Fashion Sale Hier klicken studentsignup Kinderfahrzeuge Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen45
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2013
ist dies der richtige 'Nachfolger'. Dazu sollte man aber schon auch französisches Kino mögen, besonders das von Francois Ozon. Es ist auch nicht verkehrt Charlotte Rampling als Schauspielerin zu mögen, die hier wieder einmal ein sehr mutiges Beispiel ihrer Kunst gibt. Ludivine Sagnier, die schon in Ozon's 'Tropfen auf heiße Steine' und seinem Meisterwerk '8 Frauen' mitspielte, agiert sehr freizügig, zeigt uns aber auch sehr gute Einblicke in ihr dramaturgisches Können. Die Geschichte um die frustrierte, ausgebrannte englische Krimiautorin, die im Ferienhaus ihres Verlegers in Frankreich wieder etwas aufblüht, ist eine interessante, verschachtelte Krimigeschichte, die sehr ruhig erzählt wird, und deshalb wohl von manchen als langweilig angesehen wird, dies aber in meinen Augen nicht ist. Es ist auch nicht nur derselbe Filmtitel, der mich an Romy Schneider und Alain Delons Meisterwerk denken läßt. Schade, das in den Interviews in den Extras überhaupt nicht darauf eingegangen wird, die sind etwas enttäuschend, nur die übliche Lobhudelei. Sehr gut ist übrigens die DVD Qualität, hier kommen die bonbonfarbenen Bilder besonders gut zur Geltung und auch die Schärfe ist herausragend. Für mich ein Meisterwerk, aber ich bin nun mal auch Ozon Fan.
Noch ein kleines Ärgernis am Rande, das Amazon bei den eingestellten Rezensionen nicht zwischen DVD und Blu-Ray trennt, wissen wir ja schon, aber hier tummeln sich auch noch Kritiken zu einem Horrorstreifen mit dem Titel 'Swimmingpool-Der Tod feiert mit', die haben hier ja nun gar nichts zu suchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2008
Die etwas biedere ausgebrannte Londoner Schriftstellerin Sarah Morton erhält von ihrem Freund und Verleger John das Angebot, für eine Weile sein Haus in Frankreich zu bewohnen, und dort auf andere Gedanken zu kommen. Sarah lebt sich dort ein und beginnt eine neue Arbeit, als eines Abends eine junge Frau das Haus betritt, die sich als Johns Tochter Julie vorstellt. Die Gegensätze könnten nicht größer sein, lebt Julie ihr Leben doch in vollen Zügen. Nach anfänglicher Abscheu beginnt das junge Mädchen Sarah doch zu faszinieren. Sie stellt ihre gewohnten Krimis zurück, und beginnt über Julie zu schreiben...
Der Film beschreibt eine Beziehung zwischen zwei sehr unterschiedlichen Frauen, deren Gegensätze sich mit der Zeit jedoch auflösen. Plötzlich befindet sich Sarah, so scheint es, inmitten einer ihrer Geschichten wieder.
"Swimming Pool" erzählt eine ganz unterhaltsame geheimnisvolle Geschichte, die den Zuschauer in den Bann zieht auch ohne klassische Elemente modernen Kinos. Es ist eben die Spannung der Geschichte, die einen nicht los läßt. Die Handlung bleibt bis zum Ende nicht vorhersehbar. Ganz ordentliche Unterhaltung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2016
und dann noch Remake "The Big Splash" mit Tilda Swinton in wunderbarer Landschaft im Arthaus Kino anschauen. Ein wirklich großes Kino Vergnügen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2003
Der Film vereint einiges, auf das sich das Publikum zu lange gedulden musste: Es vermischt Subtilität mit Unberechenbarkeit, Niedertracht mit nuancierter Doppelbödigkeit. Und nicht zuletzt: feinster Humor. Viele werden ihm vorwerfen, er sei im Szenenaufbau zu lang und hinke dem Tempo hinterher. Diese Mäkler haben recht. Irgendwie. Aber sie vergessen dabei die Magie dieses selbstvergessenen Thrillers.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2005
Swimming Pool ist einer der Filme, die es auch auf DVD schaffen einen voll und ganz in ihren Bann zu ziehen. Zum Inhalt des Films wurde bei der deutschen Version schon einiges gesagt.
Auch wenn Französisch als Sprache auf der DVD angegeben ist, so bezieht sich dies nur auf einige wenige Passagen, die mit englischen Untertiteln unterlegt sind, der größte Teil ist in Englisch. Auf diese Weise kommt man den ganzen Film über in den Genuss der wundervollen Originalstimmen.
Auch die Extras wurden sehr gekonnt in Szene gesetzt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Ist dieser Film ein Krimi? Nicht im herkömmlichen Sinne.
Welche Geschichte wird erzählt? Geschieht wirklich ein Mord
im kriminalistischen Sinne? Nicht jeder Zuschauer wird derselben
Ansicht darüber sein.

Wer einen geradlinigen Krimi mit Täter und eindeutiger Auflösung
erwartet, wird enttäuscht sein. Nichtmal die Frage, wieviel Protagonisten
real vorkommen ist eindeutig zu beantworten. François Ozon erzählt
nicht herkömmlich. Das äußere Geschehen und die inneren Bilder der
wenigen Protagonisten stellt er gleichzeitig dar.
Wer sich auf einen Film mit sich durchdringenden Erzählebenen und ambigen
Interpretationsmoglichkeiten einlässt, kann einen erstklassig erzählten Film
mit einer großartigen Charlotte Rampling genießen.

Einer meiner liebsten Filme der letzten zwanzig Jahre.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2003
Die etwas verschrobene Schriftstellerin Sarah Morton (Charlotte Rampling) ist ausgebrannt. Da kommt der Vorschlag ihres Verlegers und Liebhabers Bosload (Charles Dance) gerade richtig, mal ein wenig auszuspannen in seinem Haus in Südfrankreich. Gesagt, getan. Doch gerade als es sich Sarah bei Magerquark und Coke Light dort so richtig gemütlich gemacht und sogar wieder mit dem Schreiben begonnen hat, platzt Julie (Ludivine Sagnier), Bosloads Tochter, unangemeldet in die Idylle. Aus ist's mit der Ruhe: Julie müllt das Haus zu, vernascht jede Nacht lautstark einen anderen Mann und hängt tagsüber am Swimming Pool ab. Sarah ist genervt, doch zunehmend fasziniert von den Eskapaden der jungen Frau. Dann passiert ein Mord, der die beiden Frauen noch enger zusammenwachsen lässt.
„Swimming Pool" ist nicht nur die Geschichte der Beziehung zweier total unterschiedlicher Frauen. Vor allem geht es Regisseur Francois Ozon um den kreativen Akt des Schreibens, dem Spiel von Realität und Fiktion. Am Ende jedenfalls ist Sarahs Buch fertig und der Zuschauer etwas klüger. Oder nicht?
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2014
Filmklassiker darf in keiner ernsten Filmsammlung fehlen. Franzoise Ozon hat mal wieder sein ganzes gegeben... Erotik, Spannung und Mord - alles dabei - gewürzt mit einer Prise Verwirrung und einen Hauch Verzweiflung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
Schöner Film mit herrlichem Ende! So sieht süße Rache aus. Ich kann den Film nur empfehlen - wer starke Frauen mag, wird sich köstlich amüsieren!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2003
Interessehalber habe ich mir diesen Film angeschaut. Ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn ich mir das Ganze etwas anders vorgestellt hatte. Ein Krimi ist Swimming Pool kaum, auch wenn es einmal einen Mord gibt, und dieser doch recht ausschlaggebend für den Rest der Story ist. Aber kein Gerätsele um den Mörder, einfach die Beziehung zwischen einer älteren und einer jungen Frau wird beleuchtet. Zwischendurch viel nackte Haut (irgendwann habe ich aufgehört zu zählen, wieviele Badeanzüge und Bikinis Julie hat ;-))
Die schauspielerischen Leistungen von Charlotte Rampling und Ludivine Sagnier sind beachtlich, vor allem Letztere hat mich beeindruckt, auch wenn ich nicht genau beschreiben kann, wieso.
Der gesamte Film ist nicht durchschaubar, und zum Ende hin gibt es noch einmal eine ordentliche Überraschung, nach der mir ein leichter Schauer über den Rücken gelaufen ist.
Fazit: Unbedingt anschauen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,97 €
9,43 €