Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hammer Spiel- Aber nichts für Einsteiger
Wie schon gesagt, aber ziemlich schwer.
Die Grafik ist sehr gut, die Intelligenz der Gegner ist auch nicht von schlechten Eltern nur die von den Team kollegen -denen man ja befehle erteilen kann- lässt noch ziemlich zu wünschen übrig.
Beispiel: Man muss im ersten Level eine Leiter hoch, selbst geht man da Leise hoch aber wenn man dann sagt dass...
Veröffentlicht am 3. März 2005 von il_diavolo

versus
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Von Ubisoft/Clancey gibt es deutlich besseres
Das Spiel hält einem Vergleich zu Splinter Cell nicht im geringsten Stand. Mir scheint es, dass es eher nebenbei auf dem Markt geworfen wurde. Die Architektur von Ghost Recon und Splinter Cell wurden zusammengeworfen und heraus kam ein für mich langweiliges, völlig uninspiriertes Spiel. Es ist immer dasselbe. Ziemlich ödes Geballer bei verworrener,...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2004 von Amazon Customer


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hammer Spiel- Aber nichts für Einsteiger, 3. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Wie schon gesagt, aber ziemlich schwer.
Die Grafik ist sehr gut, die Intelligenz der Gegner ist auch nicht von schlechten Eltern nur die von den Team kollegen -denen man ja befehle erteilen kann- lässt noch ziemlich zu wünschen übrig.
Beispiel: Man muss im ersten Level eine Leiter hoch, selbst geht man da Leise hoch aber wenn man dann sagt dass die Kollegen auch die Leiter hoch kommen sollen machen die dass dermaßen Laut dass die Terroristen Hilfe holen und mann mindestens einen Mann bei der folgenden Ballerei verliert...
Dass nervt manchmal ziemlich. Und auch sonst ist dass alles ziemlich schwer, sogar dass erste Level. In einer kirche muss mann zwei Geiseln retten. Mann steht vor einer Geschlossenen Tür, gibt den Befehl dass die Kollegen die Tür einen Spalt öffnen und eine Blend granate reinwerfen sollen, was machen diese Esel? Öffnen die Tür ganz schmeißen eine Granate rein bevor die Gegner überhaupt da waren und werden selbst geblendet.
Wenn man dann in den Raum reingeht kommen aus dem nebenzimmer 4- 5 Gegner und die Kollegen schießen nicht da sie ja geblendet wurden. Also Einsteiger, Finger weg. Profis, greift zu.
Schlecht auch noch dass man die Waffen der Gegner nicht mitnehmen kann. Und dass es keine Möglichkeit gibt sich irgendwo eine Panzerung zu ergattern oder Medi Pacs um sich oder dir Kollegen zu verartzten. Naja 5 Sterne weil das Spiel Hammer ist, minus ein Stern weil das sehr schwer ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hammer Spiel zum Hammer Preis!, 24. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Ich hab mir das Spiel vor kurzem gekauft und bin sehr zufrieden damit.
Klar die Grafik ist nicht so gut wie bei Splinter Cell aber trotzdem genial.
Was ich gut find ist die Ego Perspektive und vor das man auch die waffe sieht und nicht nur das Visier wie z.B. bei SWAT 3. Das hat mir bis jetzt immer gefehlt.
Außerdem kann man jetzt die Tür nur ein Spalt Öffnen und eine Blendgranate hineinwerfen ohne dass man die Tür ganz öffnen muss. Die Bewegungen der Kollegen sind recht realistisch
und glaubhaft. Die Intelligenz der Gegner hat sich sehr verbessert, deswegen wird es für Anfänger nicht leicht am Leben zu bleiben.
Was mir noch gut gefällt ist das große Waffenarsenal mit 30 Waffen und sogar einem Granatwerfer den man mit verschiedener Munition laden kann.
Die Musik ist sehr Stimmungsvoll wie immer und passt an den richtigen Stellen.
Außerdem gefällt mir das sich die Terroristen ergeben und anschließend Verhaften lassen.
Was mir fehlt ist, dass man nicht selber im Spiel „Hände hoch Polizei" oder ähnliches rufen kann, aber das ist auch nicht sehr tragisch, da die Schusswechsel sehr spannend sind.
Also, wer ich auf Taktikshooter steht wie ich, sollte sich das Spiel dringend KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tom Clancy's letzter Streich!, 30. August 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Der äußerst erfolgreichen, buchbasierten "Rainbow"-Reihe wird nun der dritte Teil hinzugefügt. Wie aus den Vorgängern bekannt, kommandiert man ein Team, meistens aus 4 Leuten bestehend - manchmal muss man auch als Duo in die Missionen ziehen - und muss Terroristen ausschalten, Geiseln befreien, Bomben entschärfen etc.
Die Story ist Tom Clancy-typisch gehalten. Splinter Cell ähnlich, aber nicht so tiefgängig, bedrohen Terroristen den Weltfrieden, und wiedermal ist das Team Rainbow die letzte Hoffnung.
Es verschlägt einen an die verschiedensten Orte auf der ganzen Welt. Erster Einsatz ist ein verschneites Bergdorf in der Schweiz, dann ist man im sonnigen Venezuela, auf einer Bohrinsel; und das absolute Highlight ist für mich der Level im verlassenen Alcatraz-Gefängnis. Grafisch wie soundtechnisch zeigt das Spiel hier seine Schokoladenseite. Wunderschöne Licht/Schatten-Spielereien, sowie ein toller orchestraler Soundtrack untermalen die traurige Atmosphäre in den verlassenen Gefängnishallen. Hierbei(und auch bei allen anderen Schauplätzen) haben sich die Entwickler übrigens nicht lumpen lassen und sind quer durch die Welt gereist, um sich zumindest Eindrücke der Schauplätze einzufangen und diese dann im Spiel umzusetzen. Jedenfalls ist das bestens gelungen.
Ein weiterer Pluspunkt ist eindeutig die KI - Zumindest die der Teamkameraden. Ihr Verhalten ist nicht nur sehr überlegt, sondern auch noch äußerst realistisch und glaubwürdig. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, funktioniert die Spracherkennung mit Headset ausgezeichnet. Und damit ist das Spiel auch sehr fair gestaltet, denn es ist ja ein Taktik-shooter, in dem man mit seinen Kollegen kooperieren muss.
Die Steuerung ist genretypisch einfach, die 2 Sticks dienen zum laufen/umschauen des virtuellen Ding Chavez, gefeuert wird mit R1. Man kann seine Kollegen übrigens auch per Pad befehligen, ein Headset ist also nicht zwingend erforderlich. Es stehen dem Spieler insgesamt über 50 Schießeisen zur verfügung, von der MP5 bis zur M60 ist also alles dabei.
Kurzum: das Spiel mach nicht nur einen Heidenspaß, sondern sorgt auch für genügend Motivation, die zum wochenlangen spielen anregt. Was mir jedoch missfällt ist die leicht unkonstante Bildrate - manchmal, d.h. bei übermäßigem Hegneraufkommen wird das Spiel stellenweise nur schwer kontrollierbar.
Trotzdem: Pflichtkauf für alle Shooter-Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur eine sehr gute Aternative zu SOCOM 2!, 14. März 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Rainbow Six 3 ist ein Knüller!
Auf der Splinter-Cell-Engine basierend, ist das Game ne wahre Augenweide. Tolle Texturen und wunderschöne Lichteffekte, stehen der X-Box-Version in so gut wie nichts nach.
Der Sound ist ebenfalls bombastisch, ebenso die Kinoreifen Zwischensequenzen (hoffe der Film von John Woo lässt nicht zu lange auf sich warten).
Die KI der Gegner und der eigenen Mitstreiter ist Gott sei dank besser als bei SOCOM 2, wo die sogenannten "Supersoldaten" gerne mal von der Klippe (in den fast sicheren Tod) springen, anstatt die Leiter zu nehmen.
Top und im Gegensatz zur vermurksten X-Box-Version ist die grandiose Deutsch verstehende Spracherkennungssoftware. Eure KI-Kameraden reagieren prompt auf jedes deutsche Kommano. Auch sind die zu lernenden Floskeln gegenüber SOCOM begrenzt, da nur die zur Auswahl stehen, die auch in der jeweiligen Situation wirklich Sinn machen. Somit fällt der Einstieg ins Spiel leichter.
Und zum Glück wird während der Mission abschnittsweise gespeichert, damit das realistische Gameplay nicht zu Frustrationsanfällen führt.
Somit ist Rainbow Six 3 besonders im Singleplayer-Modus deutlich spaßiger als der aktuelle Konkurrent SOCOM 2.
Die Multiplayer-Modi können sich auch sehen lassen. Anders als bei der X-Box-Version, kommen PS2-Spieler in den exklusiven Genuss eines (sogar flüssigen) Split-Screen-Co-Op-Modus'. Hier besteht man mit einem Kumpel zusammen die komplette Kampagne, jedoch nur zu Zweit ohne KI-Kollegen - was auch besser ist. So gibt man sich gegenseitig Deckung und spricht die Taktik ab, ohne sich um andere kümmern zu müssen.
Selbstverständlich bietet die PS2-Version einige Online-Spielmodi, wie zum Beispiel das klassische Deathmatch gerangel oder die spannende Survival-Komponente - wer übrig bleibt hat gewonnen ( ha, wir sehen uns im Netz). Aber es soll auch gegenüber der X-Box-Version neue exklusive Modi geben als auch neue Maps. Da bin ich mal gespannt.
Einzig schade ist, dass maximal 8 Spieler, satt 16, wie auf der X-Box, online gegen- bzw. miteinander zocken dürfen. Aber was solls. Erstens sind die Maps dafür ausgelegt, d.h. sie sind kleiner und verwinkelter, da sie häufig in urbaner Umgebung angsiedelt sind und zweitens: Es rockt trotzdem gewaltig! Natürlich wird das Headset auch online unterstützt.
Fazit: Für Leute mit Taktik-Shooter-Ambitionen, die generell offline bzw. eher selten online sind oder mit nem Kumpel daheim Zocken, um vielleicht auch vorher kräftig für den Online-Modus zu üben, lasst SOCOM vorerst im Regal liegen, denn Rainbow Six 3 ist euer Pflichtkauf. Es wird wie die X-Box-Version auch sicherlich im Bundle mit nem Headset von Logitech angeboten. Zockt ihr meistens online, ist dieses Game mehr als nur eine sehr gute Alterative, sondern auch eine glänzende Ergänzung zu SOCOM.
Aber Fakt ist, Taktik-Shooter-Fans brauchen nunmal beide Titel!
"Make 'em pay, Ding!"
P.S. Und lest mal das Buch von Tom Clancy. Operation Rainbow ist ein absoluter Klassiker. Alle Charaktere eures Teams in diesem Game finden in diesem Polit-Thriller zusammen und heizen als Rainbows der Terroristenverschwörung ein. Nur zu empfehlen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rainbow Six 3 (Tom Clancy), 23. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Taktische, team-basierte Shooter können kaum spannender sein als die "Rainbow Six"-Reihe und da macht auch dieses Spiel keine Ausnahme. Eine ruchlose Terrororganisation will das Verhältnis zwischen den USA und Saudi-Arabien stören, um so die internationale Politik zu destabilisieren. Die tapferen Jungs vom Team Rainbow haben die Aufgabe, den Ausgangspunkt dieser Bedrohung zu finden und zu beseitigen - und zwar ein für alle Mal.
Führt euer Team bewährter Militärexperten durch eine Reihe verdeckter Einsätze in aller Welt. Eure Einsatzorte reichen von London über die Cayman-Inseln bis nach Rio de Janeiro. Das mag sich recht glamourös anhören, doch dort erwartet euch ein tödliches Geheimnis, das ihr entschlüsseln müsst, um dem globalen Terrorismus ein Ende zu bereiten.
Setzt eure aussergewöhnlichen Fähigkeiten in Sachen Tarnung, Kampf und Teamtaktik ein, um eure Erfolgschancen in den mitreissenden Einzelspieler-Einsätzen zu maximieren oder schliesst euch mit einem Freund zusammen, um euch gemeinsam der Split-Screen-Herausforderung zu stellen. Das ultimative Abenteuer erwartet euch, wenn ihr eure Fähigkeiten online auf die Probe stellen und euch mit bis zu sieben weiteren Spielern (zwei Teams mit je vier Spielern) an den drei Konflikt-Modi probiert.
Rainbow Six 3 bedient sich einer Voice-Command-Funktion, damit Kommandanten über ein USB-Headset Befehle an ihr computergesteuertes Team richten können. Wenn ihr die Terroristen online jagt, könnt ihr eure Angriffe über das Headset koordinieren und im Geheimen mit euren Teamkollegen kommunizieren. So werdet ihr zur unschlagbaren Online-Streitmacht. Natürlich bietet dieses brillante Spielerlebnis all den Realismus, den man von Tom Clancy, dem Autor von Jagd auf Roter Oktober, Die Stunde der Patrioten und Der Anschlag erwarten kann.
*Der neueste Teil der erfolgreichen "Rainbow Six"-Reihe
*Das ultimative teambasierte Taktik-Erlebnis
*Erteilt direkte Befehle über USB-Headset im Einzelspieler-Modus und koordiniert eure Online-Einsätze mit euren Teamkollegen
*Split-Screen-Modus, damit zwei Spieler gemeinsam gegen den globalen Terrorismus antreten können
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gut, 10. März 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Ich bin mit der Lieferzeit, dem zustand des Producks und dem preis sehr zufrieden. Das spiel ist hervoragend, bietet großen Spielspaß und gleichzeitig eine Herausforderung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen was besonderes, 16. Dezember 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
das spiel ist an sich sehr gut. leider sind die npc's manchmal ein bisschen fehl am platz. das ist teilweise etwas belastend. aber im großen und ganzen macht das spiel viel spaß und man kann viele tolle stunden damit verbringen. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr Gut!, 11. Januar 2011
Kinder-Rezension
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Dieses Spiel ist sehr Gut! Ich habe bei diesem Spiel die Steuerung schnell verstanden und habe alle Missionen geschafft. Auch wenn das Spiel sehr toll ist gibt es Nachteile: Zu wenig Missionen, doofer Mehrspielermodus und zu wenig Waffen. Deswegen nur 4 Sterne

Fazit: Das Spiel ist Klasse aber der Preis ist zu hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel !!! Aber...., 25. Februar 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Rainbow Six 3 hat auf dem PC & der Xbox voll überzeugt. Nach dem nun der Exklusiv Vertrag zwischen "Ubi Soft" und "Microsoft" ausgelaufen ist dürfen nun auch die PS 2 Spieler in den Genuß dieses genialen Tacktik Shooters kommen.
Die Story zum Spiel stammt nicht wie es der Name vermuten lässt von Tom Clancy selbst, sondern wurde von Drehbuchautoren, im Auftrag von Ubi Soft, geschrieben.
Wir befinden uns im Jahr 2007, die OPEC verhängt ein Erdöl embargo gegen die USA.
Die USA sind im Mittleren Osten in korrupte Machenschaften verwickelt. Mit dieser Sanktion soll die Weltmacht wirtschaftlich, aber auch politisch geschwächt werden.
Doch Venezuela hält sich nicht an den Lieferstop und versorgt das Land öltankerweise mit dem schwarzen Gold.
Antiamerikanischen Terroristen ist der Öl handel ein Dorn im Auge. Deswegen nehmen sie in der Schweiz zwei venezualische Staatsbürger als Geiseln. Daraufhin wird die "Rainbow Truppe" von den Vereinten Nationen in die Alpenrepublik zitiert.....
So viel zur Story, nun zum Spiel.
Ihr seid Domingo "DING" Chavez und befehligt eine vier mann starke Einheit. Eure drei Kollegen Eddy Price, Louis Loiselle und Dieter Weber könnt ihr im Gegensatz zu PC Version nicht steuern. Es wurde auch auf die vom PC bekannte "Plannungsphase" verzichtet. Man kan also nicht die Laufwege für jede Einheit Pixelgenau festlegen.
In mehr als 14 Missionen müsst Ihr euer können beweisen. Die Spieldauer der einzelnen Aufträge beträgt im Schnitt zwischen 45 - 60 Minuten. Auf dem Einsatzplan stehen neben Gegenstände aufinden oder Geiseln befreien auch noch Bomben entschärfen.
Die Schauplätze reichen von einem idylischen Schweizer Bergdorf über die Strassen von New Orleans bis hin zum Alctraz gebäude in der Bucht von San Francisco.
In der Rolle von "DING" Chavez empfängt Ihr über das USB - Headset die Anweisungen von John Clark unter desen Kommando Ihr steht. Ihr könnt auch über das Headset, ähnlich wie bei SOCOM U.S. Navy SEL's, eurem Team befehle erteilen die diese dann ausführen.
Auserdem enthält die PS 2 Version eine Mission die bei der Xbox Version nicht zu finden ist.
Nun zum Online - Modus:
Das USB Headset wird auch online unterstützt.
Da dieses Spiel ursprünglich Xbox entwickelt wurde und nun "nur" auf PS 2 verhältnisse angepasst und nicht neu Programiert wird muss man nicht nur neben der Grafik allgemein sondern auch im Online Modus auf einiges Verzichten.
Es werden nur 4 vs 4 Duelle möglich sein und nicht wie bei der "Microsoft" Konsole 8 vs. 8, da die PS 2 ja zwei Jahre älter ist als die Xbox und deswegen eine schlechtere Hardware hat ist das auch Verständlich.
Und deswegen vergebe ich auch nur 4 Sterne da ein Online modus zu 8 lange nicht so viel Spass macht wie wenn man zu 16 spielt.
Für das ist das Online Gaming bei der PS 2 umsonst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rainbow Six 3, 9. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Six 3 (Tom Clancy) (Videospiel)
Also das Spiel an sich ist hervorragend aufgebaut. Sowohl Grafik als auch Sound sind echt klasse. Ich rate jedem Taktik-Shooter dieses Spiel, zu kaufen.
ABER: Schade ist, dass man selber (Ding Chavez) in den Missionen relativ wenig zu tun hat. Man muss nur seine Leute in den folgenden Raum schicken, um nicht zu sterben (wenn du nämlich stirbst, muss man die Mission neuu starten.
Alles in allem, Note: 2 (4 Sterne)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rainbow Six 3 (Tom Clancy)
Rainbow Six 3 (Tom Clancy) von Ubisoft (PlayStation2)
EUR 16,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen