Kundenrezensionen


27 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen düstere Zukunftsvision über die Liebe!
wer hier einen kitschigeen Liebesfilm (was zugenüge Produziert wird::)erwartet, liegt total daneben. Vinterberg erzählt uns eine Geschichte über zwei Menschen die in einer kalten, grauen Welt mit ihrer Liebe überleben möchten. Die im Film herrschende Welt ist die gleiche in der wir Leben. Die Natur dreht langsam durch (es schneit im Juni)die...
Veröffentlicht am 24. September 2009 von Zeyneb Aydogan

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es ist eine Romanze, der Film bleibt dem Genre verhaftet
Eine Romanze, kein Drama, kein Dogma95 Siegel. Aber eine Liebesgeschichte. Hier will ein Herz gerettet werden...

Die Familie, die im Film eine gewisse Rolle spielt, lässt zunächst an "das Fest" erinnern. Leider fehlt es am Ende daran, die Familie weiter zu thematisieren. Genau das scheint aber der Weg des Filmemachers gewesen.
Die ganze Szenerie...
Veröffentlicht am 21. November 2009 von Steve


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen düstere Zukunftsvision über die Liebe!, 24. September 2009
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
wer hier einen kitschigeen Liebesfilm (was zugenüge Produziert wird::)erwartet, liegt total daneben. Vinterberg erzählt uns eine Geschichte über zwei Menschen die in einer kalten, grauen Welt mit ihrer Liebe überleben möchten. Die im Film herrschende Welt ist die gleiche in der wir Leben. Die Natur dreht langsam durch (es schneit im Juni)die Schwerkraft lässt nach(Menschen fangen das Fliegen an)es sterben Menschen auf der Straße und keinen interessiert es. Hört sich düster an! was der Film auch durchgehend ist (fast schon depressiv!)aber es gibt auch schöne Momente die Hoffnung machen. Die Schauspieler machen ihre Sache gut, es wird nie langweilig. Seltsam ist dieser Film schon (aber ist das nicht auch unsere Welt?)deshalb liebe ich diesen Film. Ob es ein glückliches Ende gibt? das verrate ich nicht.......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein DogmaFilm mehr, 7. April 2005
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Kann man an einem gebrochenen Herzen sterben? Im New York des Jahres 2021 ist das nichts Ungewöhnliches. Überall liegen Menschen mit traurigen Gesichtern, die an ihrer Einsamkeit scheiterten und von desinteressierten Passanten einfach überstiegen werden. Auch John (Joaquin Phoenix) ist nicht das, was man einen glücklichen Menschen nennen würde. Er kam gerade auf dem Flughafen an, um sich mit seiner Frau zu treffen. Sie soll die Scheidungspapiere unterschreiben. Auf der Rolltreppe liegt ein toter Mann, der offenbar auf dem Weg zur Arbeit war. "Es ist das Herz ... Oft sind es Kinder"
Thomas Vinterbergs Erzählung ist mehr als nur eine Liebesgeschichte aus der Zukunft. Der surreal angehauchte, facettenreiche Film stellt mit all seinen symbolischen Bildern und Ereignissen einen anspruchsvollen Genre-Mix dar, der sich so harmonisch zusammenfügt, dass man weder auf das eher im Hintergrund stehende, erfrischend klischeelose Science-Fiction-Element, noch auf den teilweise poetisch wirkenden Plot über die Liebe verzichten kann. "It's all about love" beschreibt die Zukunft nicht mit technologischem Fortschritt, sondern zeigt die Entwicklung der Menschlichkeit auf eine Art und Weise, die sich schon heute erschreckend oft abzeichnet. Die Anonymität und Emotionslosigkeit, mit der viele Bewohner von Städten wie New York zu kämpfen haben, wird hier so ergreifend weitergesponnen, dass man schnell vergisst sich im Jahr 2021 zu befinden.
Eigentlich wollte John es schnell hinter sich bringen und wieder abreisen sobald er die alles festigende Unterschrift für die Scheidung hat. Doch Elena, die eine berühmte Eiskunstläuferin ist, sorgt dafür, dass er noch eine Nacht bleibt und seine alten Freunde, unter anderem Elenas Bruder Michael (Douglas Henshall), wiedertrifft. Vieles weist darauf hin, dass nichts mehr ist wie früher. Mysteriöse Doppelgänger und das Verhalten aller Beteiligten verleihen dem Film einen leichten Suspense-Charakter, der die langsam wieder aufblühende Liebe der zwei Hauptdarsteller allgegenwärtig bedrohlich überschattet - von Romantik keine Spur, zu keiner Zeit. Vielmehr erzeugt der Film die Atmosphäre eines klassischen Katastrophenstreifens, die unterbewusst im Hintergrund bleibt und erst zum Ende hin immer deutlicher auf die bevorstehende Tragödie hinweist. Der ganze Planet ist betroffen und es wird kälter. Mitten im Juli fängt es an zu schneien. In Uganda scheint die Schwerkraft nachzulassen und verängstigte Menschen schweben ziellos für immer davon."Ich möchte nicht wegfliegen. Wir sind keine Engel, wir sind Menschen"
Auch Elena bekommt durch den ständigen Stress und die Ignoranz ihres Managers David (Alun Armstrong) Probleme mit ihrem Herzen und wird für die nach Geld strebenden "Freunde" unhaltbar. Verzweifelt versucht sie gemeinsam mit John der Einsamkeit zu entkommen und in ihrem polnischen Heimatort Zuflucht zu finden. Doch der angerichtete Schaden scheint bereits zu groß zu sein ...
Johns Bruder Marciello (Sean Penn), der unterwegs in einem Flugzeug festsitzt, weil er eine Überdosis Drogen gegen seine Flugangst gespritzt bekam und nur noch fliegend leben darf, scheint die Antwort auf alle Rätsel zu wissen: "Es dreht sich immer alles um die Liebe ... und das ist gut so"
Sehr empfehlenswert, aber keine leichte Kost.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alles offen..., 1. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Seltsamer Film, der mir irgendwie nicht tief genug geht, zu wenig erklärt und am Ende nur verwirrt...
Schade, hatte merh erhofft. Am Ende fast schon langweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein ganz außergewöhlicher Eiszeit - Film, 25. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Es schon viel zum Inhalt den Darstellern usw. geschrieben worden ...
Ich habe mir diesen Film angesehen, ohne zuvor irgendwelche Rezensionen hier oder anderweitige Kritiken zu lesen - war also völlig unvoreingenommen. Mich interessiert auch nicht so sehr, wer das Drehbuch geschrieben, Regie geführt hat und welche Schauspieler mitgewirkt haben. Für mich zählt nur das Resultat - der Film.

Nach ca. 50 angesehenen Filmen von eigenen oder ausgeliehenen DVDs/BDs, ist dieser endlich mal wieder einer der die Höchstbewertung verdient. Ich war so begeistert, nein, das ist das falsche Wort, innerlich aufgewühlt, erregt - aber irgendwie mit einem guten Gefühl - ich weiß es nicht in Worte zu fassen.
Schon nach drei Tagen hatte ich das Bedürfnis den Film nochmals zu sehen. Das kommt selten vor.
Es ist alles sinnvoll durchdacht und szenisch umgesetzt. Man muss nur bereit sein es aufzunehmen, auch nicht Gesagtes zu erkennen und zu verstehen.

Im Nachhinein hatte mich dann doch interessiert, wie das mit den fliegenden Menschen zu erklären wäre. Eine Eiszeit kann ja jederzeit entstehen - da braucht nur ein großer Vulkan ausbrechen und dessen Asche in der Atmosphäre verdunkelt für Jahrhunderte das Sonnenlicht. Im Film selbst habe ich die Aufklärung des Entstehens der Naturkatastrophen allerdings nicht vermisst.

Dass der Film in gar nicht allzu ferner Zukunft spielt, stimmt bedenklich. Sind wir auf dem besten Weg dorthin, so gleichgültig und kalt zu werden?
... ich denke, ich muss diese Frage mit Ja beantworten. Schon vor Jahren hatte ich ein Erlebnis:
In einer Straßenbahn im morgendlichen Berufsverkehr - an der Endstelle war einzig ein großer Betrieb - es saßen (die Sache verschlimmernd) nur Mitarbeiter im Wagen (darunter ich), an einer Tür stand ein Auszubildender. Kurz vor dem letzten Halt sackte dieser zusammen und kam vor der Tür, halb in der Nische, zum Liegen. Die Türen gingen auf und, man glaubt es kaum, die ersten drei strebsamen Betriebsangehörigen stiegen mit großem Schritt über den dort reglos liegenden - Entsetzen bei den meisten anderen, der nächste kam aber zur Hilfe. Es war nur eine Art Kreislaufversagen, erfuhren wir später.

Die Eiszeit hat schon begonnen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es ist eine Romanze, der Film bleibt dem Genre verhaftet, 21. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Eine Romanze, kein Drama, kein Dogma95 Siegel. Aber eine Liebesgeschichte. Hier will ein Herz gerettet werden...

Die Familie, die im Film eine gewisse Rolle spielt, lässt zunächst an "das Fest" erinnern. Leider fehlt es am Ende daran, die Familie weiter zu thematisieren. Genau das scheint aber der Weg des Filmemachers gewesen.
Die ganze Szenerie bündelt sich mehr und mehr auf die beiden Liebenden und rückt diese in den Fokus. Daher ist das Ende wunderbar und anrührend, ohne kitschig zu sein. Das gibt dem Film auch eine vereinheitlichende Wirkung - trotz der meiner Meinung nach fehlenden Verdichtung des Nebensstoffs , der bis zum Ende ja noch auf Abwicklung zu warten scheint. Als Vergleich sei "Bis ans Ende der Welt" von Wenders genannt. Mit ein bisschen mehr Verdichtung und Stoff in der Mitte des Filmes, wäre "Its all about love" da heran gekommen vielleicht darüberhinaus.

Bekömmlich ästhetische Bilder, gutes Licht.

Die Bilder sind schön, und auch in gewisser Weise sehr symbolisch, was gewöhnungsbedürftig bei solchen Filmen ist. Hier wirken die eingebundenen Szenen des Ungewöhnlichen im Film etwas einheitlicher eingebunden als wie zB bei Antichrist die menschlichen nackten Körper. Fliegende Afrikaner und an Herzkrankheit sterbende Menschen, die man in der U-Bahn so liegen lässt, weil das öfter passiert: Diese andersartigen Realitäten sind mir zu wenig verdichtet. Sie tauchen zu selten oder zu "dünn aufgetragen" auf, als dass man auf den vollen Reiz gekommen wäre. So fehlt es zum Meisterwerk.
Wenn man akzeptiert, dass es eine echte Romanze ist, kann man dem Film bestimmt dauerhaft etwas sehr rührendes abgewinnen. Das Ende ist so gesehen äusserst romantisch. Das Ende berührt.
Es gibt erträglich wenig Sinnliches.

Der Plot mit seinem Beginn einer beabsichtigten Scheidung und seinem Ende ist so gesehen einfach, aber auch konsequent und lässt verschiedene Sichtweisen zum aufgezeigten Thema noch Raum.

Der Film in seiner ganzen Story ist meiner Meinung nach zu oberflächlich behandelt, es hätte eine dichtere Dystopie und Endzeitgeschichte werden können.
Aber vielleicht hätte es dann den Reiz der Isolation (das Unter-sich-sein) nicht geben können.
Die Protagonisten scheiden auf ihrem Weg allmählich dahin, wie auch der ganze Fokus nur noch auf ihr Dahinscheiden sich bald richtet. Die Story hinterlässt keine offenen Lücken, es sei denn man legt höhere Ansprüche an.
Dann erscheinen mir die fliegenden Afrikaner und die Herztoten nicht mehr als geschickt in den Film verwobene Bilder, sondern als Manko, da die fehlende Vertiefung in diese Handlungsstränge fehlt. Es ist als hätte man zuwenig den Film zum Aufblühen gebracht. Was mir persönlich überwiegt als Manko - im Vergleich mit dem Umstand, dass die Romanze an sich perfekt ist und man aus der Perspektive des Genres (Romanze) sagen muss, das der Film vollendet ist. Wenn man über das Genre hinaus geht, finde ich den Film irgendwo unvollendet oder zu schemenhaft. Die Geschichten um die Mafiastrukturen der Familie mitsamt dem Chipimplantat hätten etwas mehr entfaltet werden müssen, dann wäre es jedoch vielleicht fast noch ein Thriller geworden. Vielleicht wollte der Filmemacher das letztlich vermeiden.
Immerhin ist das Symbol der Liebe ein mächtiger Pfeiler dieses Films.

Entweder originell oder abgehoben, oder in gewissen Sinne plump? - diese Frage konnte ich mir nicht endgültig beantworten. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es Geschmacksfrage ist, ob man ihm 5 oder 3 Sterne gibt. Ich wähle vier, weil im Vergleich mit anderen Filmen dieser hier auf jeden Fall was für sich hat.
Für mich sieht es so aus: Ich glaube, der Geschichte fehlt ein wenig die Story, obwohl es vielleicht als "mikrosoziologische Dystopie" und Endzeit-Story hin und wieder ganz nett durchscheint (in Art eines Science-Fiction Filmes über mafiaähnliche Tendenzen zukünftiger Glamour-Clans). Zum wiederholten Schauen fehlt mir der Reiz erst mal. Aber ich bin auch nicht unglücklich, den Film in meiner Sammlung zu haben um ihn später auch mal Freunden vorzuführen.

Eine waschechte Romanze in erster Linie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoller Film., 27. Februar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
It's all about love ist ein außergewöhnliches, einzigartiges Meisterwerk voll Poesie und Liebe. 'Das was wirklich zählt im Leben, ist die Beziehung zu den Menschen, die man liebt'. Die Klarheit und Kraft dieser Botschaft ist wirklich beeindruckend. Bilder und Musik erzeugen eine traumartige Grundstimmung, die einen immer tiefer in ihren Bann zieht. Ein wundervoller Film mit genialen Schauspielern, den man immer wieder genießen kann und der mit jedem Mal besser wird. Absolut empfehlendwert - für Menschen mit Phantasie, die offen für ungewöhnliche und sehr emotionale Filmerlebnisse sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen empfehlenswert !!!!!, 21. März 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Am Anfang hatte ich den Eindruck, dass die Geschichte etwas schwer zugänglich ist. Aber die Geschichte hat mich dann doch gepackt. Es geht um Elena (Claire Daines) und John (Joaquin Phoenix), sie kennen sich seit ihrer Kindheit. Geheiratet haben sie schließlich auch, doch nun ein paar Jahre später fliegt John zu ihr, damit sie die Scheidungspapiere unterschreibt. Doch es liegt eine ungewöhnliche Athmosphäre über dem ganzen, aber Liebe zwischen den beiden entflammt doch wieder neu.
Wie gesagt musste ich mich erst etwas in den Film einsehen. Dies liegt daran, dass die Handlung in der Zukunft spielt und dazu kommt das die Welt irgendwie aus den Fugen geraten ist. Was sich an herumliegenden Leichen, welche an einer myteriösen Herzkrankheit gestorben sind manfestiert.
Diese Punkte sind insgesamt gesehen jedoch nicht negativ zu betrachten, sie tragen im weiteren Verlauf zur dichte und starken Athmosphäre des Films bei, die mich sehr stark beeindruckt hat.
Die beiden Hauptdarsteller Daines und Phoenix überzeugen mit ihren Leistungen ebenfalls wie ich finde. Auch zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang noch Sean Penn, der in einer Nebenrolle zu sehen ist. Der Film versucht herauszustellen, dass das wichtigste die Beziehung zwischen zwei Liebenden ist und das man auf seine Gefühle hören sollte. Hier liegt jedoch keine reine Liebesgeschichte vor, es existiert auch eine Verschwörung, die sich gegen Elena und John richtet.
Alles in allen ist dies ein Film, der nicht zu den alltäglichen zählt. Den Verantwortlichen gelingt es durch eine sehr starke Inzinierung und gute schauspielerische Leistungen zu überzeugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne neue Welt..., 4. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Vinterberg hat mit It´s all about Love eine düstere Zukunftsvision geschaffen, die gar nicht mehr so fernliegend erscheint. Menschen die an gebrochenem Herzen sterben. Eine sehr pointierte Kritik an der Verrohung der Gesellschaft. Eine vergleichbar groteske und subtile Gesellschaftskritik, ist man nur noch von Lars von Trier und Charlie Kaufman gewohnt. Das Vinterberg sich mit seinem neuen Film komplett von dem Dogma Manifest abwendet, tut dem Ganzen keinen Abbruch.Ganz im Gegenteil, das Ergebnis ist ein futuristischer und kühler "Tim Burton". Ein Märchen für Erwachsene.
Dabei darf man nicht auf die teilweise vorhandenen Logikbrüche eingehen. Am Ende bleiben auch mehr Fragen offen, als am Anfang aufgeworfen werden. Doch lebt der Film größtenteils auch von seiner einzigartigen perfekt durchgestylten Bildersprache. Jedes Bild beansprucht Perfektion für sich, jedes Detail eine enorme Bedeutung. So dass die Gefahr groß ist, sich in diesem absurden Theatre ohne Fluchtmöglichkeiten zu verlieren.Insofern muss der Zuschauer den Film als Ganzes auf sich wirken lassen, ohne sich dabei in Detailanalysen zu verstricken. Denn das ist eine kaum zu bewältigende Aufgabe.
Der Film ist ein Aufruf an mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe, ein Aufruf zur Abwendung von den Idealen der modernen Konsumgesellschaft. Der Film ist eine Zukunftsvision, die gar nicht mehr so fernliegend erscheint. Der Mensch als Wertgegenstand, der bei Bedarf durch leistungsfähigere Klone ersetz werden kann.
Ja es ist eine schöne neue Welt, die uns da erwartet....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kafkaesk, 28. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Ich persönlich finde diesen Film klasse. Ich liebe kafkaeske und absurde Geschichten und dies ist eine von Ihnen. Die Idee, dass Menschen an gebrochenem Herzen reihenweise und auf der Straße sterben und dass dies die Passanten gepflegt ignorieren (Rolltreppen-Szene) ist eine sehr schöne Einführung in das absurde Szenario. Phoenix läuft mit leicht irritiertem Blick durch das Szenario und weiß nicht recht, was er davon halten soll - genau wie der Zuschauer. Als Sahnehäubchen kurvt mein zweiter Lieblingsschauspieler (Sean Penn) mit Anti-Flugkrankheit über den Wolken umher.
Leider hat der Amazon-Rezensent Recht, was den Schluss angeht, die Story zerfasert etwas und der Schluss selbst wirkt etwas unmotiviert. Kosturica kriegt das häufig besser hin (Underground, schwarze Katze-weißer Kater).
Dennoch ein sehr sehenswerter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Furchtbar., 30. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: It's All About Love (DVD)
Ich habe mir den Film gekauft, weil ich Claire Danes grandios finde und alle ihre Filme besitzen bzw. zumindest gesehen haben will. Die Story klang in der Kurzbeschreibung auch nicht verkehrt, ein bisschen mysteriös, tragisch, eine Liebesgeschichte.
Stattdessen frage ich mich jetzt noch, was der Sinn des ganzen war. Ich habe ihn ehrlich gesagt nicht verstanden?!
Einer der Filme, bei denen man sich dumm vorkommt, weil man nicht auf den tieferen Sinn stößt - mit diesem Trick hat schon manch einer versucht, "gute" Filme zu machen. Die Lösung: Es gibt gar keinen Sinn und keine Handlung ;-)

Nein wirklich, die Schauspieler waren sehr gut, aber die Story meist fragwürdig und nicht schlüssig. Da hat Claire schon Besseres gedreht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

It's All About Love
It's All About Love von Joaquin Phoenix (DVD - 2004)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen