Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen200
4,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,77 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 12 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 17. April 2000
Ein warmer und zutiefst menschlicher Film mit einer brillanten Jessica Tandy und einer schrulligen Kathy Bates, die sich vom dicklichen, unterwürfigen Weibchen zur Kämpfernatur entwickelt, und sich und allen anderen beweist was möglich ist.... Perfekt besetzt in allen Rollen, ein Hochgenuß, ruhig, bewegend, kämpferisch und einfach positiv! Es gibt sie noch, die wirkliche, ehrliche alles verstehende Freundschaft! Rundherum ein Hochgenuß!!!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2013
This disc may never be released in the UK so I was thrilled to see it released in Germany with an English soundtrack, a huge leap in picture quality over the DVD in both sound & picture.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2010
Ein Südstaatendrama aus den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts um vier Frauen. Alle machen eine erstaunliche Entwicklung durch. Die beiden jungen Ruth und Idgie (Mary-Louise Parker und Mary Stuart Masterson) kennen und mögen sich seit ihrer Kindheit. Idgie ist sehr selbstbewusst und lässt den Männern der Umgebung keine Chance. Sie hilft ihrer eher ängstlichen Freundin gegen deren Ehemann, die dadurch zu einer eigenständigen Persönlichkeit wird. Geschickt wird deren Geschichte von der alten Dame( Jessica Tandy) im Krankenhaus einer Besucherin (Kathy Bates) erzählt. Die Verbindung der beiden Handlungsstränge gelingt genial und die Art und Weise der Erzählung bewirkt Spannung, denn es liegt ein Mord in der Luft. Emotional durchaus anrührend und mit Witz und Charme dargeboten werden zeitlose Themen wie Rassismus und Emanzipation vor allem durch die tolle schauspielerische Leistung der vier Ladys rübergebracht. Obwohl er 1991 entstand, ist der Film immer noch aktuell und ein optisches und gefühlvolles Highlight. An der Aufklärung des Mordes hätte Roald Dahl seine Freude gehabt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Ein richtig guter Film über das Leben einer Frau. Nicht zu kitschig und süß, sondern man kann in schönen Bildern schwelgen und bekommt etwas für's Herz dazu.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2012
Der Film ist super. Er ist mit sooo viel Liebe gemacht. Ich könnte ihn 10x hinter einander schauen...
Witzig, traurig, schön, herzlich, schmerzvoll....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2007
Review: Fried Green Tomatoes

The American movie "Fried Green Tomatoes", directed and produced by Jon Avnet, was released in the year 1995.

The film is about an old lady called Ninny Threadgood who lives in an old people's home. The overweight, depressed and unhappy housewife Evelyn Couch gets to know this old woman by chance when her husband's agitated sister throws things at Evelyn. Ninny and Evelyn become good friends during the regular visits because of their strong emotional contact, which is created by Ninny's fascinating story-telling about two women she knew in the 1920ies and 1930ies.

The subject of the story is a ravishing friendship, which will hold for all time. This story deals with Ninny's friend Ruth and a further person called Idgie. Later you understand that Ninny is more closely tied to the story which she tells about her past than you think...

Evelyn is unhappy with her own life but with Ninny's report about the self-confident and courageous Idgie, Evelyn becomes a stronger and more independent woman, who eventually becomes an equal to her husband Ed; he has learned to take his wife for granted and oppresses her in the beginning.

I like this film very much because of the fancy, and in my opinion, good story-lines, but you should know that the film shows the past and the present in parallel action. At first, the film is confusing because it shows the early 1980ies - Evelyn listening to Ninny's frequent flashbacks, which are set in the 1920ies.

But at the same time, this is what makes the film so interesting and exciting. As a viewer, you look forward to the next episode of Ninny's backflashs which resembles a serial - with cliff-hangers - wrapped around a murder case. The essential plot, though, centres on the friendship between two women who establish themselves in a time that made lives difficult for women.

Besides, the actors play their roles very well. Especially I admire Jessica Tandy as Ninny: she plays her character very persuasively and she has a great presence, charged with emotions.

Finally, I can say the film is interesting, exciting, sad and funny at the same time. On the one hand, the film shows two friendships, and on the other hand, it teaches females today to become independent and free of males' expectations and of society's norms . Two women in different times, have managed exactly that in this film.

by Meike Tornowski
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2009
Ein wunderschöner Film, keine Frage, Ausstattung, Musik (ganz besonders die Musik!) und Darsteller sind wunderbar und erwecken eine warme Stimmung, in die man sich immer wieder gern entführen lässt. Unvergesslich vor allem die von Mary Stuart Masterson meisterlich dargestellte Figur des Wildfangs Idgie Threadgoode mit Marie-Louise Parker als ihre "brave" Freundin Ruth; auch die späte Freundschaft zwischen Evelyn und Ninny (Virginia), hervorragend gespielt von Kathy Bates und Jessica Tandy, rundet einfühlsam und mit den richtigen komödiantischen Akzenten das eher ungewöhnliche Thema "Frauenfreundschaft" ab.

Ein Wermutstropfen ist in meinen Augen allerdings die Tatsache, dass man sich Anfang der 90er, als der Film entstand, offenbar noch nicht traute, die Beziehung zwischen Idgie und Ruth als das darzustellen, was sie eigentlich ist, nämlich eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen. Hier wird daraus "nur" eine enge Freundschaft, was einen wichtigen Kern der Geschichte umschifft. Ähnlich konservativ bzw. auf eher komödiantische Art wird auch mit Evelyns Beziehung zu ihrem Mann umgegangen: man erfährt nicht, dass sie die vielen "Ehe-Aufbau-Kurse" besucht, weil ihr Mann fremdgeht.
Ein großer Pluspunkt ist Sheriff Grady: er wird im Film wiederum als gutmütig und ehrlich wie im Buch, aber als viel charakterstärker dargestellt, was gegenüber dem Buch meiner Ansicht nach ein eindeutiger Pluspunkt ist. Man gewinnt sogar den Eindruck, dass er der einzige Mann ist, der mit den starken Frauen in diesem Film mithalten kann, in dem die Männer meist zwar gutmütig sind, aber im allgemeinen die wichtigen Entscheidungen von den Frauen getroffen bzw. die Handlung von den Frauen getragen wird.

Recht geschickt wird der Eindruck am Ende des Films erweckt, bei der alten Erzählerin aus dem Seniorenheim handle es sich um Idgie selbst, und dass diese nun zu Evelyn zieht; sie stellte sich Evelyn zwar als "Ninny" vor, aber für diesen Eindruck wird schon dadurch gesorgt, dass die junge Ninny in den Rückblenden niemals zu sehen ist. Ein Schachzug, der das Ende der Geschichte etwas hoffnungsvoller und weniger melancholisch als im Buch gestaltet; es ist aber nicht ganz verständlich, warum Idgie Evelyn ihre wahre Identität verschwiegen haben sollte.
Dies geht fließend über in den dritten Wermutstropfen - die wenig beleuchteten und oft viel zu kurz vorgestellten und zu wenig Platz einnehmenden Nebencharaktere. Sicher durfte der Film nicht zu lang und verwickelt sein; trotzdem tut es Leid um diese Straffung, der viele schöne Details zum Opfer fallen.

Ich würde den Zuschauern, auch wenn sie den Film lieben, auf jeden Fall empfehlen, das Buch von Fannie Flagg als Ergänzung zu lesen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2001
Ein von der Kameraführung und vom Handlungsstrang herrvoragend gemachter Film, der den Zuschauer emotional voll einbezieht. Selbst für kognitiv orientierte Menschen ist es schwer möglich, sich den Gefühlen von Idgie und Ruth zu entziehen, man lebt einfach mit. Stellenweise erscheint die DVD an einigen Stellen überbelichtet zu sein, Untertitel in anderen Sprachen wären auch ein schönes Bonbon an den Käufer.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2015
Ein super Film den ich auch schon oft gesehen habe.
Wahrscheinlich nicht für jeden etwas, aber ich finde, den Film muss man einmal gesehen haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
ein alter guter Film. eine Geschichte die viel erzählt und viele menschliche Ebenen und Tragödien und Lebensmuster zeigt und in einer wunderbaren Bildsprache ausdrückt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
6,87 €