Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen60
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2009
also hier ist der nachfolger zu dem absolut genialen conan - der barbar.
und wie ist er geworden? also dem ersten teil kann er zu keinem zeitpunkt das wasser reichen. aber wenn man den film als das sieht was er ist, also ein B-Movie, macht er unglaublich spaß. alles an dem film funktioniert nach schema F, null überraschungen. aber was bleibt sind: sehr unterschiedliche sidekicks, ein soundtrack der sich am vorgänger orientiert, schöne landschaftsaufnahmen und eine tricktechnik welche in der heutigen zeit für schmunzeln sorgt.
der film ist für all die, welche filme auch mal nicht ernst nehmen müssen. der film selber hat ja auch einge komische stellen. aber zum eintauchen in eine fantasy welt für 95minuten ist der film durchaus zu gebrauchen.
ich habe jedenfalls meinen spass gehabt.
wer also auf barbaren, fantasy und ungeheuer steht sollte mal einen blick riskieren.
danke für die aufmerksamkeit.
55 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
.... und ich werde noch immer bestens unterhalten.

(Meine Meinung ist unabhängig von der Comic -oder Romanvorlage)

Ein direkter Vergleich zu Teil 1 ist gar nicht so einfach. Ist Teil 1 eher ein düsterer Fantasy Film, setzt Teil 2 mehr auf Action, Spaß und Unterhaltung.
Ich kann es jedoch verstehen, wenn der eine oder andere seine Probleme mit dem Zerstörer hat. Ist er nun zum Vergleich mit dem Barbaren, einfach etwas anders geraten.
Bei dem Barbaren haben wir schon die grundsolide aber dunkle Rache Story die den Film begleitet.
Bei den Pitfights und allen anderen Kämpfen geht es beim Barbaren recht blutig zur Sache und einige Köpfe müssen rollen.

Der Zerstören macht hier schon vieles anders...
Die Story ist wesentlich bunter...es soll den kompletten Film über keine schlechte Stimmung aufkommen oder zu sehr zum Nachdenken anregen. Bluteffekte sind noch vorhanden wurden aber drastisch reduziert.
Ziel wird es auch damals gewesen sein Conan ein jüngeres Publikum zu präsentieren. Lief er doch in den USA mit PG13 Freigabe und Conan der Barbar mit einem R-Rated.

Nun zum Positiven und davon gibt's reichlich:
Tolle Charaktere, coole Sets, genialer Score über den man keine Worte mehr verlieren muss, passende unterhaltsame Story die nicht zum Nachdenken anregen will, sondern rein der Unterhaltung dient.
Schwarzenegger wieder als Conan...!!!
Die deutsche Synchro wird man hassen oder lieben. Ich liebe sie!!! Wer auf korrekte Übersetzung wert legt sollte den Film im Original ansehen. Die lockere deutsche Synchro rundet den eh nicht ernstgemeinten Film schön ab.
Die Schwertkämpfe sind wirklich toll choreographiert. Keine Wackelkamera!!! Gute alte Zeit.
Die Aufnahmen der Landschaften und Sets oft so schön ins Bild gefasst, das man viele Szenen als Foto oder Gemälde verkaufen könnte. Toll!

Kurz zur Blu-ray... besser hat Conan noch nie ausgesehen... die VHS damals im hässlichen Vollbild,
die TV Fassung war zumindest Letterbox, die DVD hat das richtige Format jedoch war die Bildqualität etwas matschig und unscharf. Die Blu-ray bietet den Film nun gestochen scharf und nicht zu Tode gefiltert. Ton OK, dem Alter des Films entsprechend. Etwas Bonusmaterial das es schon auf der DVD gab ist auch vorhanden. Verpackung und Cover leider billig... Dafür bekommt man das ganze aber schon für kleines Geld.
Eine schöne große Hartbox mit dem alten deutschen Poster als Cover wäre ein Traum! ;-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2016
CONAN THE DESTROYER [1984 / 2016] [Warcraft Fandango Cash Version] [Blu-ray] [US Release] The Most Powerful Legend of All is Back in a New Adventure!

Arnold Schwarzenegger returns with a vengeance in the sword and sorcery adventure ‘CONAN THE DESTROYER.’ The powerful hero Conan [Arnold Schwarzenegger] has been commissioned by evil Queen Taramis [Sarah Douglas] to safely escort a teen princess [Olivia D'Abo] and her bodyguard Bombaata [Wilt Chamberlain] to the magic Horn of Dagon. Conan soon discovers, however, that the queen plans to sacrifice the princess when she returns and inherit her kingdom. Now Conan and an unusual group of allies, including the eccentric Akiro “The Wizard” [Mako Iwamatsu] and the wild woman Zula [Grace Jones] must defeat both mortal and supernatural foes in an epic, sword-wielding battle with the fate of the entire world at stake and the extinction of mankind. The action is large scale, the plot suitably fantastic, and the climax, a fight to the death between Conan and the evil god Dagoth [André the Giant] brought back to life. The monster was designed by E.T. creator Carlo Rambaldi.

FILM FACT: Deleted Scenes: In the film, a camel is knocked to the ground, and after struggling to get back up, its hind legs are drawn forward with wires so that it is forced to sit down before falling to the ground. This sequence was cut from the U.K. version, as is a double horse-fall in the opening battle. There are a number of deleted scenes from the film, confirmed by actress Sarah Douglas, including Conan and Queen Taramis love scene, Taramis slapping Bombatta, extended battle scene between Conan and the Man-ape, and more graphic action scenes.

Cast: Arnold Schwarzenegger, Grace Jones, Wilt Chamberlain, Mako Iwamatsu, Tracey Walter, Sarah Douglas, Olivia d'Abo, Pat Roach, Jeff Corey, Sven-Ole Thorsen, Bruce Fleischer, Ferdy Mayne, André “The Giant” René Roussimoff (uncredited), Angel Ashley (uncredited), Matt Conner (uncredited), Erik Holmey (uncredited), Terry O'Neill (uncredited) and John Sabol (uncredited)

Director: Richard Fleischer

Producers: Dino De Laurentiis, Raffaella De Laurentiis, Edward R. Pressman and Stephen F. Kesten

Screenplay: Stanley Mann, Gerry Conway (story), Roy Thomas (story) and Robert E. Howard (character)

Composer: Basil Poledouris

Cinematography: Jack Cardiff

Video Resolution: 1080p [Technicolor]

Aspect Ratio: 2.35:1 [Pamavision]

Audio: English: 5.1 DTS-HD Master Audio and French: 2.0 DTS-HD Digital Surround

Subtitles: English SDH

Running Time: 101 minutes

Region: All Regions

Number of discs: 1

Studio: Universal Studios Home Entertainment

Andrew’s Blu-ray Review: Arnold Schwarzenegger returns with his breakthrough role as ‘CONAN THE DESTROYER’ the mythical muscle-bound hero but the kitsch magic of the John Milius original is missing this time around. However, the requisite number of ugly villains, beautiful temptresses and doe-eyed heroines are present and correct, Arnold Schwarzenegger doesn't have much acting to do and director Richard Fleischer keeps the often violent action flowing smoothly. Look out for Grace Jones as a lethal warrior.

In the career of Arnold Schwarzenegger, it’s fair to say he’s had two great roles were ‘The Terminator,’ the unstoppable killing machine that eventually turns kind of good with ‘Conan the Barbarian.’ The Austrian born bodybuilder wanted to become a Hollywood star, and was very smart about building his career, but those early films were where he shined brightest. The two Conan films have now hit Blu-ray, and it’s a lot of fun to go back and watch him do what he did best.

John Milius is the perfect director for the material; John Milius is slightly obsessed himself and is always geting off on this sort of thing. But that means John Milius stages the film brilliantly, and I love the look and feel of this world. It doesn’t come across as stage-bound or cheap, the money shows up on the screen, and it’s better than all of the imitators that followed, though I must admit like anyone who grew up with these types of films, I have a soft spot for ‘The Beastmaster.’

This ‘CONAN THE DESTROYER’ film does not have the scale of the last film, but it does have more money than the Italian imitation knock-offs that came around this time, and though Arnold Schwarzenegger is not as well used in this film, but despite this Arnold Schwarzenegger is still perfect for this role. Watching it again, after watching on my inferior DVD, I realise that whenever I think of an open wound, or missing tooth, I think of the image of the final monster’s removed horn, looks even more realistic on this re-mastered Blu-ray disc. Some of images I witness years ago on the DVD have a staying power that is transcendent of one’s initial viewing. Watching it again, that moment will still grip you.

There's a lot of talent in this film. Jack Cardiff's elegant photography lends all the more impact to the striking landscapes and gives the palace scenes something of the quality of the great Greek-set sword and sandals epics. There's still that thrilling Basil Poledouris composed music score and there's some great creature work by Carlo Rambaldi. The one good aspect of the film is the presence of singer Grace Jones in one of the handful of film appearances she made in the mid-1980s. Grace Jones is not a particularly good actress but whenever Grace Jones is on screen projects a raw savagery, like she is like a wild animal that needs to be caged. Although the filmmakers, though seemingly somewhat daunted by such a strong female presence, have to sadly dumb her down with a sexist scene where she screams at the sight of a mouse.

‘CONAN THE DESTROYER' makes exceptional fine entertainment for all fans of Arnold Schwarzenegger and especially if you enjoy films of violent, simple-minded genre of this calibre. Moreover, there are monsters and wizards and clanging metal weapons ringing to the tune of Basil Poledouris brilliant film score music that stays with you long after you’ve forgotten the story. ‘CONAN THE DESTROYER,' which presents more “mature” storytelling and filmmaking. Richard Fleischer and Jack Cardiff make this fantasy film more enjoyable, and most watchable, which to me is total “guilty pleasure” viewing experience of a B-Movie fun. Like when Conan and his adventuring party venture into the desert and find a temple hewn into the side of a mountain, a world of fantasy awaiting them underneath the white, sun-bleached rocks, ‘CONAN THE DESTROYER' is a rollicking and imaginative film that’s been buried beneath nearly 30 years of bad press, but has now been resurrected for a new generation to really this fantasy film to enjoy and especially now in a totally stunning remastered glorious 1080p image experience.

Blu-ray Video Quality – Universal Studios has once again given us a stunning remastered film in glorious 1080p encoded image transfer to give us a new lease of life with this 1984 film and on the whole, looks excellent with high definition Blu-ray. The transfer displays outstanding clarity with distinct details of fine lines and textures throughout. With the close-ups, facial complexions appear healthy and natural with plainly visible blemishes and pores. The picture comes with spot-on contrast, giving the movie a youthful and energetic appeal. The colour palette is bold and full-bodied, adding to the overall quality of the image. Black levels are also accurate and true with strong shadow detailing, except in a couple scenes with slightly poorer resolution. Noise reduction has been applied to clean up the transfer a bit, but used very sparingly and barely worth mentioning. Film grain remains thinly intact and consistent, providing the movie with a great cinematic appeal.

Blu-ray Audio Quality – Universal Studios has once again done us proud and given us a totally new experience with this 1984 film with the upgraded awesome 5.1 DTS-HD Master Audio experience. The dialogue is for the most part well positioned and perfectly intelligible; however, there are minor moments when the voices of actors don't quite match their lip movements, like with the conversation with Wilt Chamberlain, Olivia d'Abo's voice suddenly echoes while out in the open, riding on horseback and probably stems from the original recording. Again the 5.1 DTS-HD Master Audio soundtrack exhibits a clean and sharply-rendered dynamic range with a healthy low-end. It's a front-heavy presentation with great balance and fidelity, providing the imaging with an attractive, spacious feel. Once again, Basil Poledouris composed music score makes best use of the surround mix, filling the soundstage with warmth and brilliant differentiation of the orchestral instruments. The music also bleeds very lightly into the back speakers, making this a nice and satisfying soundtrack to a fantasy-adventure favourite, so overall it does its job effectively and efficiently.

Blu-ray Special Features and Extras:

Special Feature: BD-LIVE: Explore more bonus features where you can access even more through your Internet-connected player to watch exclusive content, the latest trailer and even more! Powered by BD-LIVE!

Special Feature: HOW TO: View these user guides to get more out of your Blu-ray Experience.

Special Feature: MY SCENE: Universal Pictures MY SCENE feature makes it easy to create your own personal collection of favourite scenes while watching the film on your Blu-ray player. Using the remote control or the Dashboard button, press the GREEN button to add a bookmark.

Special Feature: WHATS’S NEW: Check out the latest trailers, exclusive content and more! Powered by BD-LIVE!

Special Feature: D-BOX MOTION CODE: This Blu-ray disc is enabled with D-BOX MOTION CODE. If you are equipped with a D-BOX integrated motion system, you will be able to experience a whole new dimension while watching this film.

Special Feature: Pocket BLU app: Use your tablet or smartphone to control the Blu-ray features and watch content on-the-go anywhere and anytime! App available for iPad, iPhone, Android and more!

Theatrical Trailer [1984] [480i] [1.37:1] [1:32] This is the original Theatrical Trailer for the film ‘CONAN THE DESTROYER.’ Unfortunately it is not presented in the film’s original 2.35:1 aspect ratio.

Finally, ‘CONAN THE DESTROYER' is the sword-and-sorcery sequel with Arnold Schwarzenegger and Mako Iwamatsu reprising their roles. Sarah Douglas, Grace Jones, Wilt Chamberlain, Tracey Walter and Olivia d'Abo join the fantasy quest to defeat a religious cult from awakening a demon god and ruling the world. Directed by Richard Fleischer, this film is full of fun escapism but falls somewhat short of offering the same engaging level of adventure as its predecessor. The Blu-ray arrives with an excellent video presentation and good audio, though it also comes with one or two minor weaknesses. On the whole, this bare-bones package is better suited for the high adventures of the bargain bin, but if you are a massive fan of Arnold Schwarzenegger, like me, then this is the film for you and one you should upgrade from previous Blu-ray disc releases. Highly Recommended!

Andrew C. Miller – Your Ultimate No.1 Film Fan
Le Cinema Paradiso
WARE, United Kingdom
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2004
Dieser unter der Regie von Richard Fleischer entstandene Fantasyklassiker aus dem Jahr 1984 wählt im Vergleich zu anderen Genregrößen wie "Conan-The Barbarian"(1982) oder "Red Sonja"(1985)einen anderen Zugang. Nicht wie sonst üblich steht die Rache als Motivation im Mittelpunkt sondern Conans romantische Gefühle für die verstorbene Valeria. Eine weitere Besonderheit in Abgrenzung zu "Conan-The Barbarian" stellt mit Sicherheit die Einbeziehung von komödiantischen Elementen dar. Höhepunkt ist hierbei das erneute Aufeinanderprallen von Conan und dem Dromedar, das er wie schon bei der vorangegangenen Begegnung in Teil Eins zu Boden schickt. Daneben machen insbesondere die gekonte Kombination von realen Schauplätzen, dieses in Mexiko gedrehten Films mit Miniaturen den Reiz dieses Meisterwerks aus. Schauspielerisch stellt Arnold Schwarzenegger die Figur des Conan im Vergleich zu Teil Eins vielschichtiger und damit glaubwürdiger dar. Dies wird insbesondere in der Sequenz deutlich in der Conan sich mit gegorenem Saft betrinkt, einem weiteren komödiantischen Glanzpunkt. Alles in allem nimmt sich "Conan-The Destroyer" nicht ganz so ernst wie sein Vorgänger, was meiner Ansicht nach nicht unbedingt nur abträglich ist, da sich gerade hieraus neue Möglichkeiten für den Film als Ganzes ergeben. Technisch sind keine Beanstandungen zu machen.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2011
Film: 4 Sterne
Ton: 3 Sterne
Bild: 4 Sterne
Cover: Kein FSK-freies Wendecover

Film: Wenngleich nicht so gut wie der erste Teil, und Monster in Gummikostümen wie man sie aus Godzillafilmen kennt (Latexmasken gab's zu der Zeit eigentlich schon, darum etwas verwunderlich), wird dieser Film hier eher von Humor geprägt. Wenn man dies akzeptiert kommt hier ein durchaus unterhaltsamer Abend bei heraus. Ich persönlich favorisiere hier ganz klar den Schauspieler der den Dieb Malak spielt (auch bekannt aus "Malone" 1986 oder "Erin Brokovich"), welcher hier eine super Unterhaltungsshow präsentiert. Beispielsweise wenn er der jungfräulichen Prinzessin zu erklären versucht, was man mit einem Mann anfängt wenn man ihn erstmal hat, und am Ende bei den Bienen und Blümchen landet. Oder wie er seinen Gefährten seinen halben Familienstammbaum herunterleiert. Aber auch Arnie kann hier mal wieder zeigen daß er auch witzig sein kann. Als Grace Jones als Diebin und Mörderin angekettet sich mit einem Stock gegen etwa 20 Männer verteidigt und die Gefährten grade dran vorbeireiten sagt die Prinzessin zu Arnie: "Willst du ihr nicht helfen? Das ist doch unfähr, so viele gegen einen." Arnie: "Hm, sind das wirklich so viele? Hm, 1, 2, 3 - doch, sind 'ne ganze Menge." Wer den Film also nicht todernst nimmt (eigentlich auch unmöglich wenn Menschen sich in Gummikostüme hineinzwängen), der kriegt hier schöne humorvolle Unterhaltung geboten.

Ton: Deutscher Ton leider nur in Mono, der enlische mit DTS-HD angegeben bietet auch nur Klang über die vorderen Lautsprechter, dafür aber kräftiger und etwas räumlicher.

Bild: Das Bild hat wie bei vielen alten Umsetzungen manchmal mit krisseligem Bild im hellen Bereich zu kämpfen, aber ansonsten auch in Panoramaansicht gute Auflösungsqualität, Details lassen sich gut erkennen. Farbsättigung, Schwarzwert und Kontrast liegen auch im guten Bereich.

Gesamteindruck: Netter Trip in die Vergangenheit, Action und Humor, und Basil Poledouris hat auch hierfür wieder die Musik gemacht, empfehlenswert.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
Der Film wurde von Richard Fleischer gedreht und Arnold Schwarzenegger spielt wieder die Hauptrolle.
Die Handlung:Die bösartige Königin Taramis(Sarah Douglas) bittet Conan(Arnold Schwarzenegger) um Hilfe. Er soll Prinzessin Jehnna,
zum Schloss des Zauberers Toth-Amon geleiten, um einen magischen Diamanten zu beschaffen.Als Gegenleistung verspricht sie ihm,seine
in Teil eins Valeria von den Toten zurückzuholen.Der Diamant selbst,den nur die auserwählte Prinzessin berühren darf,ist der Schlüssel
zu einem weit größeren Schatz.So begibt sich Conan mit seinen Begleitern(unter anderem Grace Jones) auf den Weg zu Toth-Amons Eispalast,
der aus der Mitte eines Sees aufragt.
Die Action ist gut inszeniert und die Dialoge haben im Gegensatz zum Vorgänger viel mehr Humor,wodurch auch die Grundstimmung lockerer ist.
Der einzige Kritikpunkt sind die teilweise etwas sehr dürftigen darstellerischen Leistungen.Die Kulissen wissen zu gefallen,genau wie
der erneut sehr gute Soundtrack,der erneut von Basil Poledouris komponiert wurde.
Fazit:Gute Fantasyfortsetzung,die den Vorgänger dank Humor und Kurzweiligkeit toppt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2010
Schon am Anfang des Films, als der Sprecher die Abenteuer von Conan anpreist, spührt man deutlich die Lustlosigkeit der Regie auf die Fortsetzung. Dies zieht sich von der Synchronisation bis zu den Originalsprechern durch.
Die zweite Enttäuschung ist der aufgesetzte Soundtrack, der sich komplett an den genialen Soundtrack des ersten Teils orientieren möchte aber kraftlos konstruiert wirkt. Im Grunde wird ein einziges Songstück durchweg durch den Film geleiert. Sehr schlecht für die Atmosphäre! Die bezieht sich leider nicht nur auf die Musik. Der Film plätschert seicht vor sich hin.
Die Grundhandlung ist sicherlich geschmackssache, aber die Umsetzung ist ziemlich mies. Man hat deutlich das Gefühl, dass der gesamte Film eine "Low-Budget Produktion" ist.
Ich bin ein Fan von dem ersten Teil "Conan der Barbar". Die Handlung und die Stimmung im Film, die recht glaubwürdige Kulisse, die markanten Dialoge und der hypergeniale Soundtrack lassen Abenteurerherzen höher schlagen. Vielleicht ist daher meine Enttäuschung vom zweiten Teil nachvollziehbar. Sicherlich ist es immer schwierig an alte Erfolge anzuknüpfen, aber den Zuschauern eine lieblos gestaltetes Abenteuer ohne Höhepunkte "hinzuklatschen" ist sicherlich auch keine Lösung!
33 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2003
Mit diesem Film haben die Macher es geschaft, das durch den ersten Teil recht düster wirkende Conan-Universum etwas aufzulockern und um viele interessante Aspekte zu erweitern. So wird die Handlung diesmal nicht von dem Wunsch nach Rache dominiert und bietet den Charakteren somit mehr Handlungsfreiraum. Diese werden auch recht ansehnlich dargestellt. Besonders die böse Königin finde ich recht überzeugend. Aber auch Grace Jones spielt ihre Rolle sehr gut. Tricktechnisch ist der Film natürlich völlig veraltet. Dennoch sind die Spezialeffekte nicht zu verachten. Als Beispiel wäre hier der Nebeldrache zu nennen. Die Handlung des Films ist zwar kein Meisterwerk der Filmstorys, bietet aber trotzdem viele spannende Momente und kommt auch ganz gut rüber. Längen hat der Film keine. Auch der Soundtrack ist, wie schon im ersten Teil, ausgesprochen gelungen und untermalt den Film sehr passend.
Alles in allem macht der Film einfach Spaß und das ist es schließlich, worauf es bei der ganzen Sache ankommt.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2015
Nach dem sehr blutigen und grimmigen Barbaren folgte zwei Jahre später der Zerstörer, und dieser präsentierte sich als deutlich familienfreundlicher und noch trashiger! Über den Inhalt muß man nach all den Jahren wohl nichts mehr schreiben, dürfte hinlänglich bekannt sein. Auch wenn Teil 1 mir wesentlich besser gefällt, finde ich den Nachfolger auch sehr unterhaltsam. Für Arnie-Fans eh ein Muß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2016
Ich muss es gestehen: ich bin ein Fan des ersten Filmes.
Die Fortsetzung ist eine tiefe Enttäuschung: schwache story, flapsige Sprüche, das fehlen jeglicher Atmosphäre...
Es bleibt bestenfalls ein durchschnittlicher Actionfilm und die Beantwortung der Frage, warum es keine Fortsetzung mehr gab...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
17,03 €
6,68 €