Kundenrezensionen

7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Juli 2009
Die Geschichte des 19. TKKG-Hörspiels beginnt gleich actionreich, denn nachdem Tarzan eine Verhaftung durch die Polizei beobachtet hatte wird er auf dem Heimweg von einem Rockerpärchen angegriffen, kann sich aber mit seinen Judo-Künsten aus der Affäre ziehen.

Von der Verhaftung hat Tarzan allerdings noch ein Mitbringsel; ein Foto mit einer verschlüsselten Zeichnung auf der Rückseite, welche der Flüchtende weggeworfen hatte. Zeit für dieses Rätsel bleibt der Gruppe aber zunächst nicht, denn die Ferien stehen an und damit eine lange geplante Kanufahrt. Von Erholung und Spaß kann dann aber keine Rede sein, denn die Rockerbande "Höllenengel" des von Tarzan vermöbelten Anführers Plotzka belauert sie vom Ufer aus und folgt dem Kanu. Als sei dies nicht schlimm genug taucht auch noch eine Gruppe Zigeuner auf, die unerklärlicherweise insbesondere Tarzan an den Kragen will. Und dann wäre da ja noch das Foto mit der Zeichnung, die sich als Schatzkarte zum Diebesgut des Verhafteten erweist. Doch der hatte auch noch einen Komplizen...

Einmal mehr werden in der neuen Stefan Wolf-Geschichte (fast zu) viele Elemente miteinander verwoben. Gleich drei Fälle bzw. Bedrohungen, denen sich TKKG ausgesetzt sehen und die natürlich dann auch irgendwie noch zusammen hängen müssen. Dieses Vorgehen strapaziert manches Mal schon sehr die Logik und/oder Glaubwürdigkeit der Geschichte.

Es sollte an dieser Stelle aber fairerweise erwähnen werden, dass die wenigen Holprigkeit der Hörspielfassung geschuldet bleiben, denn in der gleichnamigen Buchfassung wird auch die Verhaftung von Dieb Slanskys und die gemeinsame Historie von Tarzan und Rocker Plotzka samt Freundin Rosa geschildert, was den zwar rasanten aber doch etwas unvermittelten Beginn des Hörspiels in einem anderen Licht dastehen lässt.

Außerdem muss man der TKKG-Kanufahrt zugute halten, dass sie tatsächlich voller Action und Spannung ist. Dabei ergibt sich die Bedrohung nicht nur durch die verschiedenen Parteien sondern vor allem auch die schiere Überzahl der Gegner, denn während Tarzan sich im Kampf Mann gegen Mann noch immer sehr gut schlägt ist TKKG dem sie von allen Seiten umgebenden Feind auf dem Wasser relativ hilflos ausgesetzt. Und am Ende, das sei schon verraten, gibt es dann auch noch einen Gegner, der sich von einem Schulterwurf wenigstens nicht auf Anhieb ins Boxhorn jagen lässt.

Auch produktionstechnisch ist "Der Schatz in der Drachenhöhle" ein absolut erstklassiges, vorbildliches Werk. Viele tolle Soundeffekte und eine klasse Spannungsmusik, wobei ich mich hier nur auf die Originalmusik von Carsten Bohn beziehen kann. Die aus rechtlichen Gründen in allen Neuauflagen eingesetzte neue Musik kenne ich nicht.

Hinsichtlich der Top-Besetzung gibt es neben der guten Leistung der vier Hauptsprecher auch wieder einen kurzen und gewohnt guten Auftritt von Wolfgang Draeger, Vater von Sascha "Tarzan" Draeger, als Kommissar Glockner. Als besondere Gaststars seien an dieser Stelle noch Oliver Rohrbeck (spricht den Justus Jonas in "Die drei ???" und den Julian in "Fünf Freunde") als Plotzka und der großartige, vor allem als deutsche Stimme von Hollywood-Star Michael Douglas bekannte, Volker Brandt, der hier den Chef der Zigeuner spricht, gelobt. Auch Willem Fricke als Tarzan die Stirn bietender Gierke und Ruth Niehaus, die beide erst spät auftauchen, machen einen spitzen Job. Fricke war bereits in zwei Fällen (# 7 und # 12) dabei und sollte in diversen Rollen wiederkehren.

Fazit: Toll besetzt, erstklassig produziert und spannend. Die oftmals bemühten "große Zufälle" und konstruierten Verbindungen halten sich in grenzen und die meisten lassen sich durch die Lektüre des Buches aufklären. Nahezu perfekt.

Anmerkung: Dieses Hörspiel ist seit April 2004 auch als CD und inzwischen auch als MP3-Download erhältlich. Auch vom gleichnamigen Buch gab es bereits mehrere Auflagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Juni 2010
Der Verbrecher Slansky wird von der Polizei gejagt und schliesslich auch verhaftet. Kurz zuvor wirft er jedoch einen Papierkneul in einen Abfalleimer.

Tarzan, der das ganze beobachtet hat, nimmt den Papierkneul an sich. Hierbei handelt es sich um ein (zerrissenes) Photo, auf dessen Rückseite eine Zeichnung sowie einige Worte verzeichnet sind. Noch ahnt Tarzan nicht, dass es sich hierbei um eine Art Schatzkarte handelt.

Des weiteren bekommt Tarzan Stress mit einem Rockerpärchen, dass ihn auf üble Weise provoziert und schliesslich Tarzans Judokünste zu spüren bekommt. Doch das hat Folgen.

Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby freuen sich unterdessen auf eine Kanufahrt auf dem "MIAMGANI" ((Mississippi/Amazonas/Ganges/Nil) ein Wortspiel von Spassvogel Klößchen).

Kurz nachdem die vier Freunde im Kanu Platz genommen haben tauchen jedoch schon die Rocker auf. Diese sinnen auf Rache und sind von nun an die ständigen Begleiter der TKKG-Bande, die sich hierdurch in einer lebensgefährlichen Lage befindet.

Zusätzlich hat es kurze Zeit später eine "Zigeunersippe" (ich bitte den Ausdruck zu entschuldigen) auf sie abgesehen. Keiner kann sich einen Reim darauf machen.

Helfen die "Zigeuner" den Rockern bei ihrer Rache? Oder sind beide gar hinter Slanskys Schatzkarte her?

Eine sehr spannende Folge, die ich wärmstens weiterempfehlen kann.

Volle Punktzahl.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2001
Diese Folge der TKKG Bande ist eine spannende und interessant Folge unter den Klassikern. Die Geschichte ist gut aufgebaut und bis zum Schluß bleibt die Lösung offen. Auch mit Ende 20 kann man diese Folge noch (oder gerade wieder) hören.
Stark!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Der Zufall spielt Tarzan eine geheimnisvolle Karte in die Hand. Was hat diese Karte zu bedeuten?
Ist sie der Grund dafür, dass eine Bande rücksichtsloser Rocker Jagd auf Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby macht? TKKG wollen nur eine vergnügliche Flussfahrt unternehmen, doch es wird eine Reise in tödliche Gefahren.

Für mich ist dieses Hörspiel die wohl beste Folge der ganzen Serie! Von Beginn an kommen Spannung und Abenteuergefühl nie zu kurz. Eine durchweg überzeugende Geschichte mit unheimlich starken Sprechern und tollen Hintergrundgeräuschen. Der Hörer wird regelrecht angesteckt vom Abenteuer-Feeling und kann sich direkt in diese spannende Geschichte einfinden. Die Spannungskurve bleibt durchweg sehr hoch und man wird einfach nur sehr gut unterhalten! Einsame Spitze - Ein absoluter Kauftipp!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Mai 2015
Hatte erst Skrupel den Fall als Kassette zu kaufen wer sich mit Kassetten noch etwas auskennt weis, dass sich das Band verhädern kann das ist mir bei dieser Folge zweimal passiert wiedem auch sei versand und Preis waren durchaus in Ordnung und da ich sonst an story und dem Zustand des Produkts nichts auszusetzen und zu verbessern habe gibt es 5 sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Mai 2014
Ich liebe diese Folge. Tkkg in ihrem typischen Charme: Willi wie immer etwas daneben, dafür hat Tim alles im Griff und den richtigen Riecher. Der Zufall hilft natürlich auch wieder ein bisschen mit. Top!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. April 2013
Auch hier wieder für Liebhaber dieser Hörspielserie ein Muss; spannende Geschichte mit reichlich Action, der von den Sprechern gut rübergebracht wird
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


002/der Blinde Hellseher
002/der Blinde Hellseher von TKKG (Audio CD - 2003)