Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Jahr der Charaktere
Die 6. Staffel von Voyager befasst sich vorallem mit der Erforschung und Festigung der einzelnen Charaktere, wobei die Entdeckung des Weltraums natürlich nicht in den Hintergrund verdrängt wird. Die Autoren beweisen wieder einmal wie es auszusehen hat, wenn Menschendrama in guter purer, intelligenter Sci-Fi verpackt werden soll.
Wohl in kaum einer anderen...
Veröffentlicht am 16. März 2004 von Monti M.

versus
6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Start, kleine Höhepunkte und ganz viel Belanglosigkeit
Guter Start! Equinox gehört zu den besten Star Trek Cliffhanger überhaupt. Die Episode ist spannend und actionreich und vermittelt dazu die STAR TREK typische Botschaft in einer sehr kreativ abgewandelten Form: Alles Leben zu respektieren und es zu schützen. Janeways persönliche Jagd ist TOP Dargestellt. Kate Muldgrew macht ihre Sache mehr als gut...
Veröffentlicht am 28. Februar 2004 von Xavier Storma


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Jahr der Charaktere, 16. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs) (DVD)
Die 6. Staffel von Voyager befasst sich vorallem mit der Erforschung und Festigung der einzelnen Charaktere, wobei die Entdeckung des Weltraums natürlich nicht in den Hintergrund verdrängt wird. Die Autoren beweisen wieder einmal wie es auszusehen hat, wenn Menschendrama in guter purer, intelligenter Sci-Fi verpackt werden soll.
Wohl in kaum einer anderen Staffel wurden die Figuren so sehr und schon beinahe fürsorglich berücksichtigt. Besonders schön mit anzusehen ist, wie eng die Crew schon wieder miteinander arbeitet/lebt. Seit Beginn der Serie besteht eine unvergleichliche Chemie zwischen den einzelnen Leuten, die von Staffel zu Staffel besser wurde(wobei schon die 1. Staffel von dieser Chemie erfüllt war!).
Wie gewohnt wird im Ganzen wieder intelligente Sci-Fi mit Witz und Charme eingebunden in wunderbaren Charakterstorys in hochqualifizierter Produktion dargeboten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Barclay und Deanna Troi bringen Licht am Ende des Tunnels..., 18. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs) (DVD)
...nicht nur für Star Trek- Fans - denn Season 6 ist endlich wieder so richtig stark - sondern auch für die Crew der Voyager, denn es gibt Hoffnung auf die Rückkehr zur Erde. Und diese wird von alten Bekannten genährt: in PATHFINDER/ DAS PATHFINDER-PROJEKT geben keine geringeren als Counselor Deanna Troi (Marina Sirtis) und Reginald Barclay (Dwight Schultz), gut bekannt aus der Next Generation, ihr Star Trek- Comeback. Auf der Erde ist Barclay von dem Gedanken besessen, der Voyager zurück zu verhelfen... so sehr, dass er wieder die Unterstützung seiner "Schiffspsychologin" Deanna Troi in Anspruch nimmt. Barclay gründet das "Pathfinder"- Projekt und versucht, mit der Voyager in Kontakt zu treten. Die beiden tauchen in LIFELINE/ RETTUNGSANKER wieder auf: Dr. Zimmerman, der Erschaffer der holographischen Doktors, ist auf der Erde schwer erkrankt. Barclay schafft es, das Programm des Docs zur Erde zu transferieren - eine herrliche Doppelrolle für Robert Picardo, da Zimmerman ihn nach seinem eigenen Antlitz erschaffen hat.
Zwei weitere exzellente "Doktor"-Episoden hat Season 6 zu bieten: In TINKER, TENOR, DOCTOR, SPY/ DAME, DOKTOR, ASS, SPION hat er sein Programm mit einer "Tagtraum"- Fähigkeit versehen - und schwelgt in urkomischen Fantasien, während er seinen Pflichten nachgehen sollte. VIRTUOSO/ DER VIRTUOSE beschäftigt sich mit einem seiner großen Hobbys, dem Gesang. Dies beeindruckt ein fremdes Volk, das nie etwas von Musik gehört zu haben scheint... und der Doc wird zum Superstar.
Wunderschön und erfrischend sind zwei Episoden rund um ein neues Holodeck- Programm, in dem die Voyager- Crew die Freizeit verbringt. FAIR HAVEN stellt das gleichnamige kleine irische Dörfchen vor. In SPIRIT FOLK/ DAS GEISTERVOLK schöpfen die Einwohner der simulierten Idylle Verdacht gegen ihre geschätzten Besucher, nachdem sie Zeugen ihrer "mysteriösen" Machenschaften und Magie werden. Für den Doktor, der in die ihm wie auf den Leib geschneiderten Rolle des Dorfpfarrers geschlüpft ist, wird es schwer, seine Schäfchen davon zu überzeugen, dass Kathryn, Tom & Co. nicht von dunklen Kräften besessen sind...
Amüsieren darf man sich auch in LIVE FAST AND PROSPER/ LEBE FLOTT UND IN FRIEDEN, wenn ein raffiniertes Betrügerpärchen sich als Janeway und Tuvok ausgibt und im Namen der großen Föderation Betrügereien begeht. Dem schlechter werden Ruf ihrer selbst geht Captain Janeway natürlich nach - und stößt letztendlich auf die guten und doch so hinreißend schlechten Doubles.
Eine einfühlsame Atmosphäre verströmt GOOD SHEPHERD/ DER GUTE HIRTE, als Captain Janeway für sich als einzige Begleitung auf einer Shuttle- Mission absichtlich drei junge Offiziere mit auffallenden Dienstakten auswählt: einen Hypochonder, eine extrem selbstunsichere Bajoranerin und einen rätselhaften Einzelgänger. Und das Schicksal hat ein Abenteuer für die vier parat.
Enorm spannend geht es in DRAGON'S TEETH/ DIE ZÄHNE DES DRACHEN zu. Nachdem die Voyager ein System aus Wurmlöchern entdeckt, die ihren Heimweg verkürzen könnten, stellt sich heraus, dass sie vor Jahrhunderten zu einem brutalen Krieg genutzt wurden, der eher schläft, als dass er je beendet wurde. FURY/ VOLLER WUT bietet mit der hasserfüllten Rückkehr der gealterten Kes einen packenden Mix aus Action und sogar Horror.
BARGE OF THE DEAD/ DIE BARKE DER TOTEN ist die einzige waschechte Klingonenfolge der Serie, in der B'Elanna Torres von der Frage um klingonische Ehrhaftigkeit eingeholt wird, für die sie für gewöhnlich nicht all zu viel übrig hat.
Ein beeindruckendes Konzept bringt BLINK OF AN EYE/ ES GESCHAH GESTERN: Die Voyager sitzt im Orbit eines Planeten fest, auf dem wegen dessen Rotationsgeschwindigkeit Jahre vergehen, während die Voyager nur Minuten erlebt. Sie beobachtet, wie ganze Zeitalter vergehen und Zivilisationen entstehen. Sagen, Glaube und wissenschaftliches Interesse entwickeln sich rund um das Phänomen im Orbit.
Nachdem in TSUNKATSE übrigens Dwayne "The Rock" Johnson, inzwischen bekannt als Action- Darsteller in "The Scorpion King" und "Welcome to the Jungle" einen Gastauftritt hat, beschäftigen sich ab COLLECTIVE/ KOLLEKTIV wieder mehrere Episoden mit den Borg. Die Voyager befreit mehrere Kinder aus den Fängen der Halbmaschinen, die unter Seven of Nines Obhut wieder lernen sollen, Individuen zu sein Interessanterweise hat sie natürlich selbst ihre Probleme damit. Um das Leiden in durch Borg verwüsteten Zivilisationen geht es mit dramatischem Tiefgang in CHILD'S PLAY/ ICHEB, als die Voyager die Eltern eines der Kinder ausfindig machen, die selbst einen düsteren Plan im Sinn haben.
Zu einem packenden Endspurt gelangt Season 6 mit dem ersten Teil der Doppelfolge UNIMATRIX ZERO. In der faszinierenden Story rund um den fiktiven Ort, an dem einige Borg während ihres Regenerationszyklus wie in einem gemeinsamen Traum in ihrer vorherigen Gestalt zusammenfinden, hat Janeway einen Plan, diese "Schwachstelle" der Borg gegen sie auszuspielen. Doch es kommt zu einem tragischen Finale: Janeway, Tuvok und B'Elanna Torres werden von den Borg assimiliert! Mehr Spannung könnte es kaum auf die abschließende Season 7 geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ganz oben und ganz unten, 27. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs) (DVD)
Die Season 6 ist eine der umstrittensten im Voyager-Universum.
Zurecht, schließlich finden sich hier ein paar der originellsten sowie ein paar der abgründigsten aller Voyager-Folgen.
"Tinker Tenor Doctor Spy" als auch "Equinox" stellen hier wohl große Momente dar (wenn man bedenkt, dass Equinox, also das Äquinoktium, die Tagundnachtgleiche beschreibt, und sich dann Janeways Wandlung in der Folge nochmal genau anschaut, erkennt man erst den Eisberg, der unter diesem Plot lauert...). Allerdings, und auch das ist unbestritten, ist Fair Heaven mies.
Dennoch: Man muss für überdurchschnittliche Qualität hin und wieder auch einen Absturz hinnehmen, der die Qualität nicht mindert.
Volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung für den Feierabend, 16. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs) (DVD)
Eine wirklich gute Staffel der Serie Voyager.
Gute Unterhaltung für den Feierabend ist hier garantiert. Die Bild- und Tonqualität ist super, natürlich ist es keine Blue-ray-Full-HD-Qualität und auch kein THX-Zertifiziertes Soundblast-Erlebnis wie im Kino, aber dennoch besser als bei vielen anderen DVD-Sets. Die Wertige Staffelbox hält durchaus das ein oder andere aus und macht im DVD-Regal eine Menge her. Die Gesamtaufmachung ist Serienstilisch gehalten.

Alles in Allem eine klare Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sparfüchse aufgepasst!, 25. November 2008
Also über den Inhalt möchte ich nicht viele große Worte verlieren...diesbezüglich kann man sich den deutschen Rezensionen annehmen.

Bei den englischen DVD-Staffeln gibt es jedoch 2 große Unterschiede:
1. Es gibt nicht 14 x 1/2 Staffel wie in Deutschland, sondern 7 x 1 Staffel und
2. sind diese Staffeln im moment sehr günstig zu bekommen...bei amazon.co.uk.!!! Dort kosten eine Staffel ca. 12,75 Pfund (ohne Steuer) insgesamt ca. 15 €!!! Das macht ein Ersparnis von ca. 250,00 € (7 x 15 € = 105 € im Gegensatz zu 14 x ca. 25 € "Deutsche Version" = 350 €) für die ganze Serie...und das gilt für Star Trek - "Deep Space Nine", "Voyager", "Next Generation" und "Enterprise"!!!

ANMERKUNG: Ja, alle haben eine deutsche Tonspur (wie die englische im 5.1 Dolby)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gute Einzelgeschichten - Staffelande etwas plump, 27. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs) (DVD)
Die sechste Staffel bewahrt das erreichte Niveau der Serie nicht gänzlich: Viele Episoden dümpeln so daher und schmecken zu sehr nach wöchentlicher Fernsehroutine. Man hätte vieles besser machen können und das beginnt bei Equinox part 2. Diese Episode bietet so viel guten Stoff, dass man einen 2-teiler-Staffelauftakt hätte machen müssen. Equinox wäre dann eben eine insgesamt dreiteilige Episode und das hätte dem Zusammenhalt der Staffeln sicher nicht geschadet. Episoden wie "Die barke der Toten", "Dame, Doktor, Ass, Spion" oder "Das Pathfinder-Projekt" sind sicher gute Episoden, doch es hat daneben zu viel Durchschnittliches.
Der Cliffhanger am Schluss kommt reichlich plump daher: da hätte man sich auf anderes konzentrieren können. Im Hinblick auf die siebte Staffel, wäre das Thema Heimweg sicher angemessen gewesen. Das hätte der siebten Staffel Schuss verschafft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Britische Variante als kostengünstige Alternative, 5. Februar 2009
Von 
B. Böhm "Counselor" (Brandenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Da die britische und deutsche Version sich lediglich durch die Sprache der Verpackung unterscheiden und inhaltlich gleich sind, ist dies eine kostengünstige Alternative zu den deutschen Versionen. Fehlen tut nur das prinzipiell zu kurz geratene Begleitheft,was bei anderen DVD Boxen zu finden ist. Insgesamt aber sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für Trekis, 31. Mai 2011
Super Produkt und super Lieferung. Die Qualität ist natürlich auch gut und da sechs-sprachig kann sich fast jeder Europäer die DVD's ansehen und als netter Nebeneffekt hat man immer den original Titel zur Hand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Start, kleine Höhepunkte und ganz viel Belanglosigkeit, 28. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs) (DVD)
Guter Start! Equinox gehört zu den besten Star Trek Cliffhanger überhaupt. Die Episode ist spannend und actionreich und vermittelt dazu die STAR TREK typische Botschaft in einer sehr kreativ abgewandelten Form: Alles Leben zu respektieren und es zu schützen. Janeways persönliche Jagd ist TOP Dargestellt. Kate Muldgrew macht ihre Sache mehr als gut. Emmy-verdächtig. Wenn es dann nur so weiterginge. Tut es aber nicht. Schon die zweite Folge langweilgt uns mit dem Borg-Individualismus gequatsche. Wiedermal werden Borg aus dem Kollektiv befreit und wieder weinen STAR TREK Fans den grausamen Borg aus STAR TREK DER ERSTE KONTAKT nach. Der große Teil der Season läuft auf das gleiche hinaus wie die fünfte: MHN und seine Macken. Anomalien, Shuttelabstürze, Holdeckprogramme (wieder mal ein neues von... TATA Tom Paris, Junge werde endlich erwachsen) und, und, und...
Kleine Highlights sind die Folgen mit Deanna Troi und Reginald Barkley. Das wars dann aber schon. Die Staffel endet mit einer weiteren Borg-Individualitäts-Studie: Diesmal sogar einer Rebellion freier Drohnen... 'Wie originell'. Hier wird das Bild der Borg endgültig zerstört.
Season 6 - besiegelt VOYAGERs Niedergang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Best Star Trek Series, 11. Oktober 2011
After nearly every episode I go, "Whew! That was good!" I could almost smoke a cigarette, if I smoked. Voyager is some of the best TV ever broadcast. Season 6 introduces 7 of 9. She is not only sexy, she also lends a great addition to the synergy in the cast that was, for me, up to her introduction absent. I'm glad I'm FINALLY collecting them all.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs)
Star Trek - Voyager Season 6 (Box Set, 7 DVDs) von Winrich Kolbe (DVD - 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 39,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen