summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Cherry Pie
Format: Audio CDÄndern
Preis:15,00 €+3,00 €Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. September 2008
die anderen bands fehlt. warrant, tangier, danger danger und so viele tolle bands, hatten einfach das pech, etwas zu spät gestartet zu sein. diese scheibe hatte außer dem ohrwurm cherry py, natürlich klasse hardrock zu bieten und es ist erstaunlich, das dieses klasse album, bei der flut an guten veröffentlichungen, in den 80igern untergegangen ist.
wer melodischen metal mag, der sollte unbedingt mal reinhören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. April 2011
Nun erfahren auch die seinerzeit vielgeschmähnten WARRANT die Ehre eines Re-Releases eines Teils ihres Backkatalogs. Auf dieser CD werden zum günstigen Preis die kompletten ersten beiden Alben der amerikanischen Glamster wieder veröffentlicht.

WARRANT fanden Mitte der 80er Jahre zusammen, einer Zeit in der an der Westküste der USA der sog. Glam und Hair Metal schwer angesagt war und seine Repräsentanten POISON, CINDERELLA, WINGER und MÖTLEY CRÜE zu Plattenmillionären machte. Columbia Records stellte der unerfahrenen Band mit Beau Hill einen Produzenten beiseite, der schon mit arrivierten Acts wie RATT, WINGER oder EUROPE erfolgreich zusammen gearbeitet hatte, in der Szene aber auch den Ruf genießt, recht weichgespülte Produktionen abzuliefern. 1989 veröffentlichte die Truppe dann in der Besetzung Erik Turner (g), Joey Allen (g), Jerry Dixon (b), Steven Sweet (dr) und Jani Lane (v) das Debüt 'Dirty Rotten Filthy Stinking Rich', das unerwartet erfolgreich werden sollte. Zwar setzen auch Warrant nur stereotyp auf die Erfolgsformel eingängige Refrains, laute Riffs, banale Textbotschaften und süßliche Balladen, vermochten aber gleichwohl mit den beiden Balladen 'Heaven' und 'Sometimes She Cries' in die Top 20 der Billboard Charts einzusteigen. Auch dem Stadionrocker 'Down Boys' sollte das gelingen. Er gehört bis heute zum Live-Set der Combo. Das Album schaffte es bis auf Platz 10 der Charts und es wurde zweifach platinprämiert.

Dieser Erfolg verschaffte der Kapelle den Support-Slot u.a. bei POISON und KINGDOM COME. Die Plattenfirma nahm für die Arbeiten am zweiten Album noch mehr Geld in die Hand, ließ daß Cover von der Grafik-Legende Hugh Syme gestalten und verordnete der Truppe wiederum Beau Hill und die Unterstützung durch Sessionsmusiker. Dem Vernehmen nach zeichnet der Gitarrist Mike Slamer (g, STREETS, TERRY BROCK, STEELHOUSE LANE, SEVENTH KEY) bis auf das Solo von 'Cherry Pie', das bemerkenswerterweise der auch nicht gerade als Großmeister verschrieene Poison-Gitarrero C.C. Deville einzupfte, für sämtliche Gitarrenparts verantwortlich. Des Weiteren steuerten Bruno Ravel und Steve West von DANGER DANGER sowie die Sängerin Fiona Hintergrundgesang bei.

'Cherry Pie', die Platte mit dem schlüpfrigen Cover, erhielt wiederum zweifach Platin, und wies im Vergleich zum Erstling eine noch größere Hitdichte auf: Der auf den letzten Drücker fabrizierte Titelstampfer, die Bombastballade 'I Saw Red', das durchaus anspruchsvolle 'Uncle's Tom's Cabin ', dessen von Lane's Bruder eingespieltes akustisches Intro für Aufsehen sorgte, oder das griffige 'Mr. Rainmaker'. Aber auch die übrigen Songs wissen durchaus zu gefallen und mit dem Kirschkuchen hat die Band auch aus heutiger Perspektive sicherlich ihr Mangnum Opus hingelegt.

Die Band hat dann mit Lane noch das härtere 'Dog Eat Dog' in den folgenden Jahren zwar noch einige Alben mit wechselnden Sängern veröffentlicht, konnte aber an die ganz großen Erfolge nicht mehr anknüpfen. Klasse an dieser Scheibe ist, dass man die beiden Demos aus der D.R.F.S.R.-Phase 'Only A Man' und 'All Night Long' und 'The Power', aus dem Soundtrack zu 'Gladiator' mit Cuba Gooding jr, sowie den zurückgewiesenen Beitrag 'Game Of War ' zum Soundtrack von 'Bill & Ted's Excellent Adventure' dazu gepackt hat. Fehlt eigentlich nur noch das 'We Will Rock You'-Cover vom Best Of. Insgesamt ist dies daher eine preisgünstige und essentielle Compilation zu einer Band, die vielleicht nicht die wichtigste ihrer Ära war, kommerziell aber doch in der Oberliga gespielt hat und eine erstaunliche Popularität erreichte.

P.S.: Janie Lane ersetzte zuletzt live den erkrankten Jack Russell bei den Veteranen GREAT WHITE.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. März 2014
Zeitlos! Mehr ist einfach nicht zu sagen!! Wünschte die heutigen Bands würden sowas auch nochmal hinbekommen. Bis auf die Feel The Steel von Steel Panther fällt mir da nämlich nichts Aktuelles ein. Klare fünf Sterne!! Spitzenalbum!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Was soll man über einen Millionenseller wie den Zweitling von WARRANT noch anmerken, was nicht schon Hunderte Kollegen (bin Schreiber für ein Rock Magazin!) getan haben? Gut - ich gebe kurz meinen Sempf dazu ab. Nach knapp sechzehn Jahren und dem dezenten Hinweis von Meister Mike Slamer himself wollte ich nur kurz mitteilen, dass der Tausendsassa die Gitarrenparts von Cherry Pie eingespielt hat. Und was soll man gegen Klasse Tracks wie "I Saw Red" und insbesondere "Uncle Tom's Cabin" schon sagen? Diese Songs haben auch knapp zwei Jahrzehnte später nichts von der Magie von damals verloren - im Gegenteil. Mit zwei Bonustracks versehen und klanglich überarbeitet, gehört das Teil in jede anständige Hardrock Sammlung. Basta!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2006
Auf diesem Album wird gerocktund dazu gibts Superballaden.

Für alle die Auf 80er Rock oder Metal stehen ist das zu empfehlen.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Best of Warrant
The Best of Warrant von Warrant (Audio CD - 1996)

Original Album Classics
Original Album Classics von Warrant (Audio CD - 2012)

Rockaholic
Rockaholic von Warrant (Audio CD - 2011)