Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,62 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2004
So fleißig wie Victory flutet wohl zur Zeit kaum ein anderes Label den Markt mit Neuerscheinungen. Und es ist auch kein Wunder, wenn viele dieser in eben jener Flut untergehen und wenig Beachtung finden. Scars of Tomorrow bringen mit "Rope tied to the Trigger" aber definitiv einen Longplayer raus, der die Qualität hat, oben auf der Welle zu schwimmen. Metallastiger Hardcore mit schönen, aber auch sparsam und gezielt eingesetzten melodiegetragenen Parts. Nicht so verwaschen und überladen wie viele andere Neuveröffentlichungen aus diesem Genre. Alles in allem eine gute und kompromisslose Kombination aus Härte, Melodie und Emotion. Wer Bands wie Atreyu, Shadows Fall oder Hope Conspiracy mag, wird auch an dieser Platte seine Freude haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2011
Scars Of Tomorrow gehören ja bereits seit einigen Jahren zu meinen Lieblingen und nach 2 Alben auf Thorp Records ist nun Tony Victory mit dem 3. Release am Start. Das erste was auffällt ist, dass das Artwork genau wie bei den vorhergegangenen Releases unglaublich schön, stylisch und hochwertig ist (für die Sammlerfront).
Musikalisch hat sich nicht so viel geändert, es wird immer noch ein dermaßen fettes und brutales (geiles) Stück geboten, welches fast alles derzeitige auf dem Metalcore Markt überollt! Throwdown Moshparts hier, unglaubliche Doublebass Attacken dort, vereinzelte Noiseparts dazwischen und Disembodied Brutalität ober drauf und dann habt ihr noch immeer nicht eine Vorstellung, was für eine Bombe dieser Release ist. Produziert hat übrigens Kurt Ballou von der Band Converge. 11 Tracks (Jean/fomp.de_03.2004)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden