wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen10
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:15,83 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2004
Trotz aller schlechter Kritiken die Cash Money Records, besonders Baby einstecken mussten, zeigen sie nun das sie es immer noch drauf haben! Die Cd ist echt fast ein kompletter Burner das einzige was man kritisieren kann ist das wie schon auf dem Birdman Album einige wenige Tracks zu poppig rüberkommen. Aber ansonsten ist Big Money Heavyweight mal wieder ein richtig fettes Dirty South Album. Natürlich wie man es bei Cash Money gewohnt ist gibt es auch wieder viele Gast auftritte. Die Gästeliste kann man sich allerdings gefallen lassen. Dabei sind Ludacris, Petey Pablo, R. Kelly und natürlich alle Cash Money Artist wie z.b Comebacker Juvenile, Lil Wayne, TQ, Boo & Goti usw..Die besten Tracks sind meiner Meinung nach Gangsta Girl, My Life und Got everything...Echt Hammer Tracks! Ich hoffe das neue Juvi Album genau so ein Burner wird und damit endlich gezeigt wird das man Cash Money noch lange nicht abschreiben kann...Peace & Out
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2004
Als ich das Soloalbum von Baby „Birdman" gehört habe, wollt ich mir eigentlich nie wieder ein Album von ihm holen. Aber als ich die ersten beiden singleauskopplungen „Gangsta Girl", Produciert und gefeatured von R.kelly und „This Is How We do" vom Album „Big Money Heavyweights" der Big Tymers gehört habe. Hab ich mir das Album doch gekauft und ich hab es nicht bereut. Das Album ist jeden €uro und Cent wert. Es ist kein schlechter noch nichtmals ein mittelmäßiger Track drauf. Mannie Fresh hat super Beats gezaubert. Und beide zusammen (Baby & Mannie Fresh) haben gute Lyrics und einen guten Flow abgeliefert. Aber die Gäste sind auch nicht ohne. Es sind z.B. R.Kelly, Petey Pablo, Juvenile, Lil'Wayne und Ludacris auf dem Album vertreten. Da alle Tracks auf dem Album gut sind schreib ich mal meine absoluten Burner auf. „This Is How We Do", We Can Smoke feat. TQ", „Down South feat. Ludacris, Lil' Wayne & Jazze Pha", „My Life feat. Mikkey & Joi", „Against The Wall" und „A Beautiful Life".
Respekt an den Big Tymers (Mannie Fresh & Baby [aka #1 Stunna] ) und Ca$h Money Records.
Für mich ein 5 Mic Album. Kauft es euch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2004
Als ich das Soloalbum von Baby „Birdman" gehört habe, wollt ich mir eigentlich nie wieder ein Album von ihm holen. Aber als ich die ersten beiden singleauskopplungen „Gangsta Girl", Produciert und gefeatured von R.kelly und „This Is How We do" vom Album „Big Money Heavyweights" der Big Tymers gehört habe. Hab ich mir das Album doch gekauft und ich hab es nicht bereut. Das Album ist jeden €uro und Cent wert. Es ist kein schlechter noch nichtmals ein mittelmäßiger Track drauf. Mannie Fresh hat super Beats gezaubert. Und beide zusammen (Baby & Mannie Fresh) haben gute Lyrics und einen guten Flow abgeliefert. Aber die Gäste sind auch nicht ohne. Es sind z.B. R.Kelly, Petey Pablo, Juvenile, Lil'Wayne und Ludacris auf dem Album vertreten. Da alle Tracks auf dem Album gut sind schreib ich mal meine absoluten Burner auf. „This Is How We Do", We Can Smoke feat. TQ", „Down South feat. Ludacris, Lil' Wayne & Jazze Pha", „My Life feat. Mikkey & Joi", „Against The Wall" und „A Beautiful Life".
Respekt an den Big Tymers (Mannie Fresh & Baby [aka #1 Stunna] ) und Ca$h Money Records.
Für mich ein 5 Mic Album. Kauft es euch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2004
Also nach Babys Soloalbum "Birdman" hab ich nicht mehr daran gedacht mir jemals noch eine CD von ihm zu kaufen. Aber als ich die ersten beiden Singleauskopplungen "Gangsta Girl" Produciert und gefeatured von R.Kelly und "This Is How We Do" gehört hab, hab ich mir das Album doch gekauft. Und ich habe nichts bereut, dass Album ist jeden einzelnen €uro und Cent wert. Es ist kein schlechter Track drauf und das gibt es nur auf sehr wenigen CDs. Mannie Fresh hat hervorragende Beats gezaubert. Und Baby & Mannie Fresh zeigen hammer Lyrics und Guten Flow. Die Gäste sind auch dehr gut drauf, z.B. R.Kelly, Petey Pablo, Juvenile, Lil'Wayne, Ludacris oder Jazze Pha. Das Album ist fast Perfekt das einzige was stört ist das Skit "I Need Help". Meine Lieblingstracks des Albums sind "This Is How We Do", "We Can Smoke feat. TQ", "Against The Wall", "Down South feat. Ludacris, Lil' Wayne & Jazze Pha", "A Beautiful Life" & "My Life feat. Mikkey & Joi".
Respekt an den Big Tymers (Mannie Fresh & Baby) und Ca$h Money Records. Kauft es euch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2004
Also nach Babys Soloalbum "Birdman" hab ich nicht mehr daran gedacht mir jemals noch eine CD von ihm zu kaufen. Aber als ich die ersten beiden Singleauskopplungen "Gangsta Girl" Produciert und gefeatured von R.Kelly und "This Is How We Do" gehört hab, hab ich mir das Album doch gekauft. Und ich habe nichts bereut, dass Album ist jeden einzelnen €uro und Cent wert. Es ist kein schlechter Track drauf und das gibt es nur auf sehr wenigen CDs. Mannie Fresh hat hervorragende Beats gezaubert. Und Baby & Mannie Fresh zeigen hammer Lyrics und Guten Flow. Die Gäste sind auch dehr gut drauf, z.B. R.Kelly, Petey Pablo, Juvenile, Lil'Wayne, Ludacris oder Jazze Pha. Das Album ist fast Perfekt das einzige was stört ist das Skit "I Need Help". Meine Lieblingstracks des Albums sind "This Is How We Do", "We Can Smoke feat. TQ", "Against The Wall", "Down South feat. Ludacris, Lil' Wayne & Jazze Pha", "A Beautiful Life" & "My Life feat. Mikkey & Joi".
Respekt an den Big Tymers (Mannie Fresh & Baby) und Ca$h Money Records. Kauft es euch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2003
Ich hab' Cash Money eigentlich nach Baby's Solodebüt Birdman total abgeschrieben... aber... sie scheinen es wieder in die richtigen Wege geleitet zu haben. Mannie Fresh & Baby liefern hier Hammer Beats (Respekt das Mannienach sovielen Jahren immernoch hammer Beats schafft), und keine total lächerlichen Vogelgeräusche!!! "No Love", "My Life" oder "Got Everything" sind hammer tracks, etwas chilliger. Dazu Collabos wie auf 'Down South' mit Ludacris & Lil Wayne, aber auch Petey Pablo und Bun B sind dabei! Und besonders Schmackhaft für alle Fans des alten Cash Money: Rückkehrer JUVENILE ist ebenfalls dabei!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2004
Cash Money Starproducer Mannie Fresh und Labelmitgründer Baby aka The Big Tymers haben ihr nun fünftes Album auf den Markt gebracht. Nach den letzten 1-2 eher mittelmäßigen Cash Money Jahren mit Baby's Album Birdman und Lil Waynes 500 Degreez, kommt endlich mal wieder was positives von CMR mit dem Big Tymers Album, genauso wie mit dem neuen Juvenile. (das Hot Boyz Album Let em burn mal ausgeschlossen, kam zwar 2003 aber beinhaltet Aufnahmen von 1999-2001). Der Musikstyle erinnert hier wieder mehr an den Vorgänger "Hood Rich" statt an PopRap Beatz wie auf Baby's "Birdman" und Baby hat uns seine Brr Brr Vogelgeräusche einigermaßen ersparrt. Das Spektrum der CD reicht von funkigen auch zum tanzen geeigneten Songs wie "This is how we do" (gleicheitig die erste Singleauskopplung), ruhigeren langsameren Songs wie "Gangsta Girl", chilligen Tracks wie "Southern Boy","Down South", oder "No Love" bis hin zu etwas härteren Songs wie "Dirty D-Boy". Mit dabei sind die CMR Member TQ, Lil Wayne, Tateeze, Jazze Pha, Gilly, Mikkey und Juvenile(wenn man ihn überhaupt als richtiges Member bezeichnen darf) sowie einige namenhafte Gäste wie R. Kelly, Petey Pablo, Bun-B und Ludacris. Also insgesamt geht es für Cash Money seit Ende 2003 (beziehe mich jetzt auf die US Release Dates) wieder steil nach oben. Mal sehen was jetzt 2004 bringt.
PeAcE
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2004
Als ich das Album Hood Rich von den Big Tymers gehört habe war klar, dass ich mir auch ein Album von ihnen kaufen möchte.
Da dieses Ausverkauft war, habe ich mir Big Money Heavyweights gekauft und ich bereue is bis heute nicht.
Die Singleauskopplung featuring R. Kelly - Gansta Girl vermittelt einem das typische R. Kelly fiesta feeling. Der Beat setzt sich durch Gitarren, Flöten und einem Klavier zusammen. Natürlich sind die üblichen Drums und Snares, etc. auch enthalten ;)
Big Money Heavyweights ist das 5. Album von Starproducer Mannie Fresh und Labelmitgründer Baby aka The Big Tymers.
Die Big Tymers werden auf dem Album unter anderem von TQ, Lil Wayne, Tateeze, Jazze Pha, Gilly, Mikkey und Juvenile unterstützt.
Zu den Tracks:
Big Talk (Intro) | Schon das Intro überzeugt von einem funky Beat. Allerdings hätte man daraus mehr machen können.
This Is How We Do It | Der Beat wird von einer Souligen Gitarre begleitet und der Chorus wird von den Rappern gesungen. (kommt nicht oft vor)
Gangsta Girl - Main | Mehr zu dieser Singleauskopplung habe ich oben schon beschrieben
We Can Smoke (feat. TQ) | Ein sanfter Beat mit einer schönen Stimme von TQ.
I'm A Dog/ I'm Sorry (Skit) | Ich mag das Lied nicht besonders. Im Hintergrund bellt dauernd ein Hund.
Against The Wall | Wieder mit einem Klavier begleitet. Fröhliche Melodie und der Text passt auch gut dazu.
I'll Take You There | Lange Strings beleben den Beat, den Song könnte man mit Jay-Z - girls, girls, girls Vergleichen. (nur wegen dem Beat)
Back Up (feat. Juvenile..) | Schneller Rhythmischer Beat. Gangsta Texte.
Southern Boy | Karibik, die Sonne scheint und du liegst am Strand (so klingt der Beat). Sonst sehr langsam.
Beat It Up | Etwas völlig neues. Der Beat erinnert an Dance
Big Money Heavyweight | Vermutlich das beste Lied auf der Cd. BIG-MONEY-HEAVYWEIGHT lautet der Chorus der von lauten Drums betont wird.
Down South | Synthie Piano stimmung - das wiederholt sich 4 Minuten lang. Nicht mein Geschmack
U Are Not Pimp | Wieder irgendein Synthie Instrument im Beat.
I Need Help (Skit) | Ein Skit ist meistens langweilig. Auch dieser hier ;)
To Be Played | Eine funky Trompete begleitet den Beat.
My Life | Langsam, ruhig, schöner Chrous (Frauenstimme)
No Love | Der Chrous passt überhaupt nicht.. Etwas "schräg"
Got Everything | nochmal ein schöner Beat mit schönem Chrous. Der Text ist sehr gut verständlich
Dirty D Boy - Der Beat ist nicht so Dirrrrty wie der Text, hätte mehr Power haben können
Real Talk (Outro) | gesprochens Outro
Der Text ist bei jedem Lied sehr gut verständlich. Man muss kein Englisch Profi sein :-)
Leider klingen 2-3 Lieder ziemlich gleich, aber das macht nicht viel, weil da noch 17 andere sind, die anders klingen :-)
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2007
Selten hab ich so ein geiles Album gehört, selten so genial produzierte Hooks, gut klar kann man sagen, dass ein Rapper schwächer ist als der andere, man kann auch anführen, dass sich das Ganze sehr Pop lastig ist, aber alles in allem habe ich selten so aussagefähige Texte gehört, so viel Schmerz, so viel was an die Seele und ins Ohr geht, so viel Ausdruck. Für eine Ami Platte against 50 und Co. macht mich das wirklich sehr froh, dass es sowas noch gibt, 6 Punkte gebe ich jetzt schon.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2006
Genau das richtige für den Sommer und das Auto!!!

Kann das Album jedem nur empfehlen!!!
0Kommentar0 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,59 €
13,04 €