Kundenrezensionen


3 Rezensionen


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes 2D Jump and Run auf dem PC aller Zeiten, 11. Dezember 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Claw - Auf der Suche nach dem verlorenen Amulett (Computerspiel)
Sie spielen Captain Nathaniel Claw, einen (Katzen-)Piratenkapitän, der zu Beginn des Spiels in einer Seeschlacht gegen die Cocker-Spaniel-Armada gefangen genommen und in ein Verlies geworfen wird. In seiner Zelle findet er eine hinterlassene Notiz eines früheren Insaßen, zusammen mit einem kleinen Teil einer Schatzkarte, die zu den sieben Edelsteinen des magischen Amuletts führt. Also hat Captain Claw gleich einen Grund mehr, seiner Gefangenschaft zu entfliehen...
Das Spiel ist ursprünglich von 1997, mithin also bereits einige Jährchen alt. Da es aber komplett in 2D gehalten ist, merkt man das dem Spiel in keinster Weise an. Außerdem ist es (bis auf den Multiplayer-Modus, aber solche Spiele sind ohnehin ja eigentlich für Solo-Play prädestiniert) voll Windows XP kompatibel.
Hardwareanforderungen sind der Entstehungszeit entsprechend heutzutage wohl kein Problem mehr. (Alles mit 200MHz aufwärts reicht vollkommen aus
Das Spiel ist liebevollst in diesem Katz-und-Hund Zeichentrickstil durchdesignt, allerdings glücklicherweise ohne kindisch oder kitschig zu wirken.
Es bietet sehr gelungene Eindeutschung der Sprachausgabe, über 20 Minuten wundervolle und stimmungsvolle Zeichentrick-Zwischensequenzen.
In diesem Spiel gibt es sämtliche Plattformer-Elemente, die man sich nur wünschen kann. Leitern, Lifte, zerbröckelnde Böden, usw...
Auch kann man mit Gegenständen, die die Level ausschmücken, interagieren. Etwa Fässer hochstemmen und werfen, Kanonenpulver-Fässchen mit seiner Pistole von weitem zur Explosion bringen, etc...
Die 14 Level im Spiel sind teils riesengroß, abwechslungsreich gestaltet, sehr herausfordernd aber nie unfair. Automatische Zwischenspeicherpunkte sind genau in der richtigen Häufigkeit anzutreffen.
Die zahlreichen verschiedenen Gegner kann man tretend/Säbelschwingend/kratzend bearbeiten, oder mit einem von drei durchschaltbaren Spezialangriffen (Zauberkralle, Pistole, oder Dynamitstangen), die allerdings in Anzahl begrenzt sind und neu aufgestockt werden müssen, hat man erst mal alle verbraucht.
Das Spiel macht einfach nur tierisch (katzisch!) Spaß, speziell auch wenn man schon älteren Semesters ist (so um die dreißig), und noch seinerzeit mit Homecomputern und frühen Konsolen in der Blütezeit von 2d-Plattformern aufgewachsen ist.
Volle Punktzahl! (und nen Haufen Katzenhaare...) :o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Graphik ist nur 2-D und trotzdem sieht Claw super aus, 27. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Claw - Auf der Suche nach dem verlorenen Amulett (Computerspiel)
In Claw spielt man einen Kater,der auf seinem Schiff mit seiner Crew von Piratenhunden erobert und später auch entführt wurde. In den Kerkern wo sich Claw zunächst aufhällt findet er in der Wand ein Stück von einer Schriftrolle. Die Schriftrolle zeigt ein Teil einer Landschaft und ein Kasten für gefundene Edelsteine. Claw muss nun versuchen sich aus den Kerkern zu befreien und auf seinen Reisen durch die Wälder,Städte und Docks
die rstlichen Teile der Schriftrolle zu finden. Außerdem versucht er seine verschollene Crew wider finden. Nach jedem 2 Level muss man mit Claw gegen einen Gegener kämpfen und im den Edelstein entrauben. In den Levels sind tausende von Juwelen,Goldstücken, goldene Totenköpfe versteckt. Claw besitzt in seinem Inventar einen Revolver, eine Zauberrolle und einen Sprengsatz. Ich finde das Spiel richtig genial, da es eine spannende Handlung enthält und keine Langweile ensteht. Außerdem sind die Levels witzig gestaltet, da die Personen recht lustig dargestellt sind. Ich empfehle jedem der auch mal auf Schatzsuche gehen möchte dieses Spiel an. Auch andere die anderes Gewöhnt sind werden an diesem Spiel enormen Spaß haben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Claw - Auf der Suche nach dem verlorenen Amulett, 16. Mai 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Claw - Auf der Suche nach dem verlorenen Amulett (Computerspiel)
Ich habe dies Spiel schon vor Jahren geleibt auch wnen ich an einer Stelle nicht weiter komme, dennoch muss ich sagen ist es ein Klassiker der sich durch mein komlpettes Leben zieht. Einfach nru ein schönes Spiel.

Leider gibt es einen Stern abzug!
Der Grund: Ich empfehle euch lieber die Englische Original Version zu kaufen, denn die Deutsche Synconisation ist vielleicht für Leute die das Spiel nicht anders kennen okay, aber für welche die das Englische kennen eine katastrophe!

Dennoch Kaufempfehlung füe die Leute die 2D Jump'n Run lieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Claw - Auf der Suche nach dem verlorenen Amulett
Claw - Auf der Suche nach dem verlorenen Amulett von CDV Software Entertainment AG (Windows 2000 / 98 / Me / XP)
Gebraucht & neu ab: EUR 10,94
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen