Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen
37
3,1 von 5 Sternen
Preis:27,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Januar 2004
Myst ist einfach "anders". Das wissen alle, die schon mal mit einem oder mehreren Spielen dieser Reihe zu tun hatten. Was ist der Unterschied zu "klassischen" Adventures?
Da wären zunächst die Rätsel selbst, die eben nicht bloß einfache "Schalter-Puzzles" sind. Diese Apparate und Vorrichtungen sind sowenig von unserer Welt, das sie dem Spieler ein gehöriges Maß an Flexibilität im Denken abverlangen (Myst-Veteranen wissen, was ich meine). Mit Ausprobieren und Auf-gut-Glück kommt man meist nicht weit.
Dann gibt es da noch die Myst-Hintergrundgeschichte, mit der - das wage ich zu behaupten - vielleicht achtzig Prozent der Uru-Spieler nichts anfangen konnten und schon am Anfang mit all dem Gerede vom "Welten schreiben" und "verlorenen Städten" aufgegeben haben, zu versuchen ihr zu folgen. Nun, das Spiel ist auch spielbar, ohne das man alle Bücher durchließt, die man auf seiner Reise so findet. Allerdings entgeht einem so der einzige rote Faden, der dem Weg einen tieferen Sinn gibt.
Wer erwartet, wie bei vielen anderen Spielen bei der Hand genommen und durch das Spiel geführt zu werden, wird sich schon bald recht allein gelassen fühlen. Es entsteht einfach nicht dieser fatale "das haben die sich bestimmt so gedacht"-Effekt, der den Spieler automatisch in der Spur hält. Doch läßt für mich gerade diese weitgehende Autonomie im Handeln die Welten so real und greifbar erscheinen. Ich hatte hier immer das Gefühl, das es die Welten nicht kümmert, ob ich nun meinen Weg hindurch finde, oder nicht. Sie existieren einfach.
Den Entwicklern ist etwas gelungen, was ich selbst (aus Erfahrung) nicht für möglich gehalten hätte: Die Portierung eines Spiels in eine Echtzeit-3D-Umgebung, die das Spielkonzept besser macht! Wem das Glück beschieden ist, einen Rechner einer neueren Generation sein Eigen nennen zu können, dem wird ein echtes Erlebnis geboten. Detailfülle und Weitläufigkeit der phantasievoll gestalteten Welten suchen ihres gleichen und schaffen eine nie dagewesen dichte Atmosphäre.
Einen erheblichen Anteil daran hat auch die wundervolle subtile Geräuschkulisse mit ihren sphärischen Klängen und den wirklich sehr realistischen Geräuschen - mit einer EAX-Soundkarte sogar in Surround.
Die Steuerung ist zugegebenermaßen zunächst gewöhnungsbedürftig. Doch in der EGO-Ansicht findet man sich mit der Nur-Maus-Steuerung recht schnell zurecht. Allein die unstete Sprung-Funktion ist auf Dauer nervig.
Ich selbst habe alle Teile der Myst-Reihe gespielt und auch mit Hinblick auf all die Qualitäten der Vorgänger und die kleinen Schwächen des neusten Vertreters muß ich sagen: Uru ist das bislang beste Spiel der Reihe!
Fazit: Dieses Spiel nimmt den Spieler gefangen - wenn man sich darauf einläßt.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2003
Als absolute Fans der Myst Reihe haben wir uns wirklich sehr auf URU gefreut.
ABER: Leider war es bei der Vorabbestellung nicht klar, welche Voraussetzungen durch das Spiel an die Hardware gestellt werden.
Unsere Hardware entspricht nur der minimalen Anforderung. Trotzdem läuft das Spiel nur sehr träge und mit Verzögerung. Das macht nun wirklich kein Spass! Bei allen zeitsensitiven Aufgaben ist man restlos verloren und kommt nicht weiter.
Das Spiel sollte also nur mit der empfohlenen Hardware eingesetzt werden!!!< Um URU Live spielen zu können, benötigen Sie einen Breitband-Internetanschluss. URU Live kann mittels der Seriennummer nur einmal aktiviert werden. Geht bei der Installation etwas schief oder läuft das Spiel auf der Hardware nicht richtig, kann URU Live nicht wieder aktiviert werden. Es geht somit ein wesentlicher Bestandteil des Spieles den Bach runter!
Empfehlung: Das Spiel ohne URU Live installieren und ausgiebig testen. Läuft es ok, deinstallieren und neu mit URU Live installieren!
Die untenstehenden Informationen sind auf der Homepage des Herstellers zu finden
ACHTUNG !!!
NUR folgende Grafikkarten werden unterstützt:
NVIDIA GeForce 1 / 2 / 3 / 4 / FX alle Modele
ATI(r) Radeon 7000-9800 oder besser
Minimalkonfiguration: Reicht nach unserem Empfinden NICHT!
---------------------
-Windows XP/Me/2000/98SE
-800Mhz Pentium III oder AMD Athlon
-256 MB RAM
-4x CD-ROM-Laufwerk
-Grafikkarte: 32 MB NVIDIA(r) GeForce(tm) 1, 2, 3, 4 oder FX; ATI(r) Radeon(tm)
7000-9800 oder besser
-DirectX 9.0-kompatible Soundkarte
-DirectX-Version: 9.0 (auf der CD enthalten)
-2 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte
-Bildschirmauflösung von 800x600/16-bit
-Maus und Tastatur

Empfohlene Konfiguration:
-------------------------
-Windows XP
-1,4Ghz Pentium IV oder AMD Athlon
-512 MB RAM
-4x CD ROM Drive oder schneller
-Nvidia GeForce 3 oder ATI Radeon 8500 oder bessere Grafikkarte
-DirectX 8.1b-kompatible Grafikkarte, z.B. Sound Blaster Audigy 2-Serie, EAX Advanced HD
-2 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte
-Bildschirmauflösung von 1024x768/32-bit
-Maus und Tastatur
0Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2004
Es gibt keinen schöneren Ort als Uru. Seine Gärten, Wüsten, Steinbauten und Wälder sind zwar so klar als polygone Illusion zu entlarven wie unsere Welt als eine bloße Ansammlung von Atomen enttarnt werden kann, doch es ist eine ausgesprochen ästhetische Illusion.
Nachdem ich herausgefunden habe, wie man diese Illusion am bequemsten begehen kann (Cyan's zweites Realtime-3D-Spiel hat immer noch nicht die Steuerung bekommen, die es verdient, aber nun ja, man kann sich immer noch steigern, und es stört eigentlich auch nicht wirklich), habe ich beim Lösen und erforschen Urus seine Welten lieben gelernt. Manche Rätsel waren, als ob die Welt, das ewige Puzzle, mit mir spricht. Ich musste nach der Lösung eines Rätsels so herzhaft lachen, weil sie mir gezeigt hat, dass genaues Beobachten, Intuition und Erinnerung wichtiger sind als der bloße Verstand, dass alle Lösungen sich von alleine offenbaren, wenn man den Mut nicht verliert. Sicher habe ich auch etwas geschummelt und, wenn es arg zu schwer wurde, im Internet um (subtilen) Rat gesucht, aber ich habe danach erkannt, dass ich eigentlich hätte allein drauf kommen können.
Der Realismus der Welt die man begeht nutzt die Fähigkeiten aktueller Grafikkarten voll aus, und es ist mit etwas Talent auch möglich, dieses Spiel mit einer 3D-Brille zum laufen zu kriegen. Zusammen mit Surround-Sound-Unterstützung ist das "ich bin drin"-Gefühl unglaublich herrlich - Aber ich bin ein Nimmersatt. Es ist schade, dass Uru seine Dynamik nur solange behält, wie man alle Aufgaben noch nicht erfüllt hat, aber das ist nun mal das Schicksal eines Abenteuers. Ginge es ewig, es würde sehr süchtig machen.
Doch halt - es gibt ja noch den Online-Spieler-Modus. Wenn man über die nötige Internet-Geschwindigkeit verfügt (DSL), kann man neue Welten besuchen und neue Rätsel lösen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2015
Als alter Myst Fan war ich begeistert, kürzlich entdeckt zu haben, dass die Reihe nochmals erweitert wurde. Von der Grafik/Animation her ist Uru mit seinen Vorgängern durchaus vergleichbar, im Netz wird ja teilweise recht kontrovers diskutiert, welcher Teil nun diesbezüglich der beste war, als Technik- Laie und reiner Nutzer haben mir Exile und Revelation am besten gefallen. Hinter diesem Detail Reichtum liegt Uru wie ich finde deutlich zurück und ist sowohl vom Stil, als auch von der Art der Rätsel her mit Riven vergleichbar (was anhand der Storyline ja auch Sinn ergibt).
Neu ist die Beobachter- Perspektive, diese wird von uns kaum genutzt, da die Steuerung wirklich furchtbar ist (auch in der gewohnten Ich- Perspektive ist sie oft mehr als holprig, da wurde hoffe ich im Folge- Spiel, das ich noch nicht kenne, nochmal nachgebessert). Allerdings gefallen uns die neuen Jump and Run Elemente, sie geben dem Spiel nochmal einen neuen Twist (aber keine Sorge, der Anteil ist wirklich eher gering und sehr einfach, für diejenigen, die das jetzt nicht so mögen.)
Die Rätsel bewegen sich meiner Meinung nach im mittleren Schwierigkeitsgrad, wer die alten Spiele kennt, sollte sich gut einfuchsen können, allerdings sind manche Clues derart subtil, dass man um Lösungshinweise nicht herum kommt. Jedenfalls ging es uns so.
Einen weiteren Punkt Abzug geben wir für das neue Speicher Verfahren, die Speicherung ist nicht mehr manuell zu jedem beliebigen Zeitpunkt möglich, sondern erfolgt durch Berührung der Weltentücher, was dazu führt, dass man oft länger spielen muss, als man möchte oder aber nochmal von weit vorne anfangen muss. Auch den Kritiken über lange Laufwege und Wiederholungen, zum Beispiel wegen Technik Absturz oder weil man kurz gestorben ist, kann ich mich nur anschließen. Das ist wirklich sehr nervig und kann einem das Spiel definitiv mies machen.

Insgesamt waren wir von Kreativität, Rätseln und Design aber wieder sehr gefesselt und werden uns definitiv auch die weiteren Spiele noch zulegen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2004
Uru ist aufwändig gestaltet, was die Grafik der Szenerien betrifft.
Es sind umfangreiche 3D-Welten, in denen man sich frei bewegen kann - vorausgesetzt, die erforderlichen Systemvoraussetzungen sind vorhanden.
Die Steuerung ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Begeisterte Fans der bisherigen Spiele aus der Reihe (Myst, Riven und Exile) werden
enttäuscht sein, denn das Enträtseln geheimnisvoller Zusammenhänge oder kniffliger Maschinen wird man selten finden.
Und so manches, was vermeintlich in Gang gesetzt werden soll, ist bloße Dekoration.
Stattdessen reduziert sich die Handlung weitestgehend auf das Auffinden diverser Gegenstände,
während man durch die zugegeben ästhetisch sehr schön entworfenen Szenerien läuft.
Diese sind allerdings auch von Tieren belebt, Bäume wiegen sich im Wind, Wolken ziehen am Himmel vorbei,
und es zeigen sich sowohl Sonne als auch Sterne, wenn nicht wie manchmal ein Gewitterschauer niedergeht.
Insgesamt vollzieht sich bei der Spielstrategie ein deutlicher Wechsel in Richtung eines schnöden
"Jump and Run - Spiels", bei dem es auch darauf ankommen kann, verschlossene Tore nicht einfach zu öffnen oder zu entriegeln,
sondern mit Anlauf und Sprung aufzutreten, oder einen Zielsprung 10 Meter in die Tiefe auf einen Felsvorsprung zu wagen.
Gelingt Letzteres nicht, rettet sich die Spielfigur mit einem Verbindungsbuch in sein "Basislager",
von dem aus - nach schier endlosen Ladevorgängen - ein neuer Versuch gestartet werden kann.
Der Gesamteindruck ist gemischt:
Für sich allein betrachtet ist URU ein ordentliches Werk, schafft aber nicht ganz den Anschluss an die Philosophie der Vorläufer.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2003
Da ich mit Wirkung vom 11.11.2003 der "Schweigepflicht" entbunden bin, hier mein Kommentar:
Einfach grandios, was die Macher von Myst und Riven da auf die Beine gestellt haben. Das Produkt überzeugt durch detailverliebte 3D-Grafik die ihresgleichen sucht. Selbst im zehnten oder elften Durchgang fand ich immernoch Neues, was mir vorher entgangen war. Der Sound ist typisch: mystisch! Licht aus, Lautstärke hoch und dieser Welt entfliehen. Anders und besser kann ich es nicht beschreiben.
Die Rätsel sind gut durchwachsen und der Schwierigkeitsgrad steigt stetig an. Um die Rätsel zu lösen sind auch Interaktionen zwischen den Welten möglich und nötig. Mehr möchte ich zum Offline-Part nicht verraten.
Die Online-Variante ist das Tüpfelchen auf dem "i". Ob per Chat oder Voice-Chat, ob Hilfesuchender oder Helfer in der Not, fast alles ist möglich. Sollte einem mal ein Zeitalter aus dem Offline-Part zu schwierig erscheinen, gibt es, anders als bei Myst und Myst III: Exile, nicht nur die Möglichkeit, erst ein anderes zu erkunden, sondern sich seine Freunde aus dem Online-Part einzuladen und gemeinsam die Rätsel zu lösen. Nicht zu erwähnen, dass jederzeit ersichtlich ist, welcher Freund oder Nachbar gerade online ist und in welchem Zeitalter sie sich gerade befinden. Auch hier möchte ich niemandem die Vorfreude nehmen und schließen.
Für Fans der Myst-Reihe definitiv ein MUSS. Dank der wahlweisen Steuerung im First- oder Third-Person-Modus auch etwas für Zocker, die andere Genres bevorzugen.
Wir sehen uns auf der anderen Seite!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2003
Um gleich mit dem anzufangen, was bereits vor mir erwähnt wurde: Die Steuerung war für mich nicht so ein großes Problem. Klar, es bedarf einiger Übung, aber ziemlich schnell kann man sich zurechtfinden. Hierbei kann man viele Bewegungen sowohl mit der Maus, als auch mit der Tastatur ausführen. Zum zweiten Kritikpunkt vorheriger Rezensionen: Die Kameraführung. Auch ich habe sie mit Tomb Raider verglichen und ich muss sagen, dass die Steuerung von URU um vieles besser ist. Zum einen sind die Kamerafahrten weicher und bleiben dennoch immer am Spieler. Sie schaffen es zum anderen aber in nahezu künstlerischer Weise die Landschaft um einen herum einzufangen. An manchen Stellen macht es geradezu Spaß, den gleichen Weg noch einmal zu gehen, weil die Kameraführung so grandios ist. (Und wer trotzdem nicht zufrieden ist: Man kann mit "F1" auch in die First-Person Ansicht wechseln, ein Feature, über das Tomb Raider und viele andere Thrid-Person Spiele nicht verfügen!)
Insgesamt macht das Spiel einen hervoragenden Eindruck. Man merkt, dass Cyan, die Macher von Myst und Riven, wieder die Entwickler waren. Anders als Exile hat man wieder richtig das Gefühl, dass nicht nur schöne Grafik und Musik, sondern auch eine Geschichte und anspruchsvolle Rätsel mit im Spiel eingebaut sind. Zwar mutet die neue Funktion, sich frei bewegen zu können, anstatt sich durch vorgerenderte Bilder zu klicken nicht mehr ganz so "edel" an, aber dies wird durch die viel lebhaftere Welt wieder ausgeglichen. Neben dem Original und seinem Nachfolger Riven ist dies das dritte wahre Myst Spiel! Und dadurch, dass die ganze Benutzerführung verändert wurde dürfte es anderen Spielern, die die Myst-Reihe eher als Schlaftablette bezeichneten mehr zusagen. Ich war auf jeden Fall sprachlos und bin noch gespannt auf die Weiterführung des Spiels im Internet. Wer sich dieses Spiel entgehen lässt, hat wirklich etwas verpasst! Die wenigsten Spiele werden heutzutage noch mit dieser Liebe zum Detail entwickelt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2004
URU ist ein sehr schön gemachtes Forschungs- und Rätselspiel und überzeugt im Single Player Teil vor allem durch detailgetreue und mystische Welten mit kniffligen Rätseln vor dem Hintergrund der Erforschung der Geschichte des versunkenen Volkes der D'ni, welche in den Spielen Myst, Riven und Exile eine zentrale Rolle spielten. URU kann aber ohne Vorkenntnisse aus diesen Spielen gespielt werden. Es ist ein Spiel für Geniesser, für Knobler und Rätsellöser, nicht für Shooter ... und es macht auch Spass, es zu zweit gemeinsam vor dem PC zu spielen.
Im leider nach viel zu kurzer Erprobungsphase nicht weiter geführten Multiplayer online Modus kamen dazu die Erweiterung um Spieler-Gemeinden, wo während der kurzen Phase vielfältige Spieler-Gemeinschaften entstanden, welche neben der Erkundung der zusätzlich zugänglichen Welten und der durch das Script des Spieles vorgegebenen Lösung von Aufgaben verschiedenste eigene Aktivitäten und eigentliche Gemeinschaften entwickelten. Meines Erachtens ist dies die Zukunft eines solchen Game-Konzeptes.
Ubi Soft kam nach kurzer Erprobungsphase zum Schluss, dass es zu wenig Interessenten für ein solches Spiel gebe. Die ist m.E. ein Trugschluss, da die Zeitspanne vom Verkauf der ersten Spiele (Anfang November)zum Durchspielen des ersten Teils im Single Player Modus bis zur Anmeldung für den online URU live Teil zu mit rund zweieinhalb Monaten viel zu kurz bemessen war. Zudem waren das Spiel aus technischer Sicht und die Server in dieser Testphase noch ziemlich fehleranfällig und die ersten Aufgaben im online Teil waren etwas zu stark "Run and Jump", was diesbezüglich nicht gerade zur Begeisterung der online Spieler beitrug und dem Ruf des an und für sich sehr guten Spieles schadete. Ubi täte gut daran, dieses online Projekt nicht ad acta zu legen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
Guten Tag

Es ist ein spitzen Ubisoft Produkt, ich habe es gewählt weil ich Myst 1 bis 4 schon durchgespielt habe. Dort geht es ja um die Zivilisation der D`ni und man hat hier nicht nur feste Bilder die man mit dem Mauszeiger untersuchen kann auch nicht Sphären wie in Myst 4 Revelation. Man hat hier eine Spielfigur mit der man richtig durch die Gegend laufen kann, wenn man bedenkt das es um die Jahrtausendwende produziert wurde bin ich von der Grafik mehr als begeistert. Toll ist das das analytische Interesse von diesem Spiel geweckt wird und gegenden zu erforschen.
Ich würde das Spiel Leuten weiter empfehlen die auch einen gewissen Forschungs und Erkundungsdrang haben, diese werden von den entsprechenden Welten sehr beeindruckt sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
MYST-Teile sind immer eine Reise in eine ganz andere Welt - OHNE HAU UND STICH. Warum gibt es heute nicht mehr so grandiose, spannende Phantasieabenteuer?
Die Spiele MYST mit den Fortsetzungen URU und Path of the Shell sind einzigartig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

149,95 €
37,95 €-94,99 €
39,95 €