Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
7
3,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:68,92 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2004
Mit dieser Veröffentlichung hören wir zum ersten Mal ein Konzert
des King von 1971 in (fast) voller Länge. Wir schreiben den 28. Januar 1971, sind in Las Vegas und hören die Dinner Show.Das Opening, That`s All Right und Johnny B.Goode wurden nicht aufgenommen und von der Opening Show vom 26.1.71 ersetzt.Man merkt die Schnitte jedoch nicht. Das Konzert hat erstklassige Mischpultqualität. Die Konzerte des King von 1971 waren noch nicht so hektisch und durch zu viele Backgroundgruppen- und Instrumente aufgebläht wie ab 1972, so dass die Lieder klarer und irgendwie ruhiger rüberkommen. Es macht einfach mehr Spass zuzuhören.Auch hatte Elvis noch Freude am Singen bestimmter Lieder, was später sicherlich anders war, denn nach 100000 mal
Love Me Tender verliert man einfach die Lust daran...sei`s drum..Nach einem glänzendem That`s All Right, Mama als Einstieg geht`s weiter mit You Don`t Have To Say You Love Me und Sweet Caroline, beides seit 1970 im Programm, damit relativ neu und mit grosser Leidenschaft gesungen. Sweet Caroline gefällt mir besser als die Version von Neil Diamond. Weitere Highlights sind der Swamp Rock Song Polk Salad Annie, der relativ selten vorgetragene Beatles Song Something und der Country Klassiker Release Me, der in Elvis`Version in ganz anderem Licht erscheint. Einfach Klasse !!! Danach geht Elvis zu seinen Oldies über,die er-wie immer eigentlich- etwas lieblos runtersingt. Kein Wunder, er hatte die Lieder schon zu oft gesungen, aber das Publikum konnte nicht genug davon haben. Danach gibt es eine gute Version von Suspicious Minds, dem Blockbuster eines jeden Elvis Konzertes. Der King schliesst die Show mit The Impossible Dream und nicht mit dem üblichen Can`t Help Falling In Love, eine willkommene Abwechslung.
Zum Schluss gibt es noch ein paar Bonus Songs, allesamt aus dem gleichen Vegas Engagement wie die vorliegende Show. Herauszuheben sind unbedingt Only Believe und Snowbird. Zwei Songs, die Elvis nur ein- bzw.zweimal live sang. Man muss es gehört haben, es sind fantastische Lieder. Hier erkennt man wieder die wahre Grösse von Elvis Presley.
Alles in allem eine sehr gelungene CD mit viel Abwechslung und seltenen Songs, einem gut aufgelegten Elvis und gutem Sound.
Kaufen !!!!!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2004
Über diese CD darf man geteilter Meinung sein. Zwar war der King im Januar 1971 noch rank und schlank, aber Las Vegas schien ihn nicht mehr sonderlich zu interessieren. Oftmals albert der King hier herum, singt die Lieder überhastet und gelegentlich etwas schlampig und sein Programm entspricht im Wesentlichen dem vom Vorjahr. Andererseits zeigt Elvis aber auch, dass er es deutlich besser kann. So finden sich hier absolute Highlights wie "Make The World Go Away", "There Goes My Everything" oder auch die nur sehr selten live gesungenen Lieder "Only Believe" und "Snowbird". Da es nur wenige Aufnahmen aus dieser Zeit gibt, sollte der Sammler hier unbedingt zugreifen. Wer ein hochwertiges Konzert sucht, ist mit anderen Liveaufnahmen besser bedient.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Bei seinem insgesamt vierten Post Comeback Vegas Gastspiel begann Elvis in Routine zu erstarren.

Während er bei den Tourkonzerten in diesem Jahr herausragende Leistungen abrief schien ihn Las Vegas nicht mehr zu reizen.

Das erstmals keine Aufnahmen für eine LP oder einen Film gemacht wurden dürfte den Enthusiasmus auch nicht befeuert haben.

Leider bekommen wir die Aufnahmen auf dieser CD nur in, selbst für Soundboardstandards, schwacher Tonqualität.
Neben einem recht routiniert auftretenden King ist das ein weiterer Minuspunkt.

Als kleinen Ausgleich bekommt man aber immerhin einige rare Livesongs (Snowbird!) zu hören.

Insgesamt nur für Sammler.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Für Elvis Samler ist die CD von FTD eine gute Sache weil wir hier ein paar aufnahmen zu hören bekommen die Elvis nicht so oft Live gesungen hat wie zum Beispiel "Only Believe oder Snowbird " aber auch die Live Show selber hat ein paar tolle Nummern dabei..Ich ziehe auch nur einen Stern ab weil der Sound halt ( Leider ) nur ein mitschnitt ist .ANSONSTEN MEINER MEINUNG NACH EIN KLASSE CONCERT.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2004
Elvis 71 zu hören ist immer wieder ein Genuss, war er doch um diese Zeit echt cool und locker! Umso gespannter erwartete ich dieses Produkt und wurde leider enttäuscht. Daran ist nicht Elvis schuld, sondern BMG. Einerseits dürfen wir Fans für dieses besondere Label (Follow That Dream) dankbar sein, andrerseits kann ich nicht umhin, zu bemerken, dass diese Art der Präsentation von Elvis live Werken zu wünschen übrig lässt. Auch bei dieser vorliegenden live CD handelt es sich mal wieder nur um eine zusammengestellte Show und nicht um einen vollständigen Auftritt (daher auch nur drei Sterne, auch wenn der Sound wirklich gut ist).
Ich persönlich schätze nun mal vollständige Konzertaufnahmen, ganz abgesehen davon, dass mir ein Blick auf die Aufnahmedaten der für diese CD verwendeten Auftritte verrät, dass es sehr wohl Mitschnitte von mehreren Auftritten dieser dritten Vegassaison geben muss und wir Fans schon wieder, wie bei dieser Firma leider öfters üblich, nur mit einem Zusammenschnitt abgespeist werden. Díe restlichen Shows vergammeln entweder im Lager oder warten darauf, von cleveren Geschäftemachern früher oder später "importiert" zu werden! Und das haben weder wir, noch Elvis verdient.
Unter den über 1000 live Konzerten, die Elvis nach 1969 gegeben hatte, sollen sich eigentlich doch noch ein paar Konzerte VOLLSTÄNDIG finden und veröffentlichen lassen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Für Fans einfach nur gut. Alle anderen werden nicht verstehen, warum man sich ständig Soundboardaufnahmen
von dem x-ten Elvis-Konzert anhört.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2004
Da die Soundboard-Aufnahme vom 28.01.1971 einige Fehler hatte, hat man bestimmte Teile durch Aufnahmen aus der Opening Show vom 26.01.1971 verwendet. Abgerundet wird diese Veröffentlichung mit weiteren Ausschnitten aus der Opening, Midnight und Dinner Show vom 26., 27. bzw. 29.01.1971.
Inhalt:
2001 Theme (O/S vom 26.01.1971) - That's All Right (O/S vom 26.01.1971) - You Don�t Have To Say You Love Me - Love Me Tender - Sweet Caroline - You've Lost That Loving Feeling - Polk Salad Annie - Introductions - Johnny B. Goode (O/S vom 26.01.1971) - Introductions - Something - Release Me - Love Me - Blue Suede Shoes - Hound Dog - It�s Now Or Never - Suspicious Minds - The Impossible Dream
Mit sehr viel Bonusmaterial, was unveröffentlicht ist.
Bonus Songs:
Mystery Train/Tiger Man (O/S vom 26.01.1971) - There Goes My Everything (M/S vom 27.01.1971) - Make The World Go Away January (M/S vom 27.01.1971) - Love Me (M/S vom 27.01.1971) - Only Believe (M/S vom 27.01.1971) - How Great Thou Art (M/S vom 27.01.1971) - Snowbird January (D/S vom 29.01.1971) - Can�t Help Falling In Love (O/S vom 26.01.1971)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

34,91 €
112,97 €