Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen28
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Oktober 2014
Kein Album für die Ewigkeit, aber für den Dylan Fan und Sammler Pflicht. Ich brauchs wegen "Tweedle Dee & Tweedle Dum"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2001
Da ist die neue CD des Meisters. Alle Tracks sind in DUR und das ist bei Dylan normalerweise nicht immer der Fall. Keiner der Tracks ist Füllerware. Und mit Bluesmusik hält er sich mehr zurück im Vergleich zu "Time out of mind". Überraschung: His Bobness swingt! Und wie! Hat er das schon immer getan? Und die Gesamtspielzeit ist mit unter 1h für 12 Stücke mehr als erträglich. Typisch Dylan: Natürlich keine Lyrics im so sparsamen Booklet :-(. Trotzt all dem Jubel: Bob Dylan ist nur ein Mensch und weder Gott noch Messias! Das weiß Dylan als Christ natürlich auch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2001
Nach dem letzten Ton des düsteren "Time out of mind"-Albums hatte man das Gefühl, jetzt springt er vor den Zug. Das hätte der Abschied sein können. Umso erstaunlicher ist die neue CD. Soviel Energie, Spaß, Rhythmus und Lebensfreude wie dieses Album versprüht, hätte man dem "alten" Herrn gar nicht mehr zugetraut. Vor allem klingt es fast wie live eingespielt. Endlich zeigt mal wieder einer der heutigen armseligen Computermusik-Generation, wo der Hammer hängt. Bob lebt wieder!!! Klasse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2001
Irgendwie schon überraschend, dass ein 60-jähriger Rockdinosaurier eine Platte herausgeben kann, welche um einiges frischer und lebendiger herüberkommt, als das meiste was von jüngeren Interpreten angeboten wird. Auch wenn ich Bob Dylans Musik sonst nicht so kenne, hat mich diese Scheibe dennoch restlos überzeugt. Musik die direkt in die Beine fährt. Alle Achtung!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2001
Dylan bietet eine stimmige Mischung aus Blues, Folk und Country. Man merkt, daß er die Sessions mit seiner Tourband eingespielt hat. Gastmusiker hätten hier nur gestört. Dylans Stimme wird mit dem Alter immer besser (wenn man sie mag). Tolles Album, nicht nur für Dylan-Fans zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2005
Das Alterswerk des Meisters klingt teilweise altmodischer und verstaubter als viele seiner Alben aus den 60er Jahren.
Die frühen Werke von Bob Dylan zeichnen sich vor allem durch ihre Zeitlosigkeit aus. Meisterwerke wie „Highway 61 Revisited" oder „Bringing It All Back Home" klingen auch heute - fast vier Jahrzehnte nach ihrer Veröffentlichung - frisch und kraftvoll.
Das kann man von „Love & Theft" leider nicht behaupten. Natürlich kann man am Songwriting nichts aussetzen - Dylan's Erfahrung macht sich in jedem Song bemerkbar. Von klassischem Folk bis hin zu Bluegrass, Delta-Blues und einer Prise Jazz ist beinahe jede Musikrichtung vertreten, an die sich der Meister während seiner Karriere je gewagt hat. Dennoch weiß „Love & Theft" nicht auf voller Linie zu überzeugen. Zu schwerfällig und getragen kommt ein Großteil der Songs daher. Es versteht sich von selbst, dass sich trotzdem einige Perlen auf dem Album finden lassen. So ist zum Beispiel „Mississippi" ein großartiger Song. Für Kenner und absolute Dylan-Verehrer führt an „Love & Theft" natürlich kein Weg vorbei, alle anderen empfehle ich jedoch, sich eher dem früheren Werk des großen Songwriters zu widmen.
***
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2003
zwei, drei gute songs geben noch kein gutes Album und zwei äußerst schwache songs machen auch noch kein schlechtes Album. Aber wenn der Rest auch nicht mehr als "na, ja" ist, dann reichts halt nur zu zwei Sternen. Gegenüber dem Vorgängeralbum TOOM nicht mehr als ein laues Lüfterl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2008
Wunderschönes Album mit abwechslungsreicher Musik. Tut gut in heutigen Zeiten so ein Album zu hören.

Eher ein braves Dylan-Album
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €