Kundenrezensionen

28
4,8 von 5 Sternen
Spacecenter Babylon 5 - Staffel 4 (Box Set, 6 DVDs)
Preis:29,29 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Mai 2004
Ich habe bisher alle Staffeln gekauft zu diesem Superpreis mit Superinhalt. Und die vierte Staffel, deren Inhalt ich im TV nicht ganz genau mitverfolgen konnte hat mich am Ende total umgehauen. Hier findet alles, was in der ersten Folge dieser Serie seinen Anfang genommen hat, sein (vorläufiges) Ende. Doch es werden auch neue Handlungsfäden erwähnt, die später noch in Erscheinung treten werden. Es ist auch einmal etwas sehr verwunderliches und doch sehr spannendes, wenn in 22 Episoden einer Staffel gleich zwei Kriege beendet werden. Der Schattenkrieg als der Erste, wird zwar unter den Voraussetzung von Staffel 3 etwas schnell abgehandelt, doch sind seine Auswirkungen immer präsent und sollen auch später ncoh Früchte tragen. Der zweite Krieg zwischen Babylon 5 und der Erde nimmt einen mit auf eine phantastische Reise zwischen grossen Schlachten, Heldenmut und Intrigen. Gerade die Charakterentwicklung ist in dieser Spanne ein besonderer Reiz, besonders die Beziehung zwischen Centauri-Botschafter Londo Mollari und Narn-Bürger G'Kar, sowie der gemeinsamer Freund, der Sicherheitschef Garibaldi. Einige Episoden dieser Staffel lassen den Zuschauer angesichts der frustrierenden Ereignisse innerhalb vieler Folgen regelrecht vor Mitgefühl und Spannung die Haare raufen.
Das sind nur einige Anreize dieser Staffel, die zusammen mit den voherigen Staffel Babylon 5 zu einem einzigartigen DVD-Ereignis machen.
Auch in der Zusatzausstattung kann sich diese Box sehen lassen, auch wenn das Material nicht so umfangreich ist, wie vorher. Neben den üblichen Daten über das B5-Universum gibt es ein kurzes Special über das ehemalige Tangerine Dream - Mitglied und B5-Musikschöpfer Christoper Franke und ein sehr guten DVD-Remix des B5-Muasikthemas plus Video.
Ein Manko ist vielleicht das Design der Box. Anstatt eines Pappfolders, wurde jetzt in die Hülle eine Sammlung von 6 einzelnen, dünnen DVD-Hüllen gepackt. Sicherlich eine gute Wahl bezüglich der Verpackungssicherhet, allerdings ist diese Box nun breiter gestaltet und passt nicht so ganz neben die Boxen der anderen Staffel. Aber den echten Fan juckt sowas nicht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
83 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 3. März 2004
Die 4. Staffel von Babylon 5 schliesst natlos an die dritte Staffel an. Da ja in der dritten Staffel endete, dass sich Sheridan auf Za'Ha'Dum opferte, fieberten alle bei der Erstausstrahlung, was mit Sheridan passierte, wird der neue Chef von Babylon 5 wird. Aber ganz am Anfang passierte nichts, um diesen Cliffhanger wirklich aufzulösen... dieses passierte erst in der dritten Episode. Denn viele glaubten nicht dass die Szenen mit Lorien wirklich die Antworten auf die Fragen der Fans brachte!
Die 4. Staffel bildet in der ganzen Tragweite das eigentliche Ende von Babylon 5. Damals war es für J. Michael Straczynski nicht klar, ob der US SciFi Kanal noch weitere Staffeln wollte. Daher legte sich das Babylon 5 Team wirklich ins Zeug und hat eine Serien-Staffel geschaffen, die mit den besten SciFi Serien ohne Probleme mithalten kann. Selbst Star Trek (TNG und DS9) können da an so mancher Stelle in den Punkten Spannung, Dramatik und Handlung nicht mithalten. Vielleicht lag es an der Knappheit der Zeit, dass wirklich jede Folge der 4. Staffel nicht einen Moment Langeweile aufkommen lässt. Ich sehe auch, obwohl es eine wirklich gute 5. Staffel noch von Babylon 5 gibt, die 4. Staffel als Abschluss der Geschichte. Der Handlungsbogen der seit der ersten Staffel aufgebaut wurde, nämlich der kommende Krieg der Schatten, wird in der 4. Staffel beendet. Daher wird das Warten auf die 5. Staffel nicht mehr so hart sein wird, da es nicht so viele offene Fragen geben wird. (Also kann man den Herbst 2004 gelassener entgegensehen, da soll die 5. Staffel erscheinen!)
Die Handlung selber in der 4. Staffel beginnt mit der Lösung der Frage was mit Sheridan wurde. Auch wird der Hintergrund beleuchtet, wieso es zu dem Krieg mit den Schatten immer wieder kam, und wieso die Vorlonen diesen Krieg immer wieder unterstützten. Eine doch sehr überraschende Wendung wird dieses Thema noch mit sich bringen. Auch als der Krieg mit den Schatten beendet war ist noch nicht der Frieden eingekehrt. Es zeigt sich, dass die Erdregierung unter Clark auch "Geschäfte" mit den Schatten gemacht hat, und nun der Krieg zwischen der Erde und Babylon 5 entbrennt. Ein Krieg Mensch gegen Mensch...
Das Ende der Staffel selber wird einen Ausblick in die Zukunft geben (Folge "In Hundert, In Tausend Jahren"). Ursprünglich sollte die Folge "Der Weg ins Licht" an diesem Punkt ausgestrahlt werden! Diese bildet aber nun den Abschluss der kompletten Serie in der 5. Staffel.
Ich habe dieser Rezension absichtlich wenig Handlungsinhalte beleuchtet, sondern etwas mehr Hintergrundinfos gegeben, da ich den Babylon 5 Erstguckern nicht den Spaß und die Spannung nehmen wollte als ich diese Staffel das allererste mal angesehen habe. Ich hoffe alle haben den gleichen Spaß an der 4. Staffel. Ich kann die Staffel wirklich jedem ans Herz legen... Es gibt wirklich nicht viel besseres!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2005
Der Titel zeigt bereits auf, was in dieser Season 4 im Mittelpunkt steht. Das gesamte bekannte Universum ist nun gespickt mit Konflikten: Die Narn probieren noch immer, die Centauri von ihrem Heimatplaneten zu verdrängen, bei den Minbari droht die Klassengesellschaft auseinander zu brechen, die Menschen führen Krieg gegeneinander genauso wie die kleineren Welten. Und über allem thronen die Schatten...
Diese Staffel ist auch meiner Meinung nach die Beste, denn hier machen alle Charaktere einen grossen Schritt und es werden schließlich 2 Kriege beendet.
Das liegt aber daran, dass JMS zur Zeit der Produktion eine Hiobsbotschaft erhielt: Es werde kein 5. Staffel geben! Somit versuchte er natürlich alles, die angefangenen Handlungsfäden gut zu Ende zu bringen, was ihm unvergleichlich gelingt. Dass es dann doch noch eine 5. Staffel gab ist eine andere Geschichte...
Allerdings MUSS man ALLE vorherigen Seasons gesehn haben, um diese Staffel zu verstehen, ansonsten ist man permanent verloren! Und wer des Englischen mächtig ist, sollte die Kenntnisse nutzen...
Die Special Features beinhalten wieder Hintergrundinfos, Interviews und (sehr schön) auch eine ca. 3 min Zusammenfassung der kompletten Season 4 untermalt mit Musik von Christopher Franke.
Kaufen, kaufen, kaufen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2004
JMS hat sich mal wieder selbst übertroffen! Die 4. Staffel beendet nicht nur die 2 grossen Konflikte, sondern beeindruckt auch in der Art und Weise wie dies geschieht. Er lässt uns aber auch keine Atempause auf dem Kreuzzug der Wahrheit. Dies hängt sicherlich auch damit zusammen, dass er davon ausgehen musste, dass dies die letzte Staffel sein würde.
Dadurch peitscht er die Ereignisse regelrecht voran. Dem ist aber auch etwas gutes abzugewinnen: Alle werden zu Höchstleistungen angespornt, welche man nun bewundern darf. Ob es sich nun um die Schauspieler, die Musik oder die riesigen Weltraumschlachten handelt - alles ist phänomenal. Deswegen ein grosses Kompliment an alle Mitwirkenden!
Was auch beeindruckt sind Folgen wie "Homo Superior" (The Face of the Enemy) bzw. "Das Verhör" (Intersections in Real Time), in denen uns JMS mal wieder beweist, dass echte Science Fiction auch ohne grosse Schlachten, sondern auch mal nur durch Wortgefechte und genial inszenierte Szenen, auskommen kann.
Auch wenn die 5. Staffel einigen nicht gefällt, hält es echte Fiver natürlich nicht davon ab, sie sich zuzulegen (sie soll ja im Herbst erscheinen!). Hier werden dann halt andere, vielleicht nicht so spektakuläre Handlungsstränge fortgeführt bzw. beendet. Man darf also frohen Mutes sein.
Alles in allem die atemloseste und spektakulärste Staffel, die man somit auf keinen Fall verpassen darf!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
97 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Februar 2004
Die 4. Staffel von Babylon 5 zeigt uns einige der ergreifendsten Episoden der gesamten Serie: „Into the Fire", wo uns das Ende des Krieges gegen die Schatten präsentiert wird; der Handlungsbogen von „No Retreat, no Surrender" bis „Rising Star", an dessen Ende die Befreiung der Erde von ihrer korrumpierten Regierung steht; oder die aussergewöhnliche Folge „Intersections in Real Time", die den Zuschauer nur kraft ihrer Dialoge fest in ihrem Bann hält. Insgesamt eine atemberaubende Staffel, meiner Meinung nach die zweitbeste, gleich nach Staffel 3 „Point of No Return". Das Einzige, das einem den Spass ein wenig verdirbt, ist, dass sich J. Michael Straczynski in Staffel 4 leider nicht wie gewohnt ausreichend Zeit für jeden Handlungsstrang nehmen konnte: Bei Start der Produktion von Staffel 4 war nämlich noch nicht bekannt, ob es überhaupt eine fünfte Staffel geben würde. Dadurch blieb natürlich nicht viel Zeit, um sämtliche parallelen Handlungsverläufe zu einem Abschluss zu bringen. Man muss sich nur einmal anschauen, was in Staffel 4 alles passiert: Das Ende des Krieges gegen die Schatten, die Befreiung der Erde, die ganzen Entwicklungen, die sich aus dem doch relativ unerwarteten Auftauchen von Anna Sheridan ergeben und noch so Einiges mehr. So viel Handlung in die relativ kurze Zeitspanne von ca. 20 Folgen zu stopfen, führt zwangsläufig dazu, dass einige Themen etwas schneller abgehandelt werden, als man sich das wünschen würde: Der Vorlonen-Konflikt hätte gut noch etwas mehr Zeit vertragen können, und Lorien wäre sicherlich nicht so sehr wie ein Geist aus der Lampe erschienen. Dieses Auftauchen eines Retters in letzter Sekunde hätte man eher von einer lahmen 50er-Jahre Abenteuerserie erwartet, aber nicht in einer Saga wie Babylon 5. Der Vorteil dieser unter Zeitdruck stehenden Erzählweise liegt natürlich darin, dass wir in dieser Staffel nichts sehen, was auch nur an eine Füller-Episode erinnern würde. Jede Folge gehört zum Besten, was man an TV Sci-Fi Unterhaltung je zu sehen bekommt. Nicht mal Sheridan's Opfer auf Z'Ha'Dum, dessen Umsetzung ich offen gesagt etwas pathetisch fand, hat einem den Spass an dieser Staffel verdorben. Zusammenfassend kann man sagen, dass Staffel 4 einem wirklich ALLES bietet: Schlachten und taktische Manöver, die selbst Sun Tsu's „Die Kunst des Krieges" zur Ehre gereicht hätten, wahrhaft macchiavellianische Intrigen und Komplotte und wirklich erschreckende Einblicke in die menschliche Natur durch unseren Lieblingsschurken Bester (neben dem wirklich ab der ersten Minute verhassten Mr. Morden) sowie Präsident Clark. Echt klasse!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. März 2006
In der vierten Staffel geht es rund, viele lange gepflegte Handlungsstränge werden aufgelöst.
Das Tempo zieht an.
Diese Staffel ist bisher die beste (ich habe 1-3 gesehen, 5 noch nicht).
Ursprünglich war diese als letzte Staffel gedacht, doch es gab doch noch eine weitere.
Deswegen ist das Tempo auch so schnell.
Der Kauf lohnt sich.
Man MUSS aber vorher die anderen drei Staffeln gesehen haben, da man sonst nichts versteht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2004
Die 4. Staffel dieser wirklich sehr guten Sience Fiction Serie bringt einen wesentlichen Handlungsstrang, den Kampf gegen die Schatten, zu Ende; die Ereignisse überschlagen sich, dass einem schwindelig wird. Anschließend wird etwas mühselig ein neuer Spannungsbogen aufgebaut - aber gegen Ende der guten Staffel klappt ' s. An die packenden 2. und 3. Staffel kommt diese jedoch nicht mehr ganz heran. Aber das ist sicher auch Geschmackssache und sehenswert ist diese 4. Staffel allemal.
Die Verpackung der DVD's in jeweils einzelne gleich beschriftete Hüllen ist recht primitiv und erschwert das Suchen nach der nächsten etwas.
Allerdings lässt sich die DVD auf meinem PC mit in anderer Kundenrezension genannten Betriebssystem (in 2000-er Version) problemlos sehen - auch in brauchbarer Qualität. Möglicherweise liegen Probleme hier am Alter des DVD-Players.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2005
Ich muss sagen, ich fand die ersten drei Staffel wirklich großartig und bin schon seit Anfang an ein Anhänger der Serie.
Aber die 4. Staffel hat alles übertroffen und ist das Beste von SF Serien, was ich je gesehen habe!! (Als Trekkie ist das nicht nur so dahergesagt).
Auch wenn die nachfolgende 5. Staffel von vielen kritisiert wird, finde ich, das sie einen sehr guten Abschluss bildet.
Es blieb in der 4. Staffel leider, oder im Nachhinein, gott sei dank (sonst wäre die 5. Staffel überflüssig) nicht mehr die Zeit einen guten Abschluss und Ausklang einer Serie zu finden.
Und dafür finde ich die 5. Staffel gerade recht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
43 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
der besten Sci-Fi Serie! Das JMS aufgrund der damals evtl. nicht unbedingt zur Bestätigung erwarteten fünften Staffel einige Handlungsstränge in die vierte Staffel vorgezogen hat, ist bekannt; jedoch empfinde ich das in keinster Weise störend! (Allenfalls die 5. Staffel ist dadurch vom Tempo her langsamer geworden) Die Staffel beinhaltet wahrlich praktisch keinen einzigen Lückenfüller und ist an Spannung nicht zu überbieten. Die Intensität der Charakterszenen und der intriganten Machtspiele und der sich daraus ergebenden Weltraumschlachten hat gegenüber der 3. Staffel nochmals um mindestens 2 Gänge zugelegt! Die Weiterführung der Schattenlinie und auch deren Folgen, sowie der Weg der Centauri, dargestellt durch Londo Mollari, der neue Weg für die bedrohten Völker, die Erde und neue Seiten an den Minbari sowie den Vorlonen bilden ein sagenhafte Atmoshpäre, in die man tiefer kaum eintauchen könnte. Ich freue mich schon riesig auf die Staffel! Vor allem auf das beste TV-Duo: Londo und G'Kar. Never let it end!
Ansonsten: Einfach alles nochmal schauen! :-)))
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Dezember 2004
Bei dieser 4ten Staffel handelt es sich nach meinem Empfinden um die Actionreichste, es gibt mehr als genügend Schlachten über diese Staffel verteilt.
- der Krieg gegen die Schatten
- Krieg gegen die Erde
Alles in allem ist dies wohl die beste der 5 Staffeln, wenn man überhaupt eine Abstufung machen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen