Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute DVD-Umsetzung eines Meilensteins der Konzertfilms
"The Last Waltz" ist sicherlich mehr ein Einblick in die US-amerikanische Musikgeschichte der späten 1960er und frühen 1970er, denn ein reines Konzert von "The Band". Dazu tragen schon die reihenweise auftretenen Gastmusiker (Neil Young, Bob Dylan, Eric Clapton, Ringo Starr uvm.) bei, und jeder populäre Musikstil der damaligen Zeit...
Veröffentlicht am 10. September 2003 von G. Elshof

versus
0 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Last Waltz
Nun ich dachte die CD wäre besser. Ich habe sie zwar nur einmal gehört aber der erste Eindruck ist eher mittelmäßig. mit Gruß von M. R.
Veröffentlicht am 13. Juli 2011 von Rocky aus MS


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute DVD-Umsetzung eines Meilensteins der Konzertfilms, 10. September 2003
Von 
G. Elshof (Münster, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
"The Last Waltz" ist sicherlich mehr ein Einblick in die US-amerikanische Musikgeschichte der späten 1960er und frühen 1970er, denn ein reines Konzert von "The Band". Dazu tragen schon die reihenweise auftretenen Gastmusiker (Neil Young, Bob Dylan, Eric Clapton, Ringo Starr uvm.) bei, und jeder populäre Musikstil der damaligen Zeit scheint vertreten. Zwischen einzelnen Konzertsequenzen erzählen die Musiker von "The Band" (insbesondere Robbie Robertson) ihrem Freund Marty (Regisseur Martin Scorsese, u.a. Hexenkessel, GoodFellas, Die Farbe des Geldes, Gangs Of New York) Anekdoten aus der Musik- und auch aus der Bandhistorie, was ja nicht immer voneinander zu trennen ist. Eigentlich stehe ich dem Herausgerissenwerden durch Interviews sehr skeptisch gegenüber. Bei diesem Film funktioniert es erstaunlich gut die Atmosphäre zu erhalten, was sicherlich auch an der Kürze und dem Informationswert der Statements liegt. Die technische Seite der DVD ist ebenfalls gut. Bild und Ton sind tadellos für einen Konzertfilm aus den 1970ern, einem aufpolierten Kinofilm würdig. Die deutschen Untertitel liefern die deutsche Übersetzung der Interviewsequenzen und die englischen Liedtexte, genau wie ich es mir wünsche. Wer sich nur für die Musik interessiert, der sollte sich die 4-CD-Expanded-Box von "The Last Waltz" anschauen. Dort ist viel Lied-Material zu finden, welches nicht in den Film hineingekommen ist. Vielleicht wird ja irgendwann einmal auch das Filmmaterial zum zusätzlichen Tonmaterial wiedergefunden und zu einem Expanded-Film zusammengefügt, aber das ist hypothetische Zukunftsmusik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als ein Dokumentarfilm, 3. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Last Waltz [Collector's Edition] (DVD)
Als Konzertfilm ist The Last Waltz das beste, was ich jemals gesehen habe; das Dokument eines legendären Konzertes, eine kleine Geschichte der amerikanischen Roclmusik . Gleich auf mehreren Ebenen schafft Scorsese Intensität; die gefilmten Auftritte auf der Bühne, wo ihm nicht die kleinsten Gesten entgehen, in den Interviews, die eine seltsame persönliche Nähe zu den Musikern schaffen und gerade in den Sprüngen zwischen den Zeiten, denn die Intervies sind lange nach dem Abschiedskonzert aufgenommen und die einzelnen Konzertausschnitte sind präzise auf bestimmten Themen des Interviews abgestimmt. Unvergeßlich die Auftritte von Van Morrison und Bob Dylan. Das ist mehr als ein Dokuimentarfilm, denn Scorsese hat auch ein Gefühl für die mythische Schönheit dieser Musik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Band - in memoriam, 25. März 2004
Rezension bezieht sich auf: The Last Waltz [Collector's Edition] (DVD)
Die musikalischen Erfahrungen meiner Generation wurden unter anderem auch von der amerikanischen Rockgruppe "The Band" geprägt.
1976 gab die Band in San Francisco ihr offizielles Abschiedskonzert. Martin Scorcese hat darüber einen sehr schönen Film gemacht, der nun endlich auf einer mit vielen Extras versehenen DVD vorliegt.
Die einfühlsame Kamera lebt gleichermaßen mit der Musik und den Musikern. Ohne zusätzlichen technischen Schnickschnack konzentriert sie sich ausschliesslich auf das Bühnengeschehen. Geschickt verknüpft der Film ausgewählte Musikpassagen mit Interviews der Bandmitglieder. Diese bilden gleichsam den roten Faden und geben dem Film eine inhaltliche Struktur. So erlebt man die Lieder als Zeitreise in die Geschichte der Band.
Zahlreiche Gäste erwiesen an diesem Thanksgiving Day der Band ihre Referenz: Bob Dylan (der die Band mitprägte und zu diesem Zeitpunkt schon seit mehr als 10 Jahren mit der Gruppe gearbeitet hatte), Muddy Waters mit einem erstaunlichen "Mannish Boy", ein ekstatischer Van Morrison, Joni Mitchell und viele andere.
Doch die Stars des Films, seine Akteure sind die Band.
Dieser großartige Konzertfilm zeigt die überbordende Spielfreude und die einzigartige Ensembleleistung dieser fünf überragenden, unvergessenen Musiker - und man erlebt noch einmal die Lieder, die heute allesamt Klassiker des Rock`n Roll sind.
Was nun fast 30 Jahre zurück liegt - der Film ruft es noch einmal in Erinnerung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die kürzesten 112 Minuten seit langem, 31. Dezember 2003
Von 
Helmut Gabler (Remseck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Last Waltz [Collector's Edition] (DVD)
The Last Waltz hat einfach alles, was man von einer solchen DVD erwarten kann. Sie gibt die Stimmung eines der legendärsten Konzerte perfekt wieder, zeigt aber auch viele Hintergrund-Geschichten, die den Film auch noch extrem kurzweilig und spannend machen. Wer will kann sich die Anektdoten mit deutschen Untertiteln anzeigen lassen, bei den Songs werden dann automatisch die Liedtexte im englischen angezeigt. Ganz gleich was man nun betrachtet: Die Musik von The Band, die Auftritte von Rock-Legenden wie Neil Young, Eric Clapton, Muddy Waters, Dr. John, etc., die Regie von Martin Scorsese, alles hätte weit mehr als 5 Sterne verdient. Einer stellte freilich dennoch noch alle in den Schatten: Bob Dylan. Sellten wurde sein Einfluss auf die Musik deutlicher als hier. Alles in allem eine DVD, die man jedem nur ans Herz legen kann. Wehrmutstropfen gibt es für mich nur zwei: 112 Minuten sind bei einem solch kurzweiligen Film sehr schnell vorbei und fünf Sterne eigentlich zu wenig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dokumentation Ende einer musikalischen Ära, 26. Dezember 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Last Waltz [Collector's Edition] (DVD)
Diese DVD ist ein einmaliges musikalischen Erlebnis. In diesem Konzert wird für mich irgendwie das Ende einer Musikära der Rockgeschichte dokumentiert. Die Großen des urwüchsigen Rocks verschwanden Mitte der 70er Jahre in der Versenkung oder lösten sich auf. Es begann das Diskozeitalter und die Zeit der kommerzgetriebenen Rock- und Popmusik (natürlich gibt es Ausnahmen).
Im Konzert auf dieser DVD sind die Wuzeln der urwüchsigen Rock zu bewundern: Der Blues von Muddy Waters, die Songs von Bob Dylan, die Gitarre Eric Claptons, die Stimme Van Morrisons und dazu The Band, die mit ihrer Musik all diese Quellen auf den Punkt bringen, und dies in genialer Musikalität. Das Dekatenz ausstrahlende Bühnenbild unterstreicht diese Atmosphäre noch.
Die Interviews mit den Musikern und vor allem auch das Interview mit Scorsese über das Abenteuer der Entstehung dieses Films machen die DVD zu einem beeindruckenden Erlebnis. Ich habe den Film vor 28 Jahren im Kino gesehen, die DVD bringt dieses Erlebnis in Top Qualität rüber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternstunde der Rockmusik mit Legenden und Hymnen, 18. Mai 2005
Von 
timediver® "Geschichte - Reisen - Rezensionen" (Oberursel/Taunus, Europe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Last Waltz [Collector's Edition] (DVD)
Am 16. November 1976 fand im "Winterland" in San Francisco mit dem Abschiedskonzert der Formation "The Band" eines der wichtigsten Ereignisse der Rockgeschichte statt. Aus den Filmmitschnitten machte Regisseur Martin Scorsese den dokumentarischen Konzertfilm "The Last Waltz", der zwei Jahre darauf in die Kinos kommen und neue Maßstäbe setzten sollte. Zum 25-jährigen Jubiläum ist der Film im Jahre 2003 vollkommen überarbeitet und neu abgemischt auf DVD erschienen.
Im Vorspann "Theme From The Last Waltz" werden die Bandmitglieder Levon Helm, Rick Danko, Richard Manuel, Jaime "Robbie" Robertson und Garth Hudson jeweils mit dem von ihnen hauptsächlich gespielten Instrument vorgestellt. Bei "Up On Cripple Creek", dem zweiten Stück, das von (dem als einzigem Nicht-Kanadier unter den Bandmitgliedern aus Arkansas stammenden) Levon Helm gesungen wird, bekommt man bereits den ersten Eindruck von Robertsons unverwechselbarer Gitarrenkunst. Der einzigen American Top 30 Single (1969) folgt dann Highlight auf Highlight, u. a.......
Bei "It Makes No Difference", einer weiteren Komposition Robertsons, bei dem Rick Dankos (1942-1999) sentimentaler Gesang durch einen Gospelchor unterstützt wird, wechselt sich Robertsons gefühlvolles Gitarrenspiel mit Tenorsaxophonpassagen Garth Hudsons ab. Als erster Gastmusiker tritt mit "Mr. Dynamo" Ronnie Hawkins ein alter Weggefährte auf, der mit den Bandmusikern in den Jahren 1960-1963 als "Ronnie and the Hawks" tourte. Gemeinsam mit dem "King of Rockebilly", den Bob Dylan als sein Idol und John Lennon als "Sir Ronnie" bezeichneten, spielen sie den Bo Didley Klassiker "Who Do You Love" von Ellas McDaniels aus dem Jahre 1956. Nachdem mit Neil Young und Joan Anderson, alias Joni Mitchell, zwei weitere Kanadier die Bühne betreten haben, folgt "Helpless", bei der die Folkrocklegende Young selbst zur Mundharmonika greift. Bei "The Weight" fällt besonders Robertsons doppelhalsiges Saiteninstrument (Kombination aus Gitarre und Mandoline) auf. Der aus dem Soundtrack des Kultfilms "Easy Rider" (1969) stammende Song wird von Levon Helm vorgetragen, der von Gospelsolisten und einem -chor unterstützt wird. Mit "The Night They Drove Old Dixie Down" und seinen Bäsersätzen folgt das Lied, durch das Image und der Mythos von "The Band" nachhaltig geprägt wurden. Die Hymne über das Ende der "Konföderierten" machte 1972 die Sängerin Juliane Werding mit ihrer deutschen Version "Am Tag als Connie Kramer starb" bekannt. Songschreiber Neil Diamond kann bei "Dry Your Eyes", das er gemeinsam mit Robertson geschrieben hatte, seine kraftvolle Stimme besonders zur Geltung bringen. Anschließend gibt es ein Zusammenspiel mit dem bereits 61-jährigen Muddy Waters (1915-1983) Die Blueslegende bringt den von Melvin London and McKinley Morganfield komponierten Klassiker "Mannish Boy".
Danach gibt es in "Further On Up The Road" zwischen Eric Clapton (Old Slowhand) und Robertson (dem, lt. Bob Dylan, mathematischen Gitarrengenie) ein historisches Gitarrenduell zweier wahrhaft virtuosen Meister ihrer Zunft. Das Zusammenspiel "Evangeline" mit der "Grande Dame des Country" Emmylou Harris stammt jedoch nicht aus dem Konzert. Dennoch zeigt es einmal mehr die Vielseitigkeit der 5 Musiker von "The Band", die zusammen mehr als 15 Musikinstrumente beherrschen. Fiddle und Ziehharmonika lassen an den französischen Musette(walzer) erinnern und geben ein Gefühl für Cajun(music).Mit grandioser Stimme und dem selbst komponierten und leidenschaftlich vorgetragenen "Caravan" begeistert danach der irische Sänger Van Morrison (von der Gruppe "Them", die 1966 "It's All Over Now Baby Blue performte) das Publikum. Schließlich betritt Robert Zimmermann, alias Bob Dylan die Bühne. "The Band" war Dylans Begleitgruppe, als dieser 1965 auf dem Newport Folkfestival seine Gitarre in einen Elektroverstärker stöpselte und damit den revolutionären Startschuss zum Übergang des Folksongs zum Rock gab. Nach Dylans nasal intonierten "Forever Young" kommt es mit seinem "I Shall Be Released" zum fulminanten Finale -con tutti-, bei dem auch Ex-Beatle Ringo Starr und (der damals neue) Rolling Stone Ron Woods mit von der Partie sind.
Neben Interviews zwischen den Songs bietet auch die zweite DVD weiteres Zusatzmaterial wie Jamsession etc. und der Zuschauer erfährt z. B. wie es zum Namen "The Band" gekommen ist. Nach fast 30 Jahren ist diese Sternstunde mit den wichtigsten Impulsgebern und Protagonisten moderner Rockmusik immer noch grandios und im höchsten Maße hörens- und sehenswert. 5 Amazonsterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nostalgie pur, 23. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The last Waltz ( Rock & Roll Cinema ) (DVD)
diese DVD erinnert an meine Jugend. Tolle Titel wurden mit ebenso tollen Künstlern interpretiert. Kann ich absolut weiter empfehlen für Liebhaber dieses Genres.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rock & Roll Cinema: tolle Edition!, 28. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The last Waltz ( Rock & Roll Cinema ) (DVD)
Wie alle Ausgaben der "Rock & Roll Cinema"-Collection wurde auch Scorseses richtungsweisender & genrebildender Konzertfilm über den titelspendenden Abschied von "The Band" im Jahre 1978 in ein sehr schickes und auch platzsparendes, da sehr dünnes, Mediabook verpackt.
Auf dem Frontcover ist ein fixer FSK-Aufdruck angebracht, der aber nicht zwingend stört.
Die Bild- & Ton-Qualität des Films sind - wie nicht anders zu erwarten - tadellos. Als Bonusmaterial gibt's Audiokommentare der Filmemacher & Musiker, den Kinotrailer, eine Fotogalerie sowie die Featurettes "The Band - Eine Rückschau" & "Archiv-Aufnahmen: Jam 2".
Fans des Films sollten bei dieser tollen Ausgabe unbedingt zugreifen!

Diese Edition ist übrigens auch in der zweiten "Rock & Roll Cinema"-Sammlerbox erhältlich: Rock & Roll Cinema Sammlerbox ( Filme 13 - 24 ) [12 DVDs]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr davon., 9. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: The Last Waltz [Collector's Edition] (DVD)
Es stimmt leider, dass das Konzert trotz der Länge und trotz der Interviews viel zu schnell vorbei ist. Aber es passt alles.
Als ich das Konzert zum ersten mal im im Fernsehen sah, war ich vielleicht 14 oder 15 Jahre alt. Davon blieb kaum ein zusammenhängendes Stück übrig, aber an die Stimmung, die damals aufkam, konnte ich mich erinnern.
Ich lief an der DVD vorbei und spürte das. "Ach was, so was kann man nicht konservieren...."
Doch doch. Es geht tatsächlich.
Minuspunkt für die deutschen Untertitel. Während der Bühnenszenen nerven sie. "Applaus, Beifall" - Konzert für Gehörlose? Dann fehlt noch "Stephen Stills kommt auf die Bühne". "... hat keine Gitarre". "bekommt eine". "spielt mit". So wäre es dann auch in Braille zu lesen... SCNR.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine musikalische Sternstunde, 3. September 2003
Eine musikalische Sternstunde überzeugend in Szene gesetzt - soviel läßt sich zu diesem Film sagen. Ein unglaubliche Anzahl echter Stars macht hier einer der besten amerikanischen Rockbands die Aufwartung. Die DVD ist ein Dokument, anhand man vielleicht im Jahr 2030 den Enkeln begreiflich machen kann, was einem gute Musik bedeuten konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Last Waltz [Collector's Edition]
The Last Waltz [Collector's Edition] von Martin Scorsese (DVD - 2008)
EUR 5,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen