Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Filme müssen nicht immer aus Amerika kommen!!!
Ich hab mir diesen Film eigentlich nur wegen Tuva Novotny gekauft, die momentan die heißeste Newcomerin des Schwedischen Filmes ist. Etwa vergleichbar mit Franka Potente hierzulande. Da ich Halb-Schwede bin, hab ich mir den Film sowohl in seiner Original als auch in der deutschen Sprachfassung angesehen, und muss sagen dass die Übersetzung sehr gut gelungen...
Veröffentlicht am 13. Juli 2004 von MogwaiFearSatan

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessanter Mystery-Thriller
Nicklas (Gustaf Skarsgard) wird von seiner Mitschülerin Annelie (Tuva Novotny) und deren Gang brutal zusammengeschlagen. Sie denken, dass er tot ist und verstecken die Leiche. Doch Nicklas lebt! Sein Geist kehrt zurück. Wenn es ihm gelingt rechtzeitig Helfer zu seinem verletzten Körper zu führen, dann besteht noch Hoffnung für ihn! Doch dies ist...
Veröffentlicht am 3. Januar 2005 von masterthoni


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Filme müssen nicht immer aus Amerika kommen!!!, 13. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Ich hab mir diesen Film eigentlich nur wegen Tuva Novotny gekauft, die momentan die heißeste Newcomerin des Schwedischen Filmes ist. Etwa vergleichbar mit Franka Potente hierzulande. Da ich Halb-Schwede bin, hab ich mir den Film sowohl in seiner Original als auch in der deutschen Sprachfassung angesehen, und muss sagen dass die Übersetzung sehr gut gelungen ist. Sogar das Gedicht des Hauptdarstellers, das die zentrale Stelle des Filmes ist, wurde sehr gut getroffen. Der Film selbst wankt immer etwas zwischen Genialität und Kitsch hin und her. Genial find ich den Einfall mit der sterbenden Taube in der Mitte des Filmes, durch die dem Hauptdarsteller klar wird, dass er noch gar nicht tot ist. Die Beziehung die Nicklas, der Geist, und Annelie, seine Möderin, während des Filmes zueinander aufbauen ist klasse gespielt und wirkt auf keinen Fall aufgesetzt oder unglaubwürdig. Er lernt ihre Lebensumstände kennen (Mutter tot, Stiefmutter eine Hexe, falsche Freunde etc...), und aus seinem anfänglichem Hass auf sie wird mehr und mehr Mittleid. Das Ende des Filmes droht dann leicht im Kitsch zu versinken (die Szene zwischen Annelie und Nicklas Mutter drückt schon fast beschwördend auf die Tränendrüse). Der eher traurige aber dennoch tiefgründige, und wie ich finde perfekte Schluss hingegen redet den Film doch noch.
Die Schauspieler sind allesamt sehr talentiert und spielen ihre Rollen mit großer Leidenschaft. Auch die Musik des Filmes kann sich durchaus hören lassen. Ein besonderen Leckerbissen bietet dann noch das Bonus Material. Hier gibt es z.B. ein Interview mit Marie Bierstedt, der Synchronsprecherin von Tuva Novotny, die vorallem durch ihre Stimme der Willow in der Vampirserie Buffy bekannt ist. Ingesamt eine durchaus empfehlenswerte DVD, die beweisst, dass gute Filme nicht immer aus den USA kommen müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film - soso DVD, 16. Mai 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Der Film ist sehr gut und spannend bis zur letzten Sekunde. Was mich an der DVD ein bisschen stört, ist dass die schwedische Originalfassung nur in Verbindung mit nicht-anamorphem Bild zu haben ist. Damit ist man, wenn man auf optimal Bildqualität wert legt, auf die Synchronfassung angewiesen. Das sollte auch auf der Hülle vermerkt sein. Es steht ja auch drauf, dass bei der Originalfassung die deutschen Untertitel nicht ausblendbar sind. Es sollte also auch stehen, dass dann das Bild nur mehr 4:3 Letterbox ist (und nicht 16:9 anamorph wie bei der deutschen Fassung). Extras gibts auch keine, außer einem Interview mit der deutschen Synchronsprecherin von Tuva Novotny, Marie Bierstedt, und einer Trailershow der Firma Epix, die diesen Film auf DVD herausgebracht hat. Zusammenfassend: Der Film ist absolut sehenswert. Das anamorphe Bild der deutschen Fassung ist OK, ebenso wie die Tonqualität. Wer einen gut gemachten und sehr spannenden Mystery Thriller mit Tiefgang sehen will, sollte Invisible ins Auge fassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner Film, 1. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Das Thema hatten wir ja nun schon tausend mal. Mensch kommt zu Tode, Mensch ist gefangen im Nirvana und geistert so umher während er mehr oder minder erfolglos versucht mit den Lebenden in Kontakt zu treten.
Aber die Schweden machen daraus ein intensives Filmerlebnis. Die Darsteller können all die Tragik der Konstellation (Junge wird ermordet, Mörderin hadert mich sich und nimmt als einzige die Kontaktversuche des Opfers wahr) gut umsetzen ohne dabei lächerlich zu wirken. Überraschende Wendungen im Film halten die Spannung aufrecht, denn auch der Zuschauer weiß hier nicht alles! Natürlich gibt es hier einige Momente die arg sentimental sind...man denke an die Szene der Mutter im Zimmer ihres Sohnes und die folgende Gedichtrezitation (ich frage mich ob das Gedicht auf schwedisch vernünftig klingt, auf deutsch ist es eine Katastrophe), oder an die Szene zwischen Mörderin und Mutter (logische Problematik, aber ich will hier nicht zuviel verraten), aber selbst dieses kleine Manko reduziert nicht das Filmvergnügen. Ich kann sehr gut verstehen dass dieser Film auf dem Festival den Publikumspreis erhielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen beeindruckend tiefgründig, 16. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Der talentierte junge Hochschüler Nicklas versucht einem gleichaltrigen Freund zu helfen und eckt dabei mit der Drogengang um die unnahbare Annelie an. Als er verdächtigt wird, Informationen an die Polizei verraten zu haben, wird Nicklas brutal zusammen geschlagen und im Wald scheinbar tötlich verletzt zurück gelassen. Am nächsten Morgen bemerkt Nicklas in der Schule, dass er von den anderen nicht mehr wahr genommen wird. Verstört und verängstigt macht er sich auf die Suche nach den wahren Hintergründen seiner Unsichtbarkeit und gelangt dabei zu überraschenden Erkenntnissen.
"Invisible - Gefangen im Jenseits" beginnt wie eine normale Teenagerkomödie und ist doch alles andere als das. Die Fähigkeit des Hauptdarstellers, unsichtbar durch die Welt zu irren, bietet dem Zuschauer einen interessanten Perspektivwechsel auf der Suche nach der Wahrheit. Die Charakter erscheinen vielschichtig und in ihrer Komplexität geradezu beängstigend real. Die tiefgründige Geschichte ist ergreifend und spannend und bietet viele Elemente eines großartigen Films. Allerdings sind die Aussichten einer schwedischen Produktion ohne große Namen auf internationalen Erfolg eher gering, da dieses außergewöhnliche Drama wohl weitgehend unbekannt bleiben wird. Schade drum! (176 Wörter)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeisterung pur!, 3. November 2008
Von 
Amazon Customer - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Vorneweg: Allen, die mit dem Gedanken spielen sich diesen Film anzusehem, weil er hin und wieder in der Kategorie Horrorfilm auftaucht sei gesagt, dass er das nicht ist. Mysterythriller passt deutlich besser. Die ein oder andere makabere Szene is allerdings durchaus vorhanden- aber das erwartet man ja inzwischen schon fast von skandinavischen Filmen...

Worum geht's in dem Film also? Gewalt, Schweigen, Mitleid, Verständnis, Vergebung, Erwachsenwerden, Veratwortung.
Annelie prügelt mit ihren "Freunden" einen andere Teenager fast zu Tode. Der Film ist aus der Sicht dieses jungen Mannes gedreht und handelt davon, wie er (als eine Art Geist) Kontakt zu Annelie aufnimmt und damit ihr Leben verändert.

Großartig gespielt und in keinster Weise kitschig. Ein Film, der einen noch über sein Ende hinaus beschäftigt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Albtraum vom Tod, 27. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Niklas (Gustaf Skarsgård) ist ein Musterknabe und der Stolz seiner Mama. Er steht kurz vor dem Abitur und seine Aussichten sind blendend. Mama hat schon alles für ihn geplant, den Studienplatz als Wirtschaftswissenschaftler, die heiße blonde Freundin, die gesamte Zukunft eben, und Niklas traut sich nicht seiner dominanten Frau Mama zu sagen, dass er eigentlich etwas ganz anderes machen und Schriftsteller werden möchte.
Oh ja, Niklas hat es nicht leicht, und noch schwerer wird's, als er eines Nachts aus für ihn völlig unerfindlichen Gründen von seiner kriminellen Klassenkameradin Annelie (Tuva Novotny) und ihrer Gang zusammengeschlagen und im Wald verscharrt wird. Der Albtraum aber beginnt als Niklas am nächsten Tag in der Schule auftaucht und niemand ihn wahrnimmt. Bis Niklas begreift, dass er eigentlich gar nicht mehr richtig lebt, ist es für eine Rettung womöglich zu spät. Verzweifelt versucht er Annelie dazu zu bringen der Polizei oder seiner Mutter zu verraten wo sein Körper verscharrt ist, denn ausgerechnet Annelie ist die einzige die ihn hören kann.

Weit über eine gelungene Sozialstudie oder ein packendes Teeniedrama hinaus, hebt sich dieser schwedische Mysterthriller angenehm vom amerikanischen High-School-Einheitsbrei (und ganz besonders von seinem amerikanischen Remake) ab und besticht durch eine klischeefreie Story, die bewegend und sehr bedrückend in Szene gesetzt ist und Dank seiner außergewöhnlichen Kameraführung und virtuoser Schnitte und erst Recht Dank der bemerkenswert guten Darsteller ein Meisterwerk dieses Genres geworden ist.
Ein paar hammerharte Szenen werden mir wohl unauslöschlich im Gedächtnis eingebrannt bleiben.

in toto:
Ein langsamer, psychologisch sehr eindringlicher Gänsehaut-Mystery der allerfeinsten Sorte, made in Schweden und wohl gerade deshalb ein herausragender Film.

DVD:
Laufzeit 95 Minuten
Bildformat 16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 5.1, Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Schwedisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch (in der Originalfassung nicht ausblendbar!)

Bonus Material - leider etwas spärlich:
Original Kino Trailer
"Visible" Interview mit Marie Biederstedt (Synchronsprecherin von Tuva Novotny - bekannt als Stimme der "Willow" in Buffy
Epix-Trailer-Show
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Funken des Lebens, 28. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
ist alles, was von Nicklas, nun, nach seiner gewaltsamen 'Ermordung' durch seine Klassenkameraden, übriggeblieben ist. Verzweifelt, aber letzlich hoffnungslos sind seine Versuche, seiner Umwelt von seiner Existenz mitzuteilen. Nur das Mädchen Annelie, eine derjenigen, welche für seinen untoten Zustand verantwortlich sind, kann ihn wahrnehmen...
Ich habe diesen Film genossen. Der Regisseur und das hervorragende Essemble schafften es, dass ich bis zur letzten der 95 spannenden Mysteryminuten in meinen Sessel gedrückt da saß und es auch beim zweiten Ansehen nicht fertig brachte, den Fluß dieser kongenialen Geschichte durch die Pause-Taste an meiner Fernbedienung zu unterbrechen.
Jedem, dem eine spannende Handlung, gut gezeichnete Charaktere und ein allgemein sehr guter Film in seiner DVD-Sammlung behagen, liegt mit dem Kauf dieses Silberlings genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich sehenswerter schwedischer Film!!, 19. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Wow, ein toller Film! Das hätte ich nie gedacht... Anfangs war ich bei "Invisible - Gefangen im Jenseits" eher skeptisch, doch als ich den Film anmachte, fesselte er mich von der ersten Minute an! Er hat Hollywood-Qualität! Er ist spannend, interessant, mysteriös, aber auch brutal. Die Story ist einfach klasse und war so scheinbar noch nie in Filmform da. Ich rate jedem zum Kauf dieser DVD, sie ist ihr Geld allemal wert! Die Specials auf der DVD lassen zwar tierisch zu wünschen übrig (kurzes Interview mit der deutschen Synchronsprecherin), aber der Film ist das Geld wert! Mein Fazit: ein toller Film, den man ruhig öfters sehen kann! Mehr davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessanter Mystery-Thriller, 3. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Nicklas (Gustaf Skarsgard) wird von seiner Mitschülerin Annelie (Tuva Novotny) und deren Gang brutal zusammengeschlagen. Sie denken, dass er tot ist und verstecken die Leiche. Doch Nicklas lebt! Sein Geist kehrt zurück. Wenn es ihm gelingt rechtzeitig Helfer zu seinem verletzten Körper zu führen, dann besteht noch Hoffnung für ihn! Doch dies ist leichter gesagt als getan, da er als Geist von den Menschen nicht wahrgenommen wird. Ausgerechnet Annelie, kann ihn jedoch hören und wird somit zu Nicklas letzter Chance ...
Der Film ist spannend inszeniert. Die Handlung ist nicht vorhersehbar. Die Schauspieler agieren überzeugend. Bild und Ton sind gut. Das Bonusmaterial ist sehr spärlich - lediglich ein Interview mit der Synchronstimme von Tuva Novotny und einige Trailer. Fazit: Interessanter Mystery-Thriller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie das Leben laufen kann, 25. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Invisible - Gefangen im Jenseits (DVD)
Irgendwie habe ich ja DEN Griff überhaupt für seltasame Filme aber Invisible traf mich genau ins Herz.
So wird mal endlich deutlich gemacht, was ein Schritt nach rechts oder links,vom Weg ab für einen Menschen bedeuten kann.
Nur selten habe ich Sympathien für die "Bösen" eines Films. Aber Annelie ist anders.
ZU schnell wird aus eigener Verletzlichkeit - Agressivität.
Und schon sitz Frau im Knast. Und typisch für das wahre Leben....denn niemand kennt normalerweise die "Story" hinter diesem Menschen. Und niemand will wissen warum. Auch wenn es selten Entschuldigungen sondern nur Erklärungen gibt für Gewalttaten...
Der Zirkel beginnt immer gleich... mit Einsamkeit.
Ich finde diesen Film genial!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Invisible - Gefangen im Jenseits
Invisible - Gefangen im Jenseits von Mats Wahl (DVD - 2004)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen