Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


71 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhafte Edition meisterhafter Filme
Ende 1999 erschienen alle abendfüllenden Chaplin-Filme der 20er und 30er Jahre auf Einzel-DVDs. Dabei handelte es sich um mehr oder wenige lieblose Digitalabzüge leicht greifbarer Filmkopien. Viele Chaplin-Liebhaber wollten nicht auf bessere Zeiten hoffen und kauften sich schon damals die nicht gerade billigen Scheiben. Aber nun sind sie doch noch gekommen, die...
Veröffentlicht am 16. November 2003 von eophone

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kopflos und doppelbödig im Blu-Ray-Player
Meine Vorrezensenten haben Glück gehabt (5 Glücks-Sterne dafür - die sie gleich den DVD-Boxen verliehen haben). An der Qualität der Filme oder der Überspielungen (von 2003) ist auch nichts auszusetzen. Mit meinem (Marken-)DVD-Player war alles schön anzusehen - und offenbar auch mit den Playern der Rezensenten. Nun - zehn Jahre später -...
Vor 12 Monaten von manfreed.3000 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

71 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhafte Edition meisterhafter Filme, 16. November 2003
Von 
eophone - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Ende 1999 erschienen alle abendfüllenden Chaplin-Filme der 20er und 30er Jahre auf Einzel-DVDs. Dabei handelte es sich um mehr oder wenige lieblose Digitalabzüge leicht greifbarer Filmkopien. Viele Chaplin-Liebhaber wollten nicht auf bessere Zeiten hoffen und kauften sich schon damals die nicht gerade billigen Scheiben. Aber nun sind sie doch noch gekommen, die besseren Zeiten.
Warner Brothers hat offenbar keine Kosten und Mühen gescheut, dem wohl größten und bekanntesten Filmkünstler des letzten Jahrhunderts auch auf dem DVD-Markt den nötigen Respekt zu verschaffen. Endlich wurde eine Edition ins Leben gerufen, die einen wohltuenden Schlußstrich unter die etwas lieblosen DVD-Erstausgaben von vor vier Jahren zu setzen vermag.
Bislang sind zwei Boxen mit insgesamt sieben Hauptfilmen erschienen, wovon die erste hier exemplarisch beleuchtet werden soll. Wenn ich die kurze Doku über die neue Chaplin-Reihe richtig interpretiere, dürften weitere Veröffentlichungen in ähnlicher Qualität und Aufmachung im kommenden Jahr folgen.
Jedem der vier Hauptfilme dieser DVD-Box ist eine aufwendig gestaltete, separate Pappschatulle gewidmet, in dem sich ein Digipack mit zwei DVDs (Film + Programmzugaben) befindet, sowie ein ausführliches, deutsches Beiheft. Die Informationen und Texte darin stammen allesamt von David Robinson, der Mitte der Achtziger Jahre seine anerkannte Chaplin-Biographie veröffentlichte. Alle vier Digipacks sind in einem Schuber vereint, der allerdings etwas wackelig erscheint.
Man nehme sich also einen halben Abend frei, greife sich eines der Digipacks und gebe sich einem Chaplin-Meisterwerk hin. Dazu gehört dann natürlich auch die jeweilige Bonus-DVD, die eine Fülle von interessantem Zusatzmaterial bereitstellt. Man sollte mit letztgenanntem beginnen, denn dann entfaltet sich die Genialität des Hauptfilmes noch stärker. Bild- und Tonqualität lassen keinerlei Wünsche offen: Die neue digitale Abtastung von Materialen aus den Archiven der Chaplin-Familie generiert eine hohe Erwartungshaltung. Und sie wird nicht enttäuscht! Der deutsche Ton ist mono, das englische Original sogar in DD-5.1. Untertitel lassen sich in nicht weniger als 17 Sprachen anwählen - Englisch ist überraschenderweise nicht dabei. Die Menüs sind optisch eher mißlungen. Da ist die richtungsweisende Kreation der Icestorm-Reihe ("The Essanay Comedies" und "The Mutual Comedies") deutlich überlegen. Aber das rechtfertigt natürlich keinen Punktabzug.
Kurzum: Diese preiswerte Edition ist jeden Euro wert und für alle Chaplin-Fans eine Pflichtanschaffung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unvergängliches in neuem Glanz, 11. November 2003
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Ich habe Jahre darauf gewartet, daß endlich die Klassiker von Chaplin in einer DVD-Version auf dem Markt gebracht werden, die dem Werk des Jahrhundert-Komödianten gerecht wird. Alle mir bislang bekannten DVD-Versionen waren zwar nett, doch vermißte ich immer auch die kleinen Extras, die eine DVD noch zusätzlich aufwerteten.
Nun hat das Warten ein Ende und meine Hoffnungen sind erfüllt und sogar übertroffen worden.
Die hier vorliegende DVD-BOX besteht aus den vier Filmen "Moderne Zeiten", "The Kid", "Lichter der Großstadt" und "Der Zirkus" -alle in Bild und Ton digital überarbeitet und mit viel informativem Zusatzmaterial auf jeweils einer zusätzlichen Bonus-DVD.
Vor allem "The Kid" und "Der Zirkus" haben es mir angetan, da diese meine Wissens bislang nicht auf dem deutschen Markt als DVD veröffentlicht gewesen.
Auch wenn das optische Design (Verpackung/Menü) meiner Meinung nach ein Fehlgriff ist, der Inhalt ist perfekt und nur zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich eine brillante Chaplin-Collection, 26. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Was für eine Offenbarung: Endlich die besten Chaplin-Filme versammelt, im makellosen Schwarzweiß, nicht im trüben Grau, sorgfältig betreut und in der richtigen Geschwindigkeit. Man kommt sich vor wie im besten Filmmuseum der Welt. (Meine hohe Schule des Films war in den 70ern das Österreichische Filmmuseum in Wien, das großen Wert auf die bestmöglichste Vorführung alter Filme legte)Wer gerne lacht im Kino - und nicht unter seinem Niveau - muß bei den Klassikern der Filmkomik anfangen. Auch hier gilt: zurück zu den Ursprüngen, zum Beginn der Filmsprache, wo alles noch mit Bildern und Szenen erzählt werden mußte, weil der Film noch stumm war - und sich deshalb auf das Wesentliche konzentrieren mußte...
Wo findet man noch wie bei "The Kid" oder "Circus" Romantik und harte Realität so eng beieinander, Menschlichkeit und Grausamkeit, die ganze Absurdität des Lebens - und alles so unvergleichlich komisch, so ehrlich und wahr, daß einem die Tränen kommen. Komödie und Tragödie zugleich und alles schon vor 80 oder 90 Jahren entstanden.
Von Chaplin haben alle, die nachkamen, gezehrt und gelernt, alle guten zumindest. Er schuf die erste universelle Sprache der Welt, die allen, ob jung oder alt, überall auf diesem Planeten verständlich ist, - und wohl auch auf anderen...
Man braucht keine Filmkenntnis dafür und keine Theorien. Ich erwähne nur eine kleine Szene aus "The Kid": Charlie sitzt, mit dem fremden Baby im Arm, das ihm unverhofft zugefallen ist, verdattert am Gehsteig und überlegt, ob er es nicht schnell im Gulli entsorgen könnte, hebt kurz den Gullideckel an...und entscheidet sich dann anders. Schnitt: 5 Jahre später! Die Vater/Sohn-Idylle scheint perfekt, wenn nicht der Sohn Scheiben einschlagen müßte, um seinen Vater Arbeit zu verschaffen...
Charlie ist eben kein Held oder Heiliger, sondern nur ein Mensch, der überleben will.
Charlies berühmtes Schlußbild, wenn er allein in den Sonnenuntergang wandert, ist ja auch kein Happy-End, eher ein neuer Auftakt zu dem, was bereits hinter ihm liegt. Der Tramp ist wie Sisyphos bei Albert Camus, der immer von neuem - aber unverdrossen - das schwere Abenteuer Leben auf sich nimmt.
Der Weiseste unter den Sterblichen hatte auch einen Hang zur Straßenräuberei, meinte Camus im "Sisyphos". Er sah darin keinen Widerspruch. Charles Chaplin, lange vor ihm , auch nicht. Das Vergnügen, seine Filme heute wiederzusehen, ist nur dank dieser vorzüglichen DVD-Collection möglich, die noch dazu mit einer Fülle von Extras und "Programmzugaben" (nie vorher gesehene Szenen und making ofs) aufbereitet
wurde. Jetzt fehlt, nach den beiden ersten Collections mit je 4 DVDs, nur noch eine Sammlung von Chaplins besten Slapstick-Comedies. Aber die wird auch noch kommen, hoffe ich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Charlie Chaplin - größter Alleinunterhalter der Filmgeschichte, 12. September 2007
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
"The Chaplin Collection" gehört in jedes Charlie Chaplin-Fanregal: Dieser erste Teil enthält die Filme "Moderne Zeiten", "The Kid", "Lichter der Großstadt" und "Der Zirkus"; hinzukommend umfangreiches Hintergrundmaterial mit Dokumentationen, Making-of's, Chaplins privatem Filmarchiv und vielem mehr.

Die vier - auf ihre Art allesamt eindrucksvollen, bezaubernden - Filme im Einzelnen, zunächst "Moderne Zeiten":
Mit dieser letzten "Clown-Komödie" aus dem Jahr 1936 bringt Chaplin seine Kritik am immer unmenschlicher werdenden Industriezeitalter, in dem der Mensch mehr und mehr zum austauschbaren Zahnrad in einem gigantischen Produktionsprozess degradiert wird, zum Ausdruck; zum letzten Mal auch trotzt Chaplin hier dem Tonfilm und zieht gleichermaßen den Argwohn der US-amerikanischen Großindustrie auf sich. Im faschistischen Deutschland und Italien wird der Film erwartungsgemäß sabotiert und verboten.

"The Kid", von 1921:
Zusammen mit dem erst sechsjährigen Jackie Coogan, der mit diesem Film zum Kinderstar avanciert, dreht Chaplin seinen ersten Langfilm. "The Kid" ist aber noch mehr als ein "echter" Film: Durch das ihm anvertraute Kind kommt eine tragische und pathetische Komponente hinzu, Chaplins unerreichbares Mimenspiel und die für ihn typische Situationskomik lassen das Werk aber zu keinem Zeitpunkt kitschig erscheinen. Chaplin reflektiert in diesem Film seine entbehrungsreiche Kindheit in den Londoner Armenvierteln, was ihm von Kritikerseite viel Lob einbringt.

"Lichter der Großstadt", von 1931:
In "City Lights" - wie der Film im Original heißt - ist Chaplin wieder in seiner gewohnten Rolle als den Widerständen der modernen Welt trotzender Tramp zu sehen. Der Film ist zugleich eine Liebesgeschichte, denn Charlie hat sich in eine blinde Blumenverkäuferin verliebt - und versucht sich, um das Geld für eine rettende Augenoperation aufzutreiben, sogar als Preisboxer (eine herrliche Szene). "Lichter der Großstadt" wird zu einem der erfolgreichsten Filme für Chaplin, der damit auf tragikomische Weise die Konventionen der bügerlichen Gesellschaft attackiert.

"Der Zirkus", von 1928:
Dieser Film blieb seinerzeit etwas hinter den Publikumserwartungen zurück, zumal Chaplin mit "Goldrausch" von 1925 (mein unangefochtener Favorit, Teil der "The Chaplin Collection 2") den vielleicht besten Film seiner Schauspielkarriere gedreht hatte. Auf der Flucht vor der Polizei gerät Charlie als Hilfsarbeiter in einen Zirkus und übernimmt - mehr oder weniger zufällig - die Rolle des Manegenclowns.

Alles in allem lohnt sich die Anschaffung dieser Chaplin-Box mit Sicherheit, denn sie führt vier tolle Filme mit teilweise nie gesehenem Bonusmaterial zusammen; von mir gibt es dafür die verdiente Höchstpunktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich ist es soweit!, 10. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Nach den völlig unbefriedigenden DVD Veröffentlichungen der Vorjahre, endlich eine Edition, die Chaplin gerecht wird.
Makellose Bildqualität, guter Ton, eine schöne Verpackung und einzigartige Specials runden dieses Paket ab.
Jedem Chaplin Fan kann ich diese Box empfehlen: ein einziger Genuss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvoller Humor, 3. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Die Box hat mich wirklich begeistert! Ich habe sie mir hauptsächlich wegen Modern Times gekauft, obwohl Lichter der Großstadt und The Kid auch genial sind. Besonders begeistert war ich, als ich (erst beim auspacken) entdeckte, dass vier Zusatz-DVD enthalten sind, welche mit wirklich interessanten Dokus und Bildern aufwarten. Spitze!!!

Was mich an Chaplin begeistert ist seine Fähigkeit, Klamauk, Slapstick, Akrobatik und (immer noch) aktuelle Gesellschaftskritik zu spannenden Filmen zu verweben.

Die Box ist Absolut zu empfehlen.

Ein Minus bekommt sie allerdings für die Zusammenfassung von Modern Times im Begleitheftchen. Da wird deutlich, dass der "Autor" den Film selbst wohl nur vom Hörensagen kennt. Schade...

Trotzdem natürlich 5 Sterne für vier Wahnsinnsfilme
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chaplin pur, 5. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Gerade ich als jüngerer Filmfan, war überrascht wie so alte Filme es schaffen mich zu begeistern. Stumm, Schwarz-weiß aber genial. Die Filme sind lustig und zugleich kritisch. Würden es doch nur viele der schlechten neuen Filme schaffen mit den unglaublichen technischen Mitteln die ihnen zu Verfügung stehen soviel in einen Film zu packen. Für jede Altersklasse zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kopflos und doppelbödig im Blu-Ray-Player, 12. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Meine Vorrezensenten haben Glück gehabt (5 Glücks-Sterne dafür - die sie gleich den DVD-Boxen verliehen haben). An der Qualität der Filme oder der Überspielungen (von 2003) ist auch nichts auszusetzen. Mit meinem (Marken-)DVD-Player war alles schön anzusehen - und offenbar auch mit den Playern der Rezensenten. Nun - zehn Jahre später - spielen wir die DVDs meist mit Blu-Ray-Playern. Und plötzlich kann ich mir die DVDs der CHAPLIN COLLECTION nur noch mit abgeschnittenen Köpfen und Füssen anschauen! Mit zwei Playern bekanntester Marke habe ich es probiert: der eine (Panasonic) schneidet bei den Filmen des 4:3-Formates immer oben und unten ab - das kann auch kein Fernseher wieder herzaubern; bei dem anderen (Philips) kann man das über die Menü-Einstellung korrigieren - das gelieferte zu breite Bild könnte der Fernseher eventuell auf die richtige Breite bringen (mein Fernseher jedoch erlaubt keine Korrektur von Bildern, die über den HDMI-Eingang hereinkommen). Reine Glückssache also, ob man den Film so sehen kann, wie ihn Chaplin gemacht hat.
Woran liegt's? - Wer kennt die Einstellung von DVDs "Letterboxed top&bottom cropped"? Ich bis 2013 nicht. Jedenfalls: Die Angabe kann NO (der Normalfall) oder YES lauten (wie man mithilfe des freien Programms IfoEdit feststellen kann). Bei YES (wie bei der kompletten CHAPLIN COLLECTION von 2003) gibt es abgeschnittene Köpfe und Füsse - wenn der Player das nicht ignoriert, wie es offenbar die meisten DVD-Player gemacht haben (anders sind die vollen Punktzahlen der früheren Rezensenten schwerlich zu erklären).
Die Macher der CHAPLIN COLLECTION haben wenig vorausgedacht und liefern uns Chaplin ohne Köpfe und Füsse - und ohne einen Teil der Credits. Armer Chaplin! Ich empfinde das als skandalös - und als eine Verhöhnung der Käufer, denn es gibt keinerlei Hinweis! - Die ARTHAUS-Edition scheint nicht von diesem Problem betroffen zu sein - jedenfalls nicht die frühen Filme.
Über Chaplins Werke selbst lässt sich nur sagen, dass er in seinen frühen Slapstick-Filmen einen gewissen Hang zur Schadenfreude hatte und es in seinen späteren Filmen oft sehr pathetisch wurde. Ansonsten aber sind seine Werke von 1921 an ('The Kid') bis 1936 ('Modern Times') eine einzige Quelle der Freude.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlose Meisterwerke, 5. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs] (DVD)
Diese Collection ist ein wahrer Segen und in jeder Hinsicht ihr Geld wert!
Chaplins Humor ist absolut genial: mit völlig einfachen Mitteln, aber bis ins letzte Detail durchdacht. Wer etwa Monty Python schätzt, wird auch diese Komik lieben.
Da stört es niemanden, dass der Ton fehlt. Ganz im Gegenteil, dadurch kommen Gestik und Mimik noch viel besser zur Geltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Chaplin Collection 1 (Moderne Zeiten, The Kid, Lichter der Großstadt, Der Zirkus) [8 DVDs]
Gebraucht & neu ab: EUR 49,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen