ende des Spieles Sinn. Zu zweit dauert das Spiel ca. 1 Stunde, zu dritt ca. 100 min. Bei vier Spielern wird es etwas langatmig und dauert schnell mal 2 Stunden und mehr! Alles in allem ist Candamir ein ansprechend gestaltetes Spiel, dass auch von 7-jährigen schnell begriffen wird! Ich kann es nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nettes Familienspiel, auf die Dauer langweilig, 4. Januar 2005
= Haltbarkeit:3.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
Candamir ist ein Spiel, das sicher ganz nett ist, aber so richtig umgehauen hat es mich nicht. Als Spiel in der "Siedler-Reihe" hätte ich mir schon etwas mehr Tiefgang vorgestellt. Und auf die Dauer wird es dann auch langweilig, wenn man ewig braucht um in eine Ecke des Plans zu kommen. Es gibt Null Interaktion zwischen den Spielern, jeder spielt so vor sich hin. Das gefällt mir persönlich nicht so gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Spiel, auch für 2 Spieler sehr gut geeignet!, 16. August 2005
Von 
M. Nadine "joaquin_sin" (Neumarkt, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
Candamir ist ein sehr abwechslungsreiches Spiel, das mit 2 Spielern genausogut funktioniert wie mit 3 oder 4. Es gibt je 4 Charakterkarten für männliche und weibliche Mitspieler, man kann sich jedoch im Internet seine persönlichen Karten erstellen, mit den Eigenschaften welche man für seine Spieltaktik am wichtigsten hält. Spielziel ist es möglichst schnell 10 Siegpunkte zu erhalten, dies geschieht, indem man Dorfbewohnern Wünsche erfüllt. Die Materialien dazu muss man um das Dorf herum einsammeln. Dadurch, dass die Wegkarten immer neu gemischt werden ist jeder Spielzug anders. So muss man gegen Bären kämpfen, Candamir beim Holzhacken helfen oder andere Prüfungen ablegen. Unterwegs stolpert man auch häufig über Kräuter, Honig und Pilze mit welchen man nützliche Tränke sowie Met brauen kann. Am Ende eines Spielzuges kann man so ein rauschendes Fest feiern und die anderen Mitspieler durch ihren Kater am nächsten Morgen schwächen.
Das Spiel ist sehr zu empfehlen, auch für Leute die mit dem Originalen Catan nicht viel anfangen können!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Denken-Spannung-Spaß, 4. Januar 2006
Von Ein Kunde
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
Ein Spiel, was mir schon bei der Anleitung lesen Spaß gemacht hat. In der Anleitung sehr komplex, aber wenn man erst im Spiel ist ist es gut verständlich. Was mich bei diesem Spiel fasziniert ist, dass es wenig mit Glück zu tun hat. Man muss viel taktisch handeln.
Man hat einen Charakter mit verschiedenen Eigenschaften, die man mit Hilfe von Ausrüstungen (z.B. Schild) und Erfahrungen aufbessern kann und somit stärker, geschickter usw. wird. Man erlebt Abentuer und muss gegen Bären, Schlangen, Wölfe oder besoffene Siedler kämpfen.
Fazit: Bestes Spiel nach "Giganten" (KOSMOS), dass ich jeh kennen gelernt habe. Für alle taktiker und Denker empfohlen.
Vor allem bei dem Preis sollte jeder Klaus Teuber Fan ohne Bedenken zuschlagen!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide Basis für ein Brett-Rollenspiel mit Add-Ons, 22. Dezember 2004
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan (Spiel)
Als ich die Kritik und die Beschreibung von Candamir las war ich bereits sehr neugierig auf das Spiel, da ich begeisterter PC-Rollenspiel Spieler bin. Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht wie komplex und ausbalanciert das Spiel ist, auch wenn das Spielziel auf Dauer etwas eintönig ist. Aber der Reihe nach:
1. Spielziel
Das Spieleziel besteht darin, mittels einer Spielefigur und damit verbundenem Alter-Ego auf einer Landschaft Materialien zu sammeln und so Siegpunkte zu ergattern.
Das Bewegen erfolgt mittels Bewegungskarten, die dann auch immer für unterschiedliche Ereignisse Sorgen (z.B. Rohstoff finden, Abenteuer bestehen, etc.)
2. Charaktere
Wie schon im Spielziel und in der Einführung angedeutet, hat das Spiel einen Rollenspielcharakter, d.h. man hat die Wahl zwischen verschiedenen Charakteren, die unterschiedliche Stärken und Schwächen haben.
Prinzipiell gibt es 4 Eigenschaften (Kampfkraft, Stärke, Charisma, Geschicklichkeit), die man mittels Erfahrungspunkten und Gegenständen aufrüsten kann, um so bessere Chancen beim Bestehen von Abenteuern zu bekommen.
3. Spieleablauf
Der Spieleablauf ist rundenbasiert und teilt sich in 2 Möglichkeiten auf: Bewegen/Sammeln und Brauen/Bauen. Beim Brauen/Bauen hat der Spieler die Möglichkeit, die zuvor gesammelten Matierialen in Siegpunkte umzuwandeln, bzw. in Heiltränke.
Abenteuer oder Proben werden durch Würfeln wie bei z.B. "das schwarze Auge" bestanden oder auch nicht. Dabei werden natürlich Erfahrungspunkte und Boni durch Gegenstände berücksichtigt.
4. Spielekomponenten
Der Spielplan sowie die Figuren sind natürlich auf Siedler von Catan Niveau und ähnlich gestaltet.
Die Spieleanleitung würde ich separat nur mit 2Sternen auszeichnen, da sie unstrukturiert ist und manche Zusammenhänge erst nach der zweiten Spielrunde klar werden.
5. Fazit
Abgesehen von der etwas mühseligen Startphase (bedingt durch die Bedienungsanleitung) macht das Spiel ordentlich Spaß. Daher befinde ich die Umsetzung eines Rollenspiels auf Brett als gelungen.
Anzumerken ist, dass das Spiel in dieser Basisversion noch sehr geradlinig und auf Dauer etwas zu langweilg verläuft. Das liegt natürlich an der geringen Anzahl von verschiedenen Charakteren und Items (je 4) und der einzigen Möglichkeit, das Spiel durch Siegpunkte (also das Sammeln von Materialien) zu erreichen. Die Faszination, die ein Rollenspiel eigentlich ausmacht (das Bestehen von Abenteuern und Sammeln verschiedener Gegenstände) ist noch eher nebensächlich.
Aber hier sehe ich ein sehr hohes Potential, denn die Basis hat alle Voraussetzungen, um per Add-Ons in ein "echtes" Rollenspiel umgewandelt zu werden.
(Mehr Charaktere, Mehr Items, Schwerere Proben, Langzeitabenteuer, Missionsziele, größerer Spielplan mit meheren Dörfern etc..)
Da mit Add-Ons viel Geld verdient wird, schaue ich erwartungsvoll in die Zukunft !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kosmos - Candamir - Die ersten Siedler auf Catan
EUR 74,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen