Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5.1 für Lennon Legend
Deutsche Tageszeitungen und ntv sind nicht gerade begeistert von der neuen DVD. Der Tenor ist, daß die Arbeit eher ein "Ego Trip" von Yoko Ono und eine Mystifizierung von John darstellt. Es sei kein cooles Musikvideo oder eine Auseinandersetzung mit einem rebellischen, widersprüchlichen Musiker. "Vermutlich dem starken Einfluss von Ono hat die DVD eine...
Veröffentlicht am 16. November 2003 von solterbeck-privat

versus
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich habe mehr erwartet...
Es hat geheissen, Yoko Ono habe speziell für diese DVD Ihr persönliches Archiv geöffnet. Ja, einige wenige unbekannte Leckerbissen sind auf dieser Best-Of DVD zu finden, doch ich habe viel mehr erwartet.
Der Sound wurde fantastisch in Surround abgemischt. Auf eingen Stücken höre ich jetzt Sachen, die mir bis anhin trotz vielem Hören...
Veröffentlicht am 8. Februar 2004 von www.beachboysforum.ch.vu


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5.1 für Lennon Legend, 16. November 2003
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Deutsche Tageszeitungen und ntv sind nicht gerade begeistert von der neuen DVD. Der Tenor ist, daß die Arbeit eher ein "Ego Trip" von Yoko Ono und eine Mystifizierung von John darstellt. Es sei kein cooles Musikvideo oder eine Auseinandersetzung mit einem rebellischen, widersprüchlichen Musiker. "Vermutlich dem starken Einfluss von Ono hat die DVD eine insgesamt eher rührselige Note zu verdanken. Es fügt sich das makelfreie Bild von einem Mann, der seine Frau anhimmelte, mit Kindern herumalberte, auf Friedensdemos ging und romatische Spaziergänge im Central Park liebte", reklamieren die Medien. "Ob ... John Lennon so in Erinnerung bleiben wollte?"
Vieles im Leben von John Lennon spricht dafür, daß er so in Erinnerung bleiben wollte. Dem Rolling Stone sagte John 1980: "... aber wenn sie uns als Paar nicht wollten, dann hatten wir auch kein Interesse mehr". Das Konzept seiner Karriere als Ex-Beatles war es - bis auf einige Ausnahmen - gewesen, Yoko aktiv in seine Musik und Aktionen einzubinden. Wie kein zweiter hat John sich so mit seiner Ehefrau identifiziert. Yoko war Johns Muse und Ideengeberin. John reichhaltiges Erbe lebt nun weiter - dank Yoko. Johns Segen ist dieser DVD bestimmt sicher.
Gut, die Musik und die Videos sind in ihrer Qualität widersprüchlich - wie das Leben des "Beatle John" auch - eben keine reine Zusammenstellung von "the very best of John Lennon". Denn, wo bitte schön sind "Remember", "Isolation", "God"?
Doch insgesamt führt dies wohl nicht zur Abwertung: Dank der klaren frischen Musik und dank der kurzweiligen Videos hat diese DVD ohne jeden Zweifel
5 von 5 Punkten
verdient. Vom musikalischen Standpunkt aus gesehen, gehört die DVD in jede Beatles-Sammlung. Sie eignet sich auch als ideales Geschenk für solche, die sehr gute und zeitlose 70er-Jahre Rock'n'Roll Musik lieben.
Zu den Bewertungen im einzelnen:
Die Musik
Das wichtigste Element dieser Veröffentlichung ist die Musik - für die John Lennon nun wirklich gut bekannt ist. Jedenfalls der Sound ist wahrhaft beindruckend: besser denn je. Die Produzenten nutzten vorsichtig die Möglichkeiten des 5.1 Surround Soundes - und das nicht überdosiert. Ein Beispiel ist die Aufteilung der Musik auf die verschiedenen Kanäle - ein Kanal für die Frontlauftsprecher, einer für die hinteren, der letzte für den Center: Eine spezielle Art des Raumklanges.
Die meisten Songs werden nicht ausgeblendet - das verschafft einen gewissen Charme. Die Musik hört sich frisch und klar an: So hat man "Imagine" jedenfalls noch nie gehört. Beeindruckend sind die Aufnahmen von "Mother", "Watching the Wheels" und "Happy XMAS" - einfach brillant.
Die Videos
Musik und Film zu verbinden, war ja sehr früh eine Leidenschaft von John und Yoko gewesen. Einige dieser Videos wurden komplett überarbeitet und in eine zeitgemäße Form gebracht. Andere sind eigens für die DVD produziert worden - dies sind die stärksten und ergreifensten Filme, wie beispielweise:
"Mother"- Im Rhythmus der Musik schweben schwarz-weiß Bilder aus Johns kompliziertem Beziehungsleben mit Eltern, Ehefrau und Kindern über dem Schirm. Die perfekte Symbiose aus Musik und Bild.
"Working Class Hero"- Nachgespielte und originale Szenen aus Johns Leben geben dem optischen Rahmen zu einem der stärksten Lennon-Songs. Ergreifend die Aufarbeitung des Attentats: In einer Szene wird das Platten-Cover gezeigt, das John am Todestag für seinen Mörder unterzeichnete. In den nächsten Szene fällt ein Blutstropfen auf die erste Seite des Romans "The Catcher in the Rye" von J.D. Salinger. Chapman war von diesem Buch besessen und bezog daraus Inspiration für seine sinnlose Tat. Die nächste Szene zeigte einige Presseberichte vom Ableben John Lennons.
"Happy XMAS" - Das Video ist bereits jetzt sehr umstritten - darf man solche Szenen, solches Leid zeigen? Nun der Songs hat wahrscheinlich erst mit diesen Bildern seine wahre Botschaft offenbart. Ein Song, der in den letzten Jahren im Reigen mit "Wonderful Christmas Time" (von Paul McCartney) und "Last Christmas" (von Wham!) auf diversen Rock-Christmas-Compilations zu einer Flower-Power-Schnulze verkam. Der Film zeigt tote, verstümmelte Kinder, weinende Eltern auf der einen wie auf der anderen Seite der "Front". Das Leid, die Not ist überall. Der Film zeigt Trümmer- und Staubwolken. Er zeigt Menschen, die davor flüchten im Irak, wie in Manhattan. Die Botschaft ist klar - der Krieg ist (nur) vorüber - wenn wir (alle) es wollen.
Schwach ist eigentlich nur "Cold Turkey" - denn die absolut brillante Studioaufnahme dieses Rockers paßt so garnicht zu den Filmschnipseln des "One-to-One-Concerts".
Die Special-Features
Die Extra-Songs im Special Features sind "nur" Stereo.
Stark ist auch hier wieder "Working Class Hero". Diese spezielle Anthology-Version ist gespickt mit bekannten Interview-Schnipseln, in denen John über sein Leben erzählt. Zusammen mit den Bildern ist dies sicher die kürzeste Lennon-Biografie.
Daß der letzte Liveauftritt von John Lennon auf dieser Compilation Einzug findet, hat sicher seine Berechtigung - wenngleich "Imagine" etwas emotionslos vorgetragen wurde.
Animationen von Johns Zeichnungen und eine Fotogalerie sind nette Gimmicks - sicher kein "Must" dieser DVD.
Die Menütechnik und das Artwork
Das Menü ist klar strukturiert und wirkt zeitgemäß. Auch hier wurde versucht, John nicht als Flower-Power-Alt-Hippie zu verkaufen, sondern als Künstler, dessen Musik und Aussage gerade heute seine Berechtigung hat.
Das Artwork ist schlicht. Das Booklet ist ähnlich wie das der CD. Die Innenseite des Inlays zeigt eine Bildergalerie. Detaillierte Informationen zu den Songs (über die üblichen Credits) und zu den Filmausschnitten fehlen gänzlich im Booklet und auf der DVD - eigentlich schade.

Viel Spaß beim Sehen und Hören,
Sven Solterbeck.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich habe mehr erwartet..., 8. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Es hat geheissen, Yoko Ono habe speziell für diese DVD Ihr persönliches Archiv geöffnet. Ja, einige wenige unbekannte Leckerbissen sind auf dieser Best-Of DVD zu finden, doch ich habe viel mehr erwartet.
Der Sound wurde fantastisch in Surround abgemischt. Auf eingen Stücken höre ich jetzt Sachen, die mir bis anhin trotz vielem Hören nicht aufgefallen sind.
Die eigens für diese DVD zusammengestellten Videoclips irrtieren mich teils, da sie überhaupt nichts mit John Lennon zu tun haben. Da gibt es beispielsweise "Happy X-Mas" mit Kriegsbildern und grausig verwundeten Menschen. Gut, es existieren ev. keine passenden Archivaufnahmen von Lennon zu diesem Titel und die Aussage des Songs kann man auf diese Bilder beziehen, trotzdem finde ich dies recht dürftig
Auch "Starting Over" zeigt ein einsames Haus an der Küste von Schottland. Wirklich wunderbar beeindruckende Bilder, doch einfach nicht genug Lennon für mich.
Bei "Bautiful Boy" sieht man die Lennons mit Freunden im Garten sitzten, aufgenommen von einer schlichten Videokamera aus einiger Entfernung mit Stativ. Schlechte Bildqualität und keine Aktion. Auch für den grössten Lennon-Fan wohl etwas ermüdend.
Oder teils flackern einfach nur Fotos von Lennon durch's Bild. Schon schön einmal anzusehen, doch reisst mich echt nicht vom Hocker.
Schöner sind da schon eigens für die Songs produzierte Clips wie "Imagine" oder "Instant Karma" aus der Fernsehsendung "Top Of The Pops". Oder sonstige Archivaufnahmen von Lennon, oft mit Yoko.
Dass der für die Lennon Anthology produzierte lange Clip "Working Class Heroes" ins Bonusmaterial aufgenommen wurde finde ich toll. Der Ausschnitt aus einem experimentellen Lennon-Ono Film von 1969 ist sehr kurz und nichtssagend, trotzdem gut als Bonus, man sieht zumindest Lennons früheres Anwesen vor Twickenham Park, der sonst so oft gezeigt wird.
Lennon's animierte Zeichnungen sind einfach langweiliges, blödes Gekritzel und die Bildgalerie mit dem Instrumentaltrack von "Imagine" reisst nach den zahlreichen Archivaufnahmen wohl auch niemanden zu Beigeisterungsstürmen hin.
Der erste Eindruck mit den sehr gut animierten und gezeichneten Menüs war bei mir sehr gut, ein Augenschein nach der teilweisen folgenden Ernüchterung.
Wie gesagt: Sehr guter Sound und teils gelungene Clips - natürlich ein Muss für Fans, aber nicht zuviel erwarten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Lennon-Fans unverzichtbar !, 28. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Wer einen klaren, vollen Sound in Dolby 5.1 von John Lennon erleben will, sollte sich diese DVD kaufen. Es ist brilliant was aus den ohnehin tollen Lennon-Songs klanglich noch gemacht wurde. Leider ist die Bildqualität manchmal nicht ganz so toll, aber kein Wunder, wenn man bedenkt wie alt die Aufnahmen sind. Für Lennon-Fans ist es trotzdem toll John in vielen unveröffentlichten Bildern zu sehen, wie er z.B. ganz normal durch New York schlendert und Autogramme gibt. Für mich bekommt die DVD 5 Sterne, da der Klang unvergleichbar ist und die Bilder toll umgesetzt wurden. Auch an Extras wurde nicht gespart und so kommt man in den Genuß von Johns letztem öffentlich Auftritt mit" Imagine". Leider wird einem auch wieder schmerzlich bewußt, was durch die Kugeln eines Attentäters alles zerstört wurde - Ich jedenfalls saß wie gebannt vor dem Fernseher und bin froh, dass ich mir diese DVD gekauft habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Neue Einblicke, 21. Januar 2009
Von 
Toby Tambourine (Gießen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Als ich las, man habe Lennons größte Hits (mangels entsprechenden Video-Clips) mit Fotos und Animationen unterlegt, erwartete ich zunächst nicht viel, war dann aber doch angenehm überrascht; in dieser Form kann man sich die "Videos" sehr gut ansehen.

Der Hammer ist, dass etliche Songs speziell für diese DVD neu abgemischt wurden und somit in einigen Fällen wirklich neue, intimere Einblicke in die altvertrauten Hits bieten und somit eine tolle Ergänzung zu den auf der gleichnamigen CD enthaltenen Versionen darstellen. Das gilt vor allem für Give Peace a Chance, Instant Karma!, Power to the People, Whatever gets you thru the Night, Stand by me, Slippin' and slidin', (Just like) Starting over und Nobody told me: so hört man jetzt bei einigen Titeln das Einzählen in Studio-Atmosphäre, manche laufen länger, bis die einzelnen Bandmitglieder irgendwann aufhören zu spielen... so macht das richtig Spaß! Diese Mixe sind auch auf den seit 1999 erschienenen Lennon-CD-Remasters nicht enthalten, bei denen man sich eher an den "glatter" produzierten Originalen orientiert hat.

Vier zusätzliche Titel werden hier veröffentlicht: Working Class Hero in einer verlängerten und mit Interview-Ausschnitten unterlegten Version; der Video-Clip von Slippin' and slidin' aus der Hit Factory vom 18.3.'75 (bei dieser Gelegenheit wurde wohl auch das Video von Stand by me gedreht, das im Film "Imagine: John Lennon" zu sehen ist); eine Imagine-Version mit Piano und Akustikgitarren, aufgenommen beim "Salute to Sir Lew Grade"-Concert am 18.5.'75, sowie eine Karaoke-Version vom Imagine zum Selber-Mitsingen. (Wer's braucht.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch aktuell, 2. Januar 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Diese Musik hat mich schon damals fasziniert und tut es immer noch. Zu einer Zeit, als es nicht zu jedem Lied ein Video zu sehen gab, und noch diese kleinen, schwarzen Scheiben (Singles) verkauft wurden, stimmten die Lieder schon sehr nachdenklich. Heute, wo auch noch entsprechende Filme dazu zu sehen sind, haut es noch mal doppelt rein. Und "Happy Xmas - War is over" hätte auch von Weihnachten 2003 sein können, die Bilder hätten auf jeden Fall gepasst. Ähnlich bei "Give Peace a Chance". Sind das Bilder aus Vietnam, Afghanistan oder Irak. Geschichte wiederholt sich, leider.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Warum viel schreiben? Anhören....!, 18. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Lennon Legend -Very Best of... (Audio CD)
Es gibt ja so viel "Best of" - Alben, wie Sandkörner in der Wüste ..... hier ist aber ein echtes!

Hier wurden nur die grossen und legendären Hits des zweiten Stützpfeilers der Beatles zusammen getragen.

Neue Fans werden sich über die Melodienvielfalt, die Ohrwurm-Qualität und sogar über die gute Stimme von John Lennon freuen - ältere Fans werden nostalgische Erinnerungen zu den Songs wieder beleben....

Über 70 Minuten Qualitätsmusik - sollte in jedem Plattenschrank stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der grösste Rocker aller Zeiten !!!!, 18. November 2003
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Diese DVD ist der echte Hammer ! 20 Videoclips von John Lennons grössten Hits, teilweise digital aufpoliert, teilweise neu produziert,und in einer atemberaubenden Bild-und Tonqualität !
Es sind "Imagine", "Give Peace A Chance", "Woman" und all die anderen wunderschönen Lieder drauf.Dieselbe Titelliste wie die CD "Lennon-Legend".Für Fans der Beatles ein absolutes Muss !
Lennon war der grösste Musiker des 20.Jahrhunderts und diese DVD würdigt sein unglaubliches Werk gut.Leider sind Yoko Ono zu oft und die anderen 3 Beatles zu selten zu sehen.All You Need Is Love!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wahre King Of Rock`n ` Roll !!!!!, 11. November 2003
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Mal ehrlich : sollte Elvis seine Krone als König des Rock`n Roll nicht besser an John Lennon abgeben ? Beide haben zwar die Musik revolutioniert, doch Elvis hatte Songschreiber, die alle seine Hits komponierten und dichteten, während Lennon alles selbst gemacht hat.Bevor Lennon 1969 als Solist hervortrat, hatte er schon mit den Beatles unzählige Superhits gehabt.Seine Beiträge waren u.a. "She Loves You", "All You Need Is Love" und "Help".
Auf dieser neuen DVD sind nun sämtliche Hits aus seiner Solo-Karriere, also seit dem Ende der Beatles 1969 bis zu seiner tragischen Ermordung 1980, enthalten.Auf der DVD befinden sich 20 Musik-Videos, teilweise aufwändig neu produziert, teilweise digitalisiert und aufgepeppt.20 echte Knüller ! Lennons Witwe Yoko Ono liess sämtliches Archivmaterial ihres Mannes durchforsten und so kann man jetzt erstmals viele unbekannte Fotos und Videoaufnahmen von Lennon sehen.Herausgekommen ist eine fantastische DVD, die man sich jeden Tag aufs Neue anschauen kann.Lennons Lieder sind bis zum heutigen Tage wunderschön.Ich kann nur jedem Musik-Gourmet empfehlen, sich dieses gute Stück zu kaufen ! Es lohnt sich sehr! Die Titelliste ist dieselbe wie auf der CD "Lennon-Legend".Unter anderem sind die Superhits "Imagine","Woman" und "Give Peace A Chance" drauf.
TOP ! TOP ! TOP ! 5 Sterne reichen nicht aus !!!!!!!
Einziger Wermutstropfen : fast ständig spielt Yoko Ono mit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So hat man "Imagine" noch nicht gehört ..., 30. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
Deutsche Tageszeitungen und ntv sind nicht gerade begeistert von der neuen DVD. Der Tenor ist, daß die Arbeit eher ein "Ego Trip" von Yoko Ono und eine Mystifizierung von John darstellt. Es ist kein cooles Musikvideo oder eine Auseinandersetzung mit einem rebellischen, widersprüchlichen Musiker. "Vermutlich dem starken Einfluss von Ono hat die DVD eine insgesamt eher rührselige Note zu verdanken. Es fügt sich das makelfreie Bild von einem Mann, der seine Frau anhimmelte, mit Kindern herumalberte, auf Friedensdemos ging und romatische Spaziergänge im Central Park liebte", reklamieren die Medien. "Ob ... John Lennon so in Erinnerung bleiben wollte?"
Die Autoren haben sich leider nicht die Mühe gemacht, etwas über den Sound der DVD zu schreiben. Ok, der visuelle Eindruck ist die eine Seite der Medaille, die andere ist die Musik - für die John Lennon nun wirklich gut bekannt ist. Jedenfalls der Sound ist wahrhaft beindruckend. Die Produzenten nutzten vorsichtig die Möglichkeiten des 5.1 Surround Soundes - und das nicht überdosiert. Ein Beispiel ist die Aufteilung der Musik auf die verschiedenen Kanäle - ein Kanal für die Frontlauftsprecher, einer für die hinteren, der letzte für den Center: Eine spezielle Art des Raumklanges. Die meisten Songs werden nicht ausgeblendet - das verschafft einen gewissen Charme. Die Musik hört sich frisch und klar an.
- Meine Videofavoriten sind: Mother, Starting Over, Working Class Hero
Vom musikalischen Standpunkt aus gesehen, gehört die DVD in jede Beatles-Sammlung. Sie eignet sich auch als ideales Geschenk für solche, die sehr gute 70er-Jahre Rock'n'Roll Musik lieben.
Viel Spaß bei Sehen und Hören, Sven Solterbeck.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Greatest Hits of John Lennon, 12. November 2004
Rezension bezieht sich auf: John Lennon - Lennon Legend (DVD)
"Hey John, Deine Lieder schweigen nicht" !!!
Diese Aussage eines Liedes trifft hier völlig zu !
Die Besten Hits des legänderen Beatles Leaders sind auf dieser Scheibe enthalten ! Da aber auch Titeln wie z.b. "Oh Yoko" fehlen gibts hierfür nur 4 Sterne !
Kann man nur weiterempfehlen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

John Lennon - Lennon Legend
John Lennon - Lennon Legend von Simon Hilton (DVD - 2003)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen