Kundenrezensionen


91 Rezensionen
5 Sterne:
 (76)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Film brillant, aber Special Edition?
Billy Elliot ist für mich einer der grandiosesten Filme der letzten Jahre. Eine wunderbare Story, grandiose Darsteller und hinreissende Musik dürften jedem anspruchsvollen Film-Freak das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.
Was aber diese (angebliche) "Special Edition" angeht, so gibt es leider einige zwei Ernüchterungen!
1. Bei den...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2005 von hilbili

versus
9 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht bei der Blu-ray
Der Film ist gut bis sehr gut und wie immer Geschmackssache. Das Problem ist die Blu-ray.

Diese versucht alle paar Minuten, auch während der Film läuft, ins Internet zu gehen! Wer den BD-Live-Zugang an seinem Player verhindert, während das Internet grundsätzlich verfügbar ist, der bekommt alle paar Minuten eine Fehlermeldung auf dem...
Veröffentlicht am 18. April 2012 von KritischerVerbraucher


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Film brillant, aber Special Edition?, 7. Oktober 2005
Billy Elliot ist für mich einer der grandiosesten Filme der letzten Jahre. Eine wunderbare Story, grandiose Darsteller und hinreissende Musik dürften jedem anspruchsvollen Film-Freak das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.
Was aber diese (angebliche) "Special Edition" angeht, so gibt es leider einige zwei Ernüchterungen!
1. Bei den neuen Extras handelt es sich lediglich um 3 Deleted Scenes und eine 7 teilige Song-Featurette in dem Regisseur Stephen Daldry seine Beweg-Gründe für die Songauswahl bekannt gibt. Beide Extras sind definitiv hochinteressant, doch für eine Neuauflage unter dem Titel "Special Edition" darf man sicher ein paar Neuigkeiten mehr erwarten!
2. Was aber noch viel schlimmer ist, ist die Tatsache, dass 2 Extras der ersten DVD spurlos verschwunden sind. Zum einen sind das die Produktionsnotizen zzgl. der Biographien von Cast & Crew. Zum anderen fehlt auch der Original-Kinotrailer, der für Sammler sicherlich immer ein gern gesehenes Extra ist.
Auch wenn man unterm Strich sicher auf diese Extras noch verzichten kann, stellt sich einfach die Frage: Warum? Denn genug Platz für alle Extras wäre definitiv vorhanden gewesen.
Somit bleibt die DVD unterm Strich nur für Leute interessant, die die erste Auflage noch nicht haben. Wer diese allerdings besitzt sollte sich wirklich zweimal überlegen, ob sich ein Neuanschaffung lohnt, nur wegen 3 Deleted Scenes und einer Featurette!
Aufgrund des grandiosen Films und der einwandfreien Technik, gibt es aber immer noch gnädige 4 Sterne meinerseits, für diese "Special Edition"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Billy Elliot - ein Meisterwerk, 29. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Billy Elliot - I Will Dance (DVD)
Billy Elliot ist einer der schönsten, eindrucksvollsten, mitreissensten und emotionalsten Filme der letzten Jahre. In einer typisch englischen Umgebung gedreht, zur Zeit des grössten Streikes in der Geschichte Grossbritanniens nach dem 2. Weltkrieg, spielt die Geschichte des jungen Billy Elliot.
Ich vergesse alles, als würde ich fliegen, wie Elektrizität, umschreibt Billy seine grosse Leidenschaft. Das Ballettanzen. In einer rauhen Gegend aufwachsend kann er seine Leidenschaft nie wirklich realisieren, zu gross sind die Vorurteile. Doch sein unglaubliches Talent überzeugt, und dies nicht nur seine Tanzlehrerin.
Die schauspielerische Leistung der Darsteller ist überwältigend, grosse Talente des Films. Jamie Bell als Billy Elliot, in der Schauspielerei noch unerfahren, überzeugt mit einer hochgradigen & unglaublichen Darbietung! Aussergewöhnlich, grossartig, ergreifend, mitreissend und unvergesslich.
Wir verdanken Regisseur Stephen Daldry und all den überwältigenden Darstellern einen unvergesslichen Film über Freiheit, Gerechtigkeit & Liebe. Great.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Herz und Musik, 15. November 2006
Ein Junge will statt Boxen lieber Balett tanzen. Eine faszinierende Geschichte und tolle Musik. Das alles macht den besonderen Reiz dieses Filmes aus. Zu Zeiten von Maggie Thatchers, in denen Unruhe herrscht und die Bergleute streiken. In dieser Zeit entwickelt Billy sein heimliches, "unmännliches" Talent, wobei er von seinem Vater und seinem großem Bruder verspottet wird, und noch schlimmer. Billy Elliot jedoch greift nach dem Traum, der sein Leben verändern soll.
Jamie Bell als Billy ist einfach grandios und auch Julie Walters als qualmende, und hartnäckige Tanzlehrerin ist großartig besetzt. Die Tanzszenen sind mitreißend und der Film ist insgesamt sehr menschlich.
Dieser Film ist äußerst empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Film der letzten Jahre, 20. Mai 2001
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Billy Elliot - I Will Dance (DVD)
Der beste Film des letzten Jahres, für mich sogar der letzten Jahre. Wer "Brased Off" oder "Ganz oder gar nicht" mochte, wird diesen Film lieben. Das erstunliche ist, daß bei diesen Filmen die große Emotionalität der Melodramen nicht in den Abgrund des Kitsches fallen, sondern stil- und geschmacksicher mit herzlichem, lebendigen Humor von jeder Sentimenalität bewahren. Die Geschichte ist einfach, aber brilliant erzählt und in Bilder umgesetzt. Eigentlich schaffen es nur die Briten, unterhaltsamme Filme zu drehen, in denen die sozialen Verhältnisse des Landes nicht zu kurz kommen. Die schauspielerischen Leistungen sämtlicher Darsteller, insbesondere von dem Newcomer Jamie Bell als Billy, sind fantastisch. Man kann sich sofort mit der Geschichte und den Personen identifizieren. Toll finde ich auch, wie die Freundschaft von Billy zu seinem schwulen Freund Michael, der hervorragend von Stuart Wells dargestellt wird, beschrieben wird. Billy geht sehr sensibel mit ihm um und die Freundschaft leidet nicht unter der Homosexualität des Freundes. Ein Beispiel für uns, wie wir mit Schwulen umgehen sollten?! "Billy Elliot" ist alles andere als ein gelackter Tanzfilm à la "Flashdance" oder "Dirty Dancing", Er erzählt auf eindringliche Weise eine Geschichte vom Anderssein, die zu Tränen rührt und gleichzeitig geballte Lebensfreude verspüht. Unbedingt ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehenswert, 29. Juni 2005
Es wird hier die Geschichte von Billy Elliot erzählt, der statt zum Boxtraining lieber zum Ballettunterricht geht. Als sein Vater dahinter kommt, dass sein Sohn zum Ballettunterricht geht, verbietet er ihm das je wieder zu tun. Billy kann jedoch nicht aufhören ans Tanzen zu denken und übt heimlich weiter. Seine Lehrerin ist überzeugt von seinem Talent und versucht auch den Vater davon zu überzeugen, ebenso wie Billys großen Bruder. Als Billys Vater seinen Sohn dann einmal tanzen sieht, versucht er alles, um Billy seinen Traum zu ermöglichen. Für den Traum seines Sohnes bringt er Opfer, die einen leicht bitteren Geschmack hinterlassen, da er dafür seinen ältesten Sohn "verrät", der gegen die Schließung der Kohlenminen streikt.
Es ist interessant zu beobachten, wie ein Junge für seine Träume kämpft (gegen alle Widrigkeiten) und dabei erwachsen wird und wie ein Vater von seinen vorgefassten Meinungen abrückt und seinem Sohn den Freiraum zu schaffen, den er braucht um sich zu entfalten. Ein sehr sehenswerter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Billy Elliot - eben anderster, 27. Mai 2005
Es ist eine wunderbare und interessanter Film über die Erlebnisse und Gefühle des Billy Elliotts.
Billy wird vom alleinerziehenden Vater zum Boxunterricht geschickt, damit er ein richtiger 'Mann' wird. Nachdem der jedoch durch Zufall in einer Ballettstunde landet, will er bald nur noch eines: Tanzen. Als sein Vater davon erfährt, verbietet er Billy diesen unsinnigen Gedanken, da ja "richtige Männer " nicht zum tanzen, sondern eher zum Boxen gehen sollten.
Billys Tanzlehrerin, versucht Billys Vater davon zu überzeugen das es gut für Billy ist, das zu tun was einem liegt und fördert Billy so Intensiv das Sie ihn sogar bis zur Tanzakedemie verhilft.
Wie Billy sich und den anderen die Stirn bietet, wie er lernt, erwachsen zu werden und das tanzen zu genießen, davon handelt der bewegende Film.
Ein wirklich sehenswerter Film der etwas anderen Art
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein genialer und mitreißender Film!!!, 24. April 2006
Ich kenne den Film sicher schon seit mehreren Jahren, konnte mich aber erst jetzt dazu hinreißen lassen ihn zu schauen und fand ihn einfach Klasse, besser als ich ihn mir vorstellte.

Die Geschichte eines 11 jähr. Jungen der einfach nur tanzen möchte, statt wie vom Vater vorgeschrieben zu boxen ist einfach rührend und die Leidenschaft des Jungen (sehr guter Schauspieler Jamie Bell) die man ihm einfach ansehen kann und spürt..

Es gibt Kritiken über den Film, dass z.B. Billys bester Freund Michael nicht in den Film passen würde. Ich finde, dass es gut war ihn in den Film einzubauen und er schon einen Sinn hat. Er soll zeigen, dass nicht nur schwule Ballett tanzen und Billy ihn ja in seine Schranken weist.

Zudem meinte ein Kritiker , dass die Armutsverhältnisse von Billys Familie nur oberflächlich angekratzt werden. Ich finde, das ist ebenfalls ok so, da es hier um Billy geht und seine Geschichte und nur am Rande deutlich gemacht werden soll, dass seine Familie eben aus ärmlichen Verhältnissen kommt.

Die Musik unterstreicht die Szenen fantastisch, die Schauspieler hätten besser nicht sein können und obwohl dieser Film mit einem Low Budget gedreht wurde, merkt man das in keinem Moment des Films!

Einige Meinungen , warum die Tanzlehrerin ihm helfen würde und dass es kein Sinn machen würde, kann ich auch nicht verstehen. Da sie in ihrer eigenen Familie, besonders wegen ihres Mannes gefrustet ist, sieht sie in Billy einen Lichtblick, der die alteingesessenen und spießigen Gedanken der damaligen Zeit einmal verändern würde, indem er (was untypisch ist in der Zeit und der Umgebung) Balletttänzer würde.

Ich persönlich finde, dass dieser Film genial ist und es Freude macht ihn zu sehen. Kann ihn nur wärmstens empfehlen, das ist schon mehr als ein Klassiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Film des Jahres, 23. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Billy Elliot - I Will Dance (DVD)
"Billy Elliot" ist der Beste Film des Jahres. Eigentlich kann ich sonst nichts mit solchen Filmen anfangen, aber dieser Film ist eine absolute Ausnahme. (Und das geht nicht nur mir so) Der Streifen hat einfach alles, was ein schöner Film braucht. Dramatik, Humor und eine schauspielerrische Leistung, wie man sie selten erlebt hat. Ich bin stinksauer auf die Oscar-Verleiher. Nicht nur das Jamie Bell nicht mal eine Nominierung erhalten hat. Selbst die Nominierten gingen leer aus. Immer müssen es die großen Filme sein, die gewinnen. Aber ein kleiner Film hat auch seine Qualitäten! Für mich jedenfalls ist Billy Elliot Gewinner Nr. 1!
Zur DVD: Auch an der DVD gibt es eigentlich nichts zu meckern. Die Bildqualität ist spitze. Die Tonqualität ist, Genrebedingt, natürlich nicht überwältigend. Die Stimmen kommen dafür aber sauber über den Center, die Musik erklingt schön räumlich. Beim Bonusmaterial wurde zwar auch nicht das Letzte rausgekitzelt. Für diesen (großen) kleinen Film aber trotzdem ausreichend.
Da der Film hier Kaufgrund Nr. 1 ist gibt es trotzdem volle Punktzahl! BRAVO BILLY!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen toller Film, 26. November 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein einfach toller Film, der bislang jedem gefallen hat - meines Wissens zumindest.
Was ich jedem empfehlen würde, ist ein Blick auf die Specials über die Darsteller "Dad", "Tony" und "Billy". Hier werden mit Kommentierungen Szenen gezeigt, die leider im Film nicht enthalten sind. Für mich auch teilweise leicht unverständlich und dieses Gebrabbel von "dramatic rhythm" mag ich als Grund nicht annehmen.
Daneben wartet diese Special Edition mit deutscher und originaler - und polnischer - Tonspur auf und diverse Untertitel werden auch angeboten. Aufgrund der Vielzahl von DVDs, die zur Zeit ohne Originaltonspur ausgeliefert werden, halte ich das für wichtig.
In dem Zusammenhang würde ich empfehlen, den Originalton zu wählen, da dieser herrliche nordenglische Akzent in der deutschen Fassung komplett verloren ist und das, obwohl er im Film von Bedeutung ist.
Im Gegensatz zu anderen DVDs lassen sich Untertitel in der Originalspur auch ausblenden!
Die Frage, warum diese Special Edition auf den Markt geworfen wurde, würde ich aber auch gerne beantwortet haben. Die Bonusfeatures nehmen nicht gerade viel Raum ein und der Film ist auch nicht länger geworden.
Trotzdem, weil es ein toller Film ist und der nichts dafür kann, 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bittersüß!, 1. Januar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Billy Elliot - I Will Dance (DVD)
"Der Film war von Anfang bis Ende eine Riesen-Überraschung. Dass ihn überhaupt jemand sehen wollte, war überraschend. Und dass diejenigen, die ihn gesehen hatten, ihn auch noch mochten, überraschte mich noch mehr!" (Regisseur Stephen Daldry, Oscar 2001 für "Billy Elliot" als Bester Regisseur)
Dieser Film war 2001 ein Weltsensation: ein Ballettfilm, in dem ein Junge die Hauptrolle spielt! Und das auch noch im England der Mitte 80er. Regisseur Daldry war mehr als überrascht über den Erfolg seines Debütfilms: Ausgezeichnet mit 3 Oscars und mit 13 (!) BAFTs! Ein grandioses Meisterwerk voll Gefühl und Humor!
Zugegeben, ich war zuerst auch skeptisch, ob ich mir diesen Film überhaupt ansehen sollte, weil es sich ja um einen Ballettfilm handelt! Doch jeglicher Zweifel wurde schon in den ersten Minuten des Films ausgeräumt. Die Story:
Billy Elliot (exzellent gespielt von Jamie Bell, der leider keinen Oscar bekam) ist ein 11-jähriger Junge im Norden Englands. Zusammen mit seinem älteren Bruder Tony (gespielt von Jamie Draven) und seinem Vater Jackie (Gary Lewis) lebt er unter den ärmlichsten Verhältnissen! Billys Mutter ist schon lange tot, und seine Oma ist verwirrt und pflegebedürftig. Billy kümmert sich rund um die Uhr um seine Oma und geht zum Boxtraining, das er allerdings überhaupt nicht leiden kann, da er der "volle Versager" - laut seines Boxtrainers - ist. Doch mit einem Mal ändert sich sein Leben von Grund auf: er beobachtet zufällig das Balletttraining von Mrs. Walters (Julie Walters, ebenfalls ausgezeichnet mit einem Oscar für die beste Nebendarstellerin). Hin-und-her gerissen beginnt er das Boxtraining zu schwänzen und dafür das Balletttraining zu besuchen. Aus Angst vor dem Jähzorn seines Vaters hält er seine neue Leidenschaft geheim. Dieses Geheimnis teilt er nur mit seinem besten Freund, der sich im laufe des Films in ihn verliebt! Doch sein Vater und sein Bruder finden sein kleines Geheimnis heraus und verbieten es ihm, da Ballett ein "teurer, weibischer Unsinn" ist. Davon lässt er sich allerdings nicht abbringen und übt - mit der großartigen Hilfe von Mrs. Walters - fleißig weiter, bis sich ihm die Chance seines Lebens eröffnet: die Aufnahme in das Londoner Royal Ballet! Mutig, selbstbewusst und glänzend beweist er Vater und Bruder, dass für ihn das Ballett mehr ist als bloß eine blöde Spinnerei...
"Billy Elliot - I Will Dance" ist ein bravouröses Meisterwerk, für Kinder zum Lachen, für Junge Leute zum Mitfühlen und für die Erwachsenen zum Erinnern an die eigene Jugend in den 80ern!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Billy Elliot - I Will Dance
Billy Elliot - I Will Dance von Stephen Daldry (DVD - 2003)
EUR 7,26
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen