wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

  • Undead
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen35
3,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. August 2004
Es gibt Horror-Streifen, die haben so gut wie gar keine Story, und sind
trotzdem unterhaltsam und witzig - und es gibt Horrorfilme, die mögen sogar
eine halbwegs durchdachte Story haben...und sind so unglaublich schlecht!
Wie soetwas funktioniert kann man super an "Undead" sehen. Dabei fehlt es
nicht einmal an Szenen, über die man schmunzeln kann (z.B. wenn eine Oma im
Hintergrund von einem Kometen dem Erdboden gleich gemacht wird), aber die
Darsteller sind wirklich derart talent- und charismafrei, daß einem schon
nach 'ner halben Stunde die Lust am Weitergucken vergeht.
Eine hysterische Schwangere, die so nervt, daß einem das ungeborene Kind
wirklich leid tut, ein ständig vulgär fluchender, alles und jeden
beleidigender Polizist (wenn's wenigstens lustig wäre..) - der Hammer ist
jedoch der sog. Hauptdarsteller. LANGWEILIG!! Absolut unglaubwürdiger und
manchmal (eigentlich fast immer) unfreiwillig komischer Farmer, der sich
wohl einmal zu viel From Dusk Till Dawn angetan hat. Das Gesicht dieses
Schauspielers hat man, wenn man es denn hin und wieder mal sieht, schon
nach zwei Sekunden wieder vergessen. Ich wage mal zu behaupten, auch
Australien hat interessante Darsteller zu bieten, und wenn sie schon kein
Talent vorweisen können, dann wenigstens Ausstrahlung oder irgend'nen Tick
(bei Mel Gibson hat's doch auch funktioniert...).
Ich weiß wirklich nicht, wen dieser Film ansprechen soll. Für Freunde einer
gepflegten Splatterorgie ist der Film zu langatmig und die Effekte zu öde.
Jemand, der mehr auf "Horror mit Hirn" aus ist, wird alleine schon der blöd
um sich pöbelnde Polizist (!) und der noch blödere Batman-Farmer auf den
Senkel gehen.
"Undead" ist totale Zeitverschwendung. Wie man's besser macht, hat unlängst
der um Längen bessere "Dawn of the dead" gezeigt. Lieber den zweimal
hintereinander gucken, als einmal "Undead".
P.S. Zum Ende hin bin ich eingeschlafen - kein gutes Zeichen bei einem
Horrorstreifen...
0Kommentar11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 20. April 2015
Berkeley, irgendwo in Australien: Ein Meteoriten Schauer löst die Zombie-Katastrophe aus. Jeder der getroffen wird verwandelt sich.
Auch die junge Rene ist auf der Flucht vor den Untoten und wird vom wortkargen Fischer Marion und seiner Triple-Shotgun gerettet.
Da Marion schon Erfahrung mit den Vorgängen hat weiß er das Aliens dahinterstecken und wie man gegen sie vorgeht.
Zusammen mit anderen Überlebenden versuchen sie nun zu fliehen aber eine riesige Barriere versperrt den Weg.
Nun ist guter Rat teuer denn schon bald sind die Zombies nicht das einzige Problem....

Naja....damals bei erscheinen des Film im Jahr 2003 hat mir das Ganze noch gut gefallen.
Der Funsplatter machte Laune und wirkte spaßig.
Heute allerdings muss ich feststellen das er mich angeödet hat.
Miese Dialoge, gepaart mit billigen Special-Effects und untalentierten Darstellern....Nee....das muss nicht mehr sein.
Einzig die Landschaftsaufnahmen sind wirklich gut.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2015
UNDEAD oder Ein Amateurfilm-Genre-Crossover, das (für mich) unterhaltsam ist!

Es ist mühsam, immer wieder Vergleiche zu ziehen und zu lesen.
Der Film „ist wie“ oder „sieht aus wie“ oder „ist ähnlich wie“ oder „ist besser, schlechter, gleich“.

Für mich ist wichtig, ob ein Film mich unterhalten hat.
Ja, UNDEAD hat mich über die gesamte Lauflänge von 100 Minuten unterhalten bzw. amüsiert!

Man sollte jedoch einige Dinge wissen, bevor man die Scheibe in den Player einlegt.

Beim vorliegenden Streifen handelt es sich um einen B-klassischen Amateurfilm mit den typischen Stärken und Schwächen.
Es gibt keinen Darsteller, der in UNDEAD nicht overacted.
Die deutsche Synchro verstärkt das klamottenhafte Auftreten der Personen noch zusätzlich.
Je nach Bierlevel kann man dies spaßig finden – manches nervt trotz Alkoholeinfluss.

Die Pluspunkte verbucht der Film eindeutig bei der Präsentation der fast immer handgemachten Splattereffekte und bei der interessanten (und ziemlich wirr überladenen) Geschichte.
Bei den gorigen Bluteffekten wurde teilweise so sehr übertrieben, dass ich mich immer noch frage, warum UNDEAD nur eine 16er-Freigabe bekommen hat.
In Sachen „Splatter“ hat der geneigte Fan den richtigen Streifen gewählt.
Andere Spezialeffekte entspringen offensichtlich PC-Programmen, sind aber nicht minder unterhaltsam.

Der zweite „Bringer“ neben den Splattertricks ist die völlig absurde und überfrachtete Story, die sich noch als originelles Crossover zwischen Zombie- und SF-Film entpuppt.
Hier wird man wirklich mit einigen wahnwitzigen Einfällen überrascht, auf die ich aus Spoiler-Gründen nicht eingehen möchte.

Unterm Strich kann ich UNDEAD allen Zombie- und SF-Fans empfehlen, die einen Hang zu total abgedrehten (und mit Herzblut) produzierten Amateurstreifen haben.
Andere sollten einen sehr großen Bogen um den Film machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2004
Ein australisches Dörfchen wird von Außerirdischen besetzt, die aus den Dorfbewohnern hirnlose Zombies machen. Nur eine Handvoll Menschen können sich in das Haus des Revolverhelden Marion retten und versuchen dem Zombies Herr zu werden. Einzige Lösung: Man muss den Zombies ins Gehirn schießen.
Der Film wurde als neuer BRAINDEAD angekündigt. Wahrscheinlich wegen der Nähe Neusseelands zu Australien. Meiner Meinung nach ist der Film aber eher eine Mischung aus BAD TASTE und BRAINDEAD ohne an deren Niveau heranzukommen. BAD TASTE wegen der Außerirdischen-Geschichte und BRAINDEAD wegen den Splattereffekten. Naturgemäß schaffen es auch die Spierig-Brüder nicht, an den Blutgehalt von BRAINDEAD heranzukommen. Aber immerhin sind einige der Effekte doch so derbe und grotesk, dass der Film Spaß macht und in keiner Minute Langeweile aufkommt.
Für jeden Splatterfan ist dieser Film ein Muss!
0Kommentar12 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2004
JAAAAA!!!!
Vergesst den Vergleich mit Braindead, UNDEAD ist ein völlig eigenständiges extrem gelungenes Zombie-Funsplatterfest, wie man es seit Jahren nicht mehr erlebt hat!
Über die Handlung bracuht man nicht mehr viel zu sagen, wurde ja schon ausufernd besprochen, aber eine Sache wundert mich bei den vielen Reviews schon: Ist der Film teilweise zu anspruchsvoll für viele Horrorfans? Immer wieder bekommt man zu hören und zu lesen, das der Twist mit den Aliens unpassend und vor allem unlogisch ist. Dabei wird doch alles ganz einfach erklärt!<PP>Ansonsten eine klasse DVD, besonders der schicke Schuber der Verkaufsfassung macht sich sehr gut im Regal.
Kaufempehlung für alle Freunde humorvoller Zombiefilme, wie es dieser Film aber uncut ab 16 durch die FSK geschafft hat, bleibt tatsächlich wohl ein Fall für die X-Akten.
Mehr davon!
0Kommentar8 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2004
Einfach nur geil!!!
UNDEAD ist der Indiefilm, auf den die Horrorgemeinde gewartet hat, es sei den jemand kommt mit dem Genremix aus SciFi und Funsplatter nicht klar(obwohl UNDEAD zum Schluß hin doch noch ernstere Töne anschlägt). Aber muß man denn immer die Genreklassiker wie z.B. Dawn of the Dead, Night of the living Dead oder Evil Dead bis zum unerschöpflichen rezittieren?Meiner Meinung nach NEIN(den es wird gähnend Langweilig)!Denn frischer Wind und neue Ideen sucht man des öfteren im Horror oder Zombiefilm vergeblich.Hier bekommt man sie!!!!!
Auch ich muß zur Story, die ergiebig besprochen wurde nichts mehr sagen.
Auch wenn viele ihn als B-Movie oder Low Budget abtun(was er ja einerseits auch ist, der er zwischen 1 und 1,5 Millionen Aussie $ gekostete hat)ist dem Film davon nichts anzumerken, da er durchgestylte bis aufs letzte ist!.Einige Amateur und Indiefilmer könnte sich von den Spierig Brüdern gern mal eine große Scheibe abschneiden, es würde nur gut tun!
Und die FSK 16 für die ungeschnittene Fassung ist der oberhammer, da das Besenstielsägeblattgemetzel im Supermarkt doch stark an das Rasenmähergetümmelt aus BRAINDEAD erinnert!
Ob es wohl daran liegt, das mit Warner als Vertrieb ein großer Geldgeber dahintersteckt,wer weiß?
Auch die Darsteller agieren super, allen voran Mungo McKay als waffenfanatischer Outback Marion, der nach jeder entwaffung ein neues Arsenal hervorbringt.
Ein Pflichtkauf für Zombie und Horrorfans.Wer ihn noch nicht gesehen hat, der ist selber schuld und soll in Berkley in der Zombiehölle schmorren!
0Kommentar15 von 21 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2007
Man sollte diesen Film nicht ernst nehmen! Die Story und die Splattereffekte sind so übertrieben worden, um dem Film einen gewissen Humor zu geben. Das ist den Machern wirklich gelungen!

Der erste Auftritt des Waffennarrs Marion ist sehr heroisch. Ein Farmer, mit einem Gewehr mit dreifachem Lauf, in Latzhose, Vollbart und Hut....genial! Egal wie oft ihm seine Waffen abgenommen werden, er hat immer noch irgendwo welche versteckt. Manchmal möchte man garnicht wissen, wo er die alle versteckt hat!

Die Splatterscenen sind sehr gut gemacht. Man weiss nie, soll ich lachen oder mich ekeln.

Die Geschichte ist gut unterhaltend und hat zum Ende hin noch eine kleine Wendung.

Der Film ist genau nach meinem Geschmack. Er hat viel Humor, viel Blut, viele gute Spezialeffekte und eine gut erzählte Geschichte!

Beibt nur noch die Frage, was einer meiner Vorredner mit "unrealistisch" meint? Was erwartet man von einem ZOMBIEFILM? Das die Leichen Tot sind? Wohl kaum!
0Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2004
ich kann nur sagen das der Film mich sehr überzeugt hat, die Efekte und sind genial gemacht und das der Film ab 16 freigegeben ist kann ich nicht ganz verstehen .Also er ist ein muss für jeden Horror Fan Kaufen
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2004
Was für ein Film. Hätte nicht gedacht, dass es sowas nochmal gibt. Ich habe Tränen gelacht, besonders über den Polizisten. Die deustche Synchro bringt den Humor echt super rüber. Auch sind die Effekte für einen FSK 16 Film extrem hart. Hat die FSK wohl mal mitbekommen, dass es sich um eine Komödie handlet. Kann den Film wirklich jedem uneingeschränkt empfehlen!!
11 Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2004
Klar, BRAINDEAD ist besser und steht knietief im roten Saft, doch dieser Film gehört eindeutig in die gleiche Schublade. Ich fand ihn lustig vom Anfang bis zum Ende. Das er "ab 16 Jahre" eingestuft wurde, zeigt doch eine berechtigte Hoffnung auf die Rückkehr der FSK zur realistischen Einstufung. Laut Internet war das Budget für diesen Film winzig, das Ergebnis zeigt, was möglich ist, ohne Unmengen von Geld zu verbrennen.
0Kommentar7 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,81 €