wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen28
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
23
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2004
Auf dieser CD versammeln sich alle Titel des legendären ersten (und besten) Trio-Albums in brillianter Ton-Qualität. Hinzu kommen noch ein paar B-Seiten und vor allem ein bislang völlig unbekanntes Demotape aus dem Jahre 1980. Der Sound des Demotapes ist allerdings nicht sehr berauschend - im wahrsten Sinne des Wortes. Ganz am Ende findet sich dann noch die ultra-rare von Trio selbst produzierte Mini-LP.
Das Artwork der Doppel-CD ist schlicht - eben sehr Trio-mäßig. Trotzdem hat es einen edlen Charakter. Die detaillierten Linernotes (deutsch & englisch) sind sehr gut recherchiert und fachkundig wiedergegeben.
Dieses Album zählt bis heute zu den wichtigsten und einflussreichstes deutschen Produktionen überhaupt. Dass eine Wiederveröffentlichung immerhin fast 20 Jahre (!) gedauert hat, lässt darauf schließen, dass die Plattenfirma den Wert von Trio falsch eingeschätzt hat... Man kann nur hoffen, dass der restliche Trio-Output vielleicht auch eine Wiederveröffentlichung wert ist, auch wenn Trio nach diesem Album nie wieder diese Originalität erreichten.
Wer Trio bislang nur über "Da da da..." definiert hat, sollte sich mal von diesem Album überraschen lassen. Bei "Los Paul" und "Ja ja ja" geht echt die Post ab!
Insgesamt ein Album, dessen Kauf sich unbedingt lohnt.
11 Kommentar43 von 47 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2002
Das Album wurde im Sommer 81 in einem umgebauten Kuhstall bei Husum für lediglich 40.000 DM Produktionskosten aufgenommen. Produzent ist der Ex-Lennon-Bassist Klaus O.W. Voormann. Bei den Aufnahmen ist das beste NDW-Album schlechthin heraus gekommen. Bis auf "Da Da Da..." ist kein einziger schwacher Titel vertreten. Es ist wirklich erstaunlich, was diese drei Jungs vom norddeutschen Flachland mit nur zwei Instrumenten zustande bekommen. Das Album beweist überzeugend, dass man für gute Musik nicht tief in die Tasche zu greifen braucht. Also: Wer sich 45 Minuten erstklassigen Deutschrock geben will, MUSS sich diese Scheibe kaufen (und "Da da da..." ignorieren...).
22 Kommentare11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2015
Eingangs möchte ich feststellen: aus meiner Sicht sind alle Musiknummern von Stephan Remmler und TRIO ein Gesamtkonzept, mehr noch, ein Gesamtwerk, deshalb mache ich keine Einzelbewertung sondern Gesamtbeschreibung für alle von mir bei Amazon.de erstandenen CD's, die ich samt und sonders liebe und die für mich untrennbar miteinander verknüpft sind u. für jede einzelne CD von und mit STEPHAN REMMLER und TRIO gelten.
Stephan Remmler und TRIO muss man einfach mögen, ich bin jedenfalls von ihrer Musik restlos begeistert, die auf mich als der ansonsten klassische Musiktyp einen starken Eindruck machte u. bei mir regelrecht eingeschlagen hat. Ewig schade, dass ich sie nicht schon eher kennenlernte und erst ein rettender Zufall mich unlängst darauf brachte. Die Band TRIO und Stephan Remmler als lassen sich nicht auf Schiene bringen oder auf eine Kategorie reduzieren, sie sind Spitzenklasse in ihrem Genre. Meine ungeteilte Sympathie gilt den 3 Ausnahmemusikern, der Gestaltung und Ausführung ihres markant-rockigen Musikstils; nüchtern, direkt, mitten aus dem Leben und doch auf eine Weise herzlich. Diesen unwiderstehlichen, unsentimentalen und doch melodischen Rocksound würde ich aus hunderten, tausenden anderen sofort erkennen; wie er charakteristisch ist für TRIO und ihrem spontan wechselnden Rhythmus.
Die Liedtexte verstehen sich freiheraus, ohne Beschönigung und ohne Phrasen und sind mit den verbindenden und überleitenden Kommentaren des Sängers u. Musikers Stephan Remmler eine Klasse für sich. Was er sagt und singt mit und ohne seine Band trifft den Nerv der Zeit; wie er das tun nach seiner Art, freiheraus u. ohne Beschönigung, nimmt man ihm nicht übel.
Erstaunlich, wie wandelbar der Künstler Stephan Remmler ist, er hat bewiesen, dass er auch als Solist erfolgreich war, der seinen Liedern in Sprache, Wort und Text durch seine sonore Stimme eine besonders Note verlieh. Die Lieder mit weniger Text, die muss man auch sehen, sie haben so und so nichts von ihrer Durchschlagskraft eingebüßt. Dass die nicht immer ganz perfekte Tonqualität der CD‘s nicht störend ist, ist bei diesem großartigen Programm unerheblich. Was STEPHAN REMMLER und TRIO geboten haben war und ist außergewöhnlich und genial – sie bleiben unvergesslich, nicht nur für mich - ein Glück für uns, dass es diese sagenhaften CD's gibt !!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Duo Stephan Remmler/Gert Krawinkel hatte schon in jungen Jahren gemeinsam Musik gemacht. Aus Mangel an Erfolg trennte man sich, machte zunächst in anderen Projekten weiter Musik und schließlich wurden beide vorübergehend Lehrer. In Ostfriesland mietete man für DM 600 Monatsmiete ein Haus und nahm die Musikertätigkeit wieder auf.

Von der Mailänder Clownschule stiess Peter Behrens zur WG, und weil er der einzige ausser Remmler und Krawinkel war, der auch an normalen Wochentagen Zeit für Proben hatte, wurde aus den drei Herren schließlich TRIO.

Es wurde eine spontan wirkende, aber bis auf jede Einzelheit exakt geplante Bühnenshow entworfen und man versandte erfolglos eine 10"Bewerbungsdemoplatte mit 3 Liedern an 23 Plattenfirmen, bis Louis Spillmann von der Hamburger PhonoGram ein Expemplar auf den Tisch bekam und sich mit seinem damaligen Berater Klaus Voormann ein Konzert der Gruppe ansah.

Diese erste LP entstand als absolutes Low-Budget-Projekt in einem umgebauten Kuhstall in Husum und Klaus Voormann wurde TRIO-Produzent. 7-Jährige Erfahrung als Amateurmusiker in verschiedenen Coverbands und die schon erwähnte perfekt geplante Bühnenshow kamen TRIO zu gute. Anarchie, Punkeinflüsse, Rock 'n' Roll...alles verarbeiteten TRIO auf dieser Platte. Deutsche und Englische Texte, manchmal auch vermischt, verfremdet gesungen über Kehlkopfmikrophon oder Megaphon waren neben Kralle Krawinkels kratzigem Gitarrensound und Peter Behrens' Minimalstandschlagzeug das Markenzeichen von TRIO.

Und mit Neuer Deuscher Welle hat das überhaupt nichts zu tun. Nur durch Da Da Da...wurde auch TRIO dieses Etikett zu Unrecht angeheftet, zumal Da Da Da... zuerst nur als Single erschien und erst in späteren Auflagen der LP auf der Seite 2 nachträglich hinzugefügt wurde. Auch im Abstand von 30 Jahren ist TRIO Musik immer noch zeitlos und einzigartig. Welche Band/Sänger hat jemals wieder so genial ein total sinnloses Telefonat so auf Platte gepresst, wie TRIO mit Sabine, Sabine, Sabine ?

Die Texte von Stephan Remmler passen sich der Musik perfekt an und sind daher genauso simpel, wie genial, weil sie hauptsächlich Alltagsbanalitäten entsprungen sind. Los Paul geht z.B. auf Kommentare von Krawinkel zurück, während er ein Fußballspiel ansah, in dem Paul Breitner mitspielte. Nur ein Beispiel. Auch heute kann man sich noch über Titel, wie Broken Hearts For You And Me, Energie, Sunday You Need Love Monday Be Alone, Nur ein Traum oder die Coverversion von Ya Ya genauso freuen, wie damals.

"(...) Obwohl es zunächst so aussieht, als ginge es um Ihre Unterhaltung, geht es doch letztlich darum, dass Sie Ihre Sympathie und Ihr Geld dem Trio geben. Ab dafür."
--> das kann man heute auch noch machen...
1818 Kommentare9 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2000
Wer an Trio denkt, denkt an "Da, da, da...". Die Erstauflage der "Regenterstraße" kam noch ohne diesen NDW-Hit aus. Diesen Song einmal ausgeschlossen, stellt sich das Album als echte Neue Deutsche Welle heraus: Mit einer Prise Selbstironie (die später in "Da, da, da..." gipfelte) und gnadenlosem Volldampf befriedigt auch den letzten pogosüchtigen Musikfreund. Kaum zu glauben, was die Musiker mit Kralles cooler Gitarre, Peters einfachstem Schlagzeug und Stefan charismatischer Stimme bewirken. Die Texte sind humorvoll ("Sabine") bis extrem bissig ("Los Paul..."). Trio - eines der vielen Opfer der NDW-Euphorie. Diese Platte beweißt: Trio war (davor) völlig losgelöst, ein Muß für jede Plattensammlung!
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2015
hab trio seit jahren nicht mehr gehört und jetzt erst kürzlich diese super mp3 version gesehen- mit demo tapes!! fantastisch!
die live version von "kummer" ist derzeit mein lieblingsstück. worüber lachen die da eigentlich die ganze zeit? hab leider nichts bei live mitschnitten bei youtube gesehen. weiß es jemand?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 31. Oktober 2007
Auch wenn Trio mit "Da Da Da" ihren größten Erfolg feierten, bietet die Deluxe Edition Einblick in eine vielschichtige Musikgruppe, die gekonnt zwischen verschiedenen Musikrichtungen wechselten. "Los Paul" und "Ja Ja Ja" sind dabei eindeutige Favoriten, da man sie zum frühen 1980er Punk zählen kann. Insgesamt eine gelungen Edition aus Releases und Demostücken. Und besser als die folgenden kommerziellen Sachen, die mit dem Original Trio nicht viel gemein hatten.
Kaufempfehlung.
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2004
Dieses Album von TRIO ist der absolute Kult! Das auf der Orginal-LP zunächst nicht vorhandene "DaDaDa" ist sicherlich ein Glanzpunkt, aber mitnichten der einzige: "Kummer", Sabine Sabine Sabine", "Ya Ya" und das etwas skurrile "Energie" sind absolute Top-Nummern! Unbedingt in die CD-Sammlung aufnehmen!
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2009
Da haben Trio noch richtig cool gerockt!!!

Diese Scheibe ist 100 pro Punk, und auch Dadada macht sie nicht zu einer NDW-Scheibe!!!

..gentlich schade, daß die Jungs nicht so weitergemacht haben!
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2009
Hier geht's ab auf dieser Scheibe. Der Minimalismus-(Punk-) Rock von Trio ist fast schon genial. "Ja, Ja, wo geht's lank (lank nicht lang) Peter Punk...", "Ja,Ja,Ja", "Los Paul" sowieso (" ...zu diesem Spiel gibt es nichts mehr zu sagen 5:0, hier die Wiederholung"; "...diese Szene noch einmal in Zeitlupe") sind echte "Gassenhauer". "Broken hearts..." ist einer meiner Favoriten auf dieser Scheibe. "Nur ein Traum", geht am Anfang schon fast in Richtung Hendrix. Auf diesem Debüt-Album merkt man erst, was für Potential in Trio steckte. Mit "Da, Da, Da" verkaufte man sich extra unter Wert. Es ist auch eine gute Portion (Selbst-) Ironie drin. Trio war für mich, wie Ideal, mehr als nur 'ne NDW-Band.
0Kommentar2 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €