Kundenrezensionen


58 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


108 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Makroobjektiv
Ich habe mir vor kurzem über Amazon das Tamron bestellt. Hier kurz meine Erfahrung mit dem Objektiv.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Der Fokusring ist im AF-Modus entkoppelt und kann frei gedreht werden. Durch einen kurzen Zug zur Kamera hin wird der manuelle Fokus aktiviert - und der läuft seidenweich.

Ich habe mein Objektiv umgehend...
Veröffentlicht am 15. Februar 2007 von marquis777

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Probleme mit Alpha
Ich bin seit kurzem besitzer des Tamron, die bereits erwähnten Probleme mit dem Autofokus kann ich leider nur bestätigen. In Verbindung mit der Sony Alpha 290 gibt es immer mal wieder Probleme mit dem Objektiv, weil die Kamera irgendwann nicht mehr erkennt, dass ein Objektiv montiert ist. Dann heißt es ausschalten und warten. Dann wieder anmachen und es...
Veröffentlicht am 11. Februar 2012 von Martin


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

108 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Makroobjektiv, 15. Februar 2007
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir vor kurzem über Amazon das Tamron bestellt. Hier kurz meine Erfahrung mit dem Objektiv.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Der Fokusring ist im AF-Modus entkoppelt und kann frei gedreht werden. Durch einen kurzen Zug zur Kamera hin wird der manuelle Fokus aktiviert - und der läuft seidenweich.

Ich habe mein Objektiv umgehend einem Fokustest unterzogen und kann nur bestätigen, was in vielen Foren schon berichtet wurde. Der Fokus sitzt perfekt und zudem ist die Abbilungsqualität wirklich hervorragend. Das Objektiv hat laut photozone.de bei Blende 5.6 an einem APS-C Sensor die höchste optische Abbildungsleistung >2000 lp/APS-C Sensorgröße. Die durchgehende Lichtstärke von 1:2.8 macht es universell auch für AL-Fotografie nutzbar.

Einziges Manko: das Objektiv hat einen Autofokus, der mit Mikromotoren (also kein USM !) angetrieben wird. Diese Motoren sind deutlich hörbar und brauchen ihre Zeit, um den gesamten Fokusbereich abzufahren. Aus diesem Grund hat das Tamron einen "Limit" Schalter, mit dem der Fokusbereich auf den jeweiligen Einsatzzweck begrenzt werden kann.

Im Vergleich zu z.B. Canon Makroobjektiven (z.B. EF 100 1:2.8 USM Makro) ist die Abbildungsleistung noch höher bei deutlich geringerem Preis - nur eben ohne USM.

Sehr angenehm: im Lieferumfang ist eine Sonnenblende enthalten - sowas muss man bei Canon je nach Objektiv zusätzlich erwerben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wertige Technik zum fairen Preis, 4. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Tamron 90mm mehrere Tage ausgiebig an meiner Canon EOS 600D ausprobiert. Es war mein erstes Marko-Objektiv. Insofern möchte ich allen, die auch erstmals in diesen spannenden Bereich der Fotografie einsteigen möchten, die ersten Eindrücke beschreiben, die sich vermutlich auch bei Ihnen einstellen werden.

Das Objektiv ist nicht allzu schwer, was auch daran liegt, dass sein Durchmesser in Wirklichkeit geringer ist, als es auf den Produktabbildungen erscheint (ich hatte es ein wenig "wuchtiger" erwartet). In der Tat handelt es sich aber um ein eher schlankes Objektiv. Die Verarbeitung ist gut, es klappert nichts, es wirkt durchaus wertig. Eine Sonnenblende sowie ein fester Nylon-Beutel sind ebenfalls mit dabei.

Nimmt man das Objektiv das erste Mal in Betrieb, fällt relativ schnell der schon ziemlich laute Autofokus auf, der zudem auch nicht der schnellste seiner Art ist. Das liegt daran, dass hier Mikromotoren verbaut sind - das erste Zugeständnis an den eher günstigen Preis. Mit Hilfe eines Limit-Schalters lässt sich verhindern, dass die Mikromotoren den gesamten Fokusbereich abfahren müssen. Nun werden viele (semi-)professionelle Fotografen sagen, dass im Makrobereich ein Autofokus ohnehin eher von begrenztem Nutzen ist, da die Schärfeebene viel kleiner ist als bei "normalen" Objektiven und der Autofokus ja nicht wirklich wissen kann, auf welches Detail scharf gestellt werden soll. Ist alles richtig, aber: will man das Objektiv auch für Portrait-Aufnahmen nutzen, und das vielleicht noch in geschlossenen Räumen, kann der laute Autofokus schon fast peinlich werden. Das zeugt dann eben nicht unbedingt von professionellster Ausrüstung - sicherlich wieder ein subjektiver Eindruck, es muss jedoch ganz klar angemerkt werden.

Was positiv schon bei den ersten Aufnahmen auffällt, ist die immense Schärfe, wenn man zuvor nur mit nicht-Makroobjektiven fotografiert hat. Das wird jeden Hobbyfotografen erst einmal begeistern - bis man feststellt, dass es gar nicht unbedingt so einfach ist, scharfe Fotos zu machen. Das liegt nicht an der Abbildungsleistung des Objektivs, sondern an der Tatsache, dass man schon ein ruhiges Händchen braucht, vor allem bei schlechten Lichtbedingungen. Das Objektiv verfügt nämlich über keinen Bildstabilisator. Wenn man öfter auch mal aus der Hand fotografiert, kann sich das - insbesondere im Zusammenspiel mit dem langsamen Autofokus - als Nachteil erweisen.

Zusammenfassend kann ich das Objektiv allen empfehlen, die günstig, aber trotzdem mit gehobenen Ansprüchen in den Makro-Bereich einsteigen möchten, und dabei aber nicht geräuschempfindlich sind. Ich persönlich habe das Tamron wieder zurückgegeben und werde in diesem Bereich doch lieber auf Canon-Technik setzen.

Erwähnenswert ist noch, dass Tamron bei Registrierung kostenfrei 5 Jahre Garantie gewährt - sicherlich auch ein großer Vorteil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen perfektes Allround-Objektiv, 25. Dezember 2008
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tamron AF 90mm 2,8 Di Macro 1:1 SP digitales Objektiv für Sony (Zubehör)
Das Tamron AF 90mm Makro würde ich von der Bildqualität, als mein zur Zeit bestes Objektiv einstufen.
Dazu lässt es sich hervorragend auch für Bilder, die über den Makro-Bereich hinausgehen einsetzen. (z.B. Portrait's)

Bildqualität
============
+ Ein bis zwei Stufen abgeblendet, zeigt es eine perfekte Bildqualität mit durchgängiger Schärfe bis an den Rand und so gut wie keiner Verzeichnung.

- Bei Offenblende treten stellenweise starke CA's auf und die Schärfe fehlt

Autofocus
=========

+ Die Treffsicherheit des AF ist absolut immer 100%ig perfekt, und der Focus sitzt an der richtigen Stelle.

- Geschwindigkeit ist leider nicht so die Stärke des Tamron's.
Ohne Limiter sehr sehr langsam, aber mit kann durchweg geduldig gearbeitet werden.

Verarbeitung
============

+ An der Verarbeitung kann ich nichts aussetzen

Handling
========

+ Durch den Limiter kann die AF-Geschwindigkeit erheblich gesteigert werden.

- Der AF/MF-Umschaltring schält leider nur die Drehbewegung des Rings im AF-Betrieb ab. Kamera (a350) muß aber noch zusätzlich auf MF umgeschaltet werden...

Allgemein ist das Tamron auf jeden Fall sein Geld Wert, weshalb ich es mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gestochen scharf!, 2. September 2008
Von 
Christoph Caina (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Seid ich dieses Objektiv habe, sitzt es häufiger auf der Kamera wie das Originale Canon KIT-Objektiv.

Super scharf und exzelente Auflösung - für Makro, als auch Portraits.

Autofocus - ist für mich eher uninteressant;

Einzig der Verstellmechanismus zwischen Auto- und Manuellem Focus ist etwas "ungeschickt" gelöst und kann beim scharfstellen relativ leicht wieder auf AF zurückspringen, dies ist aber für mich keinen Punkteabzug wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochwertiges Macro zum fairen Preis, 21. Februar 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tamron AF 90mm 2,8 Di Macro 1:1 SP digitales Objektiv für Sony (Zubehör)
Ich konnte mich lange Zeit nicht zwischen dem Sony 100mm Macro und dem Tamron entscheiden. Wenn man naemlich die 2 Macros vergleicht - Brennweite, Lichtstaerke und Praezision - dann ist dieses Objektiv dem Sony ebenbuertig.
Doch der Preisunterschied hat mich doch zum gruebeln gebracht - wie sich herausstellte unbegruendet. Nach langem Hin und Her hab ich mich doch fuer das Tamron entschieden und bereue meine Entscheidung nicht.

Einzig das Umschalten von Autofokus auf Manuellen Fokus ist etwas gewoehnungbeduerftig.
Dafuer muss man den Ring vorne am Objektiv nach vor bzw. hinten ziehen um zwischen den fokusier Mechanismen umzuschalten. Als Alpha Fotograf sollte man dabei nicht vergessen auch den Schalter am Body in die entsprechende Position zu bringen.

Wer ein gutes Macro zum fairen Preis sucht, ist hier gold richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reinkarnation, 19. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Tamron AF 90mm 2,8 Di Macro 1:1 SP digitales Objektiv für Sony (Zubehör)
Ich habe das Tamron 90mm 1:2.8 Makro Objektiv für 12 Tage zum Testen ausgeliehen.

Bei zahlreichen Testaufnahmen stellte sich heraus, dass das Tamron 90mm 1:2.8 Obejktiv seinem Ruf in allen Punkten gerecht wird. Eine ausserordentlich scharfe Linse, die man für rund 400 Euro bekommt.
Das Tamron zählt ganz sicher zu den schärfsten Linsen, die ich jemals an mein A-Bajonett geschnallt habe. Die Farben und das Bokeh stimmen ebenfalls und trotz Kunststoff ist die Verarbeitung schwer und ordentlich.

Auch bei non-Makro Aufnahmen kann es überzeugen, sehr schöne Gesamtschärfe, schöne Farben, guter Kontrast... eine Festbrennweite eben, mit Allen ihren bildtechnischen Vorzügen und dem Nachteil einer festen Brennweite ohne Zoom-Möglichkeit... (Pedes-Zoom...)

Ich habe einen Vergleich zu meinem jetzigen Makro-Objektiv gezogen, dem über 20 Jahre alten Minolta 100mm 1:2,8. Im direkten Vergleich schlägt sich das Tamron sehr gut. Die Schärfe überzeugt auch neben dem KoMi Objektiv, auch die Farben und der Kontrast können sich sehen lassen, auch wenn sie die Perfektion der Minolta Linse nicht ganz erreichen. Verzeichnungen beim Tamron sind kaum auszumachen, tauchen sehr selten auf.

Der Autofokus ist etwas träge, was aber typisch für Makro-Linsen ist, deshalb ist das kein Negativpunkt, ab und an trifft er aber nicht ganz so schnell wie der AF des alten Minolta Glases, dies passiert vor Allem in schwierigen Kontrast- und Lichtsituationen und ist sicherlich ein Luxus-Problem.

Als größter und einziger Vorteil des Tamron 90mm 2.8 gegenüber dem alten Minolta Makro Objektiv steht die sehr lange Garantiezeit des Herstellers Tamron.
Das 20 Jahre alte Minolta Makro kostet gebraucht zwischen 300 und 400 Euro, liegt also in der Preisklasse eines nagelneuen Tamron Makros und das ohne jegliche Garantien !

Müsste ich mir heute ein neues Makro Objektiv kaufen, würde das Tamron 90mm 2.8 sicherlich auf meiner Einkaufsliste stehen, eine exzellente Linse ! - Da ich das Minolta 100mm 1:2,8 jedoch schon mein Eigen nenne und ich dieses bei gutem Zustand als noch ein Quentchen besser einschätze, habe ich das Tamron 90mm 2.8 wieder zurück gegeben.

Für Alle die auf der Suche nach einem exzellenten Tele-Makro-Objektiv sind : eine absolute Kaufempfehlung. Das Minolta könnte man nur noch gebraucht bekommen und da weiss man nie genau wie gut ein Objektiv schlussendlich ist und wann es den Geist vielleicht aufgeben wird. - Als Neu-Objektiv ist das Tamron eine beste Wahl.

5 Sterne, keine Frage.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 22. April 2012
Das Tamron 90 ist ein hervorragendes Objektiv.
Im Makrobereich löst es bis Maßstab 1:1 bis in die Ecken optimal auf.
Es ist das vierte Makroobjektiv, das ich teste. Je mehr man sich dem größtmöglichen Abbildungsmaßstab nähert, desto geringfügig schlechter wird die Abbildungsqualität i.d.R. Beim Tamron 90 nicht. Gestochen scharf selbst bei 1:1, unglaublich. Ich mache momentan fast nur noch 1:1 Makros, es ist einfach zu faszinierend.
Auch in Porträt-Entfernung ist die Auflösung super, selbst bei Offenblende zeigen die Bilder eine ausgezeichnete Auflösung, die nichts zu wünschen übrig lässt, im Gegenteil, so eine Schärfe hatte ich nach den Rezensionen bei Offenblende nicht erwartet.
Der AF ist recht langsam, trifft aber bei meinem Exemplar auf kurze Entfernung fehlerlos.
Zunächst dachte ich wie viele andere, für allgemeine Landschaftsfotografie oder Fernaufnahmen sollte man es nicht nehmen, denn auf größere Entfernung gelangen zunächst keine scharfen Bilder.
Dann habe testweise ich den Kontrast-AF benutzt. Ich habe an einem klaren Föhn-Tag ca. 80 km entfernte Berge fotografiert - im Vergleich mit dem Canon 70-200/4 L IS. Mit Phasen-AF war das Canon deutlich überlegen, aber bei Benutzung des Kontrast-AF beim Tamron war das Tamron zwar bei Blende 4 unterlegen, aber ab Blende 5.6 sogar deutlich dem Ausnahmeobjektiv von Canon überlegen. Perfekte Schärfe bis in die Ecken und am Rand deutlich weniger Farbfehler als das Canon.
Die einzige Schwäche bleibt die Reflexanfälligkeit, wenn man direkt gegen die Sonne fotografiert, der Kontrast wird flau.
Aber das spielt nur bei gestellten Testaufnahmen eine Rolle; ich habe versucht, bei ernstgemeinten Aufnahmen im Gegenlicht gegen die tiefstehende Abendsonne solch eine Situation zu provozieren - vergebens. Alle Bilder waren klar und kontrastreich. Diese Schwäche kann man also vernachlässigen.
Die besonderen Vorzüge auch gegenüber der Konkurrenz sind:
geringes Gewicht und handlich. so nimmt man es gern zusätzlich zu seinen anderen Linsen mit, wo man vielleicht ein klobiges Canon 100 daheimlassen würde.
Eine besondere Stärke jedoch ist die sehr angenehme Darstellung der unscharfen Bereiche. Speziell im Makrobereich hat man meist viele unscharfe Bereiche, den Punkt sollte man vieleicht nicht vernachlässigen.
Harmonischer als beim Canon L, welches ich auch daheim hatte; das war der Hauptgrund, warum ich dem Tamron den Vorzug gegeben habe.
Also: Uneingeschränkte Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gute Bildqualität ; Preis - Leistung excellent, 22. September 2010
Von 
Lutz Ludwig "lutzludwig" (Ahrensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
mein Profil - freiberuflicher Fotograf

Ausrüstung:

für immer dabei
Olympus E-PL1
Olympus Zuiko Objektive

beruflich und spezielle Aufträge
Canon EOS 550D
Canon. 3.5-5.6 / 18-55 IS (gehörte zum Kit und ist nicht schlecht)
Tamron.....2.8 / 18-50 VC
Tamron.....2.8 / 90 Di Macro
Tamron 3.5-4.5 / 10-20
Canon .....4.0 / 70-200 IS

Canon 4.0 - 5.6 / 70 - 300 IS USM ( verkauft) nicht weil diese Optik schlecht war, obige Ausrüstung ist für alle Situationen ausreichend
Canon 4.0 - 5.6 / 17 - 85 IS USM ( verkauft ) nicht weil diese Optik schlecht war, obige Ausrüstung ist für alle Situationen ausreichend

Hab viel getestet und mich im Endeffekt für Canon und Tamron Objektive entschieden.
Hatte bei diesen beiden Herstellern noch nie Pech mit irgendwelchen Produktstreuungen.
Alles funktioniert perfekt an der Canon EOS 550D und nur diese Zusammenstellung kann ich bewerten.
Wichtig ist mir eine effektive Ausrüstung für die unterschiedlichsten Situationen, geringes Gewicht aber sehr gute Bildqualität.
Dies alles erfüllen die obigen Objektive an der EOS 550D.

Pluspunkte:

+ relativ leichtes Objektiv
+ Aufnahmen Freihand sind bis 1:90sec möglich ( man sollte die Brennweite mit Belichtungszeit gleichsetzen für Freihandaufnahmen ohne Stabilisator )
+ Offenblendentauglich ( leichte Unschärfe an den Rändern ist dabei völlig normal - geringe Schärfentiefe - Macrooptik )
+ abgeblendet auf 4.5 - 8.0 ein Traumobjektiv - super Schärfeverlauf
+ bei 5.6 hat dieses Macro seine größten Stärken
+ excellentes Bokeh
+ als Teleporträt ( Crop 1.6 = 144mm ) sehr gut geeignet aber Vorsicht, bildet extrem scharf ab, nutze einen Weichzeichnervorsatz
+ Landschaftsaufnahmen werden mit diesen Objektiv einfach Klasse, man lernt wieder sich zu bewegen ( Festbrennweite )
+ Macroaufnahmen von excellenter Schärfe, dabei kann man genügend Abstand halten, für mich die ideale Brennweite an Kameras mit APS-C Sensor
+ AF sitzt perfekt, ist auch nicht zu laut bei meinen Objektiv, hatte da vorher bedenken = vorher testen im Geschäft hilft dabei sehr
+ 3 Einstellungen für vorgewählte Entfernung (1:Full=gesamter Bereich / 2:Limit=0,29-0,45 / 3:Limit=0,45-unendlich)
+ bei Canonanschluss sehr gute Lösung für A/M Umschaltung = nur vorderen Ring am Objektiv vorziehen oder zurückschieben
+ Gegenlichtblende im Lieferumfang
+ Objektivschutzbeutel im Lieferumfang

Fazit:
von mir eine absolute Kaufempfehlung wenn man mit dem Objektiv viel übt und sich ausgiebig mit dem Thema Schärfe/Macro/Bokeh usw auseinandersetzt, dann macht dieses Objektiv einfach Spaß.
Stativ bei Macro ist immer zu empfehlen um Verwacklungen bei den geringen Schärfebereich bei Offenblende auszugleichen und um Verwacklungen zu vermeiden.
Landschaft und Porträt werden einfach sehr gut.
Einstellung Limit 0,45 bis unendlich von mir empfohlen, extrem schneller AF und sitzt perfekt
Es muss nicht immer die teure Herstellervariante sein.
Hab Leinwandbilder von 1,50m x 2,50m mit diesen Objektiv in excellenter Schärfe produziert.
Wer braucht mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit USM & IF wäre es perfekt!, 26. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Tamron AF 90mm 2,8 Di Macro 1:1 SP digitales Objektiv für Sony (Zubehör)
Also ich habe lange überlegt und mir das Makro-Objektiv zugelegt. Es ist wirklich eine wucht. Ich besitze kein
schärferes Objektiv - es wertet quasi meine anderen ab! Selbst wenn man mit dem SP 90mm 2.8 im Zoo nicht so super weit rankommt - das Ergebnis am PC betrachtet ist unglaublich - es ist viel Reserve für Ausschnitte drin weil die Qualität der Bilder (Schärfe und Details) einfach toll ist.

So besonders laut finde ich es beim Fokussiren nicht, kreischen oder so tut es nicht! Allerdings können beim kompletten Fokussieren des Bereichs schon mal ein paar Sekunden (ca. 4) vergehen!! Hier wäre ein Ultraschallantrieb super, dann noch Innenfokus... und schon ist es unbezahlbar ;-) Schade ist, dass man bei Sony (liegt an der Kamera) zum manuellen Fokussieren sowohl den Ring am Objektiv als auch den Fokuswahlschalter an der Kamera (bei mir a550) betätigen muss. Tamron hatte das mit dem zurückziehen des Fokusrings eigentlich toll gelöst - naja da kann Tamron aber nix zu.

Kann aber den Kauf nur empfehlen. Es macht einfach tolle Nahaufnahmen und phantastische Portraits!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein "Immer-Drauf" aber ein "Immer-Dabei", 8. August 2011
Ich liebe dieses Objektiv! Auch wenn die Brennweite kein "Immer-Drauf" ist, es muss immer dabei sein. Die Festbrennweite ermöglicht einen völlig neuen Blick auf Motive. Und die Ergebnisse sind gestochen scharf. Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9d140f3c)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen