Kundenrezensionen


296 Rezensionen
5 Sterne:
 (196)
4 Sterne:
 (51)
3 Sterne:
 (25)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehenswert!
Habe mir den Film aus der Videothek ausgeliehen, weil nichts anderes da war - groß waren meine Erwartungen nicht. Die Schauspieler sagten mir nichts, das Cover sah grottig aus und die Story las sich wieder der x-te Aufguß des "1984 - Brave new world" - Themas. Nun ja, ab in den DVD-Player und mal los. Heraus kam ein wirklich grandioser Film, der mich in jeder...
Veröffentlicht am 14. Juli 2003 von Jörg Böhme

versus
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dystopisches Potenzialwerk mit vielen Ungereimtheiten
Eine Welt ohne Gefühle.. die darausfolgenden Auswirkungen im Leben möchte uns Equilibrium zeigen, was ihm ganz gut gelingt, leider verhindern einige Fehler, dass aus diesem Film ein überdurchschnittlicher Film wurde.

Nach dem dritten Weltkrieg fand die Menschheit den Grund für all den Schrecken in der Welt: Gefühle. Daher werden diese...
Veröffentlicht am 6. September 2010 von SmokeyMcPot


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur zum Einschlafen, 9. April 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Kein gelungener Film!!!

Bin dabei fast eingeschlafen. Der Film ist langweilig und hat nichts Eigenes oder Überraschendes an sich. Die Story ist vorhersehbar, die Schauspieler scheinen geradezu gelangweilt.
Alle guten Ideen wurden anderen Filmen wie zB Matrix entnommen. Man hat das Gefühl man hätte den Film schonmal gesehen, er bringt wirklich nichts Neues und wenn dem Regisseur die handlung ausgeht, dann gibts ein paar Kampfszenen die wiederum von anderen Filmen geklaut sind. Christian Bale als emotionsloser Typ scheint auf supercool zu machen, ist aber eine herbe Enttäuschung. Ich bedauere zu tiefst diesen Film gekauft zu haben, er ist sein Geld überhaupt nicht wert und ich rate Jedem ab mehr als einen Abend im Free TV zu investieren und das ist schon genug Zeit und Geldverschwendung. Am Liebsten würde ich minus 5 Sterne geben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Story aber viel zu kurz, 24. Juli 2003
Von 
Dude (Flein Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Naja um es gleich vorweg zunehmen - so ein Hammer ist er nicht und garantiert nicht besser als "Matrix".

Dennoch finde ich der Film hat eine sehr interessante und packende Story die vielleicht ein wenig zu kurz kommt (der Film hat ja auch nur etwa 1:40 h). Die Idee der Abschaffung des Individualismus ist ja nicht gerade neu aber hier wirklich gut gemacht. Die Figur vom (einzigen) farbigen in dem Film (warum wohl? Hatte wohl so eine Art Symbolwirkung) war aber ganzschön überzogen. Dagegen wurden fast alle anderen Personen (bis auf den Hauptdarsteller der mir ganz gut gefallen hat) viel zu dünn gezeichnet.

Ansonsten würde ich sagen mangelt es dem Film vorallem an Flair (Und am Schluss auch an einer ordentlichen Spannungskurve). Die Effekte sind einfach nicht so gut, das gilt auch für die Kämpfe. Der ganze Film sieht eher wie eine deutsche Sat.1 oder Pro.7 Produktion aus (was ja nichts schlechtes sein muss). Dieses schnelle hin und hergezoome mindert den ästehtischen Wert gegen 0. Man Vergleiche dies mit Matrix (ich habe diesen Vergleich nicht zuerst benutzt, das war der Thread Ersteller also beschwert euch nicht): Dort wird z.b. in der Burly Brawl Szene 3 Minuten lang ohne echten Cut ein sensationeller Kampf gezeigt. Man kann die Bewegungen von 100erten Smiths und Neo verfolgen. Das macht den Flair aus und den hat Equilibrium nicht. Er schafft es nichteinmal 7 bescheuert gekleidete Motorradhelmträger in einem Kampf vernünftig darzustellen. Ständig sieht man spritzendes Blut, eingeschlagene Köpfe und halbwegs gute Posings, den eigentlichen Kampf kann man aber einfach nicht verfolgen.
Die Computer Animationen sind leider auch nicht so gut gelungen, das billig aus Resident Evil geklaute Auseinanderfallen des Schädels im "Endkampf" sieht richtig übel-schlecht aus.

Besonders zum Schluss des Filmes hetzt er ausserdem aufeinmal (ist da den Produzenten das Geld ausgegangen?) dem Ende zu und Mr.Kleriker tötet wie später seine Rebellenkollegen dutzende oder gar hunderte von Motorradgang Mitglieder (die zudem leider noch die schlechtesten Statisten sind die ich je gesehen habe, in Sachen "Zucken wenn man erschossen wird") und aufeinmal ist der Film zu Ende. Vielleicht auch besser so....

Aber zum Schluss noch etwas positives:
Auch wenn der Kleriker - Kult reichlich zu kurz kommt ist doch die Idee dieser Ethik und der eigene Kampfstil eine gute Idee - und einen besseren Film Wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur lächerlich, 17. März 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Beim gucken dieses Films hab ich mir so einige Fragen stellen müssen, zB:
Warum fährt man in der Zukunft Volvos aus den achtziger Jahren?
Warum überrennen die Rebellen am Ende des Films die Soldaten ohne jegliche Gegenwehr, denen die sie noch ein paar Szenen vorher absolut chancenlos gegenüberstanden?
Warum steht ein halbes Dutzend Elitesoldaten, aus dessen Reihen auch der Protagonist stammt keine Minute gegen ihn?
Warum schaffen es die normalen Soldaten nicht einmal zu schiessen als sie mit ca 10 mann um die hauptperson stehen, bester mann hin oder her in der zeit hätte sich der eine oder andere schuss lösen müssen.
Warum muss jeder film auf Teufel komm raus diesen Matrix Mist einbauen, egal ob er passt oder nicht, damit beeindruckt man doch höchstens Pubertierende und/oder Kleingeister.
usw ....
Unterm Strich bleibt ein schlechtes Machwerk, welches aus verschiedenen Filmen (Matrix, Fahrenheit) klaut und versucht das alles zu mischen, was gründlich misslingt.
Menschen, die bei einem Film der Story folgen und nicht nur bei Hirnrissigen Action- und Kampfszenen sabbernd rumgröllen, kann ich von diesem Streifen nur abraten, er wirkt die meiste Zeit unfreiwillig komisch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Albernes Filmchen, 5. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Die Story abgekupfert, die Ausstattung kindisch-cool, die Schauspieler unterfordert, die Dialoge belanglos. Dazu ein paar Actionszenen a la Matrix, aber nicht im entferntesten von der gleichen Qualität.
Einziger Lichtblick ist Christian Bale - aber der ist als wirklich guter Schauspieler dermaßen unterfordert, dass man ihm die Langeweile in jeder zweiten Szene anmerkt.
Ein Film, der zu Recht bereits jetzt vergessen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Billig, 2. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Meiner Meinung nicht sein Geld wert.
Wenn schon die Gestalten die den Motorradhelmen auftauchen kann man nur laut lachen.

Ein wirklich anspruchsvoller Film zu diesem Thema ist und bleibt 1984
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig und wenig Action, 8. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Ich finde aus dem Material wäre ein besserer Film rausgesprungen. Schade eigentlich, da es ein interassenter Hintergrund ist.
der Held braucht sehr lange bis er Überhaupt in die Gänge kommt und wirkt deshalb recht einschläfernd. Das doch recht aufwendig gestaltete Ende mit div. Kampfszenen etc. macht es in meinen Augen nicht mehr besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht begeistert, 17. August 2003
Von 
Christian Irmer (Bremen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Also ich finde den Film schlecht.
Viel 1984, eine priese Matrix in den Kampfeinlagen,
(Das konzept dieser Kampftechnik ist das einzige highlight)
und heraus kam irgendwie nichts originelles. :(
Die ganze Story wirkt irgendwie undurchdacht.
Wie viele Leute müssten denn da wohl schon frei sein,
wenn der obertolle Superagent sowie sein partner und
sogar sein Sohn die Droge schon längst absetzten!?
Also ich mag solche Filme eingendlich,
aber dieser hier ist nur eine auf Kult getrimmte Kopie von ettlichen guten Filmen.
Leider hat er diese "Untergrund Propaganda",
und ist deswegen überbewertet.
Mein Tip: Kauft lieber "Avalon" von Mamouro Oshii,
ähnliche Genrerichtung, aber besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Totales Versagen, 7. Juni 2008
Von 
V. Walter "WDV" (Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Ein Versuch Fahrenheit 451 und Orwels 1984 in einem Film zusammenzufassen. Dabei wird auch noch auf einige Alte Filme aus dieser Zeit zurückgegriffen. In diesem Streifen ist nichts eigenständiges, der Produzent hätte das Geld lieber Verschenken sollen. so hätte er wenigstens die Filmwelt vor so einem schwachen Film bewahren können.
Leider giebt es nock keine Kategorie 0 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Uninspiriertheit in Reinform, 4. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Noch nie in meinem Leben habe ich einen Film gesehen, der eine an für sich interessante Grundidee - diese Sache mit dem Emotionsverbot nämlich - in derUmsetzung auf so lächerlich stilisierte Weise zu Grunde zu richten. Man hat sich hier bei einer Vielzahl anderer zukunftsvisionen in filmischer oder anderer Form bedient - wie "Matrix", "1984" oder "Brave New World" - und das auf gnadenlos dilletantisch kopierende Weise. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass die Wahl des Hauptdarstellers fast hier genauso schlecht getroffen wurde wie schon bei "Matrix". Dieser Kerl hat die Ausstrahlung einer Litfasssäule und die Mimik einer Blindschleiche. Fazit: einer der schlechtesten Filme aller Zeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Möchtegern Matrix + Möchtegern Fahrenheit 451 = doppelt schlechter Film, 11. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Equilibrium (DVD)
Dieser Film ist ein unsäglicher Abklatsch des Fahrenheit 451 Klassikers und der ach so coolen Matrix - Hungi-Fungi - ich bin ja so schnell und Knall in meinem lässig schwarzen "Gammaton-Kleriker" Outfit alle über den Haufen Esthetik, bei der man mit dem Zählen der Leichen gar nicht mehr hinterher kommt. Das ganze ist durchsetzt mit Plattitüden, bis dann zum ersehnte Ende hin die lange erwartete große Überraschung kommt, die niemand auch nur ansatzweise für Möglich gehalten hat! Kein Wunder, dass der Film es hier nicht in die Kinos geschafft hat, nachdem er den Amerikanern schon zu dämlich war! Wer einen Film ansehen möchte bei dem sich auch was denken lässt, sollte zu Fahrenheit 451 greifen, oder noch besser zu einem der dort verbrannten Bücher!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Equilibrium
Equilibrium von Christian Bale (DVD - 2005)
EUR 5,83
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen