Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gott hat unsere Gebete erhört!
Der Film ist von 1963 und ist in Schwarz-Weiß abgedreht. Auf der DVD befinden sich keinerlei Zusätze - nur der Film.

Homer Smith ist meiner Einschätzung nach die sympathischste Filmfigur, die Sidney Poitier je gespielt hat. Zu Recht hat er hierfür (als erster farbiger Darsteller überhaupt) den OSKAR bekommen. 1962 - Homer fährt in...
Veröffentlicht am 21. September 2008 von Daggi

versus
0 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen lilien auf dem felde
Es wir leider nirgens darauf hingewiesen, das dieser Film in "schwarzweiss" gedreht wurde. Deshalb nur 3 Sterne.
Veröffentlicht am 15. Dezember 2007 von Ulli Jehle


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gott hat unsere Gebete erhört!, 21. September 2008
Von 
Daggi - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Der Film ist von 1963 und ist in Schwarz-Weiß abgedreht. Auf der DVD befinden sich keinerlei Zusätze - nur der Film.

Homer Smith ist meiner Einschätzung nach die sympathischste Filmfigur, die Sidney Poitier je gespielt hat. Zu Recht hat er hierfür (als erster farbiger Darsteller überhaupt) den OSKAR bekommen. 1962 - Homer fährt in seiner weißen Karre durch die staubigen Landstraßen New Mexikos. Als das Auto streikt, hält er bei einer kleinen Ansiedlung an: fünf Nonnen bewirtschaften hier ein Anwesen und starren den stattlichen, jungen Schwarzen mit großen Augen an. Die Oberin, Mutter Maria, möchte gerne, dass er ihnen bei einigen Ausbesserungsarbeiten hilft. Doch Homer will eigentlich weiter, überlegt es sich dann aber doch, weil er etwas Geld gut gebrauchen kann. Der eigentliche Grund, weshalb Mutter Maria ein Auge auf Homer geworfen hat, ist der: er soll für sie eine Kapelle bauen. Und dafür hat Maria seit Jahren zu Gott gebetet.

Doch Homer ist natürlich weit davon entfernt, für die Nonnen eine Kapelle zu bauen, zumal das Essen bei den Ordensschwester, die aus der DDR nach Amerika geflüchtet sind, ziemlich dürftig ausfällt. Zudem kommandiert Mutter Maria "Schmitt", wie sie ihn nennt, ganz schön herum. Und diese Szenen sind unvergleichlich und muss man gesehen haben!!! Die alte Oberin und der liebenswerte Schwarze liefern sich köstliche Wortgefechte. Mutter Maria (sehr gut gespielt von Lilia Skala) ist überzeugt, dass Homer von Gott perönlich zu ihnen geschickt wurde. Daher denkt sie, kann Homer auch für Gotteslohn arbeiten.

Homer hat offensichtlich einen Narren an den ostdeutschen Ladies gefressen, denn er kann sich nicht lösen, bleibt und hilft. Wie es dazu kommt, dass er letztendlich sogar die Kapelle baut, ist unglaublich sehenswert. Aber ich will nicht zu viel verraten. Den Schauspieler Sidney Poitier kenne und liebe ich seit meiner Kindheit. Ich finde, er ist ein hervorragender Darsteller und in diesem Film wurde ich dadurch überrascht, dass er auch noch singen kann. Den Gospelsong "Amen" singt er zusammen mit den Nonnen - herrlich!

Soviel noch: der Film ist m.E. eine voller Herzenswärme steckende Komödie mit einer ungewöhnlichen Handlung, ganz wunderbaren Dialogen und prima Schauspielern. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von William E. Barrett und dauert 90 Minuten. Der Film enthält keinerlei Action-Szenen und ist absolut klamaukfrei. Da kann sich "Sister Act" noch eine Scheibe abschneiden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frei ab 12 Jahren?, 31. August 2009
Von 
Ulrike Westerheide (Krelingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Die Einstufung "frei ab 12" muß ja wohl ein Versehen sein. Oder ist Gottvertrauen mittlerweile jugendgefährdend?
Ein junger schwarzer Wanderarbeiter hilft unfreiwillig/freiwillig 5 Nonnen, die "über die Mauer" aus dem Osten in die USA ausgewandert sind. Es ist köstlich zu sehen, wie hier völlig verschiedene Kulturen und Menschentypen zusammenspielen. Die Nonnen bleiben ganz deutsche Katholikinnen, der Wanderarbeiter Südstaaten-Baptist. Anders als bei "Sister Act" bleiben z.B. beide Musikstile (Gospel und liturgischer Gesang) konkurrenzlos nebeneinander stehen. Trotz der unglaublichen Sturheit der Oberin besteht von Anfang an ein natürlicher menschlicher Umgang. Der Film ist gewürzt mit viel feinem Humor und Überraschungseffekten. Die Oberin ist überzeugt, dass Gott ihr den jungen Mann geschickt hat. Und nach immensen Schwierigkeiten und Verwicklungen bewahrheitet sich der Gedanke aus der Bergpredigt doch: Der himmlische Vater, der für die Vögel unter dem Himmel und die Lilien auf dem Felde sorgt, weiß was seine Kinder brauchen.
Ein wundervoller, zeitloser Klassiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fein und genial und zeitlos, 10. Januar 2011
Von 
Jennifer Dell (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe(und es sind viele)!

Feiner gütiger Humor (für mich zum Kreischen), liebenswürdige Charaktere, realistisch und doch optimistisch, tief und fein, schlichtes echtes Vertrauen... Ein richtiger Genuss!!!

Habe den Film bei LOVEFILM ausgeliehen und sofort bestellt zum Verschenken.

Ab 12 Jahre - ist Quatsch. In dem Film ist absolut nichts, was für Kinder nicht geeignet wäre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebenswerter Film, 14. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Einer der wenigen Filme, die ich jedem empfehlen würde, der sich ein Herz für das kleine Glück und für die Freude bewahrt hat.
Sydney Poitier in einer wunderbaren Rolle in einem Film mit Herz und viel Humor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbar und liebenswert, 30. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
immer wieder entdeckt man perlen in der filmkunst."
lilien auf dem felde "ist eine von ihnen.Das zusammenspiel von homer smith und schwester"mama" ist einfach köstlich. Jeder von ihnen benutzt den anderen um ein ehrgeiziges ziel zu verwirklichen: den bau einer kapelle.gerade durch die feldwebelmäßige art der schwester findet schmidt u seiner heimlichen"berufung": einmal im leben baumeister zu sein! Und die schwester ahnt nicht, daß glaube nichts mit zwang zu tun hat, sondern nur andere egoistische wünsche und ziele produziert. Netterweise paßt das in diesem falle zusammen und die kapelle entsteht.Es ist so, als ob der liebe gott doch noch lächelnd seine hand im spiel gehabt hätte.
einfach liebenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lilien auf dem Felde, 5. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Diesen alten Film habe ich mir nun als DVD gesichert, obwohl er erst wieder im TV gezeigt wurde.
Denn es macht immer wieder Spaß, den Film mal anzusehen.
Es ist amüsant, wie sich der schwarze Mann von den europäischen Nonnen herumkommandieren lässt.
Immer wieder bringt die Obernonne Maria den gutmütigen Homer Schmith dazu, sich weiter einspannen
zu lassen. Für Gott und die katholische Kirche.
Obwohl sie ein total undankbares Wesen an den Tag legt und nicht um alles dem Helfer dankt sondern in
ihm nur ein Werkzeug ihres Gottes sieht.

Ich habe meine Schulzeit mit Franziskaner-Nonnen verbracht - daher konnte ich besonders gut nachvollziehen,
wie sie mit dem hilfsbereiten Wanderarbeiter umgingen.
Eigensinnig sind si ja, diese Jesus-Bräute.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amen!, 16. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Der sich auf der Durchreise befindene Homer Smith (Sidney Portier) strandet in einem kleinen Kaff irgendwo in Arizona. Eine handvoll Nonnen bewirtschaften dort mehr schlecht als recht ein kleines Anwesen und da Homer etwas Geld benötigt, nimmt er gerne von der Schwester Oberin Maria (Lilia Skala) den Auftrag an, das undichte Dach zu reparieren.
Doch Homer ist zu Höherem berufen aber davon hat er noch gar keine Ahnung....

Lilien auf dem Felde kommt so warmherzig und humorvoll daher, das man vor Glück weinen könnte. Das Glück nämlich, das es solche Filmperlen überhaupt gibt.
Die Wortgefechte zwischen "Schmidt !!" - so wird er fortan von Oberin Maria herumkommandiert - und eben dieser herrlich sturen Oberin sind absolut sehenswert und zaubern jedesmal ein Lächeln ins Gesicht (Homer: "Ich dachte,sie kennen die Bibel auswendig"). Sidney Portier spielt seine Rolle mit soviel Freude und Verve, das er dafür verdient als erster farbiger Hauptdarsteller den Oscar gewann.
Mitunter sendet der Film auch eine leise Kritik an die Kirche aus, aber das ist wundervoll verpackt in verschmitzte Dialoge zwischen Homer und dem Wirt Juan. Ebenfalls für damalige Verhältnisse (der Film stammt von 1963) bemerkenswert ist der Umstand, das es fast keinerlei rassistische Bemerkungen gibt. Nur der Chef einer Baufirma begegnet Homer zunächst skeptisch, ob denn ein Schwarzer Architekt sein könne und tituliert ihn als "mein Junge". Aber Homers forsche Art lässt die Zweifel schnell verschwinden.
Ach, es gibt so viele Szenen, die einfach nur wunderschön sind: Die Englischstunde mit den Nonnen,die aus der DDR nach Amerika geflohen sind, das einstudieren eines Gospelsongs, das "Arbeiterdenkmal" der Einwohner, der Padre, als dieser zum ersten mal die Kapelle betritt und viele mehr.

Ich bin mit Bildern davon eingeschlafen und auch mit Gedanken an diesen wunderbaren Film aufgewacht. Besser geht's doch nicht, oder ??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bester Film ever, 26. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
kann nur sagen: witzig, super, erstklassig.
Tip: im O-Ton anschauen, da kommen die Witze und der Unterschied zu den deutschsprachigen Nonnen besser (was ja ein hauptbestandteil der Story ist)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Film, den man nicht vergisst!, 10. Juli 2014
Von 
Larissa "Larissa" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Dem Wanderarbeiter, Homer Smith, dargestellt von Sidney Portier, der für diese schauspielerische Leistung den "Oscar" erhielt, geht bei einer Fahrt durch die Wüste Arizonas das Benzin aus.
Mehr (oder weniger) zufällig findet er sich auf einer alten, staubigen Farm, die von fünf, sehr armen Nonnen, die aus Ostdeutschland hierher ausgewandert sind, wieder.

Die Mutter Oberin stellt Homer anfangs an, um das Dach des Farmhauses zu reparieren. Doch sehr schnell findet dieser heraus, dass er auf keine Bezahlung hoffen kann. Zu seinem Erstaunen und großer Verwunderung erklärt ihm die Mutter Oberin, dass sie eine Kapelle für ihre Gemeinde bauen wird, die bisher keinen Platz zur Feier der Heiligen Messe gefunden hat und mehr schlecht als recht im Freien beten muss.

Und, voller Gottvertrauen, ist sie der Überzeugung, dass Homer Smith ihr von Gott gesandt wurde, um ihr Projekt zu verwirklichen. Homer hält zuerst einmal nichts von diesem Plan. Doch in seinem Innern vollzieht sich ein Wandel, so dass er letztendlich nicht nur die Kapelle baut, sondern diese auch durch Einsatz seiner Arbeitskraft bei einem Bauunternehmer, finanziert.

Und dann geschieht das Wunder: Homer Smith plant die Kapelle und setzt seine Ideen in die Tat um, Mitglieder der Gemeinde, die selbst sehr arm sind, eilen zur Hilfe und am Schluss spendiert selbst der geizige Bauunternehme Steine für ein Werk zu Ehren Gottes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehenswert, 21. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lilien auf dem Felde (DVD)
Netter schwarz/weiß Film, den nur wenige kennen. Die Nonnen und der Schwarze finden auf einem ungewöhnlichen Wege zusammen. Der Film kommt ohne große Klischees aus und unterhält auf eine angenehme Art und Weise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lilien auf dem Felde
Lilien auf dem Felde von John Hancock (DVD - 2008)
EUR 9,68
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen