Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen21
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juni 2004
PROJECT ZERO 2 empfinde ich als den MIT ABSTAND furchterregendsten Titel. Tatsächlich hab ich schon trotz aller Spiellust einmal darauf verzichten müssen, nachdem ich ein paar Minuten gespielt habe, irgendwo mittendrin. Blut gibt's keines, viele Grusel-Events machen einen random-mässigen Eindruck, so dass jeder Replay irgendwie anderst ausfällt. Geisterhafte Erscheinungen am fernen Ende des Korridors... bubenhaftes Geistergesicht, das unerwartet schockmässig vor der Linse erscheint... fernes, psychopathisches Lachen einer Massenmörderin... eine ständig in den Tod stürzende Frau in einem hohen Treppenhaus... die unschuldigen zwei Japan-typischen Mädchen-Helden ("Is there... anybody... here...? Are we... alone...?"), ein Dorf, dessen Häuser Anzeichen von permanenter Nachfeuchtigkeit aufweisen, eine nie endenwollende Nacht, Geisterwesen, deren Anblick umso gruseliger ausfällt, je näher man sich ihnen mit der Kamera nähert machen diesen Titel zu einem Spiel mit sehr sehr SEHR SEHR HOHEM Gruselfaktor - fast an der Grenze zur Unaushaltbarkeit. Meines Erachtens das absolut krasseste Gruselgame - nach 9 Spielstunden spüre ich WIRKLICH IMMER NOCH absoluten Schauer meinen Rücken runterlaufen. Bin "ziemlich" abgehärtet, wahrhaftige Gruselmomente erlebe ich eher selten als wirklich gruselig. Bei diesem Spiel: praktisch permanent...!!!
Die Story ist ein bisschen vorhersehbar, die Ausgangslage recht japan-typisch (Ritual stürzt Dorfumgebung mitsamt Bewohnern in Alptraum). Die Ladezeiten sind sehr kurz und selten, das Spielgeschehen in stetig gemächlichem Tempo, um Platz für dicke Atmosphäre zu schaffen. Die Mädels sind perfekt animiert und nicht grad die schnellsten Sprinter, was einen zeitweise wortwörtlich in den Wahnsinn treiben kann. Das Kampfsystem via Kamera ist genial - vermutlich auch Geschmacksache - mir passt's jedenfalls, ich schleiche oftmals in 1st-Person-Sicht durch die Korridore.
Bei dem Titel muss ich wahrhaftig betonen: NICHTS FÜR SCHWACHE GEMÜTER. Es ist der horrormässig bei weitem saftigste Titel, den ich je gespielt hab. Nicht allzu schwer zwar, dafür kann man Hard & Nightmare Mode freispielen. Ausserdem ein Produkt, das sich mit viel Lust erneut durchspielen lässt. Ein Gruseljuwel.
44 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2004
Nachdem ich den ersten Teil durch hatte, ging ich natürlich mit ziemlich großen Erwartungen an den zweiten Teil heran. Und ich muß sagen: Diese wurden bei weitem übertroffen.
Der erste Teil war schon der Hammer, habe bis dahin noch nie ein Spiel gespielt, das vollkommen ohne Blut auskommt, aber dennoch eine so gruselige Atmosphäre bietet. Beim zweiten Teil wird diese Atmosphäre noch getoppt, finde ich. Im Gegensatz zum ersten Teil sind die Kämpfe anspruchsvoller geworden, und die Gegner schwerer zu besiegen, und zwar von Anfang an! Da kann es schon mal passieren, daß man drei Gegner auf einmal bekämpfen muß. Der Schwierigkeitsgrad ist auf jeden Fall gestiegen.
Die Grafik überzeugt durchweg, das Spiel läuft, ohne einmal zu ruckeln oder zu hängen! Vor allem die Videosequenzen sin grafisch absolut der Hammer! Die Musik lässt es einem eiskalt den Rücken herunterlaufen! Keine wilden Orchesterhymnen, sondern alles ruhig und richtig schön unheimlich. Nur wenn ein Gegner kommt, wird die Musik etwas wilder und brutaler!
Die einzige Waffe, die man hat, ist - wie schon im ersten Teil - nur eine alte Kamera, mit der man die Geister fotographieren muß. Allerdings hat die Kamera, im Gegensatz zum ersten Teil, mehr wichtige und nützliche Sonderfunktionen, die man nach und nach in die Kamera einbauen und aufrüsten kann.
Mein Tip: Project Zero 2 am besten nachts und über eine Surround-Anlage oder Kopfhörer spielen, da kommt die unheimliche Atmosphäre des Spiels richtig rüber. Noch ein Tip: Wenn Geister auftauchen, sollte man den Bassregler ein bißchen runterschrauben wegen den Nachbarn, bei mir hat echt das halbe Zimmer vibriert!!!
Fazit: Wer auf Spiele steht, die ohne Blut und willenloses Gemetzel auskommen, wo man knifflige Rätsel lösen muß und trotzdem ohne ende gruselig und spannend sind, ist mit Project Zero 2 absolut richtig bedient.
Absolute Kaufempfehlung!!!!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2005
Ich habe schon so oft Horrorspiele gespielt...doch so eines ist mir noch nicht unter die Augen gekommen. Hinter jeder Ecke,jeder Tür ist besteht die Gefahr, ein Geist könnte auftauchen. Dabei hat man nur eine Kamera, vielleicht noch eine, die von vor dem 2.Weltkrieg stammt... Und es ist auch noch zu glauben, das Spiel sei ab 16 Jahren. Auf der Rückseite steht, man solle es nicht alleine spielen - mit Recht. Nachdem ich es zwei bis drei mal alleine gespielt habe, habe ich es nicht mehr angerührt, ehe ein Freund oder Verwandter kam und mich aufforderte.Ich garantiere Gänsehaut (neben Spielspaß) und Nervenkitzel! Die Hauptfiguren sind mal etwas anderes, kein unbesiegbarer, mutiger Held und seine Uzi. Nein, da geht's einfach nur um Schwestern, die eine Kamera in einem verlorenen Dorf wiederfinden und einen aussichtslosen Kampf gegen 60 massakrierte untote Geister antreten, und das noch im Dunkeln und mit einflößender Hintergrundmusik.
Das ist alles, was ich zu diesem Spiel sagen kann. Klar, dass ich
es nur weiterempfehlen kann. Natürlich nur an Leute, die sich ein solches Abenteuer zutrauen mögen...
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2009
Ich habe mir Project Zero 2 erst kürzlich gekauft nachdem ich durch die Amazon Rezensionen neugierig wurde. Und es hat sich wirklich gelohnt. Dieses Spiel konnte ich entweder nur mit Licht oder mit einer anderen Person bei mir spielen. Es ist sehr unheimlich nur mit Taschenlampe bewaffnet durch dunkle Gänge zu laufen, nichts ahnend was hinter der nächsten Ecke lauert. Es gab so einige Momente bei denen ich mich richtig erschrocken habe, zum Beispiel läuft man durch ein Wohnzimmer und plötzlich wird die Tür des Wandschranks durch ein paar Kinderhände im Inneren zur Seite geschoben oder ich gucke aus einem Fenster und plötzlich springt ein Kind von außen am Fenster hoch...
Vor allem die kleinen Mädchen und Frauen die aussehen wie aus "The Ring" mit langen schwarzen Haaren vor dem Gesicht, das hat mir echt Angst gemacht, und genau aus diesem Grund liebe ich dieses Spiel!
Es ist endlich mal ein Horrorspiel bei dem es nicht ums Blutvergießen geht, sondern um eine unheimliche Atmosphäre und die ständige Anspannung, was gleich wieder passieren könnte und was einen in jedem neuen Raum erwartet, so dass man sich nicht traut weiterzugehen! ;)
Project Zero 2 hat wirklich alle meine Erwartungen erfüllt, darum habe ich den 3.Teil gekauft und hoffe, dass es den 4. für PS3 geben wird. Einfach geil wenn man sich so richtig schön gruseln will!
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2006
Als Fan von Horror-Action-Adventures bin ich von diesem Spiel restlos begeistert.

Tolle Storyline, interessante Figuren. Die Kameraführung ist um einiges besser als im ersten Teil, der mich bereits begeistert hat.

Ein sehr, sehr gutes Spiel mit großer Suchtgefahr, ich habe es mehrfach durchgespielt, es gibt immer wieder was zu entdecken.

Ich kann das Spiel mit gutem Gewissen jedem empfehlen, der auf Gänsehaut steht und vor allem Wert legt auf eine gute Storie zum Spiel - denn die findet man hier garantiert.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2005
leider gehöre ich nicht dazu,seit diesem spiel jedenfalls nicht mehr.wer einen gemütlichen spieleabend mit kratzspuren im esstisch,nervenzusammenbruch der besten freundin und absolutem stillschweigen aufgrund der handlung haben möchte,greift sofort zu diesem spiel...das grauen hat eindeutig einen neuen namen:project zero 1 und zwei!P.S.warten sehnsüchtig auf teil 3!!!!!!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2004
wie schon im letzten teil geht es wieder um ein geheimes ritual, dass sich innerhalb eines abgelegenen geisterdorfes abspielt. mittelpunkt der handlung sind diesmal die zwillinge mio und mayu, deren rolle im zusammenhang mit dem dorf langsam ans licht kommt.
das spiel zeichnet sich durch seine düster gehaltene grafig in verbindung mit hervorragendem sound aus, was eine sehr gruselige atmosphäre herstellt. einziger manko: die camera-kämpfe werden mit der zeit etwas langweilig. großes plus sind die extra features die nach abschluss freigeschaltet werden. so können danach einzelne missionsaufgaben bewältigt werden, die den spielspass noch mal verlängern.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2004
Gänsehaut ist garantiert!!!
Ist kein Horror-Spiel wie Silent Hill oder Resident Evil, aber sorgt fast für mehr Gruselstimmung. Dieser zweite Teil ist auch besser als der Erste. Am Besten im Dunkeln spielen (höchstens eine Kerze) und den absoluten Grusel-Sound über Raumlautsprecher der HiFi-Anlage hören. Da gehen einem echt die Nackenhaare hoch. Bei einigen Spieleffekten haut es Euch vom Sofa. Der Packungshinweis hat Recht: Spiele dieses Spiel möglichst nicht allein......Viel Spaß mit den Alpträumen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2006
Das junge Zwillingspaar Mio und Mayu verschlägt es an den Ort ihrer Kindheit. Man tauscht Erinnerungen aus und träumt vor sich hin... doch dann verschwindet Mayu im Wald. Mio wetzt ihrer Schwester hinterher und schon finden sich beide im verlorenen Dorf wieder, einem Ort in dem die ewige Nacht herrscht und unruhige Seelen umherwandern.
Die Features sind beinahe gleich geblieben, bloß wird die Kamera in diesem Teil anders aufgerüstet und das Bannen der Geister fällt umständlicher aus, als im Vorgänger. Die Story ist auch nicht mehr so interessant, wie im Vorgänger und man hat eigentlich alles schon einmal im ersten Teil gesehen. Auch die Atmosphäre ist nicht mehr so beklemmend wie im ersten, da man ständig das Gefühl hat aus dem dorf fliehen zu können (was dennoch nicht möglich ist). Kurzum, wer Teil 1 nicht kennt sollte bedenkenlos zum Zweiten greifen können.
Außerdem treten zwei alte Bekannte aus dem ersten Teil wieder auf.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2011
Der zweite Teil von Project Zero fesselt den Spieler von der ersten bis zur letzten Minute - und auch noch weit danach. Die Geschichte wirkt nicht aufgesetzt, sondern sehr stimmig zur japanischen Mythologie. Die Charaktere wirken sehr real und die ständige Anspannung, die man aufgrund der Bedrohungen verspürt, wird immer mehr gesteigert. Spätestens nach dem zweiten Teil von Project Zero bin ich ein enormer Fan der Serie. Auch beim dritten Durchgang wurde das Spiel nicht langweilig und das japanische Dorf, das es zu erkunden gilt, offenbart immer neue Geheimnisse und Gefahren. Die Umgebung ist sehr schön gestaltet und begeistert mich immer wieder. Die Soundkulisse ist wieder einmal perfekt gelungen und unterstreicht die Atmosphäre. Ich wiederhole mich ungern, aber auch für den zweiten Teil würde ich mehr als 5 Sterne vergeben, wenn dies möglich wäre.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)