Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Legende lebt..., 10. März 2004
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Into the Now (Audio CD)
Nachdem über 10 Jahre seit ihrem letzten Studioalbum BUST A NUT vergangen sind, war ich natürlich sehr gespannt ob sie das überragende Niveau ihrer vier ersten Alben halten konnten. Und schon nach dem ersten Hören kann ich nur sagen sie haben es geschafft. TESLA wie man sie kennt, rotzig, rauh, geniale Melodien und die göttliche Stimme von Ausnahmesänger Jeff Keith steht über allem. Als einziger kleiner Minuspunkt könte man vielleicht kritisieren das sie stellenweise (vor allem der Gitarrensound) etwas zu modern klingen, andererseits konnte auch niemand erwarten das TESLA 2004 soundmäßig klingen wie in den Achtzigern. Außerdem zählen auf INTO THE NOW, im Gegensatz zu den älteren Scheiben, die ruhigeren Songs wie WHAT A SHAME oder WORDS CAN`T EXPLAIN zu den Highlights! Aber auch HEAVEN NINE ELEVEN oder MILES AWAY gehören unbedingt als Anspieltipps genannt! Eine der besten Bands aller Zeiten ist zurück!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rotzig, ehrlich und mit einer Menge Schweiss & Attitude!, 21. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Into the Now (Audio CD)
Die großartigen TESLA sind nach einer Auszeit die offensichtlich sehr gut getan hat zurück, und das warten hat sich definitiv gelohnt!
Die Band um Ausnahmesänger Jeff Keith zeigt allen Jungspunden wie man richtige Songs mit Feeling und einer gesunden Portion Härte schreibt, sowie der unsäglichen Nu-Metal Fraktion erhobenen Hauptes den Stinkefinger!
Hier sind Songwriter bzw. Musiker der Extraklasse am Werk, fast alle Songs haben ein überragendes Charisma, tolle Ohrwurmmelodien & Keith thront darüber mit seiner Reibeisenstimme, die ihm einen absoluten Wiederekennungswert verschafft. Lediglich die etwas laschen "Mighty Mouse" & "Got No Glory" verhindern eine Bewertung im Höchsbereich.
Als Highlights einer verdammt starken Scheibe nenne ich den Earcatcher "Heaven Nine Eleven", den Ausnahme-Groover "Words Can't Explain", und meinen persönlichen Favouriten "Miles Away".
Endlich mal wieder ein Album das den Hard Rock so zeigt wie er sein soll: Rotzig, ehrlich und mit einer Menge Schweiss & Attitude eingespielt. Klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Into The Now" - Der Name ist Programm, 2. September 2009
Von 
N. Giebenhain "JonBon" (Neckargemünd) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Into the Now (Audio CD)
Mit "Into The Now" feierte TESLA ein wahrlich furioses Comeback. Bereits der Titel-Track ist eine eindrucksvolle Demonstration dafür, wie man Hardrock ins neue Jahrtausend übertragen kann. Damit haben sie sich - nach 'Bust A Nut' - einmal mehr selbst neu erfunden. Auch wenn nicht jeder Titel direkt ins Ohr geht, ist die typische TESLA-Handschrift deutlich zu erkennen.

Fazit: Für Fans ein Muss, Einsteiger sollten eher mit einem eingängigeren Album anfangen wie z.B. The Great Radio Controversy
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kontinuierliche Steigerung, 8. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Into the Now (Audio CD)
Mechanical Resonance war damals Mitte der Achtziger die erste Scheibe dieser Superband aus Kalifornien, die ich eher so beiläufig mitnahm, ohne vorher reingehört zu haben. Als ich dies dann zu Hause nachholte, kannte meine Begeisterung keine Grenzen. Natürlich besorgte ich mir in all den Jahren danach die jeweiligen Nachfolger und ich muß sagen, daß sie sich kontinuierlich steigerten. The great radio controversy, Psychotic supper, Bust a nut und nun dieses absolute Meisterwerk Into the now. Diese Scheibe strotzt nur so vor Kraft und Energie, sie ist von vorn bis hinten gespickt mit feinstem Hardrock. Unbedingte Anspieltips sind der Titelsong, Heaven nine eleven, Caught in a dream, Miles away, Come to me und nicht zuletzt die Mörderballade Only you. Die Ausnahmestimme von Jeff Keith, egal ob kraftvoll oder ballatesk, jagt mir reihenweise die kältesten Schauer über den Rücken. So geht Hardrock, so muß er sein. Ich habe die Band schon ein paarmal live erlebt und jedesmal spielten sie um ihr Leben. Keine Hänger zwischendurch oder Atempausen, sondern volle Pulle bis zum Schluß. Übrigends läßt auch die letzte Scheibe Forever more keinerlei Wünsche offen. Aber das wissen eingefleischte Teslafans mit Sicherheit schon längst. Was mich allerdings wundert und auch ein wenig schockiert ist, daß es nur so wenige Rezensionen gibt. Diese Band müßte doch inzwischen jeder kennen, der sich ein bißchen mit Rockmusik auseinandersetzt. Hoffentlich bleiben sie uns noch lange erhalten. Long live Tesla.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa29bb264)

Dieses Produkt

Into the Now
Into the Now von Tesla (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen