Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltklasse!!!
Wie lange hatte ich nach diesem Film gesucht, und wie froh war ich, als er endlich auf DVD veröffentlicht wurde!! Aus der Sparte „Teeniefilm" ist „Ungeküsst" mein absoluter Favorit!! Doch sollte man ihn wirklich als Teeniefilm bezeichnen? Ich denke eher nicht, denn die Protagonistin (Drew Barrymore) ist alles andere als ein Teenie. Sie ist 25 Jahre...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2003 von Amazon Kunde

versus
3.0 von 5 Sternen So So formula
This is a formula movie that you know what is to happen as it has many times before. It does serve the purpose of spending time. The acting is good and the scenes are adequate.

The story of an undercover reporter, Josie Geller (Drew Barrymore) enters a high school playing a kid again and has the chance to do it all over.

Will it be different this...
Veröffentlicht am 29. April 2005 von bernie


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltklasse!!!, 3. Dezember 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Wie lange hatte ich nach diesem Film gesucht, und wie froh war ich, als er endlich auf DVD veröffentlicht wurde!! Aus der Sparte „Teeniefilm" ist „Ungeküsst" mein absoluter Favorit!! Doch sollte man ihn wirklich als Teeniefilm bezeichnen? Ich denke eher nicht, denn die Protagonistin (Drew Barrymore) ist alles andere als ein Teenie. Sie ist 25 Jahre alt, arbeitet bei einer Zeitung, und ihr erster Auftrag als Undercover Reporterin ist - zurück an die Highschool, Freundschaft mit den „coolen Kids" schließen, und eine gute Story an Land ziehen. Tja, das ist nur nicht ganz so einfach, denn Josie ist nicht unbedingt prädestiniert dafür, mit den coolen Leuten abzuhängen. Ihre eigene Highschoolzeit vor knapp 10 Jahren war ein Graus für sie (wow, ich hätte nie gedacht, dass man Drew Barrymore SO hässlich machen kann!!). Sie ist tollpatschig hoch 10, benimmt sich total albern und unbeholfen, hat absolut null Geschmack was Kleidung angeht, ist ein Streber...eben das genaue Antonym zu cool. Und das hat sich auch immer noch nicht geändert. Daher kommt es auch, dass sie bis dato noch nie richtig geküsst wurde. Und kaum ist sie undercover wieder an der Schule, tritt sie wie früher in ein Fettnäpfchen nach dem anderen, und verspielt sich ihre Chancen bei den Mitschülern. Als ihr Bruder (David Arquette) sich dann jedoch ebenfalls in die Highschool schmuggelt, steigert sich ihr Beliebtheitsgrad, denn Rob ist der Inbegriff der Coolness. Und hoppla hopp ist sie Mitglied der angesagtesten Clique der Schule. Der einzige, der sie von Anfang an mochte, ist ihr Lehrer Sam (Michael Vartan). Der fühlt sich sogar bald zu Josie hingezogen, denn sie ist klug und in seinen Augen einfach faszinierend und etwas Besonderes. Als er ihr auf dem Abschlussball seine Gefühle gestehen möchte, erfährt er von ihrer wahren Identität und ist bitter enttäuscht, denn er sollte der Aufhänger für Josie's Story werden. Doch auch sie hat mittlerweile tiefe Gefühle für Sam entwickelt, und so hat sie nur noch eine Chance - sie muss sich auf eine ganze besondere und originelle Art und Weise bei ihm entschuldigen, und darauf hoffen, dass er ihr ihren ersten, richtigen Kuss gibt.
Die Geschichte ist dermaßen charmant und zuckersüß verpackt, dass man gar nicht anders kann als sie zu mögen. Die Charaktere sind allesamt so liebenswert, dass man sich den Film immer und immer wieder ansehen kann, ohne, dass weder sie an Sympathie verlieren, noch der Film an Atmosphäre. Und genau das ist mir auch passiert! Seit ich „Ungeküsst" gekauft habe, hab ich ihn mir fast jeden 2. Tag angesehen. Ich kann einfach nicht genug kriegen! Ganz besonders liebenswürdig sind in diesem Film natürlich Drew Barrymore (herrlich trottelig) und Michael Vartan (unglaublich charming!!). Sie harmonieren absolut perfekt auf der Leinwand und geben ein wundervolles Pärchen ab. Man wünscht sich so sehr während des ganzen Films, dass sie zusammen kommen, weil sie einfach füreinander geschaffen scheinen. Bei diesem Film wird einem richtig warm ums Herz, denn das Ende strotzt nur so vor Romantik. So ein Ende wünscht man sich für „Ungeküsst", das Happy-End ist mehr als angebracht, und gleichzeitig könnte man richtig neidisch werden. Doch das allerbeste an diesem Film ist - er ist nicht nur typisch Hollywood-schnulzig, man kann auch SEHR oft herzhaft lachen!! 1. durch Josie's peinliche, tollpatschige Auftritte und 2. dank ihres Bruders Rob. David Arquette steht die Rolle in einer Komödie einfach perfekt. Er sorgt wirklich für einige gute Lacher! Das Gefühl für Drew Barrymore schwankt immer zwischen Sympathie und Mitleid, denn manchmal ist es wirklich schon unfassbar, wie krampfhaft sie versucht cool zu sein, und es ihr einfach nicht gelingen will. Man möchte ihr selbst so gerne helfen, ihr Image aufzubessern. Doch ihr Bruderherz hilft ihr dann ja aus der Misere raus. Also alles in allem kann ich sagen - dieser Film ist was ganz Besonderes, denn die Story ist echt mal was anderes, da scheint man sich wirklich was bei gedacht zu haben!
Und ganz besonders möchte ich auch noch mal den männlichen Hauptdarsteller Michael Vartan erwähnen: ich kannte ihn vorher nur aus „One Hour Photo" und aus der Serie „Friends", aber ich kann wirklich sagen - dieser Typ ist ein toller Schauspieler, der den Zuschauer mit seinem natürlichen (!) Charme vollkommen einwickelt und nicht mehr loslässt. Mann mann, so einen sexy Lehrer hätte ich auch gern gehabt ;-) Sehr schade ist jedoch, dass es auf der DVD rein GAR keine Extras gibt. Nicht mal einen Trailer, und das ist ja eigentlich schon DVD Standard Ausstattung. Das war wirklich ein wenig enttäuschend, denn bei diesem Film hätten mit Sicherheit einige tolle Extras rauskommen können. So muss man sich „nur" mit dem Film an sich begnügen, aber im Endeffekt reicht das auch aus, denn „Ungeküsst" ist einfach ein Spitzenfilm!! Absolute Kaufempfehlung!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungene Liebeskomödie - auch für Männer!, 27. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Ich als Mann kann mich mit diesem Film sehr gut anfreunden.
Sicher, das Ende des Filmes ist mit "kitschig" zu bezeichnen, aber auch sehr romantisch.
Die Story kann vor allem mit Witz überzeugen.
Ganz hervorragend ist Hauptdarstellerin Drew Barrymore, sie spielt in diesem Film einfach grandios.
Aus diesen Gründen kann ich es auf alle Fälle empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach süß!, 11. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Normalerweise bin ich kein Fan von Teeniekomödien, doch bei "ungeküßt" ist das was anderes. Sie hat mich verzaubert. Was vielleicht auch an den Schaupielern liegen mag. Besonders Michael Vartan hat mich überzeugt und ich bin seit dem ein Fan von ihm. Wie er es fertig bringt mit seinem lockerren Umgangston, seinem umwerfendesn Charme und abgrundtiefer Ehrlichkeit den Lehrer Sam Coulson darzustellen ist einfach genial.
Auch mit Drew Barrymore hat man eine Schaupielerin ausgewählt, die die verschüchterte, durchschnittliche Außenseiterin Josie Gellar umwerfend darstellen konnte.
Es ist gelungen einen Komödie mit Herz, Schmerz und herzhaften Witz zu entverwerfen, die einem nicht gleich abschreckt. Auch wenn alle erdenklichne Klischees rausgeholt worden sind, sie wurden dosiert und in gleichmäßigen Mengen angebracht, eben die richtige Mischung.
Es ist klar, dass es kein Film ist, an den man hohe Ansprüche stellen darf, sondern ein Film, wo man enfach mal die Seele baumeln lassen kann, sich einfach entführen lässt und seine eigene Welt hinter sich lässt, in der es einem vielleich ähnlich ergeht wie Josie. Man sieht, dass man selbst als der größte Trottel die wahre Liebe finden kann, man darf nur nicht aufgeben..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder Teenager, 13. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Als ich zum ersten Mal diesen Film sah, mußte ich ein wenig an ein Märchen denken. Das häßliche Entlein.
Hier geht es um eine junge Frau, die eine zweite Chance bekommt, nochmal an die Highschool zu gehen. Sie ist Reporterin und soll über die Kids ihre erste große Story schreiben. Wenn sie es nicht schafft, verliert sie ihren Job. Einfach würde es nicht werden, denn hre erste Highschoolzeit war schlimm für sie. Sie war häßlich und unbeliebt und wurde ständig verspottet. Zuerst sieht es wieder so aus, dass es genauso wird wie früher. Aber dann schafft sie es doch, sich ihren Platz bei den beliebten Schülern zu sichern. Sie ist zum "Schwan" und Schwarm geworden. Aber schafft sie es auch ihre Liebe zu sichern?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drew Barrymore von ihrer besten Seite, 22. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
"Ungeküsst" ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Zum einen hängt das damit zusammen, dass Hauptdarstellerin Drew Barrymore meine Lieblingsschauspielerin ist, zum anderen liegt es an der absolut grandiosen Story.

Die Geschichte spielt in der Vergangenheit und Gegenwart und Josie Gellar, die hier von Drew Barrymore verkörpert wird, darf hierbei ihre Highschool-Zeit noch einmal wiederholen.
Früher war sie der absolute Loser, die lieber gelernt und vor sich hin geträumt hat, als wirklich in der Realität zu leben.
Bei ihrem zweiten Anlauf an der Highschool ermittelt sie als verdeckte Reporterin, die die Skandale an den heutigen Highschools aufdecken möchte. Doch schnell holt sie ihre Vergangenheit ein. Nur mit Hilfe ihres Bruders und einem überdurchschnittlich gutaussehenden Lehrers kann sie diese Zeit durchstehen.

Die romantische Komödie wirkt weder zu schnulzig, noch zu überkandiert und lässt jedes Zuschauerherz höher schlagen.
Hier wurde von den Produzenten und den Schauspielern eine tolle Leistung gezeigt.

Sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Süß, 19. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Ungeküsst ist ein schöner Film.. Allerdings dürfte er mehr das weibliche Publikum ansprechen.

Die Story dreht sich um Josie, eine junge Frau auf dem Weg ihre erste eigne Story bei der New York Suntimes zu schreiben. Auf diesem Weg begegnet sie sehr oft ihrem alten Ich. Die Josie, die sie war, als sie selbst noch zur Highschool gehen musste.

Josie, die durchmachte, was viele Teenager durchmachen müssen. Über optische Mängel bis hin zum Gespött der Schule nahm sie alles mit. Nun hatte sie ihre Chance zu beweisen das alles anders ist.

Doch auch das ist nicht das, was sie will. Weil sie nicht ihr wahres Ich nach außen tragen darf. Dafür aber findet sie ihre Liebe..den Menschen, auf den sie ihr Leben lang gewartet hat.

Doch auch er kennt sie, wie sie nicht ist.

Eine mitreißende, süße Story über ein Mädchen bzw. eine Frau die ihre wahre Stärke durch ihre Schwächen findet.

Unbedingt anschauen und kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Süß wie ein Kuss!, 5. November 2004
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Ich mag Drew Berrymore, der Grund warum ich zu diesem Film gegriffen hatte. Ihre Stärke bei romantischen Filmen war mir bekannt und ich war gespannt, was sie mir mit "Ungeküsst" servieren würde.
Story: Josie (Drew Berrymore) ist Lektorin bei einer Zeitung. Das Leben ist geordnet und reichlich langweilig. Ihre allgemeine Lebenseinstellung ist eher bieder und spießig. Sie ist ein Loser und Langeweiler. Der große Traum ist, einmal Journalistin werden und wirkliche Fälle beschreiben, nicht nur die Rechtschreibfehler überprüfen. Die Gelegenheit bekommt Josie, als der Boss beschließt die junge Frau in eine Highschool einzuschleußen. Keiner traut ihr das zu, doch Josie will es machen. Ihr Bruder Rob (David Arquett) ist ganz anders als seine ältere Schwester. Er war immer der coole und der Draufgänger. Doch helfen will sich die Ältere nicht. Also reitet Josie auf der Highschool auf. Dort trifft sie dann alles, was einem so in der Schule passieren kann. Die Mädchen, die einen nicht leiden können. Der tolle Junge, auf den man selbst schrecklich steht und der einen ignoriert. Und natürlich der süße Lehrer, für den man schwärmen könnte, wenn man die Augen aufmachen würde. Leider läuft es für Josie überhaupt nicht so, wie es soll. Denn die coole Mädchenclique will nichts von ihr wissen und auch der gutaussehende Junge, der sie schrecklich an ihre erste große Liebe erinnert, lässt sie links liegen. Die einzigen, die sich für Josie interessieren sind die Streberin Aldys (Molly Shannon) und der attraktive Englisch- Lehrer Sam Coulson (Michael Vantain). Auch das zweite Mal Highschool wird für Josie zu einer Fahr in die Hölle. Bis sich plötzlich Rob auf der Schule blicken lässt ...!
"Ungeküsst" ist ein süßer, traumhafter Film in den man sich verlieben muss. Mitfühlend und zärtlich erzählt mit einer tollen Drew Berrymore als uncoole und ätzende Josie, die dann zu einem wahren Schwan wird. Auch ist Michael Vantain (bekannt aus "Alias") nicht zu verachten. Schule hätte mit solchen Lehrern doch gleicht mehr Spaß gemacht. Auch David Arquette (bekannt aus "Scream 3" und Ehemann von Friends- Star Courtney Cox) liefert eine super Nummer als Josis Jüngerer Bruder Rob ab. Der will nur Baseball spielen und sieht in der Highschool seine Chance. So hilft er nicht nur seiner Schwester, sondern auch sich selbst. Die liebevolle und zum Mitfühlen anregende Geschichte wurde großartig erzählt und schön in Szene gesetzt.
Fazit: Wer sich gerne süße Filme mit einem garantierten Happy- End ansieht, sollte "Ungeküsst" auf keinen Fall verpassen. Ansehen lohnt sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Beispiel für Geschmackssache, 12. August 2004
Von 
I. Wodni "sabine_wodni" (Wien, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Mir persönlich gefällt dieser Film ausgesprochen gut, allein schon wegen Drew Barrymore, die hier wie immer eine großartige Leistung liefert. "Ungeküsst" ist ein perfekter Samstagabend-Film ... er ist unterhaltsam, kurzweilig, witzig, rührend, romantisch, hervorragend besetzt und bietet überhaupt alles, was das Herz begehrt. Außerdem bin ich der Meinung, dass er auch ein tiefgründiges Thema aufbreitet; natürlich, Hänselungen (vor allem auf amerikanischen Highschools) sind absolut nichts neues, aber in diesem Film werden die möglichen Auswirkungen, die durch Erniedrigungen während der Schulzeit entstehen können, sehr deutlich dargestellt. Das nur so nebenbei.
Jedenfalls ist es im Großen und Ganzen eine harmlose "Teenie"-Komödie, die allerdings für jede Altersgruppe geeignet ist. Ernsteren Menschen würde ich von diesem Film allerdings abraten. Wie schon gesagt, ich habe "Ungeküsst" sehr gern, aber ich kann es durchaus verstehen, wenn jemand ihn nicht ausstehen kann. Der Film ist ein typisches Beispiel dafür, dass man etwas entweder liebt oder hasst. Ein Mittelmaß ist hier wohl kaum möglich. Der Film enthält äußerst peinliche Szenen, die man lustig oder abstoßend finden kann. Das Ende kann man für wunderschön und romantisch oder extrem kitschig und grotesk halten. Und die Geschichte ist für manche langweilig typisch und für andere herrlich außergewöhnlich. Deshalb ist es mir unmöglich, den Film weiter zu empfehlen, denn es ist ein Fall von Überraschung, ob man ihn mag oder nicht.
Eines ist auf jeden Fall klar: Drew Barrymore und auch die Nebenwirkenden spielen wirklich ausgezeichnet. Und die Behauptung, dass Drew Barrymore in "Ungeküsst" schlecht spielt, kann ich beim besten Willen nicht gutheißen. Ihr Filmcharakter, Josie Geller, ist ausgesprochen liebenswürdig, aber auch furchtbar peinlich und teilweise nicht anzusehen. Das ist allerdings ganz und gar nicht Drews Schuld, die diese Rolle ja nicht entworfen hat. Im Gegenteil, sie spielt diese oft furchtbar gestylte und hysterische Schülerin sehr überzeugend, ebenso wie die ernsthafte, frühzeitig gealterte Journalistin.
Fazit: Drew Barrymore ist großartig, der Film selbst wundervoll oder fragwürdig. Ich kann nur überzeugt sagen, dass er mir sehr gut gefällt und ich würde denjenigen zum Kauf raten, die sich einen unterhaltsamen Abend mit einem außergewöhnlichen Film machen wollen, den man mit verschiedenen Augen sehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungeküßt - ein Traum, 31. August 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
Ungeküßt ist einer meiner absoluten Lieblingsfilmen. Mit einem nicht aufhörenden Seufzen verbringt man die Dauer des Films und wünscht, er möge nie zu Ende gehen. Wer denkt, der Film sei eine Schnulze von vorn bis hinten, hat sich geirrt. Auch Jungs haben hier definitiv etwas zum Lachen. Das ist es auch, was ihn ausmacht. Witz, Charme und eine Liebesgeschichte, die traumhafter nicht ausgehen könnte, das alles ist hier zu finden. Ein schöneres Ende hätte ich mir nicht selber ausdenken können. Allein die Rollen sind genial besetzt worden. Drew Barrymore spielt ihre Josie-Rolle nahezu perfekt. Ungeküßt, ein Film, den man einfach gesehen haben muss. (Allein schon wegen Michael Vartan.) Absolut empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum von jedem Mädchen, 6. September 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ungeküsst (DVD)
In diesen Film schlägt das Herz jedes Mädchen höher!!
Der Traum von den jeder träumt!
Das uncoole Mädchen Josie, wird dank ihrern Bruder zum angesehnsten Mädchen der Highschool und dann noch dieser super gut aussehende Lehrer, dem sie Später auf einer romantischen Weise um Entschuldigung bittet!
Ich denke davon träumt jedes Mädchen einmal so jemanden seine Gefühle zeigen zu können! Vorallem bei einem so gut aussehenden Mann!
Es ist auf jeden Fall ein gelungender Film der zum Lachen und zum Weinen einlädt!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ungeküsst
Ungeküsst von Raja Gosnell (DVD - 2003)
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen