Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen7
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2004
Die wunderbar schrägen Arbeiten des Underground-Düsterlings sind endlich auf einer DVD-Compilation erschienen, doch hat es trotz des netten (von Alexander Rutterford designten) Booklets zu mehr als einer beschaulichen Ansammlung der wohl bekanntesten Werke des Meisters leider nicht gereicht. Sämtliche Videos sind ja dank zahlreicher Werkschauen auf diversen Musikkanälen hinreichend bekannt. Die DVD (die sich ja als Compilation versteht) läßt leider zahlreiche Videoproduktionen und Werbespots des Meisters aus, auf die im Booklet als auch im Hauptmenü der DVD ausgiebig hingewiesen werden! ???? Das Bonusmaterial ist eigentlich auch nicht wirklich der Rede wert. Die eigentlich knapp 17 Minuten lange "Flex"-Videoinstallation exestiert nur als 3 minütiges Exzerpt (???), das Making-Of zu "All Is Full OF Love" ist so kurz, das man eigentlich von einem Teaser sprechen müßte und die kurzen Werbeclips wirken (aufgrund der aus unerklärlichen Gründen fehlenden anderen Spots) ein wenig deplaziert. Außerdem keinerlei Hinweise auf zukünftige Projekte (mit Ausnahme des in "Rubber Johnny" umgetauften "Druqks"-Werbefilmes"). Audio-Kommentare des Regisseurs und der Künstler, oder Making-Ofs zu den restlichen Videos wären eine nette Ergänzung zum eigentlich knappen Informationsgehalt des Booklets gewesen. Zum Preis von 25€ hätte man sicherlich mehr erwarten dürfen, als die spärlichen Zusätze, die die DVD (abgesehen natürlich von der Bild- und Tonqualität) von meiner alten Viva 2-Werkschau unterscheidet. Cunningham-Fans schlagen ohnehin zu. Gibt ja leider keine Alternative. Bleibt nur auf eine wirkliche Compilation zu hoffen.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2006
Zuerst: was Chris Cunningham so bisher fabriziert hat ist beachtenswert und schon mal weniger für schwache Nerven. Wer diese hat, für den eignet sich z.B. "All is full of Love" von Björk und "Frozen" von Madonna (wohl eins seiner bekanntesten Videos). Alle anderen werden vor allem mit Aphex Twin und Squarepusher bedient sein. Einfach krank das allermeiste, aber jetzt nicht allzu kritisch gemeint ;)
Zum anderen: die DVD ist schon mal verdammt teuer, was ich nicht so recht verstanden habe bisher. Trotzdem hier mal eine stichwortartige Pro- und Kontraliste:
+ (teilweise) animierte Menüs, die voll und ganz dem Stil Cunninghams entsprechen :)
+ wie schon gesagt: gute Musikvideos
+ Trailer zu den anderen "The work of..."-DVDs (die ich leider noch nicht gesehen habe)
+ "Monkey Drummer" ^^
+ ein fettes (querformatiges) informatives Booklet mit Produktionsfotos, Skizzen und Interviews (VORSICHT! In englisch!)
- es hätten ruhig mehr Musikvideos sein können
- sauteuer
- warum nicht "Rubber Johnny" vollständig draufbrennen? Ok, damals war der Kurzfilm noch nicht fertig, aber jetzt wird er für nen ebenfalls zu teuren Preis als DVD verkauft. Toll...
- ich vermisse ein "Making Of" zu einem der AFX-videos. Wäre auch interessant gewesen.
- Die Clips und Werbespots, die mal kurz im Menü oder im Booklet angeschnitten werden, sind trotzdem nicht auf der DVD.
Tja...ich mag die DVD wirklich, kann aber jedem Interessierten nur raten, sich umzugucken, ob es sie auch irgendwo preiswerter gibt. Lohnt sich garantiert! Denn die Scheibe ist sehenswert, jedoch nichtsdestotrotz teuer.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2003
Die Welt verfällt ins Schwelgen. Endlich gibt es die langersehnte Workshow von Chris Cunningham. Was erst einmal bei jedem gestandenen Musikvideo Freak ungehaltene Euphorie auslöst bringt diesen jedoch auf den zweiten Blick ins Stutzen. Wieso ist bei der Cunningham DVD nur eine DVD dabei, anders als bei der Gondry, oder Jonze Retrospektive? Es gibt doch locker genug Videomaterial für zwei DVDs, und beim Lesen der Tracks fällt gleich auf, dass ein paar Sachen fehlen.
Aber, siehe da, anstatt einer zweiten DVD ist ein künstlerisch sehr ansprechendes, hochwertiges Büchlein beigelegt. Sehr informativ und schön anzusehen. Dennoch bleibt die Frage offen ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, anstatt dieses Booklets eine zweite DVD mit den fehlenden Videos und Werbefilmchen von Chris Cunningham auszustatten. Der Preis dieser DVD ist immerhin ein stolzer.
Kunstbücher sind teuer, wie der geneigte Sammler solcher Werke sicherlich weiß, und in so fern rechnet sich der Preis durchaus. Dennoch frage ich mich als DVD Käufer ob es nicht ein rundum besseres Angebot gewesen wäre diese DVD voll auszustatten, und ein umfangreicheres Kunstbuch separat erhältlich zu machen. Somit wären wir alle vollends glücklich. Die Kunstbuch Sammler könnten sich das Buch holen, die DVD Fans eben diese, und für die ganz knallharten eine Luxus Edition mit beidem?
Ich möchte diese DVD in ihrem Wert nicht schmälern. Die Videos sind unglaublich gut. Es sind wohl mit einige der besten Clips die jemals gedreht wurden. Diese alle versammelt in DVD Qualität zu sehen ist definitiv eine Bereicherung, und selbst in der hier vorliegenden Unvollständigkeit alle mal lohnenswert.
Der geneigte Musikvideo Vielgucker auf kleinerem Budget wird jedoch entscheiden müssen ob er nun diese Cunningham DVD nimmt, oder die Jonze, bzw. Gondry Retrospektive. Beide liegen im Preis gleich, sind künstlerisch ebenbürtig, bieten jedoch in etwa das Doppelte an Material.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2004
Chris Cunningham genießt unter Fans wie Musikern ein hohes Ansehen. Dabei beruht dieses Ansehen gerade mal auf eine Handvoll Clips , die aber in Ihrer Summe ungewöhnlich sind.
Teil zwei der Directors Reihe beschäftigt sich mit Cunnigham & zeigt die Summe seines Schaffens. Im Vergleich zu S. Jonze & M. Gondry ist diese DVD die am schwächsten ausgestattete.
Da sind erst mal die Clips. Autechre , Portishead & das umstrittene Madonna Video sind eigendlich konventionel. Hier fällt nur der Verzicht auf bunte Farben auf. Es bleiben die beiden hinlänglich bekannten Aphex Twin Clips (Windowlicker schön Sexsistich , Come to Daddy gruselig) , Squarepuscher (lustig !!) , Björk (beeindruckend) sowie Leftfield (nochmal beeindruckend). Cunigham ist Meister der Bildsprache - selbst Madonna sieht bei Ihm aus wie vom anderen Stern.
Beim Bonus sieht es sehr mau aus. Drei Werbespots , zwei Installationen , ein Mini Making-Off zu Björk - das wars ! Kein Audiokommentar , kein Interview - nichts. Dabei hätte man zum Thema Cunningham durchaus noch das ein oder andere machen können.
Die Bildqualität ist durchweg gut , der Ton nur Stereo. Als guter Bonus gibt es auch hier ein 52 Seitiges Buch mit viel Info. Wer mehr von & über Cunningham erfahren möchte , der muß nach dem sehen der DVD halt lesen.
In der Directors Reihe belegt diese DVD bei mir nur Platz zwei. Mit besserer Ausstattung wäre mehr drin gewesen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2016
chris cuningham beste. sehr inspirierend. toll. kaufen. empfehlenswert. gut. aphex twin. noch acht wörter noch 6 wörter. noch 2 wörter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2010
Fuer den Preis ein wenig mager, ansonsten ein schoenes Sammlerstueck. Menues und Qualitaet sind gut. Der Inhalt gefaellt auch sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 17. Dezember 2003
Gleich drei namhafte und sehr talentierte Jung-Regisseure, die allesamt aus der Abteilung Videoclip/Werbung durch ihren teils extremen, teils sehr ungewöhnlich/kreativen Output positiv auffielen, schmeissen mit einer genialen Werkschau eine wirklich gelungene DVD-Serie auf den Markt. Michel Gondry, Spike Jonze und Chris Cunningham präsentieren jeweils ihre Vorstellungskraft, visualisierter Musik und das sehr ungewöhnlich und spannend, vor allem bei Chris Cunningham. Seine Clips sind wahre Augenfreuden, bersten über vor Ideen, immer schwankend zwischen Abgrund und Höhenflug. Elegant und düster bei Madonnas "Frozen", unterkühlte Ästhetik bei Björks "All is ful of Love" und natürlich die bizarr, bedrohliche Horror-Fahrt "Come to Daddy" von Aphex Twin. Allesamt vertreten mit vielen weiteren interessanten Clips von tollen Acts...das traurige daran, das man heutzutage solche Clips leider selten bis gar nicht mehr sieht, da eine gewisse 0815-Optik die Musikkanäle dominiert, deshalb ist diese Compilation jedem Musikfan wärmstens ans Herz zu legen und die anderen beiden Werkschauen natürlich auch!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden