Kundenrezensionen

9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Trampin'
Format: Audio CDÄndern
Preis:5,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. April 2008
... bestehend aus Musik, Sound, Stimme und Cover. Nur selten findet man ein Album, bei dem fast alles zusammen passt - aber bei Trampin' ist es so!
Spät erst wurde ich auf Patti Smith aufmerksam. Natürlich kannte ich "Because the night" und einige andere Single-Hits der früheren Alben, aber nie hörte ich ein Album am Stück. Aufmerksam gemacht wurde ich durch das neue Cover-Album und kaufte mir dann erst einmal das letzte Album mit eigenen Songs aus dem Jahre 2004 - und war sofort in den Bann der Sängerin gezogen. Eine perfekte Melange aus straightem Rock, akustischen Balladen und epischen Songs mit 9-12 Minuten Länge - und alles ein wenig düster, nachdenklich und emotionsbetont. Und vor allem richtig "handmade"! Die Songs sind abwechslungsreich arrangiert, komponiert, weisen wunderschöne Gesangslinien auf, verbinden Einflüsse aus Rock, Blues 6 Folk und über allem steht die betörende Stimme von Patti Smith. Last but not least passt auch das Papp-Cover (vor allem das Bild auf der Rückseite!) so perfekt ins Konzept und vermag es so zusätzlich die Töne mit Bildern zu untermalen und noch intensiver zu machen... ein echtes Juwel, das ich jedem Freund handgemachter Musik wärmstens empfehlen möchte. Auf diesem durchgehend hohen Niveau vermögen sogar noch einige Songs herauszustechen: "Mother rose", "Cartwheels" und "Cash" könnten gute Anspieltipps sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2004
Manche Songs scheinen naiv zu sein, die Protestsängermentalitäten und -weisheiten aus den späten 60ern ins neue Jahrtausend zu transportieren. Aber diese Naivität ist nur eine Seite der Medaille und durchaus glaubwürdig, nie Traumtänzerei. Die andere Seite de Münze: der Wahnsinnssong "Radio Baghdad", der an die alten Eruptionen der Patti Smith erinnert und zeigt, daß weder sie noch ihre Mitstreiter aus lang vergangenen Jahren "harmonieselig" geworden sind. Sie beschwört ihre Liebe zu William Blake, sie singt großartig. Und obwohl über weite Strecken dieser Rock alte klassichen Tugenden des Archaischen verkörpert, des ungeschmückten Sounds, wirkt er nie manieriert oder altbacken. Was für eine intensive schöne dunkle Arbeit (und für mich eines ihrer drei besten Alben, fraglos)!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2012
Bei diesem Album gehen mir wirklich die Superlative aus. Am besten ist es noch, zu sagen, dass JEDES Anhören dieser Scheibe für mich ein echtes EREIGNIS ist und das natürlich ausschließlich im positven Sinne.
Da ist eine Musikerin, die auch vorher außer ein, zwei kleineren Hits nicht sonderlich bekannt war, plötzlich nach einem Wechsel des Plattenlabels wieder da und liefert ein solch außergewöhnliches Album ab. Eine Mischung aus wunderschönen Balladen und mitreißenden episch langen Rocktitel mit dieser Stimme, die beim Zuhörer eine fast hypnothisch fesselnde Stimmung erzeugen. Mein Favorit auf dem Album ist "Gandhi,Gandhi", dessen Ausdruckskraft ich mich einfach nicht entziehen kann. Für mich auf jeden Fall ein Album, das in keiner anspruchsvollen Musiksammlung fehlen sollte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juli 2004
Ich komme gerade aus dem Berliner Konzert und diese Frau ist nicht genauso gut wie früher, nein, sie wird immer besser.
Eine atemberaubende Show voller Kraft und Authentizität. Patti Smith nehm ich einfach alles ab. Nichts gestelztes, kein Funken aufgesetztes Image, wenn sie ihre politischen Messages in den Saal knallt und mit (den fantastisch gemixten) Videos, die auf riesigem Screen laufen, ihre Texte visuell noch intensiviert.
"Trampin'" hat sie fast komplett gespielt, ihre Stimme war glaube ich nie besser. Wenn Patti und ihre Gruppe starten, können die ganzen modischen Gitarrenheinis, die glauben, eine Gitarre zu malträtieren, wäre Punk, nur noch im Erdboden versinken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2004
Es hat eigendlich etwas zu lange gedauert....
bis P.S. wieder eine starke CD herausgebracht hat die ohne
Probleme an alte Erfolge anknüpfen wird!
War Gung Ho noch etwas schwer verdaulich und nur für den eingefleischten P.S. Fan ein MUß, so ist TRAMPIN eine CD die
das Zeug hat an Easter heranzureichen!!!
Die CD hat alles was Patti Smith ausmacht:
Melancholische Lieder; Druckvolle Rocknummern; und was verwundert: auch ein bis zwei Stücke die sogar wie das gute alte Frederick das Zeug für die Charts haben!!!
Als alter P.S. Fan kann ich diese CD nicht nur dem Fan an sich
(der wird sie sowieso schon haben) sondern jedem progressivem Rockfan nur ans Herz legen!!!
Also reinhören und kaufen!
Je öfter man sich die CD anhört desto besser wird sie!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 19. Mai 2004
Die 57jährige Künstlerin ist das Vorbild vieler bekannter aktueller Künstlerinnen (Alanis Morrisette, Lucinda Williams u.a.), lieferte ihr Meisterwerk aber schon vor knapp 30 Jahren ab ("Horses" 1975). Doch ist es erst ihr insgesamt neuntes Album, nachdem sie 1996 wieder in das Business einstieg.
Ihre Musik und (wichtiger) ihre Lyrics haben jedoch nichts an Klasse eingebüßt. Sie bewegt sich immer noch auf den klassischen Spuren einer Songwriterin, meist unspektakulär wie auf "Trespasses" oder "My Blakean Ear", doch besitzen die Songs eine hohe Halbwertszeit. Und natürlich sind auf dem Album auch sperrige Nummern wie das 12 minütige "Radio Baghdad" zu hören. Ihre Begleitmusiker verdienen auch eine Erwähnung. Entweder waren sie schon bei "Horses" mit von der Partie, oder sie erscheinen zum ersten Mal auf einem Album - wie Smith`s Tochter Jesse auf dem Titeltrack "Trampin`". Ein beeindruckendes Lebenszeichen einer einflußreichen und unverkennbaren Musikerin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Mai 2004
Geil! Das klingt doch wirklich nach Patti, wie wir sie aus den Siebzigern kennen, schätzen, verehren oder lieben. Schnörkellos knüpft sie mit diesem Album stilistisch an ihre frühen Erfolge an. Mal balladesk, mal heftig und dabei hat sie immer etwas zu sagen und bezieht weltpolitisch Stellung. Sie hat nicht vergessen, das politische Aussagen wesentliches Element der Rockmusik waren und immer noch sein sollten.
Kleiner Tipp: Kauft nicht die CD, sondern das wunderschöne Doppelalbum aus Vinyl. Der Preis ist gleich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2004
Patti Smith hat nach ihrer langen Abstinenz bis 1996 hervorragende Alben abgeliefert. Das Wort Alben trifft es eigentlich nicht richtig: Es geht um Poesie und Magik. Es gibt kaum Musiker, die diese Ebene je erreichen werden. Bob Dylan und Johnny Cash sind wenige Namen, die mir einfallen. Auch das neue Werk Trampin'schließt nahtlos an diese hervoragenden Alben an. Mit ihrer konstanten, druckvollen Band eingespielt, reihen sich wieder wunderschöne Balladen, Rockkracher und mystische Gedichte aneinander. Fazit: Patti Smith ist keine gewöhnliche Rocksängerin, sondern eine Schamanin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Trampin ist ja schon uralt , und weil ich die gute , alte LP schon mächtig abgenudelt habe , und nicht darauf verzichten mag , gab`s jetzt die CD !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Horses
Horses von Patti Smith (Audio CD - 1996)

Easter
Easter von Patti Smith (Audio CD - 1996)

Banga
Banga von Patti Smith (Audio CD - 2012)