Kundenrezensionen


90 Rezensionen
5 Sterne:
 (44)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen READ HER ... BODY LANGUAGE
Wer aufgrund von SLOW denkt, Body Language bestünde aus hauptsächlich elektronischen Titeln, die im Slow-Stil gehalten sind, täuscht sich.
Zu aller erst sollte man ganz klar feststellen, dass Slow (Track 1) das Highlight der Platte ist. Die Tracks "Still Standing","Secret","Sweet Music" und (mit Einschränkung)"I Feel For You" gehen zwar in diese...
Veröffentlicht am 19. November 2003 von tim

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es ging schon mal besser
Zugegeben - der Vorgänger war eine riseige Discoscheibe und hierdurch natürlich sehr schwer zu toppen.
Doch etwas mehr Liebe zum Detail hätte man von dem "Singenden Meter" doch erwarten können.
Schon die erste Auskopplung "Slow" ist eigentlich ein gaaaanz schwacher Abklatsch von Madonna's Song "Vogue". Habe mir...
Veröffentlicht am 17. November 2003 von Chrisdows Primeros


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen READ HER ... BODY LANGUAGE, 19. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Wer aufgrund von SLOW denkt, Body Language bestünde aus hauptsächlich elektronischen Titeln, die im Slow-Stil gehalten sind, täuscht sich.
Zu aller erst sollte man ganz klar feststellen, dass Slow (Track 1) das Highlight der Platte ist. Die Tracks "Still Standing","Secret","Sweet Music" und (mit Einschränkung)"I Feel For You" gehen zwar in diese Richtung, übertreffen Slow aber nicht.
Die Titel "Promises","Red Blooded Woman" und "Obsession" sind eher eine R'n'B/Pop-Mischung, nicht schlecht, aber recht kommerziell und daher nicht sehr innovativ.
Track 7, "Chocolate" ist sehr gelungen: extrem relaxt und eine besondere Art von Ohrwurm, die sich musikalisch nicht am Rest des Albums orientiert.
Die Tracks "Someday","Loving Days" und "After Dark" schließen das Album ab und sind insgesamt von langsamerer Art.
FAZIT: Body Language ist ein gelungenes Album auf dem sich kein schlechter Track befindet, allerdings hätte ich mir mehr Tracks im Stil von Slow gewünscht. Daher (nur) 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiteres Top-Album in der Karriere Kylies!, 29. Februar 2004
Von 
Rainer (Baden, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Gleichmal vorweg sollte angemerkt werden, dass die hübsche Kylie mit ihrem neuen Album "Body Language" nahtlos an den Erfolg des Vorgängers "Fever" anschließen kann! So wird nach dem innovativen, wenn auch relativ einfach gestricktem Opener "Slow" (welcher gleichzeitig als Vorabsingle veröffentlicht wurde und in UK von 0 auf 1 der Single-Charts ging!) gleich mal so richtig losgelegt: "Still standing" und "Secret" sind echt fetzige Dance-Nummern mit denen Kylie einmal mehr ihr Talent für klasse Rhythmen unter Beweis gestellt hat...besonders das zweitere wäre als spätere Single-Auskopplung geeignet und würde gemeinsam mit einem guten Videoclip sicher ganz oben in den Charts landen und dem Album nochmals einen gewaltigen Schwung nach oben verleihen. Um ein echtes Highlight handelt es sich auch bei der zweiten Single "Red Blooded Woman", ein echt spitzenmäßiger Song, welcher auch mit einem sehr gut gelungenen Video aufwartet und ebenfalls einen Meilenstein für Kylie-Fans und auch Nicht-Fans darstellen wird! Auch nicht zu verachten sind klarerweise die etwas langsameren Songs wie "Promises" und "Chocolate", welchen vor allem durch Kylies erotische Stimme Ausdruck verliehen wird!
Alles in allem also ein großartiges Album, welches sicher ein weiteres Highlight in der Geschichte der Pop/Dance-Queen Kylie Minogue darstellen wird...man kann nur hoffen, dass sie sich damit auch auf Tour begibt!
5 Sterne von mir...eine absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS KÄTZCHEN SCHNURRT WIEDER, 14. April 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Sie weiß, was Sie tut, dass muss man ihr lassen.
Kylie's neues Werk entpuppt sich zwar erst nach mehrmaligem Hören als echtes Schmuckstück, aber dann läßt es einen nicht mehr los. Von slow bis after dark schnurrt sich kylie durch das album, und man hat das gefühl sie liegt neben einem.
Ich bin seit 89 Fan und stelle fest, dass dieses album künstlerisch eines ihrer besten ist. Mirhaben es besonders red blooded woman,obsession, choclate und secret angetan. Body Language ist mal wieder ein innovatives und progressives Kylie-Album und gesellt sich wunderbar zu ihren vorherigen Werken, eben weil es so anders klingt. Das beste an ihrer Musik ist immer noch, dass sich kein Album wie das andere anhört, es also nie langweilig mit Ihr wird.
Mein Kritikpunkt ist allerdings die eher dünn angelegt Stimme. Ich hätte mir auf Body Language gewünscht, dass sich Ihre Stimme ähnlich wie auf ihrem 94er Album anhört (sinnlich und gleichzeitig kraftvoll)
Ich bin mit Body Language jedenfalls zufiedener als mit Fever (das war mir fast schon zu eintönig).
Ich freue mich schon auf das nächste Album, dass sich bestimmt wieder total anders anhört...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Völlig überrascht..., 8. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
... lauschte ich Kylies neuestem Werk. Ich hatte blind zu dieser CD gegriffen, in dem Irrglauben, wie mit dem Vorgänger "Fever" leicht konsumierbare Popmusik erworben zu haben.
Um so mehr überraschte mich das, was ich dann zu hören bekam:
Kylies neue CD ist insgesamt sehr elektronisch, teils R&B-inspiriert, teils sehr nahe an den 80ern, aber alles in einem neuen Stil. Vergleiche zur musikalischen Entwicklung Madonnas drängen sich auf, zumal mit "Promises" eine tolle Hommage an "Into the groove", Madonnas Superhit der 80er, gelungen ist. Wie die Queen des Pop beschreitet Miss Minogue neue, eigene Wege, die sich dem Hörer nicht auf Anhieb erschließen. Nach dem ersten Hören empfand ich das Album als sperrig, ein ganz spezieller Reiz entwickelte sich allerdings sehr schnell.
Wer sich, neben Kylie, auch für toll gemachte, raffiniert produzierte elektronische Musik interessiert, ist hier richtig.
Als Anspieltipps seinen neben "Promises" "Red blooded woman" und "Obsession" empfohlen, sie repräsentieren ganz gut die Bandbreite des neuen Kylie-Stils.
Eines kann als sicher gelten: Mit "Body Language" ist Kylie und ihrem Team ein glänzendes Album gelungen, dafür gibt es von mir volle 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kylie goes 80ies mixed with R&B!, 23. November 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Kylie Minogue war die Pop-Sensation des Jahres 2001. Mit „Can't get you out of my head" und dem Album „Fever" schaffte sie entgültig ihr Comeback als Grand Dame des Pop! Nach 2 sehr fruchtbaren Jahren wagt Kylie mit ihrem neuen Album „Body Language" zum ersten Mal den Schritt in Richtung R&B. Allerdings sollte man hier keine Alicia Keys oder Aaliyah erwarten. Die Musik bleibt schon vorwiegend im Pop-Bereich und bedient sich nur Elementen aus der Blackmusic, aber auch aus der Dancemusic der 80er Jahre. Natürlich gestaltet sich der elektronische Klangteppich wie gewohnt höchst innovativ und progressiv. Der neue Trend zur *Unterproduktion* wurde mit der ersten Single „Slow" bereits im Vorfeld eingeleitet. Das Stück wurde praktisch auf einen simplen Beat und Kylies gehauchten Gesang reduziert und verfehlt sein Ziel nicht. „Still standing" erinnert dann schon sehr an die 80er mit seinen Beat- und Sound-Spielereien. Wie bei allen Songs dieser Platte wurden hier und da kleine Geräusche eingefügt und Kylies Stimme im Background mehrfach gedoppelt. Songs wie „Sweet music", „Secret" und „Promises" klingen frisch und lebendig. Teilweise erinnert ein Syntheziser an große Hits des US-Produzenten-Duos Jimmy Jam und Terry Lewis (Janet Jackson). „Red blooded woman" könnte auch eine Ballade von Destiny's Child sein und bei „Chocolate" kommt sogar *Indie-Kylie* wieder zum Vorschein. „Obsession" verfügt über einen ähnlichen Beat wie Toni Braxtons „He wasn't man enough", „I feel for you" hätte auch auf „Fever" drauf sein können und „Someday" ist eine schöne Ballade mit einem sehr verschachtelten Rhythmus. „Loving days" hört sich etwas an wie Madonnas „Frozen", da es mit ähnlicher Instrumentierung aufwartet. Es ist der Höhepunkt der Platte und zugleich ein weiterer Schritt in Richtung „Independent Music". Fans des Kylie-Albums „Impossible Princess" wird das freuen. Mich auch:) Das letzte Stück „After dark" ist ein schönes Up-Tempo-Pop-Lied mit starken Soul-und Funk-Elementen und rundet Kylies neuestes Werk gekonnt ab.
Fazit: Kylie hatte keine Lust mehr auf House und wechselt über in die momentan sehr beliebte R&B-Ecke. Das gelingt ihr großenteils auch ganz gut. Leider wurde der Fokus bei dieser Platte zu sehr auf die Beats und die sehr sinnlichen, wenn auch einfachen Texte gelegt, und weniger auf Kylies Stimme. Die klingt leider durchgehend dünn. Auch offenbart sich beim ersten Hören noch nicht dieser Suchtfaktor - aber spätestens beim dritten Hörgang ist der Funke übergesprungen und man singt den ganzen Tag nur noch „Yeah.......slow":)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chocolate für alle Sinne, 20. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Nun endlich habe ich mich durchgerungen, eine Rezension zu Kylies neuem Album zu schreiben... also, habs mir natürlich sofort gekauft als es rauskam und muss sagen, dasss ich am anfang schwer enttäuscht war... alles irgendwie öde, alles ziemlich langatmig, nur Track 2 (Still Standing) und 3 (Secret) wussten mich zu begeistern. Meine beste Freundin hat auch nur die Augen verdreht. Aber die CD höre ich eigentlich nun fast täglich, nach 3-4 mal anhören hat mich Kylies Netz fest umspannt, das sie sooo fein webt.
Allein ihre sphärische Stimme hat mich total bezaubert. Bei jedem Lied spüre, fühle und sehe ich Kylie wie sie sich räkelt und laszive Blicke versprüht... Meine Lieblinghits sind:
SLOW (weil das Video auch so hammers ist)
STILL STANDING (Der Refrain macht gut Laune, dieses Pop, Stop, Drop, Hot, usw.)
CHOCOLATE (um dieses Lied zu "verstehen", vorallem aber um es zu fühlen, muss man dabei eine "horizontale Beschäftigung" ausüben)
LOVING DAYS (zum Heulen schön... trägt eine unbeschreibliche Melancholie in sich)
Also, kann nur sagen, dass man der CD eine Chance geben sollte. Viele erwarteten ja nach FEVER auch so ultra popige songs, die vor naivität nur so sprühen--- um ehrlich zu sein, kann ich FEVER nicht mehr hören, nur noch cgyoomh ist noch das Lied was am besten ist, alles andere - Müll.
Kylie gefällt mir auch mit ihrem Image als Brigitte Bardot des neuen Jahrtausends am besten, dieses "Roboter-Weibchen" fand ich irgendwie extrem lachhaft.
-->Puristisch, weiblich, anmutig, einfach "kylish", eben so ist Body Language.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A USA REVIEW IN ENGLISH! FANTASTIC! BUY IT!, 22. November 2003
Von 
D. FOXWORTH "foxy" (TRAVERSE CITY, MICHIGAN United States) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Three times is the charm for Kylie's new CD. The first time I listened to it I thought... Ho Hum. The second time I was still unimpressed. But then, the third time, I feel in love with it! If you remember, KYLIE MINOGUE (white label) was very different for Kylie as as IMPOSSIBLE PRINCESS. Then along came LIGHT YEARS and Kylie was back! Fever was no LIGHT YEARS, but it was an international success. BODY LANGUAGE will be a success too!
Of course, the first single "Slow" is already a hit. And the video... OH LA LA! My next favorite track is "Secret" and it is fantastic! So listen to this three times because three times is the charm!
One comment though... this album reminds me a great deal of DANNII MINOGUE NEON NIGHTS. Has Kylie seen the success of her wonderful sister and is learning some of Dannii's musical direction? Because it reminds me of NEON NIGHTS. But this is not a bad thing, oh no, because NEON NIGHTS is an original, peppy, happy, excellent CD! Buy them both! :) I love you, Kylie!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es ging schon mal besser, 17. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Zugegeben - der Vorgänger war eine riseige Discoscheibe und hierdurch natürlich sehr schwer zu toppen.
Doch etwas mehr Liebe zum Detail hätte man von dem "Singenden Meter" doch erwarten können.
Schon die erste Auskopplung "Slow" ist eigentlich ein gaaaanz schwacher Abklatsch von Madonna's Song "Vogue". Habe mir "die Ohren gerieben" als ich diesen Song das erste Mal hörte, denn es ist schon sehr einfallslos wenn man auf solche ollen Kamellen wie den Madonna-Song zurückgreifen muss.
Die weiteren Songs des Albums sind durchaus hörbar - hervorzuheben als Anspieltipps wären hier "Obsession" sowie "Promises".
Beim Kauf dieser Scheibe macht man als Tanzfan und Discoliebhaber absolut keinen Fehler. Trotzdem gibt's zwei Punkte Abzug aufgrund der doch eingekehrten Eintönigkeit des Albums im Vergleich zu seinem genialen Vorgänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The new Kylie, 15. November 2003
Von 
S CED "Sam" (Sutton Coldfield, West Mids) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Nachdem ich mir Body Language am Freitag gekauft habe, war ich natuerlich schon sehr gespannt auf das, was ich zu hoeren bekomme. Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob Kylie mit diesem neuen Sound es gelingen wird, ihre alte Fangemeinde zufriedenzustellen und neue Fans zu gewinnen. Ihr neuer Sound bewegt sich absolut weg von ihrem letzten Album "Fever". Das Album ist eine Mischung aus R&B, Funk, Electro und Pop. Am Anfang sehr gewoehnungsbeduerftig, aber nach mehrerem hoeren absolut klasse! Dieses Album hat groesseres hitpotential als "Fever" und Kylie wird mit "Body Language" ganz sicher den Amerikanischen Markt brechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kylie Minouge - "Body language", 25. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Body Language (Audio CD)
Ich bin kein Fan von Kylie Minouge (Mein Fan-Herz schlägt nur für Miss Britney Spears), dennoch hatte es mir der Titel "Slow" wirklich angetan und als ich dann "Red Blooded Woman" gesehen habe, hab ich mir gedacht warum nicht? Und diese Entscheidung hat mich keineswegs Unglücklich gemacht, denn das Album ist verdammt gut! Beim ersten Hören dachte ich nur "Oh Mein Gott, was ist denn bitte das?", aber nach mehrmaligen Hören sind die Songs dann doch nur noch einsame Spitze! Hier alle Songs im Überblick:
1. "Slow" (10/10) - "Slow" ist einer der besten Songs auf "Body Language". Kylies Stimme klingt auf diesem Track besonders gut und die langsame, ruhige Melodie mit den pumpenden Beats macht "Slow" einfach unvergleichlich! Traumhaft!
2. "Still Standing" (07/10) - Ein netter Pop/R'n'B-Song mit mittelmässiger Melodie und Refrain! Der Text verliert sich teilweise in der Melodie. Ganz nett!
3. "Secret I Take You Home" (08/10) - Dieser Song ähnelt "Still Standing", nur dass "Secret I Take You Home" ruhiger anfängt und einen wirklich gelungenen Refrain besitzt! Die Rap-Passagen überzeugen und sind gut eingesetzt!
4. "Promises" (10/10) - Wundervoller ruhiger Pop/R'n'B-Song mit tollem Refrain und super Höhepunkt ... Toll gemacht Kylie! Wahrscheinlich der beste Track auf "Body Language"!
5. "Sweet Music" (07/10) - "Sweet Music" besitzt eine wirklich sexy Melodie, hat aber für mich keinen befriedigenden Refrain. Der Song baut sich bis zum Refrain auf, entläd sich dann aber nicht vollständig! Schade!
6. "Red Blooded Woman" (10/10) - Toller Song! Eine wirklich gute Wahl für die zweite Single! Tolle Melodie und ein wirklich gelungener Refrain, wobei die Bridge dann doch den grösseren Reiz besitzt! Klasse!
7. "Chocolate" (10/10) - "Chocolate" ist eine wirklich tolle R'n'B-Ballade, bei der Kylies Gesang super süß und sexy ist. Vor allem das Ende des Songs ist traumhaft! 5 Sterne!
8. "Obsession" (07/10) - Ein wirklich netter Pop/R'n'B-Song, der sich aber leider von den anderen Songs der Platte abheben kann. Toller Refrain!
9. "I Feel For You" (05/10) - Wenn der Song beginnt, freut man sich auf eine wirklich gefühlvolle und traurige Ballade, denn es gewittert im Hintergrund, doch dann wird der Song auf einmal total fröhlich! Sehr poppig und kitschik, aber doch ok! Mittelmaß!
10. "Someday" (07/10) - Gelungene Melodie, aber leider unspektakulär! Sehr nett anzuhören!
11. "Loving Days" (09/10) - Dieser Song hat eine verträumte Melodie mit tollem Refrain - wirklich ein gelungener Song! Vielleicht ein bisschen zu traurig für den Titel, aber trotzdem toll! ;)
12. "After Dark" (09/10) - Der letzte Song des Albums hat einen tollen Titel und hält auch das was er verspricht! Toller Pop/R'n'B-Song mit super Refrain! Wirklich sexy und fröhlich!
Der Kauf lohnt sich wirklich! Denn "Body Language" vermittelt eine wahnsinns gute Stimmung, das haben Alben selten an sich! Alle Daumen Hoch, die ich habe! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Body Language
Body Language von Kylie Minogue (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen