Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Pimms saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen7
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,66 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. März 2007
Nachdem es derzeit Mode ist, mit Orchestern aufzutreten, haben es auch die Scorpions getan. Und zwar bei der Expo 2000, zu der sie auch das Lied Moment Of Glory schreiben durften.

Im Hinblick auf das bei der Expo zu erwartende Publikum handelt es sich beim Auftritt eher um ein Best-Of-Schmalz Konzert denn um eine klassisch-verschwitzte Rockperformance. Nicht, dass die Kuschelnummern schlecht wären - nein, keine andere Rockband vermag solche herzerweichenden Nummern der Marke "Wind of Change" oder "Still Loving You" zu schreiben. Jede Nummer für sich super (außer "Moment of Glory" - dieses Lied ist jenseits der guten Geschmacksgrenze) - allerdings ist die Balladendichte bei diesem Auftritt zu hoch.

Und so werden auch die flotten Nummern (Hurricane, Big City Nights mit Ray Wilson von Stiltskin) zu den wahren Bringern. Besonders toll ist der viertelstündige Instrumentalteil, wo Orchester mit Band besser zusammenspielen als bei jedem anderen Orchester/Metal-Projekt. Schade, dass man das Xylophon hier nicht so in den Vordergrund stellt wie auf der gleichnamigen CD. Der Band macht diese Kollaboration sichtlich Spaß.

Resümee: nicht schlecht mit etwas zu hoher Balladendichte.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2009
ein absolut geiles konzert...das rockt von der ersten bis zur letzten minute...einziger manko, deswegen auch nur 4 sterne, es fehlt das duet mit zuccero - send me an angle...ansonsten sehr zu empfehlen
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2005
Auf dieser DVD findet sich einer der besten Konzerte der Scorpions. Das Orchester verleiht der Band noch mehr Power. Die DVD zeigt sehr gut dieses einmaliges Ereignis. Es ist spannend wie sich dann auch Orchester,Gitarre und Schlagzeug im Duett befinden und so das Publikum von den Stühle reißen. Viele glorreiche Momente können auf dieser DVD immer wieder neu erlebt werden.
Für jeden Scorpions-Fan zu emfehlen:-)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Die Kombination Sinfonieorchester- Rockband war wirklich nichts Neues.
Aber die Umsetzung und Brücke zur Klassik war schon phänomal arrangiert. Jeder konnte seinen Part gut entfallten.
Nun das Negative :
Der damalige Livemitschnitt auf SVHS und HIFIton klingt jetzt noch über eine ordentliche Anlage besser und sieht in der Bildqualität gleich aus, wenn man die unvermeidliche Abnutzung eines Magnetbandes in Rechnung stellt.
Ich hatte die DVD gekauft, weil manche Digitalisierung Welten an Klanggewinn gebracht hat. siehe Pulse von Pink Floyd.
Eine größere Enttäuschung hatte ich noch nie bei einer DVD, die ein VHS-Ersatz sein sollte.
Ich habe mir jetzt die Mühe gemacht und die DVD in AC-3 von 5 auf 6 Kanäle (LFE-Cut 0,5 bei 120 Hz) umgerechnet.
Da merkt man erstmal, was hier bei der Abmischung regelrecht versaut wurde.
So dilettantisch wurde wahrscheinlich noch nie ein hervorragendes Line-up malträtiert.
Kesselpauken, Becken und Snaredrum sind bei "Crossfire" fast ausgeblendet worden. WARUM ?
Ganze Streicher sind verschwunden, wenn ich mit meiner Liveaufnahme vergleiche.
Das Schlagzeug eines James Kottak über Streicher zu legen, anstatt im Center laufen zu lassen. Sollte das besondere Raffinesse sein ?
Oder hatte da einer sein Ohropax nicht rausgenommen ?
Und das bei über 6 GB Größe für ca. 90 Minuten Laufzeit.
Das Arrangement und die Leistung der Künstler sind trotzdem 3 Sterne wert.
Als Scorpionsfan ein Muss, aber man sieht auch, gut aufgelegte, alte Bekannte der Philharmoniker von 1977 unter Karajan ;).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2011
Absolut empfehlenswert, vor allem die DVD bietet super Eindrücke vom Konzert und man wird fast ein wenig neidisch auf die Leute die dabei gewesen sind!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
was soll ich da groß sagen, dieses Album ist einfach genial! Perfekte Arrangements für Band und Orchester, zum Eintauchen und die Welt um sich herum vergessen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2014
Die Berliner Philamoniker sind gut.
Die Scorpions sind gut.
Wie gut müssen erst beide zusammen sein?
Das Experiment ist grundsätzlich gelungen.
Und es schaut aus, als hätten beide (*Dinosaurier*) Spaß an der Sache gehabt.

Die Sache mit den *friends* - muß das unbedingt sein?
Der eingebildete Zucchero (er gewinnt normalerweise die Auszeichnung in der Kategorie *ekligerTyp*) *zerreißt* das musikalische Gewebe von Send me an Angel.
Lyn Liechty quetscht die Töne in Here in my Heart so heraus, daß man gerne auf sie verzichten würde.
Ray Wilson in Big City Nights: war das notwendig? Er trägt wohl seine Coolheit spaziern, es wird nicht besser durch ihn, eher .....

Die Deadly Sting Suite war - natürlich meiner Meinung nach - Lärm.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen