holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen19
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Oktober 2005
Anfangs gab man Motörhead 3 Monate bis zum Absturz - spätestens beim zweiten Album "Overkill" war klar, daß Motörhead doch über einen längeren Zeitraum existieren würden. Das lag nicht allein an der Tasache, daß ein zweites Album erschien, sondern vor allem daran, daß es großartig war und bei den Hardrock - Fans hervorragend aufgenommen wurde. Motörhead hatten sich mit dem Album deutlich gesteigert und mit "Fast" Eddie Clarke einen soliden Hardrockgitarristen in der Band. Auch der Sound war wesentlich besser als auf dem Erstling - für damalige Verhältnisse und die eher kostengünstige Produktion allererste Sahne!
Die Songs sind durchweg großartig, Ausfälle gibt es keine! Viele finden sich heute noch häufig in der Setlist des Liveprogramms der Kulttruppe: "Overkill", "Damage Case", "Stay Clean", "Metropolis" und "No class". Damit stellt "Overkill" beinahe eine "Best of" - Scheibe dar... Zu sagen ist noch, daß auf der Scheibe der Blues / Boogie - Anteil noch deutlicher zum Tragen kommt, als einige Jährchen später. Das ist eben eine Geschmacksfrage. Ich kann "Overkill" nur empfehlen: ob als Hard'n Heavy - Partyknaller, beim Autofahren mit Sonnenbrille oder an verregneten Wintertagen mit einer gepflegten Zigarre und einem guten Glas Whiskey (oder mehr)... die Scheibe ist einfach nur cool und rockt. Meine absolute Kaufempfehlung!
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2004
Für mich ist OVERKILL das erste richtige Motöralbum (und das zweitbeste nach ACE OF SPADES), das wirklich zählt. Denn anders als noch auf dem relativ zahmen Debut "On Parole" bzw. "Motörhead" hat die Band hier endlich ihren unnachahmlichen Brachial-Stil gefunden. Bereits die einleitende Prügelorgie "Overkill" zeigt gleich ganz deutlich, wo der Lemmy die Whisky-Cola holt- einfach töfte. Aber auch die anderen Stücke sind zu Recht unsterbliche Rock-/Metalklassiker geworden, allen voran meine persönlichen Favoriten "Stay Clean" (inkl. göttlichem Bass-Solo) und "Capricorn"- besser als das Trio Kilmister/Clarke/Taylor in den Jahren '79/'80 kann keine Rockband mehr klingen. Nie wieder.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2016
2.Studio-Album der britischen Metal-Ikonen von 1979, dass den kommerziellen Durchbruch der Band bringen sollte. Silber-Status und Platz 24 in den UK-Album-Charts waren die Folge. Auf dem Album finden sich Band-Klassiker wie "Overkill"+"Stay clean"+"No class". Der Speed-Titel-Track "Overkill" mit Doublebass-Schlagzeug ist so geladen, dass er eigentlich einen Waffenschein braucht. Die unwiderstehlichen Rocker "Stay clean"+"No class" sind eine Klasse für sich, laut, hart und dreckig, wie das Credo der Band. 2005 veröffentlichte Sanctuary Records die remasterte 2 CD-Deluxe-Edition, die neben dem Original-Album eine Bonus-Disc mit 7 BBC-1979-Live-Songs + 3 BBC-1978-Session-Tracks + die 1978-Single-A+B-Seite "Louie Louie"/"Tear ya down" inklusive alternative Versionen + die Single-B-Seiten "Too late too late"/"Like a nightmare" (Overkill+No class) enthält, dass die Veröffentlichung nocheinmal aufwertet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2007
Ich würde sagen, dass "Overkill" im Frühjahr des Jahres 1979 das härteste Stück Rock/Metal überhaupt darstellte. So ein Power (Double Bass) wie gerade beim Titelstück gab es bis dahin eigendlich noch nicht.

Das Album besteht fast nur aus Klassikern der Gruppe, die auch heute immer noch gerne gespielt werden. Sei es `Overkill`, `Stay clean`, `Capricorn`, No class` und `Metropolis`. Auch `Damage case` war einige Zeit im Liveprogramm. Ausserdem möchte ich noch `Limb from limb` erwähnen, ein Song der zwar nie so bekannt wurde wie die vorher genannten, aber gleich stark ist.
Musikalisch haben wir es hier mit einer Mischung aus Rock`n`Roll, Metal, Punk und Hard Rock zu tun. Die Herren Kilmister, Clarke und Taylor können voll überzeugen. Auch die Produktion ist durchaus als gut zu bezeichnen.

"Overkill" ist ganz sicher ein `must have`. Auf dieser Version sind noch einige halbwegs interessante Bonusstücke. Mit diesem starken Stück Musik konnten sie auch erste Chartserfolge feiern, zu recht. 5 Sterne.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2012
"Motörhead", haben sich einen langen, langen Weg ganz nach oben auf den "Heavy Metal Thron" bewegt. "Lemmy Kilminster" ist schon jetzt eine Ikone und er wird wahrscheinlich früher oder später Präsident werden,...Ha. Ha, Ha! Präsident des "Rothschild" verseuchten Staat,...United Kingdom. "Motörhead" ist eine der wenigen Bands wo ich es nicht wagen würde weniger als 5 Bewertungssterne zu geben. Egal welches Album! Kein weiterer Kommentar.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. August 2015
... bescherten uns "Motörhead" 1979 mit ihrem 2. Album "Overkill". Noch schneller, wuchtiger, rockiger und rotziger als der Vorgänger, sorgten "Motörhead" mit "Overkill" für mächtigen Aufruhr in der Szene. Eigentlich gibt es zu diesem Album nicht viel zu sagen da es vollgepackt ist mit Granaten die jedem der sich diesem Genre zugehörig fühlt geläufig sein sollten. Wer "Overkill", "Stay clean", "Capricorn", "No Class", "Damage Case" oder "Metropolis" nicht kennt sollte sich wirklich schämen und seine Kutte an den Nagel hängen. Ich weiß nicht mehr wie oft ich mir dieses Album reingezerrt habe, aber selbst nach all den Jahren kommt bei mir keine Langeweile auf wenn ich mir diesen Klassiker zum gefühlten 1-millionsten Mal einverleibe.
Die knallharten Gitarrenriffs, das wuchtige Schlagzeug und der donnernde Bass sorgen dafür, dass "Overkill" sich anfühlt wie ein richtig fieser Tritt in die ..... ihr wisst schon!

Mein Fazit: Obwohl das Album in nur 2 Wochen eingespielt wurde und einige Songs erst während der Aufnahmen entstanden sind, haben "Motörhead" einen Klassiker allerster Güte geschaffen.
Ich kann mir nicht vorstellen das es einen "Metaller" gibt der dieses Album nicht sein Eigen nennt - wenn doch sollte er zur Strafe auf die "stille Treppe" geschickt werden. :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2010
Welches nun wirklich das beste Motörhead-Album ist, kann ich schwer sagen. Unter "meinen" drei Besten ist es aber allemal.

Dieses Album ist ja an sich schon Kult.

"OverKill" aus dem Jahre 1979 enthält einige unverzichtbare Klassiker, die wahrscheinlich beinahe jedem MetalFan ein Datum sein dürften und die darüber hinaus wohl wegweisend für so manche spätere MetalBand waren.

Beginnend mit dem hammermäßig donnernden "OverKill". Ein für damalige Verhältnisse heftiger Song. Vergleichbares war jedenfalls ziemlich rar.

"Stay Clean", "Capricorn" (einer meiner Lieblingssongs von Motörhead), "No Class", natürlich "Metropolis" (sehr melodiös und treibend) und das ultracoole "Limb From Limb", sind ebenfalls allerfeinste Kost.

Dieses Album gehört definitiv in jede Metal-Sammlung und ist wirklich jeden Cent wert.

Die volle Punktzahl. Wer das Album wirklich noch nicht kennen sollte, der sollte es unbedingt mal antesten.

Fünf weitere Bonustracks kommen hinzu. Manche freut es, so manch einer (hierzu gehöre ich) finden es eher störend, da ein "Meisterwerk" keine Draufgabe nötig hat.

Viel Spass mit dem Teil!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2013
MOTÖRHEAD! Overkill ist eines der fünf besten Motörhead Alben ever: Lemmy knarzt sich durch Klassiker der Marke "Overkill", "Stay Clean", "Capricorn" "No Class" und "Metropolis". Die andren vier Alben sind "Ace of Spades", "Orgasmatron", "Bomber" und "1916". "Overkill" hat aber noch einen richtig rauen Charme.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Wer Fan ist hat diese CD oder er braucht sie und sollte seine Sammlung damit erweitern. Ich würde sie auf alle Fälle wieder kaufen. Danke Lemmy
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Mal wieder was ganz großes von Lemmy und Gefolge. Geiler Sound und für Fans wie mich einfach unverzichtbar. Also kaufen!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
7,99 €
7,99 €
7,99 €