Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • Salt
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2004
Der Sound dieser CD hat im Vergleich zu den früheren auf Anhieb etwas neues: der Sound ist „moderner" im Sinne elektronischer, grooviger. Die Songs sind homogener, eingängiger als auf der Ivoke - die mir bis auf ein paar interessante Highlights nicht besonders gefiel. Salt ist direkt eine Platte die man (ich) in der ersten Woche gern auf Dauerrepeat laufen lässt. Artos Noise-Einsprengsel sind wie immer zu „entdecken" und sie sind im positiven Sinne integrierter als noch vor 8 Jahren - die Songstrukturen sind (zum Teil) weniger komplex gewebt als z.B. bei Prize, an zwei oder drei Stellen hat man das Gefühl Arto hat sich einen Tick zu sehr bemüht, einen „eingängigeren" Song zu schreiben. Dennoch wird man an mehreren Stellen von neuen, wirklich interessanten Sounds und ambitionierten Arrangements überrascht (z.B. der Titelsong oder mein momentanes Lieblingsstück „Jardim da alma") Doch doch ... eine Platte die beim Hören musikalischen Hunger macht. Es gibt geeignetere Einstiegsplatten in die Musik-Welt Arto Lindsays, aber keine mit einem „frischeren Sound"!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2004
voll freudiger erwartung, vor allem nach den hervorragenden vorangegangenen alben "prize" und "invoke", die die musikalische rafinesse, vielfältigkeit und den erfindungsreichtum arto lindsays zweimal mehr unter beweis stellten, habe ich "salt" ohne probehören bestellt.
und genau das, was die kurzbeschreibung ("...gibt es sanften Gesang, portugiesische und englische Texte, Latinrhythmen, manchmal verschleppt, verfremdet, synthetisch aufbereitet, aber immer elegant und harmonisch - weit entfernt von krachigem Avantgarde der frühen Jahre" - au weia & igitt, wer schreibt bloss sowas?) loben soll, lässt beim hören ein gefühl fahler enttäuschung zurück. bezeichnend, dass es für diese (reaktionäre) "bequemlichkeit" eine auszeichnung durch die holde bürgerlichkeit gibt!
von wegen "kultur der straßen"..., das album klingt über weite strecken wie die bemühte wohnzimmer-homerecording-produktion, nun ja, eines keyboarders (sorry, ich weiß genau, wovon ich schreibe) - soviel zur "synthetisch harmonischen eleganz", glitsch. der gesamtsound des albums reicht längst nicht an die früheren heran, klinisch tot, würde ich urteilen, nicht zu vergleichen.
wären dann doch alle titel des albums wenigstens ähnlich innovativ wie der titeltitel "salt"!, wäre das album tatsächlich eine entwicklung. so aber bleibt es eine konstruktion! der bewährten stilmittel arto lindsays in vom straßenstaub gereinigter form, leider eine kopfgeburt, die musikalisch nicht besonders gut funktioniert.
warum dennoch 3 sterne? nunja, es wäre schade, sich den titeltitel "salt" entgehen zu lassen, für den hat sich die anschaffung gelohnt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,03 €
27,41 €