Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
416
3,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Oktober 2006
In Deutschland jammern wir zu Recht über die Veröffentlichungspolitik von "Universal": anstelle der klassischen Synchronisation wurde bei allen unter diesem Label neu veröffentlichen "Jaws" eine kindische Neusynchronisation aufgelegt (die alte Mono-Spur ist noch nicht einmal, was leicht möglich gewesen wäre, als Extraspur dabei). Aber was Universal sich in den Niederlanden leistet, ist noch eine Spur übler. In der Erwartung, endlich günstig an die deutsche Erstfassung zu kommen, griff ich dort zu, denn auf dem holländischen Cover wird angegeben, dass es eine deutsche Mono-Tonspur gibt (sowie eine italienische, eine spanische und eine französische). Die Mono-Tonspuren fehlen aber, es ist nur der englische 5.1 Ton auf der DVD!

Auch fehlen einige der Untertitel, die auf dem Cover angegeben werden. Es liegen nur vor: Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch. So, liebe "Universal", geht es nun wirklich nicht! Kann ich mich nicht einmal mehr auf eure Covers verlassen? Jetzt muss ich zusehen, dass ich bei meinem nächsten Hollandurlaub die Scheibe zurückgeben kann.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
sehr gute viele dank und sehr guter film kann ich nur entpfehlen ein echter klassier echt sehns wert nochmals danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2006
Die Synchronisation macht einen Film nicht aus! Natürlich beeinträchtigt sie einen Film, dennoch bleibt der weiße Hai ein spannend- packender Horror Film.
Grundsätzlich ziehe ich immer die original Tonspur vor, denn der Schauspieler ist auch zuständig für die richtigen Betonungen der Stimme. Wer nicht die Originalversion eines Filmes gesehen hat, kennt ihn nur halb. Deshalb sollte man dennoch, trotz der schlechten Synchronisierung, den Film bestellen und ihn einfach in der Originalfassung anschauen.

Dies ist bereits die dritte DVD zum weißen Hai, dennoch ist das Bonusmaterial weitgehend gleich geblieben.
Das Bild wurde perfekt überarbeitet, die Umsetzung der Tonspur in DD 5.1 war aber unnötig.
Der digital remastered" Soundtrack war jedoch eine gute Idee.

Der Film ist mit oder ohne neuen Synchronisation ein Klassiker und sollte in keiner Filmsammlung fehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
aber wieso ist die so teuer
den film gibt es auch auf deutsch in steelbook und die ist viel günstiger
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2012
...einfach nur: WOW! Der Film ist ein Klassiker, zu dem man nichts mehr sagen muss. Was mich wirklich begeistert - die Blu-ray...das Bild ist gestochen scharf und der Ton kristallklar. Bei diesem Beispiel sieht man wirklich, weshalb man auf diese neue Technologie setzen sollte. Super!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Der weiße Hai" des jungen Steven Spielbergs gilt als ein frühes Meisterwerk des Starregisseurs. 1975 erschienen, verdarb der Film einer ganzen Generation von Kinogängern den Strandurlaub. Genial reflektiere der Film menschliche Urängste und geradezu episch sei der Kampf der drei Gladiatoren gegen die Bestie allein auf hoher See. Gespannt also habe ich mir den Film bestellt, um dieses Defizit in Sachen Blockbusterkenntnisse zu beseitigen. Erlebt habe ich eine große Enttäuschung. 20 Minuten war die Geschichte ja ganz spannend, aber als dann die zweite Person im Rachen der Fressmaschine verschwunden war, verlor der Film gewaltig an Atmosphäre und begann, dem vorhersehbaren Ende entgegenzudümpeln.

Zur Geschichte: Die Überreste einer jungen Frau werden am Strand der Ferieninsel Amity entdeckt. Polizeichef Brody (Roy Scheider) vermutet einen Haiangriff, doch der Bürgermeister, der um das Sommergeschäft fürchtet, wiegelt ab und erklärt die Angelegenheit zu einer unfreiwilligen Begegnung mit einer Schiffsschraube. Doch dann wird ein kleiner Junge vor versammelter Mannschaft vom Hai zerfetzt. Als wenig später ein Tigerhai erlegt wird, scheint die Gefahr gebannt. Doch der Meeresbiologe Hooper (Richard Dreyfuss) warnt: Der wahre Täter ist viel größer und viel gefräßiger und noch immer in Freiheit. Zusammen mit dem Haudegen und Haifänger Quint (Robert Shaw) schippern die drei aufs Meer, um das Untier zu erlegen. Und das lässt auch nicht lange aus sich warten.

Vorhersehbare Handlung und eindimensionale Charaktere sorgen dafür, dass der Film nach starkem Beginn, wo noch die dunkle Aura der unbekannten Bedrohung die Zuschauer in ihren Bann zieht, ganz schnell an Spannung verliert. Spätestens wenn man das Monster zum ersten Mal gesehen hat, ist endgültig jedweder Reiz dahin. Diese Szene ist allerdings brillant gestaltet und in die Filmgeschichte eingegangen. Brody steht auf Deck und wirft blutige Fleischbrocken ins Meer, um den Hai anzulocken. Die Stimmung ist munter und aufgelockert und somit kommt es für Brody und die Zuschauer völlig unerwartet, als plötzlich der riesige Haikopf aus dem Wasser und knapp an Brodys Gesicht vorbeischnellt. In Trance schleicht er rückwärts ins Führerhaus und murmelt zu Quint den legendär gewordenen Satz: "We're gonna need a bigger boat."

Fazit: Unbestritten ein Klassiker, aber einer, der mich völlig kalt ließ. Vielleicht packt mich die oftmals so gelobte Atmosphäre ja, wenn ich denn Film nochmals schauen sollte. Beim ersten Mal hat es definitiv nicht funktioniert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2003
Ich gebe es zu: dies ist mein absoluter Favorit. Im zarten Alter von 13 Jahren im Kino gesehen (wer hat denn das erlaubt?) hat für mich dieser Film in all den Jahren nichts von seiner Faszination verloren. Der Handlungs- und Spannungsaufbau ist nach wie vor fesselnd, die Rollen sind exzelent besetzt (wer weiß übrigens, daß die Rolle des Polizei Chief Martin Brody ursprünglich von Charlton Heston gespielt werden sollte...??!!) und der technische Hai ist auch heute noch akzeptabel. Die Umsetzung auf DVD läßt kaum Wünsche offen. Der Regiekommentar von Steven Spielberg ist das einzige (wie immer bei Spielberg), was fehlt. Die schon zum Klassiker gewordene Musik von John Williams (übrigens sehr empfehlenswert: die "neue" Veröffentlichung der Original-Bänder auf CD zum Jubiläum des Filmes!) ist ein Erlebnis für sich. Das Bonusmaterial ist übrigens weitesgehend identisch mit dem seinerzeit veröffentlichtem Material auf der Laserdisc. Die Bildqualität ist bestechend (äußerst Beamer-/Leinwand-geeignet!!!). Der Ton ist so, wie er sein soll: 2.0 stereo. Ich halte vom Aufpeppen auf 5.1 bei alten Kinotönen überhaupt nichts, denn so hat es keiner von uns im Kino erlebt. Was mono war soll mono bleiben, was stereo war, soll, wie hier, stereo bleiben. Diese DVD ist ein echtes Juwel und darf, auch wenn es abgedroschen klingt, in wirklich keiner Sammlung fehlen. Übrigens wäre eine weitere Neuveröffentlichung denkbar, nachdem Universal nun selber produziert und vertreibt. Vielleicht noch mehr Bonus-Material, Doppel-DVD, Box...? Immer her damit !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2010
Auch ich schließe mich den diversen Vorrednern an - ich habe die Originalfassung der Deutschen Version x-Male gesehen und diese Version geliebt. Vor Allem die Synchronstimme von Richard Dreyfuss in der Originalfassung fand ich sehr passend und klasse.

Leider habe ich die Rezensionen zu der DVD erst gelesen, nachdem ich den Film gekauft und gesehen hatte... Daraus lernt man mal wieder, sich immer erst die Rezensionen bei Amazon durchzulesen. Auch wenn man denkt, man kennt das Produkt schon...

In dieser Neufassung ist natürlich die Synchronstimme von Roy Scheider (sonst sprach Randolf Kronberg, Gott hab ihn seelig, Eddy Murphy etc.) absolut unpassend. Allerdings finde ich die neue Stimme von Richard Dreyfuss unerträglich - ich habe die ganze Zeit einfach nicht diesen nervtötenden "Jack" aus der Serie "Will & Grace" aus meinem Kopf bekommen...Keine Ahnung, warum der Synchron-Sprecher Axel Malzacher sich in dem Fall nicht mehr Mühe gegeben hat. Er hat u. A. auch Brad Pitt in der deutschen Fassung von "Interview mit einem Vampir" synchronisiert und da ist es ihm doch auch gelungen, den nervtötend quäkenden Unterton wegzulassen.

Wie dem auch sei - in dieser DVD Neufassung gelingt es ihm leider nicht und das nervt einfach nur durchgehen. Mein Mann hat leider darauf bestanden, den Film in der deutschen Sprachversion zu schauen...

Es soll ja aber auch noch Leute geben, die den "Weisen Hai" tatsächlich noch nie gesehen haben - für die ist die neue Version sicherlich allemal empfehlenswert, da der Film an sich ein Klassiker ist und einfach nur von vorne bis hinten klasse.

Außerdem bleibt einem ja auch immer noch die englische OV, da kann man den Film dann uneingeschränkt genießen.

Deswegen erhält diese DVD von mir dann auch Alles in Allem trotzdem noch 3 Sterne - auch wenn die Synchro echt nicht mein Fall ist.

Das Zusatzmaterial ist ganz witzig - und für den Preis kann man auch nicht meckern. Auch wenn das "Raus aus dem Wasser" Spiel nur beim ersten Mal einigermaßen "spannend" ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2007
Ehrlich gesagt ich verstehe die Leute nicht, so einen tollen Film kuckt man doch sowieso im Originalton, also Schei** auf die deutsche Synchro.

Die ganze Box ist eine Augenweide, die extras treiben dem wahren Fan die Tränen in die Augen! Toll, ist eigentlich 10 Sterne wert.
33 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2009
Das Original, ein filmisches Highlight der 70er wie Clockwork Orange, Dirty Harry oder Alien. Alle anderen Haifilme sind bloß Kopien. Weiß garnicht wann ich ihn zum ersten mal gesehen hab, muss irgendwann als Kind in den 80ern gewesen sein, jedenfalls kann ich mich an die sogenannte alte Synchro beim besten Willen nicht mehr erinnern. Deswegen stört mich wahrscheinlich auch diese Fassung hier nicht besonders. Richard Dreyfuss hat seine mir bekannte Synchronstimme wie in "Unheimliche Begegnung der dritten Art" und die Stimme von Roy Scheider passt auch ganz gut wie ich finde. Was den Hai angeht, gut Viele sagen: "Der Hai sieht unecht und künstlich aus" und ich sage: "OK stimmt, stellenweise schon aber der Film ist von 1975 und für 1975 ist er gut gemacht". Das war noch echte Handarbeit, nicht wie heutzutage dieser neumodische CGI Mist. An Spannung mangelt es "Jaws" jedenfalls nicht und wenn man wie ich Tierhorror und Filme aus den 70ern mag sollte man sich Spielberg's Durchbruch auf jeden Fall einverleiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,49 €
9,66 €
6,46 €