Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. März 2004
Joe Jackson ist wie Neil Young ein Meister der Livescheiben. Mit Afterife erscheint bald das vierte oder fünfte Livealbum (je nachdem ob man Big World mitzählt). Und das (vor-)letzte Livealbum Two Rainy Nights ist wieder mal eine gute Platte geworden. Sie erschien bereits vor ein paar Jahren auf seinem eigenen Label und war nur über seine Homepage zu beziehen. Darum wird sie nun auf dem regulären Markt erst mit 2jähriger Verspätung als Livescheibe zur Night and Day 2-Tour veröffentlicht. Two Rainy Nights ist interessant, weil die damalige Studiobesetzung (ohne Gitarre, mit Streichern) einige Klassiker in einem neuen Arrangement einspielt. Zum Beispiel das hier wunderschöne "Is she really going out with him?" oder auch "Another world" - großartig. Schade nur, dass das Stück "Blaze of Glory" nicht dabei ist - das war einer der Höhepunkte seines Hamburger Konzertes.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2006
'Twenty bloody years old' sei sein Gassenhauer alt, behauptet Joe Jackson in seiner Ansage zu 'Is she really goin' out with him', ' but it changed a little bit'.

Es hat sich verdammt gut geändert. Richtig sentimental werde ich, wenn ich diese wunderbaren Jackson-Kompositionen aus den 80igern wieder höre. Insbesondere für Sentiment-Junkies geeignet ist 'Home Town'. Wunderschönes Piano-Intro, emotionaler Gesang und Text. Keine Frage, auch die neuen Nummern gefallen, aber lieben tu' ich die 'twenty-bloody-years-old'-Tracks.

Ein paar nicht getroffene Sanges-Noten machen eher Spass, als dass sie den Gesamteindruck trüben.

Ein klitzkleines Sternchen Abzug für den meines Erachtens nicht optimnalen Klang der CD.

Trotzdem phänomenaler Zuhör-Spass!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
Joe Jackson ist für seine radikalen musikalischen Wechsel, die nicht jeder mag, bekannt. Somit sind auch seine Studioalben von höchst unterschiedlicher Qualität. Aber als Livemusiker gibt er seinen Stücken stets noch zusätzlichen Pfiff. Weiterhin werden ältere Stücke stets in neuen Arrangements gespielt. Seine Livekonzerte sind fast immer sehr überzeugend.

Inzwischen sind reichlich Livemitschnitte von Joe Jackson erschienen. Wie sieht es nur mit dieser CD aus, die während der Night And Day II-Tour 2001 aufgenommen wurde? Die Zeit der Joe Jackson Band war 2001 schon lange vorbei und seine Musik hat sich weiterentwickelt. Die Band dieser Tour ist sehr gut und mit viel Spielfreunde dabei. Zu erwähnen ist besonders die tolle Perkussionistin Sue Hadjopolous, die schon bei der ersten Night And Day Platte 1982 dabei war und immer mal wieder in Jacksons Band auftaucht. Auch Allison Cornell an der Violine ist ein Gewinn.

Der Schwerpunkt der Setlist liegt – wenig überraschend - auf den beidem Night And Day Alben. Die Versionen von Another World und Real Men gefallen mir besonders gut. Klasse sind auch die Version von Home Town und Stranger Than Fiction. Klare Tiefpunkt sind für mich die Stücke von Night And Day II, das zu Jacksons schwächsten Alben zählt. Diese Stücke sind einfach dünn. Die Melodien bleiben nicht hängen. Auch live ist nicht viel rauszuholen. Konsequenterweise hat Jackson die Stücke nach dieser Tour live nicht mehr gespielt.

Was bleibt ist eine sehr gute Liveplatte, wenn alte Stücke gespielt werden. Bei Night And Day II wird es dann langweilig. Aber die Stücke kann man überspringen. Der Sound ist okay. Vier Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2004
Ein viertel Jahrhundert.
So lange brauchte es bis Joe Jackson ein wirklich würdiges Live Album aufnahm. Warum eigentlich?
Es gab da zwar schon einst eine Doppel CD Live 80 -86,
die in Australien ect. aufgenommen wurde.
Doch hatte man nie so richtig den Eindruck als würde der Feingliedrigkeit und Vielschichtigkeit der Stücke wirklich Rechnung getragen. Und dabei ist J.J. ein Live-Maniac.
Two Rainy Nights ist da in jeder Hinsicht anders.
Wir sind uns einig das Night and Day(1982), wie er auch selber sagt, das Joe Jackson Album schlechthin war? Gut. So finden sich hier wirklich perfekt eingespielte Stücke aus dieser Zeit wieder(natürlich unverzichtbar mit Sue Hadjopolous on Percussion, die hier zu wahrer Hochform aufläuft): Another World, Target, Slow Song die mit zu den besten Night and Day Stücken gehören und man ist völlig baff mit welcher Präzision und teilweise auch Power er im immerhin ja schon gesetzten Alter immer noch interpretiert.
Auch die Songs von Night and Day 2 sind wirklich gekonnt und treffsicher eingespielt und stören in keinster Weise.(Happyland,
Glamour&Pain) Obwohl für mich Night and Day 2 an keiner Stelle mit dem Original zu vergleichen ist. Besonderes Highlight:
Is she really going out..- in einer tollen Latin-angehauchten Version und Hometown von Big World in einer tollen Piano, Vocal -Interpretation. Sehr witzig das High Speed Tempo von Got the Time. Auch die Songauswahl insgesamt ist schon sehr gelungen. Was man von Afterlive wohl nicht behaupten kann. Es kommen an einigen Stellen natürlich J.J's Liebe zur Klassik raus. Rundum das beste was er seit etlichen Jahren zu bieten hat.Für den Sound gibt es allerdings nur drei bis vier Sterne-Hier wäre ein ausgewogeneres Klangbild von Vorteil gewesen. Einige seiner Songs sind und bleiben Meilensteine der Popmusik und dieses Live Album knüpft da an wo er zu seiner Blütezeit war. Eine Reminiszens an den guten Geschmack. Danke Joe- Du hast uns den Glauben an die Popmusik zum zweiten mal wiedergegeben und ich hoffe das noch viele den Zauber und Glanz dieser Musik entdecken.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2008
An dieser Platte passt einfach alles: eine exquisite Band - die mit Graham Maby und Sue Hadjopolous auch kompetentes Urgestein aus vergangenen Zeiten umfasst, Ausnahme-Gäste wie die fantastische Allison Cornell (Track 10), konzentriertes, auf den Punkt gebrachtes Bandplay, eine superbe Aufnahmequalität, die die Stimmung der Abende toll rüberbringt und last but not least Joe Jackson in Topform, voll Energie und Drive.
Wer Joe Jackson mag, sollte zugreifen - besser wird's nicht - oder doch?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2008
Selten habe ich eine so gute und mitreißende Life-CD gehört. Die Qualität der Aufnahmen ist sensationell, die Auswahl der Stücke und die Atmosphäre ebenfalls. Ganz toll!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,66 €
19,00 €