Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbar, 8. Februar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Introduction (Audio CD)
ich muss sagen, dass ich eigentlich shows wie dsds usw. hasse. deshalb war ich auch zuerst alex gegenüber negativ eingestellt, da sie ja die gewinnerin von fame academy ist. doch schon nachdem ich "maybe that's what it takes", das erste lied auf dem album gehört hatte, war ich umgestimmt: ich war direkt süchtig nach ihrer stimme ;-). sie kann nicht nur schöne ballade ("cry"; "yellow"), sondern auch uptemponummern wie "here comes the rain again" von annie lennox und "dirty pretty words" (selbstgeschrieben) überzeugend rüberbringen. fazit: unbedingt anhören!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ernst zu nehmende Künstlerin, 13. Januar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Introduction (Audio CD)
Ich bin wirklich froh, dass ich mir dieses Album gekauft habe.
Man merkt Alex Parks keineswegs an, dass sie aus der „Fame Academy" in England entsprungen ist. Sie ist ein ernst zu nehmende Künstlerin, wie dieses Album beweist.
Unter Coverversionen, wie Imagine und Everybody Hurts, befinden sich auch sechs von ihr geschriebenen Lieder, darunter „Cry" eine sehr schöne und ehrliche Ballade, auf dem Album.
Wer auf sanfte Klaviertöne und schöne Frauenstimmen steht, kann mit diesem Album nichts falsch machen!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durch Zufall entdeckt...zum Glück!, 30. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Introduction (Audio CD)
Hand auf's Herz: Wer kennt hierzulande schon Alex Parks? Ich selbst bin nur durch Zufall auf das Album gestoßen. Die Songs liefen im Hintergrund beim Einkauf in einem Elektronik-Fachmarkt. Noch nie ist es mir passiert, dass ich mich nach einer scheinbar banalen Hintergrundmusik erkundigt habe. Zum Glück, denn sonst wäre mir ein echter musikalischer Leckerbissen entgangen.

Alex Parks überzeugt gesanglich absolut und bietet eine musikalische Bandbreite von der einfühlsamen Ballade (Maybe that what it takes, Cry) bis hin zur rockigen Tanznummer (Dirty pretty words). Prägend für dieses Album sind sicherlich die Coverversionen. Dennoch verleiht sie "Imagine" (Beatles), "Mad World" (Tears for Fears, Version von Michael Andrews) und vor allem dem grandiosen "Here comes the rain again" (Eurythmics) einen ganz besonderen und individuellen Touch.

Mich hat diese CD vom Anfang bis zum Ende begeistert.

Deshalb mein Fazit: Reinhören - kaufen! Es lohnt sich!

Meine Anspiel-Tipps: Cry, Here comes the rain again
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes erstes Album, 31. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Introduction (Audio CD)
Als erstes muss ich sagen ich bin kein Fan von TV shows wie "Suchen den Superstar". In der Regel sind die Gewinner doch nur Durchschnitt und werden mehr nach moeglichen Plattenverkaeufen und Outfit ausgesucht. Alex Parks ist die Gewinnerin der oben genannten Show in United Kingdom.
Stimmlich und auch von Ihrer Performance ist sie ausgergewoehnlich. Auf dem Album finden sich eigene Songs sowie Coverversionen die sie mit ihrer unverwechselbaren Stimme zu Ihren eigenen macht. Dies ist ein sehr gutes erstes Album mit ungewoehnlicher Intensitaet und stimmlicher Ausdruckskraft. Weiter so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schon die Einleitung..., 1. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Introduction (Audio CD)
...nämlich Titel Nr.1 -Maybe that's what it takes- macht dem Albumtitel alle Ehre. Alex Parks sanfte und doch kraftvolle Stimme, zu einem ruhigen Rhytmus, der einen mitnimmt. Wunderschön. Weiter geht es mit Streichern und der Ballade -Cry-. -Dirty Pretty Words- könnte auch aus der Feder und Kehle von Melissa Eherigde stammen. Ein starker Rocksong. Die alte Tears for Fears Nummer -Mad World- erhält bei Alex Parks einen neuen Anstrich. -Not your average kind of girl- klingt, als stammte es direkt aus den 80ern. Das ist im absolut positiven Sinn gemeint. Wie ein Drama, mit starkem Klavier und jeder Menge Melodie kommt -Stones and Feathers- daher. Diese Songs sollen als Anspieltipps für Alex Parks gutes Album -Introduction- reichen.

Die junge Frau aus Cornwall gewann 2003 den Fame Award. Das Album -Introduction- schaffte es, nach der Veröffentlichung 2003, auf Platz 5 der britschen UK Charts. Alex Parks deckt im Bereich Singer/Songwriting eine breite Palette ab. Dabei sind es vor allem gelungene Coverversionen, denen Parks ein neues, musikalisches Gesicht verpasst.

Wer auf ruhige Songwriterscheiben, mit einem Schuss Pathos, und einer guten Stimme jenseits des Mainestreams steht, der kann mit -Introduction- nicht viel verkehrt machen. Für Interessenten empfehle ich(mal wieder) den Download, denn: Der Audio CD Preis ist doch recht happig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Introduction, 25. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Introduction (Audio CD)
Für alle, die gut gemachten (Rock-)Pop und eindringliche Balladen mögen, sehr empfehlenswertes Werk. Diese Stimme wie eine samtige Mischung aus Annie Lennox und Kelly Clarkson, dennoch sehr eigen, macht Lust auch auf Neueres von Alex Parks. Wahrscheinlich war dieses Album im Erscheinungsjahr 2003 seiner Zeit weit voraus. Könnte aus 2010 sein. Sowohl die Coverversionen von z. B. "Imagine" oder auch "Mad World", als auch die eigenen Titel wie z. B. " Maybe That's What It Takes" (das Mädel textet und komponiert auch selbst) finde ich sehr gelungen. Reinhören bei Alex Parks lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach wunderbar, 30. September 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Introduction (Audio CD)
Ich hörte 2-3 Lieder in die CD rein und ich wusste, das ich diese CD haben muss! Alex Parks wird es noch weit bringen, da bin ich mir sicher! Ich hoffe auf baldige, weitere Veröffentlichungen von dieser noch unbekannten Künstlerin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Introduction
Introduction von Alex Parks (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen