Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daumen hoch!
Der Kühler ist einfach super. Im Vergleich zum Original-boxed-Kühler eines i5-750 und einem Cooler-Master 101 ein Unterschied wie Tag und Nacht. Besonders die Lautstärke des Cooler-Master 101 hat mir die Tränen in die Augen getrieben, so dass ich mich nach nur einem Tag nach einem anderen Kühler umgesehen habe.

Meine Entscheidung fiel...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2010 von Siebesch

versus
3.0 von 5 Sternen Sehr gut, aber ... die Lautstärke ......
Da ich mit den Kühlwerten des Original-Kühlers nicht zufrieden war, installierte ich den AC Freezer 7.

Der Einbau ist wirklich extrem einfach, wer 2 Hände hat, baut den locker mit grinsendem Gesicht ein.

Nun folgte der erste Test. Die CPU-Temperatur war deutlich geringer als vorher, unter Last über 20 Grad weniger.
Sicher...
Vor 23 Monaten von Sapphire veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Wind um nichts, oder doch richtig cool?, 17. April 2014
Von 
Mr. Blonde - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 13 (Personal Computers)
Weil der Standardlüfter vom AMD FX-8320 einfach zu laut im Spielebetrieb war, habe ich diesen Lüfter ausprobiert. Anfangs war ich weniger begeistert, weil die Temperatur im Idle nicht wirklich gesenkt wurde. Außerdem hatte ich den Kühler mit dem Ventilator in Richtung Netzteil-Lüfter montiert, was wohl die Kühlleistung beinträchtigte. Nach erneuter Montage und Drehen des Lüfters war allerdings alles super.

Die Montage war etwas fummelig, allerdings hat man mit einem AMD-Chip weniger Aufwand, als mit einem Intel-Prozessor. Wer einen Intel-Chip kühlen will, muss noch eine Art Bodenplatte an das Mainboard montieren, worin dann der Lüfter eingehakt wird.

Wichtiger Tip, der eine Menge Fummelarbeit erleichtert: entfernen Sie vor der Montage unbedingt den Ventilator vom Kühlblock, da Sie so viel einfacher die Schrauben für die Halterungen festziehen können. Tut man dies nicht, kommt man an eine Schraube absolut schwer ran. Den Ventilator kann man dann, nachdem man den Kühlblock auf die CPU gesetzt hat, mit ein Bisschen Fummelarbeit wieder draufsetzen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Bodenplatte absolut zentriert auf der CPU liegt, damit eine optimale Kühlung gewährleistet wird. Im ersten Moment stimmt es skeptisch, dass die Bodenplatte meine CPU nur zu 3/4 bedeckt, allerdings ist dies ausreichend, da der sogenannte "Die", quasi der zu kühlende Bereich einer CPU, kleiner ist, als der gesamte Chip

Nun zu den Temperaturen:

Der Prozessor wurde übertaktet auf 8x 3,9GHZ (Standardtakt: 3,5GHZ). Die Temperaturen habe ich mit AIDA64 ausgelesen.

Standardlüfter "AMD Boxed Kühler":

Im Idlemodus (keine Last): 28°C-32°C
Unter Volllast (Prime95): nach 5 Minuten bereits 66°C, daher Test abgebrochen.
Lautstärkepegel: fast so laut wie ein Handstaubsauger. Ein absolut penetranter Lärm.

Freezer 7:

Im Idlemodus (keine Last): sehr konstante 30°C
Unter Volllast (Prime95): nach 10 Minuten bei 51°C-53°C eingependelt
Lautstärkepegel: deutlich hörbar, aber nicht nervig. Beim Spielen fällt es nicht auf.

Die CPU-Auslastung mit 100% auf allen Kernen, welche Prime95 provoziert, hat man natürlich im Normalfall nie. Von daher liegen die Temperaturen im normalen Gaming-Betrieb noch ein Bisschen weiter unten.

Fazit:

Der "Arctic Freezer 7 Rev.2" ist auch für stärkere Boliden empfehlenswert. Er läuft deutlich leiser und unter Volllast bis zu 15 Grad kühler, als der Standardlüfter. Die Montage ist ein wenig fummelig, stellt aber keine Probleme dar. Obendrein nimmt der gesamte Kühlkörper nicht so viel Platz weg, wie die Konkurrenz. Die Verarbeitung ist dem Preis angemessen, der Kunststoff des Ventilators fühlt sich daher schon billig an. Wer seine CPU stärker übertakten will und/oder Wert auf eine makellose Verarbeitung setzt, der sollte das Doppelte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daumen hoch!, 10. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 13 (Personal Computers)
Der Kühler ist einfach super. Im Vergleich zum Original-boxed-Kühler eines i5-750 und einem Cooler-Master 101 ein Unterschied wie Tag und Nacht. Besonders die Lautstärke des Cooler-Master 101 hat mir die Tränen in die Augen getrieben, so dass ich mich nach nur einem Tag nach einem anderen Kühler umgesehen habe.

Meine Entscheidung fiel dann aufgrund des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses auf den Arctic Cooling-Kühler. Die Kühlleistung ist bei mir zwar nicht soooo überragend (mit Original-WLP), kann sich aber sehen lassen. Im idle liegt die Temp. ca. bei 38°C, bei prime95 steigt sie nicht über 65°C.

Die Geräuschentwicklung empfinde ich als sehr gering. Gerade wenn man im BIOS entsprechende Einstellungen vorgenommen hat, hört man ihn bei der normalen Arbeit so gut wie nicht. Erst, wenn man die CPU belastet, steigt das Niveau ein wenig an. Dadurch, dass der Lüfter jedoch nur 2.500 U/min dreht, bleibt er angenehm leise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Kühler, 9. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 13 (Personal Computers)
Der Kühler hält meinen I5-750 auch im Stresstest unter 52°C.
Beim Originallüfter waren es schon mal an die 80°, was für mich nicht akzeptabel war, zumal die Obergrenze laut Intel bei 72,7° liegt.

Lüfter lässt sich ganz einfach montieren, Ausbau des Mainboards ist nicht erforderlich.
Für Leute, die ihre CPU nicht übertakten wollen, ein preiswerter und mehr als ausreichender Lüfter.

An der Lautstärke hat sich gegenüber dem Originallüfter nichts geändert, somit weiterhin angenehm leise.
Klare Kaufempfehlung von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tut was er soll, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 13 (Personal Computers)
für einen vernünftigen Preis.
Ich habe mir den Lüfter für einen "alten" i5 geholt, auf dem noch ein Boxed Lüfter lief. Bestellt - schnell geliefert - ausgetaucht - Zufrieden. Zwar ist er nicht so leise, dass man ihn nicht hört, aber tatsächlich um "Längen" leiser. Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kühler Geselle, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 13 (Personal Computers)
Der Kühler hält den (Wärme)-Haushalt eines Intel Core 2 Duo E 7500 mit 2900MHZ im Zaum.
Das macht er auf eine leise unaufdringliche Art.
Obwohl recht groß geraten,paßt er doch in seine Midi-Unterkunft.
Auch der Einzug in sein künftiges Arbeitsumfeld (Asrock-MB) ging ohne größere Probleme vonstatten.
Die angebotene Produktqualität harmoniert mit dem geforderten Entgeld.
Ich bin zufrieden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Sehr gut, aber ... die Lautstärke ......, 29. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 13 (Personal Computers)
Da ich mit den Kühlwerten des Original-Kühlers nicht zufrieden war, installierte ich den AC Freezer 7.

Der Einbau ist wirklich extrem einfach, wer 2 Hände hat, baut den locker mit grinsendem Gesicht ein.

Nun folgte der erste Test. Die CPU-Temperatur war deutlich geringer als vorher, unter Last über 20 Grad weniger.
Sicher angenehm für den bei mir verbauten i5-3550 Ivy Bridge.

Mit der Temperatur war und bin ich sehr zufrieden, nicht jedoch mit dem lauten Lüfter.
Sicherlich ist das Lärmempfinden bei jedem unterschiedlich, aber sogar meine 2te Hälfte beschwerte sich.

Also hab ich den Lüfter einfach abgenommen, und einen zufällig herumliegenden 120mm AC Lüfter draufgemacht.
Hab den einfach mit 2 zur Verlängerung verbundenen Kabelbindern auf den Kühlkörper geschnallt.
Gewinnt zwar sicher keinen Design-Preis, aber das passt und hält.

Nun sind die Temp-Werte immer noch unten, aber den Lüfter kann ich nicht mehr hören.

Ansonst ist in meinem System der AC extreme III Grafikkartenlüfter auf einer Zotac GTX560 2GB montiert, und 2 120er BeQuiet Wing2 Lüfter auf 7V sorgen für Luftzug.

Jetzt ist alles sehr leise, auch wenn ich länger GW2 spiele, da wird im Gegensatz zu vorher das Gehäuse nicht mehr bedenklich warm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für AMD Prozessoren nur bedingt geeignet!, 19. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 13 (Personal Computers)
Wegen der kleineren Kühlfläche ist der Kühler für Intel Prozessoren besser geeignet, bei einem AMD Prozessor bleiben leider die äusseren Bereiche ungekühlt.

Laut Mainboard Sensor lag bei diesen Kühler die CPU Temperatur (AMD Phenom X3 8450 3x 2.10GHz Sockel AM2+) bei 48 °C. Zum Vergleich mit einen auch nicht gerade lauten Thermaltake Cooler TR2-R1 AMD werden 45 °C erreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen