Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
17
3,7 von 5 Sternen
Version: Preis-Hit|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Dezember 2003
Als begeisterter Anno 1602-Spieler hatte ich natürlich höchste Erwartungen an Anno 1503 und war sehr ungeduldig, als sich der Release so endlos verzögerte. Der erste Eindruck war dann eigentlich auch durchaus positiv, denn auf den ersten Blick ist die neue Optik einfach charmant. Allein die bunten Vögel, die am Himmel ihre Kreise ziehen, und die vielen anderen liebevoll gestalteten Details sind absolute Hingucker. Doch es ist ja kein Video, sondern ein Game...
Zweifellos sind die erweiterten Möglichkeiten, die 1503 gegenüber dem Vorgänger bietet, reizvoll. Manches kann auch realitätsnäher gespielt werden, z.B. dauern Reisen zu anderen Inseln jetzt richtig lange, so dass man sich jede Reise genau überlegen muß und genau planen sollte, was man mitnimmt. Doch unterm Strich scheinen mir die Verbesserungen und Erweiterungen in keinem angemessenen Verhältnis zu den geschürten Erwartungen zu stehen.
Ich muß gestehen, dass ich ab und zu wieder mal eine Runde 1602 spiele, da dieser Oldtimer nichts von seiner Faszination eingebüßt hat.
Für jeden, der diese sentimentalen Anwandlungen nicht hat, weil er 1602 nicht kennt, kann man Anno 1503 nur wärmstens empfehlen. Es gibt wohl kaum ein Strategie- und Aufbauspiel, das man so seelenruhig und entspannt vor sich hin spielen kann.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2003
Anno 1503 ist ein sehr angenehmes Aufbau- und Handelsspiel mit einer wunderschönen Graphik geworden
Da frei zwischen Kampagne, Szenarien und Endlosspiel gewählt werden kann, ist wohl für jeden was dabei. Auch lässt sich somit festlegen, ob ich im Spiel mit Piraten, Soldaten, etc. spielen will oder nicht. Damit meine ich, dass es möglich ist, ohne Armee spielen zu können, da sie nicht notwendig ist (obwohl natürlich alles notwendige dafür gebaut werden könnte).
Somit ist es leicht möglich, einfach in Ruhe zu Spielen, die eigene Stadt aufzubauen und zu handeln. Daher sehe ich in Anno 1503 einen schönen Ausgleich zu den oft stressigen, aktionreichen Strategiespielen wie Warcraft III, C&C Generals, etc.
Kritik an Anno 1503:
- Der fehlende Multiplayerpart, der bisher immer noch nicht nachgereicht wurde
- Ohne den aktuellen Patch kann es zu erheblichen Schwierigkeiten kommen, zum Beispiel im Punkto Speichern (hier habe ich keine eigene Erfahrung gemacht, da ich nur gepatcht gespielt habe; dennoch wurde in vielen Foren über die Bugs berichtet)
Fazit:
Ich kann den Kauf von Anno 1503 allen empfehlen, die Freude am Aufbau von Wirtschaftskreisläufen und Händlertätigkeiten haben. Wer gerne viel kämpft (also hier seinen Schwerpunkt hat) sollte ein anderes Spiel wählen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2004
Was Anno 1602 damals groß gemacht hat, weiß jeder, der es einmal spielte. Man kommt einfach nicht davon los, seinen Einwohnern die Wünsche quasi von den Augen abzulesen (alternativ aus dem Interface) und dabei noch fette Gewinne abzustreichen. So war damals wie Heute Dreh- und Angelpunkt der Wunsch der Bevölkerung nach Gewürzen, Kleidung, Schmuck und so weiter und so fort.
Ich setzte mich also vor den PC und war schon nach dem Satz "Wählt Eure Fahne", damals noch "Wählt Euer Banner" wieder drin im Anno-Flair, die Stimme des Anno-Erzählers ist die gleiche.
Die Grafik lässt einen sofort staunen, obwohl es "nur" 2D ist, haben die Programmierer eine Idylle geschaffen, die ihresgleichen sucht, sowas kann man derzeit halt nur mit vorgefertigten Mustern, also 2D hinbekommen. Sofort beginnt das Suchen nach einer möglichst großen und kompakten Isel, auf der unser neues Reich aufbegabut werden soll. Die Steuerung ist dabei Standart, Einheiten bewegen per Rechtsklick, Gebäude setzen mit Links. Der sound ist mit allem, was dazu gehört, auch schön geworden.
Die erste tiefgreifende Änderung, die mich beim ersten Anspielen in den Ruin getrieben hat, ist die weitaus höhere Produktivität der Betriebe, wo früher ganze Inseln mit Getreide bebaut waren reichen heute 3 komplette Rinderfarmen. Solcherlei Änderungen im Gameplay sind aber zum größten Teil sinnvoll und gut gelungen. Als Beipspiel wäre zu nennen, das es jetzt nur noch Geld zu scheffeln gibt, wo Waren auf dem Markt zur Verfügung stehen, die dann erworben werden können.
Ein großes Plus stellt die ausgewogenere Geldwirtschaft dar. Sicher ist es leichter, sobald man 1000 Bürger und mehr hat, an Geldknappheit sollte es dann nicht mehr scheitern. Aber gerade die ersten Stunden sind sehr interessant, da man des öfteren rote Zahlen schreibt und sich freut, wenn endlich die 20 Tonnen Gewürze aus fernen Gefilden ankommen, um die sich die Einwohner dann reißen. Das gibt wieder eine leichte Erholung in der Kasse. Hier war der Vorgänger zu leicht, teilweise konnt man ausharren bis zur großen Schiffswerft, ohne einmal zu handeln, geschweige denn ein zweites Schiff zu bauen (und das auch in höheren Schwierigkeitsgraden).
Die meisten Bugs sind im aktuellen Patch behoben (z.B. falsche automatische Gebäudeausrichtung), doch ist der Multiplayer immer noch nicht integriert und auch nicht absehbar. Der aufgebohrte Militärteil ist kaum besser als der des Vorgängers und spielerisch entscheidende Neuigkeiten (bis auf etliche neue Produktionsketten) sind auch nicht gerade in Massen vorhanden. Die Gegener sind teilweise unvorhersehbar aggressiv, und unvorhersehbar meint das auch.
Jedoch FAZIT: Eigentlich müsste man 3 Sterne geben für ein schönes und fesselndes Spiel, was aber einem Spiel des Jahres nicht würdig ist. Anderseits wären diese Worte aus dem Munde eines begeisterten Spielers von damals Anno 1603 schon fast Blasfemie. Warum? Nun, der Reiz und die Suchtgefahr bestehen weiterhin und wenn man mehrere tausend Einwohner beherbergt, kann man sich ein wohliges grinsen einfach nicht verkneifen, noch dazu bei dem schönen Anblick, der sich einem bietet. Die Möglichkeit, bis ins Micromanagment den eigenen Gewinn zu optimieren und zu sehen, wie alles wie geölt läuft gefällt. Insofern gebe ich als begeisterter Vorgängerspieler 4 Sterne und kann oben genannte Fehler an sich locker verkraften.
PS: Die Kampagne ist in der Tat nicht gut gelungen, doch Anno ist und bleibt zu 95 Prozent ein Endlosspiel-Spiel.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2003
Also ich muss sagen Anno 1503 ist eindeutig einen Kauf wert.
Vorallem wenn man so wie ich die alten Strategiespiele geliebt und ewig lange gespielt hat.
Ein Winterabend mit Schnee und eisigem Wind ?
Kein Problem, mit diesem Spiel lässt sich so manche Nacht und auch jeder Tag im nu bereichern.
Jetzt mit diesem Preisgünstigen Angebot lautet meine Empfehlung für alle die es noch nicht haben
Unbedingt Kaufen.
Hauptfeatures:
Entweder Kampagne mit variierendem Schwierigkeitsgrad und unterscheidlichen Missionen (Wie bei Sim City oder anderen Aufbauspielen einwohnerzahl erreichen, Gold anhäufen, usw)
Oder Endlosspiel Einfach nach Lust und Laune bauen Kämpfen und sich bei den sehr witzigen Meldungen der Bewohner freuen.
Ab 7 November sollte dann auch das neue Addon verfügbar sein, und auch der von der Fangemeinde lang erwartete Multiplayermodus per Patch (ohne Kaufzwang des Addons) zum download bereitstehen.
Alle fünf Sterne deshalb weil es das Spiel geschafft hat mich einfach immer und immer wieder zu einem gemütlichen Abend zu verführen.
#Die Graphik ist sehr gut und Putzig, der Schwierigkeitsgrad gut variiert, die Ökologie zählt zum besten das ich kenne und die Kommentare der Bewohner sind immer wieder für einen Lacher gut.
(Besonders der des typisch Altwiener Aristokraten in nasaler Sprache haha einfach wunderbar)
Also Leute seht es euch an um diesen Preis wirklich ein muss
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2004
Es gibt momentan im Handel nur 2 wirklich interessante Strategiespiele: Anno 1503 und Cultures 2. Beide sind so fesselnd wie ihre Vorgänger. Viele Verbesserungen und viele Neuerungen sind erarbeitet worden. Das fesselt sofort. Man möchte alles ausprobieren und sitzt dafür tagelang davor.
Ich gratuliere zur absolut hervorragenden Möglichkeit des Zeitvertreibs!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2003
Wer Anno 1602 kennt, der kennt auch Anno 1503. Man findet sich sofort zurecht, das ein oder andere mag neu sein, aber im Prinzip fühlt man sich in der Anno-Welt pudelwohl.
besser:
- größere Inseln
- mehrere Häuser, Produktionsketten
- ansonsten auch viel mehr Spieloptionen
- packende Missionen
- entspannende Musik (Gefällt mir wie im Vorgänger supr gut, passt absolut zu Anno, find ich)
eher mööp:
- Szenarien zu schwer
- Kein Multiplayer-Modus (Wird aber noch nachgeliefert)
- Kampf-Part zu gering/umständlich, damit einfach ein wenig zu schlecht
Das sind für mich so die wichtigsten Aspekte vom Spiel, vom genialen Nachfolger hätte ich mir ein wenig mehr erwartet, dennoch lohnt sich der Kauf, vorallem im Winter ist's einfach gemütlich :)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2003
Als Anno1602 Spieler konnte ich den Verkaufsstart von 1503 gar nicht erwarten. Und dann?!
Nach 1 1/2 Monaten Spielzeit ( im übrigen läuft das Spiel bei mir ohne Abstürze)gibt es für mich nur ein Urteil für ANNO1503.
ENTTÄUSCHEND!!!!
Die Grafik ist zwar sehr beeindruckend aber ich habe mir das Spiel nicht nur wegen der guten Grafik gekauft. Das Spiel ist völligst unausgewogen und weit hinter den heutigen Möglichkeiten zurück. Ja, man muss sogar sagen das einige Elemente des Spieles die in Anno1602 reibungslos funktionierten es in 1503 nicht mehr tun. Z.B. Piraten, die sind ein jämmerlicher Witz. Und von von wegen verbessertes Kriegs- und Diplomatiepart, davon habe ich leider nichts gesehen und da alle das Spiel in den Himmel loben (ich verstehe allerdings nicht warum?!?) wird sich da wahrscheinlich auch mit dem AddOn nichts ändern. Warum auch, das Spiel wird ja gut verkauft und hat ja schon den Titel "Spiel des Jahres".
Na ja, entscheiden muss wohl jeder selbst, meiner Meinung nach hält das Spiel allerdings bei weitem nicht was es verspricht!!!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2004
Anno 1602 hatte ja seit seinem Erscheinen 1998 schon Kultstatus in Deutschland. Mit Anno 1503 wollen die Entwickler nochmal eins draufsetzen. Und das ist ihnen auch gelungen - auch wenn manche Macken im Spiel stören.
Ich denke, die Grafik des Spieles ist zusammen mit der von Commandos 2 wohl die beste im 2D-Genre. Die herrliche, zum Teil sogar renaissanceartige Musik untermalt die Grafik gekonnt. Einziger kleiner Bug: Ab und zu laufen wilde Tiere mitten in ihrer Stadt herum.
Pro:
- süchtigmachendes Aufbau-Prinzip
- wunderschöne Grafik
- gute Musik
- Renaissance-Atmosphäre
- erweiterte Kampfmöglichkeiten
- bietet Spaß für sehr lange Zeit
Contra:
- Kämpfe schlecht organisierbar durch häufige Bugs
- manche Realismuselemente bereiten zeitweise Frust
Insgesamt, denke ich, ist dieses Spiel seinem Vorgänger würdig.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2004
Leider ist es "Sunflowers" nicht gelungen, den Mehrspielermodus anzubieten. Obwohl das Icon "Mehrspieler bei Anno 1503 zum Teil bei der PC-Software vorgesehen ist, haben die Programmierer leider nicht die Zeit und das Geld, diese Variante fehlerfrei zu entwickeln, so dass sie einfach mit der Entwicklung aufgehört haben und den Mehrspielermodus gestrichen und unter den Tisch fallen lassen. Na ja, man verdient ja auch mit dem Einspielermodus von Anno 1503 und den Erweiterungsspielen. Somit bekommt Anno 1503 von mir nur bedingt eine positive Bewertung und erhält lediglich 2 Sterne.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2005
Als Spieler des Vorgängers Anno 1602, freute ich mich natürlich riesig auf den lang ersehnten Nachfolger! Ich war nicht beindruckt von Anno 1503, aber auch nich enttäuscht, kurz, ich war zufrieden. Es gab zahlreiche Verbesserungen, wie z.B. der Kampf. Sahen in Anno 1602 die Kämpfe noch lächerhaft sein, gefielen mir die Kämpfe bei Anno 1503 sehr. Auch die große Anzahl an Soldaten hat mich wirklich gefreut. Als weitere Verbesserung wäre noch zu nennen: der Handel. Musste man in Anno 1602 nicht ein einziges Mal handeln, wird es in Anno 1503 zu einer wichtigen Aufgabe. Die vergrößerte Produktionskette ist auch noch nennenswert, aber das sollte auch zu einem Nachfolger gehören.
Jetzt zu den Verschlechterungen:
ewig andauernde Seefahrten, im Vorgänger vielleicht zu kurz, aber in Anno 1503 definitiv zu lang!
keine Einahme durch Steuern wie im Vorgänger, sondern durch Warenverkauf.
Ich könnte jetzt noch lange so weitermachen mit Verbesserungen u. Verschlechterungen, aber das waren zumindestens die Wichtigsten.
Fazit: Anno 1503 knüpft an den preisgekrönten Vorgänger an, trotzdem das gewisse Extra hat mir gefehlt.
KAUFEMPFEHLUNG!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

30,00 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)