Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
45
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Oktober 2003
Das neue und hoffentlich nicht das letzte Album "Grand Champ" vom Darkman X(DMX-Earl Simmons) ist meines erachtens eines der besten Alben von DMX und eines der besten Alben 2003.Das kommt daher das es sehr viele Tracks(insg.24,davon 5 Skits)enthält, und das es ein Mix aus Hartem Hip-Hop und Ruhigem Hip-Hop ist.Mit dabei sind auch zahlreiche andere Rapper wie 50Cent,Eve oder Jadakiss.Also ein wirklich gelungenes Album in dem aber auch ziemlich geflucht wird, aber seien wir mal ehrlich, ohne Fluchwörter sind die Tracks eines Rappers einfach langweilig, darüber hinaus Rapt DMX manchmal auch schneller(das ist auch gut so).Hier noch meine Top 5:
-Get it on the Floor
-Where the Hood at
-We Bout to Blow
-A'Yo Kato
-Rob all Night
Der Rest des Albums ist aber auch richtig Saugut!!!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2007
Ursprünglich sollte "Grand Champ" DMX' letztes Album werden, da er die Liebe am Hip Hop durch die Plattenindustrie verloren hat, wie er in einem offiziellen Statement bekannt gab. Wie wir alle wissen ist es nicht sein letztes Werk geworden, doch selbst wenn dem so gewesen wäre, hätte sich der Dark Man X mit einem riesen Knall verabschiedet. Die große Depression ist vorbei und der Champion lässt abermals die Hunde raus. DMX Rappt agressiver als je zuvor und lässt seinen energiegeladenen Hooks freien Lauf. Er brüllt hier förmlich ins Mic wie zu seinen besten Zeiten. Das mag vor allem daran liegen, dass Swizz Beats "The Monster" wieder mit an Bord ist und sich abermals für ein DMX-Album hinter die Regler setzte. Doch neben Swizz Beats sind noch andere Hochkaräter mit DMX ins Studio gegangen und haben ihn mit Rhymes sowie fetten Beats unterstützt. Dazu zählen unter anderem Hochkaräter wie Kanye West, Rockwilder, DJ Scratch, Styles P, 50 Cent, Jadakiss, Cam'ron, Eve, Sheek Louch und Big Stan. "Grand Champ" macht im Gegensatz zu seinen Vorgängern vor allem durch viele Clubtracks auf sich Aufmerksam. Get It On The Floor" (feat. Swizz Beatz) wäre einer der Songs zu denen man bestimmt richtig fett abgehen kann. Doch auch das Dissen hat DMX nicht verlernt. Vor allem Homosexuelle bekommen in den Tracks "Dogs Out" und "Where The Hood At" ordentlich ihr Fett ab. Erinnert wohl etwas an Eminem, der ebenfalls durch seine Homosexuellen Disse in die Kritik geraten war. "We Go Hard" (feat. Cam'ron)" hingegen, ist eine echt fette Oldschool Hymne wobei beide Rapper mit starken Flows Punkte sammeln. Während "Bring the Noize" ein weiterer gnadenloser Diss gegen Homosexuelle ist, bekommt man mit "Shot Down" (feat. Styles P. & 50 Cent)" ein weiterer Hammertrack auf die Ohren. X zollt hier Fiddy seinen Respekt, was natürlich ein gemeinsamer Schlag ins Gesicht gegen den damaligen Feind Ja Rule war. Ein düsterer Beat bei dem sich die drei MC's bis aufs Blut batteln. Vor allem deshalb eines der Highlights auf "Grand Champ". "X Gon' Give It to Ya" ist nur auf der deutschen Version des Albums vorhanden. Natürlich ein weiteres Highlight. Auf "A'Yo Kato" zollt X seinen verstorbenen Kumpel Kato Tribut. Ein sehr smoother Track und eine weitere gelungene Produktion von Swizz Beats. Somit hat DMX bei diesem Album hörbar sein Bestes gegeben und es vollgepackt mit Megahits. Es wäre, wie schon gesagt, ein würdiger Abgang gewesen, doch zum Glück war dem nicht so.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2003
Hmm... also erstmal muss ich sagen, dass ich auf kein anderes Album von Mister Earl Simmons aka DMX gespannt gewartet habe, wie auf dieses! Nicht nur weil es nach seinen eigenen Angaben sein letzes Album sein wird, sondern auch weil mich der Vorgänger "The Great Depression" mehr als enttäuscht hat! Nachdem ich mir das Album mehrere Male angehört habe, muss ich nach einigen Zweifeln doch gestehen, dass "Grand Champ" ein recht gutes Album geworden ist! Zwar kann "Grand Champ" keinesfalls mit dem Hip-Hop-Klassiker "Its Dark and Hell is Hot" mithalten, aber schlecht ist es dennoch nicht! Gefeatured werden auf "Grand Champ": 50 Cent ("Ja Rule-Disser Nr. 1" ;-), Cam'Ron, EVE, Chinky, Big Stan, Monica, The Lox (Styles P, Sheek & Jadakiss), Drag-On u.a.!
Wer sich das Album holt, sollte es auf keinen Fall gleich nach ein- oder zweimaligem Hören bewerten. Hört euch die Platte auf jeden Fall paar mal an und das Album wird euch Gefallen, trust me habs selbst erfahren! ;-)
Wollen wir nur hoffen, dass es nicht wirklich das Ende der DMX-Karierre war und er uns in der Zukunft noch mit seiner einzigartigen Stimme und geilen flow beglückt! ;-)
We love you dawg!
One Love, One Dog, One Bone... ONE DMX!!! STAY TRUE!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2003
Mit diesem album hat der DOG seinen grössten,besten und längsten Auslauf,den er je hatte. Mit "It's dark and hell is hot","Flesh of my flesh,blood of my blood",","And then there was X",und "The Great Depression" war er schon schwer auf der "cat-chase",mit diesem,wie schon oft erwähnten letzten album,ist er jedoch mit herz und seele dabei!
In typischem DMX-Stil durchläuft das Album 24 (-die 4 Skits) sehr gute tracks,manche besser,manche weniger "besser",jedoch alle auf der stufe "sehr gut" anzusehen.nur "Rob All Night" hätte nicht von den lyrics her übernommen werden sollen,denn dieselben lyrics des refrains kennen wir von früher.
Jedoch ist dieses Album ein Pflichtkauf für jeden,der Dmx mag,jedoch auch für jeden,der guten Rap mag,der zwar nicht auf der höchsten rhyme-stufe liegt (nicht "most sophisticated"),aber jeden überzeugt,vielleicht sogar auch anhänger anderer styles.
Hiermit bescheinigt DMX sein Status als einer der besten Rapper und Künstler im Game,was jeder,der ahnung hat,nach dem hören dieser platte bestätigen wird!
Respect! Keep barkin',dawg!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2003
DMX meldet sich nach langem mit einem wirklich gutem Album zurück. Leider kann er nicht an seine alten Alben oder an die Tracks vom Soundtrack Cradle 2 the Grave anknüpfen.
Gute Tracks sind: Get it on the floor, Where the hood at, A'yo Kato...
gute Balladen mit: The Rain und Don't gotta go home...
CD ist aufjedenfall zu Empfehlen !!! Erst recht für DMX Fans !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2003
Ich kann nur jeden Hip Hop Fan raten sich die CD zu besorgen.
Bisher war jede einzelne CD von DMX total Genial.
Auf der CD befindet sich auch der neue Track von ihm
"Where Da Hood At?".
Diese CD ist auf jeden fall ihr geld wert.
DOGZ 4 LIFE
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2003
"The Grand Champ" ist das bisher beste (und Gerüchten zufolge das Letzte) Album des "Dark Man". 24 Lieder, die bisauf wenige Ausnahmen ("Don't Go Home", "Dogs Out" und "Bring The Noise" zum Beispiel) komplett überzeugen. Die Beats sind sehr gut produziert von Ruff Ryder Producers Dee & Wah und auch X selbst produziert dieses Album teilweise.
Da X' Lyrics noch nie wirklich der Brüller waren und es auch diesmal nicht sind, ist es sehr wichtig, dass er so eine auffällige Stimme besitzt. Vor allem bei seinen vielen aggressiven Songs wie beispielsweise mein absoluter Lieblingstrack auf der LP "Get It On The Floor" feat. Swizz Beatz ist die Stimme ausschlaggebend.
Meine Faves:
"Get It On The Floor" feat. Swizz Beatz
"Where Da Hood At"
"Shot Down" feat. Styles P & 50 Cent
"We Bout To Blow"
"The Rain"
"A'Yo Kato"
"The Grand Champ" ist auf jeden Fall nicht nur für DMX Fans ein absolutes Muss und eine der besten Neuerscheinungen 2003!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2003
Zuerst möchte ich sagen: einer der besten MCs verlässt vorraussichtlich mit diesem Album die Bühne. Also sollte jeder, der etwas von HipHop versteht, sich dieses Album zulegen! "Grand Champ" ist meiner Meinung nach das beste Album seit "It's dark and hell is hot", dem Erstlingswerk des Dark Man X. Ihm gelingt hier die perfekte Mischung aus echten Knallern ("Where the hood at", "Get it on the floor", "We're back", "We go hard") und ruhigen, nachdenklichen Tracks ("Untouchable", "Don't gotta go home", "A'yo kato"). Lyrics und Beats sind, wie man von Earl Simmons aka DMX nicht anders gewohnt ist, erstklassig. Außerdem sind wieder viele Größen der HipHop-Szene vertreten, u.a. sind dies 50 Cent, Eve, Swizz Beatz und Jadakiss. Als Fazit kann man sagen, dass sich DMX mit einem seinen Fähigkeiten würdigen Album verabschiedet, er hat einmal mehr gezeigt, dass ihm nur wenige MCs das Wasser reichen können (bestes Beispiel: "Shot down" mit 50 Cent).
Meine Anspieltipps:
1.) We go hard (feat. Cam'ron)
2.) We're back (ft. Eve & Jadakiss)
3.) Get it on the floor (ft. Swizz Beatz)
4.) Don't gotta go home (ft. Monica)
5.) Dogs Out
Anmerkung: Die von mir bewertete Titelliste entspricht nicht der oben abgebildeten!!!Um die echte Titelliste, die auf der im Laden zu bekommenden CD ist, sehen zu wollen müsst ihr euch den UK-Import ansehen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2004
"Grand Champ" ist meiner Meinung nach das beste Album seit "and then there was X", von Dark Man X (Earl Simmons). Ihm gelingt hier die perfekte Mischung aus echten Knallern ("Where the hood at", "Get it on the floor", "We're back", "We go hard") und ruhigen, nachdenklichen Tracks ("Untouchable", "A'yo kato"). Lyrics und Beats sind, wie man von Earl Simmons aka DMX nicht anders gewohnt ist, erstklassig. Außerdem sind wieder viele Größen der HipHop-Szene vertreten, wie Styles P, Eve, Swizz Beatz und Jadakiss. Als Fazit kann man sagen, dass sich DMX mit einem seinen Fähigkeiten würdigen Album verabschiedet, er hat einmal mehr gezeigt, dass ihm nur wenige MCs das Wasser reichen können (bestes Beispiel: "Shot down" mit 50 Cent).
Meine Anspieltipps:
1.) We go hard (feat. Cam'ron)
2.) We're back (ft. Eve & Jadakiss)
3.) Get it on the floor (ft. Swizz Beatz)
4.) Don't gotta go home (ft. Monica)
5.) Dogs Out
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2003
Ich habe mir seit 1998 jede CD von DMX gekauft und muss sagen dass die alten tatsächlich die besten waren. Wobei man auch sagen muss, dass es schier unmöglich ist eine CD, die absolute Bringer enthält wie z.B. "Ruff Ryders' Anthem" auf "It's Dark and Hell Is Hot" oder "Party Up" auf "Then There Was X".
Trotzdem: Die CD ist wie alle davor sehr gut, allerdings fehlen mir die oben erwähnten Hammerhits, da kann man nur "Where The Hood At" erwähnen. Ich denke mehr Auskopplungen wird es auch nicht geben, da die andern Songs keineswegs schlecht aber auch keine Kracher sind. Als Fan muss man natürlich zuschlagen, zumal es seine letzte CD ist :(
Meine Favoriten:
3 - Where The Hood At
4 - Dogs Out
17 - The Rain
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden