Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inside Story - Remastered Edition
Inside Story
01. I'm not perfect (but I'm perfect for you)
02. Hollywood liar
03. Chan hitchhikes to Shanghai
04. Victor should have been a jazz musician
05. Party girl
06. Crush
07. Barefoot in Beverly Hills
08. Scary but fun
09. White collar crime
10. Inside story
Wow, was für ein Album. Das vorletzte...
Veröffentlicht am 24. Januar 2006 von H. Engelmann

versus
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unglaubliche Frechheit!!!!
Um es vorwegzunehmen: Die Qualität der einzelnen Songs des Albums kommen locker auf 5 *****, aber das diese "kopiergeschützte" Neupressung von 2004 nicht mal auf meiner gewöhnlichen, aber hochwertigen (!!!) Stereoanlage abzuspielen geht, grenzt an eine Unverschämtheit der Plattenfirma allererster Güte!!!
SO kann man's natürlich auch...
Veröffentlicht am 11. April 2008 von M. Pfund


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inside Story - Remastered Edition, 24. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Inside Story (Audio CD)
Inside Story
01. I'm not perfect (but I'm perfect for you)
02. Hollywood liar
03. Chan hitchhikes to Shanghai
04. Victor should have been a jazz musician
05. Party girl
06. Crush
07. Barefoot in Beverly Hills
08. Scary but fun
09. White collar crime
10. Inside story
Wow, was für ein Album. Das vorletzte Album von Grace Jones ist das erste bei EMI/Capitol veröffentlichte, nachdem sie vorher für Island Records tätig war.
Die 2004 Remastered Edition enthält leider im Gegensatz zur parallel veröffentlichten Rem. Ed. des Nachfolge-Albums "Bullet Proof Heart" keine Bonus Tracks, ist mit nur 42 min. Laufzeit reichlich kurz. Aber dafür ist es ein grossartiges Album, voller zeitlos schöner Songs.
"I'm not perfect..." und "Victor..." sind 2 der grossartigsten Grace Jones Titel überhaupt. Da verzeiht man auch Merkwürdigkeiten wie "Chan hitchhikes to Shanghai"... Nur wenige Stücke klingen nach den 1980er Jahren, meist ist es einfach zeitlos schöne Pop Musik mit allen Einflüssen die Grace Jones so mitbringt.
Dafür gibt's von mir dann auch 5 Sterne.
Wer sich ein bischen schlau machen möchte bzgl. Grace Jones sollte sich zunäxt unbedingt "Private Life - The Compass Point Sessions" (2CD) kaufen. Dies ist keine karriereumfassende Complilation, es werden nur die Jahre 1980-82 abgedeckt. Dafür ist sie aber absolut klasse zusammengestellt.
Album Discographie:
1977 Portfolio
1978 Fame
1979 Muse
1980 Warm Leatherette
1981 Nightclubbing
1982 Living My Life
1985 Slave to the Rhythm
1986 Inside Story
1989 Bulletproof Heart
Von Island gibt es noch mehrere Compilations, die offizielle 1985er "Island Life" bzw. die 1996 veröffentlichte "Island Life Vol. 2" kann man auch noch empfehlen, auch wenn dort jeweils vieles fehlt sind diese doch etwas weniger billig aufgemacht als die neueren Compilations. Aber natürlich fehlen auf allen Compilations Songs von "Inside Story" und "Bullet Proof Heart".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides 80s Album - "Victor" lohnt den Kauf, 6. November 2004
Von 
Jan Gebauer (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Inside Story (Audio CD)
Das großartige "Victor Should Have Been A Jazz Musician" lohnt den Kauf alleine. Einer ihrer besten Songs. Ansonsten bleibt das Album leider etwas hinter Klassikern wie "Nightclubbing" oder ihrer Disco-Periode zurück. Nile Rodgers hat etliche gutes Songs produziert (zB der "Barefoot In Beverly Hills" oder "Chan Hitchhikes To Shanghai") und nur ein Song fällt durch ("Crush" = überproduziert). Der Sound ist eindeutig 80s-like, aber wen das nicht stört, kann hier nette 40 Minuten verleben. Der Preis ist auch super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen How great her art, 24. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Inside story (1986) [Vinyl LP] (Vinyl)
On the relatively obscure 1986 album Inside Story, Grace turned away from Sly & Robbie's reggae/dub to an elegant style of melodious and soulful pop in a delightful variety of ballads and uptempo songs. The 1970s legend of intelligent disco Nile Rodgers, producer of amongst others Chic, Sister Sledge and Norma Jean was the co-producer. These songs & sounds have passed the test of time with flying colors.

Almost everything here could have been a hit, like I'm Not Perfect (But I'm Perfect for You), a mid-tempo number with clever lyrics & memorable hooks and Hollywood Liar with its poetic put-downs and witty turns of phrase. This is also the track with Grace's trademark French lyrics that recalls La Vie en Rose on the debut Portfolio, Autumn Leaves on Fame, Amado Mio on Bulletproof Heart and Pars on Warm Leatherette. Chang Hitchhikes to Shanghai with its sublime synth lines is a lovely story song as is Victor Should Have Been A Jazz Musician, a slow atmospheric ballad with plaintive sax and tender, sometimes whispered vocals.

The catchy Party Girl has a lilting beat and expansive feel, whilst Crush is a funky track with an edgy beat. One of the highlights is Barefoot In Beverly Hills, an impressively arranged composition with sublime vocals in various styles. There's another arresting ballad in Scary But Fun whilst the stirring Inside Story is a spiritual masterpiece with a powerful gospel sound. This melodic and moving title track is the most explicit statement of a theme that runs throughout her work, also finding expression on the 2008 album's track Love You To Life.

How sweet it sounds to hear Grace SINGING again after all the growling, talking & chanting of the preceding works of the early 1980s. If Portfolio is her best Disco album, Nightclubbing her best Torch Song one and Living My Life her best Avant Garde excursion, then Inside Story rivals 1989's Bulletproof Heart for her best Pop album. After 19 years of silence, Grace returned in 2008 with Hurricane where Sly & Robbie, but also Tricky and Brian Eno, lend a hand on a difficult but impressive and mostly autobiographical album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Not perfect, but..., 29. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Inside Story (Audio CD)
Mit den ersten Singles aus diesem Album "I'm not perfect" und "Party girl" hatte Grace Jones hier zwei zackige Dance-Tracks am Start. Doch das Highlight dieser CD ist erst die 3. Auskopplung: "Victor should have been a Jazz Musician". Eine sensationelle Ballade im (natürlich)Jazz-Stil. Genial. Der Rest besteht aus netten Pop-Songs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unglaubliche Frechheit!!!!, 11. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inside Story (Audio CD)
Um es vorwegzunehmen: Die Qualität der einzelnen Songs des Albums kommen locker auf 5 *****, aber das diese "kopiergeschützte" Neupressung von 2004 nicht mal auf meiner gewöhnlichen, aber hochwertigen (!!!) Stereoanlage abzuspielen geht, grenzt an eine Unverschämtheit der Plattenfirma allererster Güte!!!
SO kann man's natürlich auch machen: die CD garnicht s'zum Laufen zu bekommen!!! Ein starkes Stück!
Aber---ich, nicht dumm, werd' mich eben mittels meinem Rechner um eine "Raubkopie" bemühen, die ich dann, statt des von mir erworbenen Originals, in meiner Anlage dudeln lassen kann!
DANKE EMI!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen How great her art, 24. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Inside Story (Audio CD)
On the relatively obscure and defintely underrated 1986 album Inside Story, Grace left Sly & Robbie's reggae/dub behind for melodic and soulful pop in a delightful variety of ballads and uptempo songs. The 1970s legend of intelligent disco Nile Rodgers, producer of amongst others Chic, Sister Sledge and Norma Jean was the co-producer. These songs & sounds have passed the test of time with flying colors.

Almost every track could have been a hit, like I'm Not Perfect (But I'm Perfect for You), a mid-tempo number with clever lyrics & memorable hooks and Hollywood Liar with its poetic put-downs and witty turns of phrase. This is also the trademark French track that recalls La Vie en Rose on the debut Portfolio, Autumn Leaves on Fame, Amado Mio on Bulletproof Heart and Pars on Warm Leatherette. Chang Hitchhikes to Shanghai with its sublime synth lines is a lovely story song as is Victor Should Have Been A Jazz Musician, a slow atmospheric ballad with plaintive sax and tender, sometimes whispered vocals.

The catchy Party Girl has a lilting beat and expansive feel, whilst Crush is funky and edgy. One of the highlights is Barefoot In Beverly Hills, an impressively arranged composition with sublime vocals in various styles. There's another arresting ballad in Scary But Fun whilst the stirring Inside Story is a spiritual masterpiece with a powerful gospel feel. This melodic and moving title track is the most explicit statement of a theme that runs throughout her work, also finding expression on the 2008 album's track Love You To Life.

How sweet it sounds to hear Grace SINGING again after all her growling, talking & chanting of the early 1980s. If Portfolio is her best Disco album, Nightclubbing her best Torch Song one and Living My Life her best Avant Garde excursion, then Inside Story rivals 1989's Bulletproof Heart for her best Pop album. After 19 years of silence, Grace returned in 2008 with Hurricane where Sly & Robbie, but also Tricky and Brian Eno, lend a hand on a challenging but ultimately rewarding and mostly autobiographical album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Album im typischen achziger-Sound, und doch zeitgemäß, 28. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Inside Story (Audio CD)
Dieses Album spuckt nicht so harte Töne wie sein Nachfolger "Bulletproof Heart". Die Musik ist sehr Melodisch, harmonisch. Leichte Unterhaltungsmusik wie man sie von Grace eigentlich nicht gewohnt ist. für jeden Fan ein Muss! und für jeden Liebhaber der Musik der achziger Jahre optimal um in Erinnerungen zu schwelgen. Die Texte auf dem Album sind zeitweise flach und man kann schwer erkennen worum es geht, aber genau solche Sachen sind es die wir an Grace ja lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein schwacher Abglanz, 23. Juli 2004
Von 
Andreas Wittenburg (Hamburg, Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Inside Story (Audio CD)
Grace Jones hatte Ihre besten Momente eindeutig Anfang bis Mitte der Achtziger. Als Gesamtkunstwerk war Sie zu dieser Zeit schlichtweg "larger than life".
"Inside story" kann weder an die frÃhen reggae-inspirierten Meisterwerke anknÃpfen, noch die kongeniale AtmosphÃre von "Slave to the rhythm" weiterfÃhren. So bleibt ein erschreckend dÃnnes und uninspiriertes Werk mit wenigen Highlights. "Im not perfect" geht noch als griffiger Popper durch, aber ansonsten fehlt es an guten Singideen und an einer prÃgnanten Produktion. Blasser Euro-Pop und billige Synthies schaffen eine ungewollt trashige AtmosphÃre. die dÃmmlichen Texte tragen ihren Teil dazu bei, und das schlechte Billig-Neon-CoverervollstÃndigt den Eindruck.
Leider trÃgt Grace Jones' Charisma Ãber diese SchwÃchen nicht hinweg. Was taugt die expressive HÃlle, wenn die Inhalte fehlen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Inside Story
Inside Story von Grace Jones (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen