Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More roesle Hier klicken Fire Indefectible Sculpt PrimeMusic Autorip Shop Kindle NYNY

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. November 2004
Ich begrüße diese Aufnahme sehr. Erinnert sie mich doch an die traumhafte Produktion bei den Seefestspielen Mörbisch, die ich so schnell nicht vergessen werde. Eine Bilderbuch-Inszenierung wie sie im Buch steht und die dem Komponisten in jeder Hinsicht gerecht wird. Es gab daran absolut nichts auszusetzen und ich war in vier Vorstellungen. Dabei war ich jedoch in guter Gesellschaft, denn auch die Kalman-Tochter Yvonne hat drei Aufführungen gesehen und war ebenfalls total begeistert; was bei den vielen Aufführungen, die sie weltweit sieht, schon etwas bedeutet. Auch die (meist noch jungen) Sänger, wobei hier besonders sowohl von der Stimme her als auch im Spiel Nikolai Schukoff zu erwähnen ist, sind von höchster Qualität und werden noch ihren Weg an größere/größte Häuser machen. Das Einzige was mich an dieser Aufnahme etwas stört ist die Studio-Atmosphäre. Ein Live-Mitschnitt wäre besser gewesen, aber den hätte man dann natürlich nicht mehr bei den Aufführungen verkaufen können. So kann ich diese Aufnahme aus meiner Sicht nur wärmstens empfehlen.
44 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2012
Vergleicht man diese Aufnahme aus dem Jahr 2004 mit den älteren, die sich noch (oder wieder) auf dem Markt befinden, so schneidet sie gar nicht so schlecht ab. Dies liegt in erster Linie an dem schwungvollen und idiomatischen Musizieren unter der Leitung des Operetten-Routiniers Rudolf Bibl. Hier darf diese oft so unterschätzte Musik atmen und sich in ihrem ureigenen Rhythmus entfalten - mit Schwung, Eleganz und Sentiment (aber ohne Kitsch).
Leider werden der Dirigent und das Orchester dabei nicht durch die Tontechnik unterstützt: gerade in den ersten Nummmern klingt das Orchester flach und ohne Raumklang, in der Ouvertüre klingen die Blasinstrumente so vor, dass man glaubt, eine Kurkapelle zu hören. Im berühmten "Wenn es Abend wird" ist die Balance zugunsten des Tenors gestört, die klangschöne Orchestration ist kaum zu vernehmen. Seltsamer Weise sind diese Balanceprobleme aber dann in den späteren Teilen der Aufnahme nicht mehr zu bemerken.
Diese Einschränkung ist durchaus schade, denn die sängerischen Leistungen sind respektabel, wenn man auch der Titelheldin anmerkt, wie schwer diese Partie zu singen ist. Dennoch ist diese Aufnahme eine interessante Ergänzung der "Mariza"-Diskographie, nicht zuletzt durch den musikantischen Schwung und die erreichte Authentizität. Ungarn liegt eben doch nah bei Mörbisch: das hört man hier.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
14,99 €
7,99 €
9,89 €